ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Grundsätzliches

Werner Grotte (Ideologie: Sa, 31.01.2015, 00:38)
Merkbar schwer tat sich der ORF bei der Berichterstattung rund um die Krawalle gegen den Akademikerball in der Hofburg. Schon im Vorfeld - etwa in den Radio-Wien-Nachrichten am Nachmittag - wurde das Gewaltpotential der Linken verniedlicht und von Krawallen ...
Werner Grotte (Fakten: Do, 29.01.2015, 22:53)
Seit dem umstrittenen Verbot der Spielautomaten in Wien per Jahresbeginn wird das Thema Glücksspiel und Spielsucht in den Medien wieder heiß diskutiert. Ein höchst interessanter Aspekt kam allerdings bisher viel zu kurz: die Beteiligung ...
Werner Reichel (Personal: Di, 27.01.2015, 16:58)
Die Rundfunkgebührenzahler haben schon bald einen Verein, der ihre Interessen und Rechte vertritt. Zumindest behaupten das jene Leute, die den „Verein der Gebührenzahler und Gebührenzahlerinnen" am 19. Februar gründen wollen. ...
Kurt Ceipek (Personal: Di, 27.01.2015, 00:24)
Früher einmal waren Übertragungen von Skirennen im ORF ein Vergnügen. Man schaltete den Fernseher pünktlich ein, das Rennen wurde gestartet und wenn die chancenreichen Rennläufer ihre Tagesarbeit absolviert hatten, war die Übertragung ...
Elisabeth Hennefeld (Ideologie: Mo, 26.01.2015, 16:05)
Die Wahlen in Griechenland sind geschlagen und der ORF freut sich. Schließlich verspricht das siegreiche „Linksbündnis" Wohlstand für alle und täglich Sonnenschein von 10 bis 17 Uhr. Na endlich! Rein semantisch dürfen wir ...
Werner Reichel (Ideologie: So, 25.01.2015, 20:01)
„Jetzt geht's los!" So wird derzeit groß im ORF geworben. Gemeint ist damit nicht die Berichterstattung über den beginnenden Wien-Wahlkampf, obwohl Bürgermeister Michael Häupl groß im ORF-Werbetrailer zu sehen ist, sondern ...
Werner Reichel (Ideologie: Mi, 21.01.2015, 20:49)
2.000 Empörte protestieren in Wien gegen eine betagte Kaffeehausbesitzerin. Sie hatte es gewagt, zwei knutschende Lesben aus ihrem Lokal zu weisen. Was für ein Skandal! Nach den blutigen Attentaten von Paris haben die Gutmenschen schnell wieder ...
Werner Grotte (Fakten: Di, 20.01.2015, 22:28)
Das heute im Ministerrat beschlossene „Sicherheitspaket" im Wert von bis zu 290 Millionen Euro beschäftigte den ORF sowohl in der ZiB1, im Report und in der ZiB2. Innerhalb von vier Jahren soll der Polizei Verstärkung zugeführt werden ...
Werner Reichel (International: Mo, 19.01.2015, 12:09)
Die PEGIDA war gestern bei Günther Jauch in der ARD einmal mehr Thema. Und entgegen den bisherigen Gewohnheiten war die Diskussionsrunde ausgewogener als üblich besetzt, es wurde nicht gehetzt und nicht unterbrochen, sogar das Saalpublikum klatschte ...
Werner Reichel (Ideologie: So, 18.01.2015, 21:31)
Das Phänomen ist seit rund 40 Jahren bekannt. Bei Geiselnahmen und Entführungen beginnen die Opfer in einigen Fällen mit ihren Geiselnehmern und Peinigern zu sympathisieren und manchmal auch zu kooperieren. Der Begriff geht auf eine Geiselnahme ...
Werner Grotte (Ideologie: Fr, 16.01.2015, 18:08)
Den ganzen Nachmittag wartete man im ORF-Radio auf Berichte zu der seit Tagen massiv beworbenen Demo vor dem Innenstadtcafé Prückel. Im Vorfeld hatte man ja bereits groß hinausposaunt, dass sich in sozialen Medien schon mehr als 8.000 ...
Kurt Ceipek (Formate: Di, 13.01.2015, 00:32)
Dass manche privaten TV-Sender mit Sendungen auf allerniedrigstem Niveau aufwarten, wissen auch Österreicher, die ihren Fernseher schon lange nicht mehr eingeschaltet haben. Am allerübelsten wird dem Durchschnittsfernseher bei Sendungen, in ...
Werner Reichel (Ideologie: Mo, 12.01.2015, 11:27)
Wären Journalisten ein Abbild der österreichischen Gesellschaft, dann hätten SPÖ und Grüne seit vielen Jahren eine satte Zweidrittelmehrheit. Dass die heimischen Journalisten mehrheitlich eine linke Schlagseite haben, kann man ...
Werner Reichel (Personal: Sa, 10.01.2015, 15:02)
Die Verzweiflung und Aufregung, die ZiB-Sprecherin Lou Lorenz-Dittlbacher beim Interview mit ihrem Erzfeind Heinz Christian Strache ausstrahlte, war förmlich zum Greifen. Frau Dittlbacher geht es derzeit so wie den meisten politisch-korrekten Journalisten ...
Andreas Unterberger (Öffentlich-rechtlich: Fr, 09.01.2015, 15:12)
Dass die Arbeiterkammer eine ganze Reihe von ORF-Sendungen schon direkt beeinflussen kann, ist ja seit längerem ebenso bekannt wie widerlich. Der ORF verkauft seine Unabhängigkeit aber auch in alle anderen Richtungen. So hat nun die Industriellenvereinigung ...
Werner Grotte (Ideologie: Mi, 07.01.2015, 22:56)
Alle Jahre wieder: Kaum ist der Akademikerball am 30. Jänner in Sicht, eröffnen Rot-Grün-Linke mit tatkräftiger Unterstützung des ORF die Jagdsaison auf die bösen Rechten. Dass die verbalen Drohungen - trotz der chaotischen ...
Werner Reichel (Ideologie: Mi, 07.01.2015, 19:39)
Jene Politiker und jene Medien, die seit Jahren die Gefahren des Islamismus kleingeredet und relativiert haben, sind entsetzt. Bei den jüngsten Anschlägen durch extremistische Moslems in Frankreich konnten die politisch-korrekten Meinungsmacher ...
Andreas Unterberger (Öffentlich-rechtlich: Mi, 07.01.2015, 14:26)
Der ORF schickt einen neuen Korrespondenten nach Brüssel. Das lässt - man ist ja unverdrossen - wieder einmal Hoffnung aufkeimen: Vielleicht wird sich Peter Fritz, der neue Mann, dort ein wenig mehr um objektive Distanz bemühen als sein ...
Werner Reichel (Ideologie: Di, 06.01.2015, 16:31)
Die PEGIDA-Bewegung macht Politik und Mainstreammedien ratlos. Über viele Jahre und Jahrzehnte schien die Welt in Ordnung und die Bürger in Europa durchwegs zufrieden zu sein. Die Wirtschaft brummte, in den noch nicht so durchmultikulturisierten ...
Werner Reichel (International: Sa, 03.01.2015, 12:16)
Liebe Kinder, jetzt alle gut aufpassen! PEGIDA-Demonstranten sind Verlierertypen, völlig bescheuert oder Nazis. Was sie denken, fordern und wollen ist allessamt Schwachsinn und brandgefährlich. PEGIDA ist pfui gack, deshalb immer schön ...