ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Sendungskritik Melden

Bitte um ein Stichwort, warum diese Kritik als rechtswidrig oder ehrenbeleidigend (gegenüber konkreten Personen) offline genommen werden soll. Dass eine Meinung unerwünscht oder unsympathisch ist, ist kein ausreichender Grund dafür.

Beitrag melden


Tatort

ORF2Andere, So, 19.03.2017, 21:09

Zwei junge Beamte der Cyber-Crime-Abteilung erklären dem Herrn Kommissar den Unterschied zwischen Internet und Darknet. Letzteres würde auch von „Dissidenten und politisch Verfolgten in China, Russland, der Türkei oder Polen (sic!)...“ verwendet.

Polen, dieses konservative EU-Mitglied da im Osten mit dieser Regierung, die sicher auch irgendwie radikal ist. Und ganz schnell ist das seichte Gedankenmuster gestrickt: konservativ >> erzkonservativ >> rechts >> rechtspopulistisch >> faschistisch >> Verfolgung von politischen Gegnern.

Eine dermaßen subtile Polemik gegen einen EU-Mitgliedsstaat in einer öffentlich-rechtlich finanzierten TV-Produktion hören zu müssen, ist doch skandalös. Gibt es bei ARD/ZDF/ORF eigentlich noch irgend jemanden, der für derartige Entgleisungen die Verantwortung übernimmt?