ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mo, 18.12.2017, 09:00)
ZIB

Sie agitieren unverdrossen weiter. Weil sich für einen Antiregierungs-Demonstrationszug ganze 500 Linksradikale (nach Polizeiangaben gar nur 300) gesammelt haben, macht der ORF schon um neun Uhr einen Live-Einstieg von der Universität Wien!

Wie ungeheuerlich verzerrend und manipulierend diese "Berichterstattung" ist, wird erst ganz bewusst, wenn man sich vor Augen hält, wie der gleiche ORF über Demonstrationen von nicht genehmen politischen Gruppen berichtet: nämlich in aller Regel gar nicht. Und schon gar nicht durch Vor-Ort-Berichterstattung oder gar Live-Einstiege.

Und wenn man das zwei Stunden vor der Angelobung macht, dann bedeutet das nur eines: eine unentgeltliche Werbedurchsage. Geh bitte, Genossen und Genossinnen, kommt doch noch alle.

In einschlägiger Hetze hat der ORF ja große Tradition: Im Jahr 2000 hat er sogar stundenlang aufgehusst, zur Antiregierungs-Demo zu kommen. Heuer hilft freilich auch der ORF nicht mehr: Heuer ist auch zum Zeitpunkt der Angelobung dann nur noch das übliche Häufchen von ein paar Tausend Linksradikalen gekommen, das ja alle 14 Tage die Stadt unter dem wohlwollenden Zusehen des Wiener Polizeipräsidenten lahmlegt. Heuer haben sogar alle angeblich neun Antiregierungszüge weit weniger Teilnehmer zustandgebracht, als man für einen einzigen Parlamentsabgeordneten brauchen würde.

Trotz heftiger ORF-Hilfe.

Für dessen Wirken die Österreicher weiterhin Zwangsgebühren zahlen müssen ...

Mo, 18.12.2017, 17:19 | O Tannenbaum

ORF? Linke Demos? Äh? Ja?
Ok, und was gibt es Relevantes außer der Angelobung?
Mo, 18.12.2017, 16:31 | volxhilfe

Also, ich war heute nachmittags im Zentrum und im 3. Bezirk sogar mit dem Pkw unterwegs und habe mich über so wenig Verkehr gewundert. Entweder war es zu kalt oder die übliche Gage blieb aus (GPA...).
Mo, 18.12.2017, 14:37 | Austrian

ZiB um 9: Aufmacher Links-Chaoten (NAZIs raus) Bericht 4 Minuten. Bericht über bevorstehende Angelobung 1 Minute und natürlich erst an 2.Stelle. Der dümmste ORF aller Zeiten ist hoff. bald Geschichte!
Mo, 18.12.2017, 18:00 | Gandalf

Wie einst die Deutsche Wochenschau, da wurde auch noch von "Frontbegradigungen" gefaselt als die Russen schon 10km vor Berlin standen!
Mo, 18.12.2017, 13:57 | Werner Legat

Der ORF(Österreichischer Rotfunk) ist ab 2019 Geschichte!
Mo, 18.12.2017, 14:25 | fr

Hoffentlich !! Und seine ehem.Redakteure in Umerziehungsgruppen.Und seine ehem.Mitarbeiter als SchneeschauflerInnen und StraßenkehrerInnen tätig.Und ALLES, was an ihn erinnert, soll Asche sein.Amen...
Mo, 18.12.2017, 14:54 | golan boris

Bis 2019 soll ich noch warten,machen Sie witze? Geht das nicht schneller?
Mo, 18.12.2017, 17:51 | Ja leider,

in der ersten Jahreshälfte sind 4 Landtagswahlen, in der zweiten unser EU -Vorsitz. Erst 2019 wird aufgeräumt. Geht nicht anders.
Mo, 18.12.2017, 17:56 | Gandalf

@Fr Nö - wegen ein paar Vollpfosten zünde ich nicht meinen Fernseher an!
Mo, 18.12.2017, 18:16 | fr

@gandalf : ohje, richtig, ich vergass ganz !! Danke f.d.Hinweis
Mo, 18.12.2017, 13:22 | Gandalf

Wenn sie doch aber so gerne mit festem ruhigem schritt marschieren tun
Mo, 18.12.2017, 14:37 | Wie es ihnen....

..ihr Onkel Hans,der mit der Armprothese und den lustigen Liedern,und die Tante Mizzi,die mit der Aufseherin-von-Bergen-Belsen-Gedächtnisfrisur u.der lauten Stimme,dereinst gelernt ham,immer am 1.Mai.
Mo, 18.12.2017, 12:48 | Mankovsky

Aha, das linke Gesindel an der Arbeit. Und die ORFler ,,tun nur ihre Pflicht", um ein historisches Zitat zu bemühen.....
Mo, 18.12.2017, 12:24 | kritischer Bürger

Der ORF sollte "AM SCHAUPLATZ" Interviews mit den (teilw. vermummten) Ochlokraten versuchen und dabei deren Einkommensquellen / Tagesfreizeit, sowie (nicht) existente Visionen hinterfragen
Mo, 18.12.2017, 12:34 | Visionen

...oh doch, Visionen haben sie, immer wenn sie eingeraucht sind.....also eigentlich ständig....:-)
Mo, 18.12.2017, 17:18 | Kleine Berichtigung

Sie haben beim Begriff Ochlokraten vier Buchstaben vergessen!
Mo, 18.12.2017, 12:22 | Die wahren Demokraten

sind heute an ihren Arbeitplätzen und halten den Staat am laufen, die arbeitsscheuen, nichtsleistenden Demokratiefeinde machen Demo !!!
Mo, 18.12.2017, 12:32 | golan boris

Genauso is es.Mahlzeit.
Mo, 18.12.2017, 12:13 | Demonstrierende Schüler ???

Was für ein demokratischer Dreck ist das denn??RotGrüne verführen Schüler an einem Schultag zum Fernbleiben von der Schule??Die sie GRATIS besuchen,im Roten Wien noch dazu alles ersetzt kriegen??DRECK
Mo, 18.12.2017, 12:00 | fr

Wer,wie der ORF, mit traurigen Kinderaugen u.leblosen Kinderkörpern manipuliert, der hat eigentlich jedes Recht auf Berichterstattung verloren. Es lebe ÖVPFPÖ, die Regierung u.ein baldiges ORF-Ende !!



Kommentar senden