ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Kurt Ceipek (Online Mo, 20.03.2017, 01:32)
„Friedliche Demo“ in Paris
Link: http://www.orf.at/#/stories/2384036/

Über eine „Massendemo gegen Polizeigewalt in Paris“ berichtete – durchaus wohlwollend – ORF.at. Gleich im ersten Absatz wurde auf die Zahl von 7.500 Demonstranten verwiesen und hervorgehoben, es habe sich um eine „friedliche Demonstration“ gehandelt.

Im letzten Absatz der Meldung konnte man dann erfahren, was der ORF unter einer „friedlichen Demonstration“ versteht. Wörtlich war da zu lesen: „Gegen Ende der Demonstration störten nach Polizeiangaben etwa tausend vermummte Jugendliche den friedlichen Verlauf derselben. Sie warfen den Polizeiangaben zufolge Wurfgeschosse und Brandbomben. Die Schaufenster von fünf Banken gingen zu Bruch, zwei Gendarmen wurden leicht verletzt. Die Polizei setzte Tränengas ein.“

Genau so stellt man sich friedliche Demonstrationen vor.

Über den nicht ganz so friedlichen versuchten islamistischen Terroranschlag auf den Flughafen Paris-Orly berichtete ORF.at nicht mehr. Darüber hatte auch die ZiB1 erst gegen Ende der Sendung berichtet. In der Spät-ZiB um 21:50 Uhr und in ZiB Flash um 22:15 Uhr wurde dieses nebensächliche Thema gar nicht mehr gemeldet. Die Berichterstattung wurde bald eingestellt, nachdem klar war, dass es sich um Terror gehandelt haben muss.

Mo, 20.03.2017, 16:21 | Marand Josef

In den Ö3 Morgen Nachrichten haben sie penetrant von einem alkoholisierten oder bekifften Orly-Flughafen Angreifer berichtet. Na, da bin ich ja beruhigt (Schnaps gesoffen, nichts getroffen!).
Di, 21.03.2017, 23:26 | astuga

Wobei das kein Widerspruch ist. Als Shahid (isl. Märtyrer-Version) hat er nur einen Vorgeschmack auf das Paradies genommen, wo er ja all das bekommt. Hat Tradition- siehe Assassinen (=Haschischesser).
Mo, 20.03.2017, 13:42 | Fischer

"nach Polizeiangaben", "Polizeiangaben zufolge".... ich verstehe, der ORF selber glaubt an friedliche Spaziergänger, aber die phöse Polizei verbreitet wieder einmal anderes.....
Mo, 20.03.2017, 12:33 | Fazit

Irgendwie ist es schade, dass eine derart "friedliche" DEMO nicht gegen den ORF stattfindet. Vermutliche Reaktion: Die Welt steht auf gar kan Fall mehr lang.. .© Joh.Nestroy
Mo, 20.03.2017, 11:45 | "orf.at" ist ein einziges Ärgernis!

Den Artikel auf orf.at zu lesen führt leicht zu Koliken, so einseitig, so antifa - linx ist er. Fehlt nur noch ein ausdrückliches Lob für das Demolieren der Banken, dann wäre das Bild stimmig.
Mo, 20.03.2017, 11:27 | Kurt B.

Wegschauen bis es nicht mehr geht. Aber die reale Welt ist absolut wirkmächtig, und wird sich irgendwann einmal auch bis zum Künigelberg auswirken.. nur haben dann ziemlich sicher "die Rechten" Schuld
Mo, 20.03.2017, 11:27 | wolfgang

Gegen das was auf Europa zukommt, war die Demo sogar wirklich sehr friedlich.......
Mo, 20.03.2017, 10:29 | gisabmeldensofort.at

Die "friedliche Demo" mit " Wurfgeschosse und Brandbomben" gegen die Polizei, eine typische ORF Diktion. Diese Anstalt hat eine Art von linken Sekten-Charakter.
Mander s'isch zeit !
Mo, 20.03.2017, 09:39 | boris golan

Bitte keine sorgen,in kürze geht ganz Europa in flammen auf.
Mo, 20.03.2017, 09:41 | boris golan

Und für ORF wird's sicher Friedlich,zum schluss halts ein Vollbrand.
Mo, 20.03.2017, 09:33 | Ingrid B.

Na ja, da muss man schon genau sein! Es hat ja eh friedlich angefangen, dass es dann eskaliert ist, ist eine andere Sache. ORF-Darstellung wie immer.
Mo, 20.03.2017, 12:06 | Hungerleider

Na immerhin hat ORF.at auch über den Schluss der Demo berichtet. Sie hätten ja auch gleich nach dem ersten Absatz aufhören können. Und da war noch alles friedlich.
Mo, 20.03.2017, 08:44 | querkopf

In der Zwischenzeit wird auf ORF.at über den Flughafenterror wieder berichtet.
Mo, 20.03.2017, 05:02 | Freier Mensch

tatatataaata tatatataa tatatataaata !!!Reichspropaganda im altbewährten Stile , mit Fanfarengetöse usw. !!! Dazu die tägl. Hitler-Berieselung :Hitlers Frau,H.s Hund,H.sJugend,H.s linker Schuh etc.....
Mo, 20.03.2017, 01:59 | Gesellschaftsspalter

Wenn es gegen Rechts geht ist für den ORF jede Demo friedlich. Man darf ein paar Brandbomben, verletzte Polizisten und zertrümmerte Fenster doch wirklich nicht überbewerten.



Kommentar senden