ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Grundsätzliches

jaguar (Ideologie: Fr, 30.12.2016, 10:20)
... und wieder war Herr Stefan Lehne, vormals EU -Diplomat, geladen und durfte diesmal unter anderem den Terror in Westeuropa bagatellisieren.
Werner Reichel (Ideologie: Di, 27.12.2016, 12:03)
Wenn der Staatsfunk einmal nüchtern, ohne Färbung und ohne die übliche politisch korrekte Meinungsanreicherung berichtet, dann handelt es sich garantiert um einen Skandal im linken (also im eigenen) Milieu. Damit man nicht auch noch den ...
J. Franz (Fakten: Di, 27.12.2016, 10:30)
Angesichts der frechen Gebührenerhöhung habe ich endlich meinen Fernseher abgemeldet und spare mir damit 168,- Euro/Jahr! Der ORF-Empfang ist am Land ohnehin nur mit Digital-Sat-Karte möglich - und die kostet bekanntlich noch einmal regelmäßig ...
Kurt Ceipek (International: Sa, 24.12.2016, 02:46)
Wer sich über ORF-Diskussionen zu heiklen Themen wie den islamischen Terrorismus blau und schwarz ärgert, sollte sich einmal eine Diskussion vergönnen, wie man sie sich als neutraler aber kritischer Beobachter vorstellt und wünscht. ...
astuga (International: Do, 22.12.2016, 18:48)
Wir fürchten uns nicht, hört man jetzt überall in den Medien und in der Politik als Reaktion auf den Anschlag in Berlin. Das ist ja schön für euch, sage ich nur dazu. An Furcht ist aber noch selten jemand gestorben. Vielleicht ...
Werner Reichel (Fakten: Di, 20.12.2016, 09:34)
Blutiger islamistischer Terroranschlag in Berlin. Ich sitze vor dem TV und zappe zwischen ARD, ZDF und ORF herum, auf dem Schoss mein Laptop, dort checke ich die Meldungen auf dem berühmt-berüchtigten „Fake-News"-Kanal, genannt Facebook. ...
Werner Reichel (Öffentlich-rechtlich: Do, 15.12.2016, 22:55)
Eigentlich wollte ORF-Chef Alexander Wrabetz noch viel mehr. Jetzt muss er sich mit einem Gebührenplus von „mageren" 6,5 Prozent begnügen. Der Staatsfunk kassiert ab Mai 2017 pro Haushalt um 12,60 Euro mehr im Jahr. 26 der 30 stimmberechtigten ...
Werner Reichel (Ideologie: Sa, 10.12.2016, 11:23)
Wer kein Sozialist ist, der kann kein guter Mensch sein. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz im heimischen Staatsfunk. Diese Linie zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte ORF-Programm. Besonders augenscheinlich wird diese infantile Weltsicht bei ...
Werner Reichel (Fakten: Fr, 09.12.2016, 15:25)
ORF-Stiftungsrat Franz Küberl unterstützt den Vorschlag von ORF-Chef Alexander Wrabetz, die Rundfunkgebühren kräftig nach oben zu schnalzen. Laut dem ehemaligen Caritas-Direktor soll damit „mehr heimische Qualität" produziert ...
Andreas Unterberger (Öffentlich-rechtlich: Mo, 05.12.2016, 13:01)
Sie haben nicht einmal ein paar Tage gewartet, um solcherart wenigstens die Andeutung eines Keuschheitsgürtels zu produzieren, dass das nicht mit der Präsidentenwahl zusammenhängen würde. Nein, nur wenige Stunden, nachdem der grüne ...