ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Online Fr, 03.02.2017, 15:34)
Was ist eine "breite Front"?
Link: http://orf.at/stories/2377938/2377946/

Weiteres Beispiel von ORF-Fake-News: Denn der linke Staatssender meldet: "Breite Front gegen Sobotka-Pläne". Wer der deutschen Sprache mächtig ist (aber nicht die ORF-Manipulationssucht kennt), muss daraus schließen, dass der Innenminister etwas vorgeschlagen hat, was außer ihm fast alle relevanten Kräfte ablehnen.

In Wahrheit aber hat sich schon eine eindeutige parlamentarische Mehrheit für die Sobotka-Vorschläge ausgesprochen, während die negativen Stimmen nur von Rot, Grün und Pink kommen. Was aber eindeutig die Minderheit ist. Ach ja, und natürlich auch von den üblichen linken NGOs. Die aber in der Demokratie zum Glück keine Rolle spielen (nur in den linken Mainstreammedien).

Ob in diesem Land noch irgendjemand so naiv ist, um auf die ständigen Manipulationsversuche des ORF hineinzufallen?

Fr, 10.02.2017, 00:49 | dhmg

Was eine breite Front ist? Na wahrscheinlich der Dittlbacher und seine paar (Kaffee-)Zureicher. Aus Sicht der übrigen ORF-Redakteure kann das schon wie eine breite Front auf sie wirken.
So, 05.02.2017, 15:40 | wernmannfayer

All diese von links gesteuerten Fakenews können nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Regierung am Ende ist. Die Sesselkleber und Klammeraffen sollen endlich den Weg für Neuwahlen freimachen.
Sa, 04.02.2017, 22:02 | Eine breite Front:

Eine bezeichnende Gruppe von ORF Fäkalisten, die sich in der Gruppe erleichtern, deren Ergebnisse dann auf/die/ den Betroffenen zurollt/schwimmt.....
Sa, 04.02.2017, 17:48 | antony

Nur mehr unerträglich dieser ORF;noch dazu so plump u. penetrant mit allen Mitteln wird versucht zu manipulieren,zudem dieser Programm-Mist!
Kurzum:Ekelhaft und traurig!
Schämt euch verdammt nochmal!
Sa, 04.02.2017, 13:45 | Ingrid B.

un d überlegen Sie in Zukunft, was Sie wie schreiben. Und wenn Sie schon meinen, die Alten beschimpfen zu müssen, dann unter dem vollen Namen, wenn Sie sich trauen, aber eher eh nicht.
So, 05.02.2017, 15:53 | antr

Den vollen Namen? So wie Sie? Ingrid B..... Andreas T....
Sa, 04.02.2017, 13:02 | Kein Mensch versteht . . .

. . . warum man am Samstag-Abend vom Stephansplatz in Wien FLIEHEN muss, um nicht von einer Türken/Kurden-Demo-Horde niedergetrampelt zu werden. Das alles ist nur mehr KRANK ! - Dazu schweigt der ORF!
Sa, 04.02.2017, 15:54 | Xund & munter

GIS abmelden und nicht wieder SPÖ und Grüne wählen! NOCH habe ich die Neos im Portfolio, noch...
Sa, 04.02.2017, 09:57 | Geh Bitte!

Wen interessiert denn dieser Randgruppensender noch? Empfehle das switchen zu anderen Sendern, zb gestern Abend:
Sa, 04.02.2017, 10:01 | Geh Bitte!

Zwar die x-te Wiederholung aber ein genialer Film von Stanley Kubrick: 7-6-2-mm Full-Metal-Jacket.......
Sa, 04.02.2017, 09:46 | 1956

So zornig ich über den Lügensender ORF bin, bin ich froh, daß er so plump und penetrant ist, daß schon sehr viele (noch nicht die Mehrheit) erkennen, was da läuft. Der "Tag des Zornes" wird kommen.
Sa, 04.02.2017, 10:02 | Nicht nur der ORF manipuliert

Schade nur, dass die deutschen Gegenstücke, etwa ZDF/ARD und diverse Privatsender, zwar meist weniger durchschaubar agieren, aber grundsätzlich ebenfalls der linxlinken Parallelwelt verhaftet sind.
Sa, 04.02.2017, 08:22 | Gerald

"Breit" wird umgangssprachlich auch verwendet, wenn man besoffen oder bekifft ist. Die Bezeichnung des ORF für diese "breite Front" ist also durchaus treffend gewählt ;-)
Sa, 04.02.2017, 10:52 | Kassiber

********** ganz richtig erkannt :-))
Fr, 03.02.2017, 21:06 | Dr Wilfried Köhlet

So etwas von Manipulation der öffentlichen Meinung habe ich im ORF noch kaum erlebt.
Ich bin heute mit tausenden Menschen 2 Stunden im Stau gestanden.Diese breite Masse
Unterstützt Sonotka.ca 90%
I
Fr, 03.02.2017, 21:05 | Rudolf Schön

Ja, leider wirkt bei immer noch viel zu vielen Menschen die Gehirnwäsche des ORF und der linken Printmedien. Der ORF investiert ja in entsprechende "Fachleute", welche die Gehirnwäsche prof. gestalten
Fr, 03.02.2017, 19:17 | Mankovsky

NGOs spielen keine Rolle? Hm, sehe ich anders, denn vor denen machen sich die Regierungsparteien voll in die Hose, dank großen Einflusses im ORF.
Sa, 04.02.2017, 07:32 | Wyatt

NGOs sollen keine Rolle spielen? (zig Beispiele "lehren" anderes!)
Fr, 03.02.2017, 19:10 | Walfisch

Was Sobotka fordert, sollte eigentlich normal sein. Jede Veranstaltung hat einen anmeldenden Verantwortlichen, der für alle Kosten der Veranstaltung aufzukommen hat (Polizei, Schäden).
Fr, 03.02.2017, 18:14 | antr

Das Problem ist, dass leider noch sehr viele Menschen dem ORF glauben. Vor allem ältere, sehr naive Leute!
Fr, 03.02.2017, 22:07 | Einspruch

Dass das vor allem "ältere, sehr naive Leute" sind, glaub ich weniger. Die haben ja noch Bacher - und dessen (!) ORF - erlebt. Es sind eher manche junge, sehr sehr naive, die den Schmarrn glauben.
Sa, 04.02.2017, 13:43 | Ingrid B.

Das ist eine Pauschalverurteilung der Alten! Das ist unerhört. Gerade wir Älteren haben viel erlebt, viel gesehen und können unterscheiden zwischen Wahrheit und Lüge. Mässigen Sie sich "antr"
So, 05.02.2017, 15:51 | antr

Ingrid B. Mit Ihrem Blutdruck werden Sie nicht alt! Ob Sie das so sehen, oder nicht, ist Ihre Sache! Nicht mehr und nicht weniger!



Kommentar senden