ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Grundsätzliches

Elisabeth Hennefeld (Öffentlich-rechtlich: Sa, 31.05.2014, 16:31)
Landauf, landab und besonders breit im ORF wird uns allerorts erzählt, dass wir Österreicher für Vermögenssteuern sind. Nur 17 Prozent sollen dagegen sein. Nähere Informationen verrät das Mittagsjournal nicht. Warum auch, ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Mi, 28.05.2014, 16:07)
Jetzt ist es noch klarer, woher im ORF der Wind weht. Denn Erich Fenninger wird Leiter des SPÖ-Feundskreises im ORF-Stiftungsrat. Da im ORF in den letzten Jahren nie etwas gegen den Willen der Partei geschehen ist, sollte man sich den wahren Kommandanten ...
Werner Reichel (Ideologie: Mi, 28.05.2014, 15:09)
Die Gewinner der EU-Wahl haben viele Namen: Rechtspopulisten, Populisten, Rechtsextreme, Euro-Hasser oder Europa-Feinde. Parteien, die die engen und genau festgelegten politisch korrekten Grenzen sprengen, und das geht nur auf der konservative und rechten ...
Claus Reitan (Öffentlich-rechtlich: Di, 27.05.2014, 23:15)
Geahnt haben wir es schon immer, aber jetzt liegt ein weiterer Hinweis für die Sache vor: Die Beziehung ORF und Politik ist in mancherlei Hinsicht ein billiges Schmierentheater, unansehnlich, wer in welcher Rolle auftritt. Der Anlass ist kurz erzählt: ...
Werner Reichel (Personal: Di, 27.05.2014, 10:05)
Die SPÖ hat bei der EU-Wahl enttäuschend abgeschnitten. Das Wahlziel ist klar verfehlt worden. Von Platz eins sind die Sozialdemokraten mit 24 Prozent weit entfernt. Man hätte sich mehr erwartet. Vor allem wegen ORF-„Star" Eugen Freund. ...
Claus Reitan (Monopol: So, 25.05.2014, 10:50)
Eine neue Initiative des ORF zeigt - wenig verwunderlich - wie heikel dessen faktisches Monopol ist: "Mutter Erde" ist laut Eigendefinition eine Umweltinitiative des ORF und der führenden Umwelt- und Naturschutzorganisationen, die sich für Klimaschutz ...
Werner Reichel (Ideologie: Sa, 24.05.2014, 17:24)
Wann immer der ORF über Gewalt und Verbrechen berichtet, sind die Angaben zu den Tätern oder Verdächtigen meist spärlich. Sie beschränken sich in der Regel auf Alter und Geschlecht. Oft ist dann von „Jugendlichen" oder „Jugendbanden" ...
Hans Anonym (Personal: Mi, 21.05.2014, 20:35)
Nach zwei Wochen der öffentlichen Bekanntgabe hat sich Karin Gutierrez-Lobos plötzlich entschlossen, nicht in den ORF-Stiftungsrat zu gehen. Und dort damit auch nicht die Funktion eines Chefs der SPÖ-Freunde wahrzunehmen. Die Öffentlichkeit ...
(Öffentlich-rechtlich: Mi, 21.05.2014, 16:25)
Ich finde es absolut gut, dass es den ORF-Watch gibt. Endlich gibt es Unabhängigkeit, für die ich auch gerne 22 Euro im Vierteljahr zahle. Nur: Ich finde es auch gut, dass es den ORF gibt! Denn nur durch diesen (und unsere Gebühren) wird ...
Werner Reichel (Monopol: Mi, 21.05.2014, 13:23)
Österreich ist ein Land ohne große liberale Tradition. Monarchie, NS-Diktatur, rot-schwarzer Proporz und sozialistische Alleinregierungen haben das Land, seine Menschen und ihr Denken nachhaltig geprägt. Freiheitsdrang, Individualismus, ...
Werner Reichel (Ideologie: Di, 20.05.2014, 15:40)
Es ist mittlerweile ein Ritual. Wenn poltische Gruppierungen rechts der Mitte in Wien demonstrieren oder eine größere Veranstaltung abhalten, treten sofort gewaltbereite Linksextremisten auf den Plan. Sie attackieren Polizisten, randalieren, ...
Werner Reichel (International: So, 18.05.2014, 11:00)
Frank Plasberg: hart, fair, unabhängig, kritisch. So wird der Vorzeige-Journalist von der ARD gerne präsentiert und vermarktet. Eine Gallionsfigur des öffentlich-rechtlichen Fernsehjournalismus in Deutschland. Die Wirklichkeit sieht anders ...
Claus Reitan (Formate: Do, 15.05.2014, 12:44)
Anonym oder nicht? Wie hältst Du es mit den anonymen Wutausbrüchen im Netz? Das ist die Frage nach dem Kern der Netzmentalität, auch in den Foren des ORF. Höchst unterschiedliche Temperamente haben sich in jüngster Zeit via Internet ...
Werner Reichel (Ideologie: Di, 13.05.2014, 16:09)
Gratulation an der ORF. Und das ist ernst gemeint. Mit Conchita Wurst ist dem öffentlich-rechtlichen Sender ein Sieg gelungen, dessen Bedeutung und Tragweite derzeit noch gar nicht wirklich abzuschätzen sind. Es ist vor allem ein Sieg für ...
Franz Witzeling (Personal: Di, 13.05.2014, 03:39)
Welche Nachrichtensprecher kommen besser drüber, wenn man so die unterschiedlichen Nachrichtenformate der TV Stationen durchzappt? Lässt man den ersten Eindruck der unterschiedlichen Moderatorentypen auf sich einwirken, dann gibt es klare Unterschiede. ...
Andreas Unterberger (Personal: Mo, 12.05.2014, 16:55)
Mit großer Wahrscheinlichkeit nicht. Er war ein Sprecher eines Ministers in einer sozialistischen Alleinregierung. Er hat die Identifizierung mit der Partei dann nahtlos im ORF bis zu seiner Pensionierung betrieben. Aber er war wohl eher kein „Agent". ...
Claus Reitan (Öffentlich-rechtlich: So, 11.05.2014, 15:09)
So, jetzt wird das nächste Gremium verkleinert: Nach dem Nationalrat (abgeschmettert) und der Bundesregierung (geschafft) will Bundeskanzler und SPÖ-Chef Werner Faymann den Stiftungsrat des ORF verkleinern. Auf zehn Sitze, weniger als ein Drittel ...
Werner Reichel (Monopol: Fr, 09.05.2014, 13:07)
ORF-Chef Alexander Wrabetz denkt laut über ein neues Radio nach. FM21 soll es heißen und vor allem junge Hörer ansprechen. Auf den ersten Blick scheint die Forderung, zumindest aus ORF-Sicht, logisch und sinnvoll zu sein. Die ORF-Radioprogramme ...
Werner Reichel (Ideologie: Mi, 07.05.2014, 19:19)
Der Stiftungsrat hat Dietmar Hoscher zum neuen Vorsitzenden gewählt. So, wie von der SPÖ vorgegeben. Die mehrheitlich roten und schwarzen Stiftungsräte sowie FPÖ-Mann Norbert Steger haben brav für Hoscher gestimmt. Damit wird ...
Andreas Unterberger (Monopol: Di, 06.05.2014, 23:10)
Es gibt offenbar keine Kühnheit, die sich der ORF nicht erlauben könnte. Jetzt will er sogar noch eine weitere neue Radiosenderkette. Statt dass irgendwer etwa die Diskussion führte, warum der ORF sich "Blue Danube Radio" eingenäht ...