ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Grundsätzliches

Werner Reichel (International: Di, 31.05.2016, 09:16)
Bei den schweren Unwettern in Deutschland am vergangenen Wochenende sind mehrere Menschen ums Leben gekommen, ganze Ortschaften wurden verwüstet. Der bekannte Meteorologe Jörg Kachelmann erhebt nun schwere Vorwürfe gegen die öffentlich-rechtlichen ...
Werner Grotte (Ideologie: So, 29.05.2016, 01:48)
Ein gutes Beispiel für die grassierende Piefkesierung, also der Anpassung unserer heimischen Sprache und Dialekte an eine sterile, deutsche Einheitssprache, lieferte ausgerechnet der ohnehin noch relativ bodenständige Sender Radio Niederösterreich ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Mi, 25.05.2016, 17:39)
Es wird immer absurder, in was für einem Land wir leben: Jetzt hat der ORF allen Ernstes einer Kärntner Volksschulklasse das Singen von "Drei Chinesen mit dem Kontrabass" verboten. Auch wenn solche Details derzeit im Wirbel der Wahl-Aufregungen ...
Werner Grotte (Ideologie: Di, 24.05.2016, 00:39)
Es ist wohl einzigartig in der Geschichte des Journalismus, wie bereits seit Wochen, aber speziell seit dem äußerst knappen Wahlsieg Alexander van der Bellens, linker Medienjubel verkündet wird. Hatten sich schon zuvor jede Menge (Staats-)Künstler, ...
Werner Reichel (Ideologie: Mo, 23.05.2016, 20:35)
Während in den Online-Medien und den sozialen Netzwerken Van der Bellen bereits als neuer Präsident abgefeiert wird, versucht der ORF die Spannung noch künstlich hoch zu halten. Tarek Leitner spricht von einem Kopf an Kopf Rennen mit nach ...
Werner Reichel (Ideologie: So, 22.05.2016, 15:31)
Der ORF hat im Präsidentschaftswahlkampf alle Register gezogen und mehr oder wenig offen Wahlwerbung für Alexander Van der Bellen betrieben. Man hat gar nicht erst groß versucht, die Meldungen, Reportagen, Analysen oder Berichte als objektiv, ...
Werner Reichel (Fakten: Fr, 20.05.2016, 10:25)
Jeder Standpunkt ist hundertmal gesagt, jede Position aus jedem nur erdenklichen Blickwinkel beleuchtet und jeder Anwurf bis zum Erbrechen wiederholt worden. Man hat alles ausgereizt. Übermorgen ist es vorbei. Gott sei Dank. Der gefühlt 30 Wochen ...
Kurt Ceipek (Fakten: Fr, 20.05.2016, 00:48)
Monatelang war die wochentägliche ORF-Sendung „Guten morgen Österreich" vehement beworben worden. Am 29. März 2016 war es endlich so weit und kurz nach sechs Uhr früh saßen immerhin 71.000 Österreicher vor den Bildschirmen. ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Fr, 13.05.2016, 00:52)
Nichts zeigt deutlicher als die jüngste Betriebsratswahl im journalistischen Bereich des ORF-Fernsehens, wo die Mannschaft steht, die tagtäglich im Gebührensender „Information" macht. Nicht dass es da keinen Pluralismus gäbe. ...
Werner Reichel (Ideologie: Mo, 09.05.2016, 15:02)
Ein ORF-Redakteur hat's schwer. Die vom Staatsfunk seit Jahrzehnten medial hofierten und gepushten Sozialisten haben den Rückhalt in der Bevölkerung verloren und stecken in einer tiefen Krise, was auch viel über die schwindende Propaganda-Macht ...
Andreas Unterberger (Monopol: Mi, 04.05.2016, 18:10)
Eine unglaubliche Wendung: Servus-TV sendet weiter. Es hat nur des geschlossenen Widerstands der gesamten Belegschaft gegen die Gründung eines Betriebsrates bedurft und schon sind Gewerkschaft sowie Arbeiterkammer eingeknickt. Und postwendend hat ...
Andreas Unterberger (Monopol: Di, 03.05.2016, 22:39)
Die Einstellung von „Servus TV" ist eine absolute Katastrophe für jeden an Qualitätsfernsehen und unabhängiger Berichterstattung Interessierten. Sie müsste eigentlich Regierung und Gesetzgeber dringend zum Handeln veranlassen. ...
Werner Reichel (Ideologie: So, 01.05.2016, 22:42)
Es ist eine richtungsweisende Entscheidung. Hofer gegen Van das Bellen. Die FPÖ gegen die linke Reichshälfte, die seit Jahrzehnten das Land beherrscht und über die Deutungs- und Meinungshoheit verfügt. Diese Ära könnte nun ...
Andreas Unterberger (Ideologie: So, 01.05.2016, 18:35)
„Niemand zweifelt mehr an einer kommenden blauen Ära. Einige zeigen unverhohlen Angst um ihre Arbeitsplätze, wenn die FPÖ die Nummer 1 werden sollte." So die Bilanz eines ORF-Insiders (der natürlich vollen Anonymitätsschutz ...