ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Grotte (International: Fr, 11.07.2014, 23:01)
„Deutschlands Beste“ getürkt

Nach dem ADAC hat nun auch der ZDF seinen Ranglisten-Skandal: Die Anfang Juli ausgestrahlte Show „Deutschlands Beste“ wurde seitens der Redaktion gezielt manipuliert. So stieg etwa bei den „besten Männern“ SPD-Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier von Platz zehn auf sechs, Schauspieler Michael „Bully“ Herbig von Platz 42 auf 36, Fußball-Legende Franz Beckenbauer gar von Rang 31 auf neun. Umgekehrt drückte man RTL-Sprecher Peter Kloeppel von Platz 27 auf 39, CDU-Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble von sechs auf elf.

Bei den „besten Frauen“ hob die Redaktion Nordrhein-Westfalens SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft von Platz fünf auf vier und Schlagersängerin Helene Fischer von zehn auf fünf; umgekehrt stufte man CDU-Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen von vier auf sechs. Zumindest bei den Politikern ist eine klare Linie erkennbar, wenngleich es noch keine offizielle Stellungnahme zu den Motiven gibt.

Seitens des Senders in Mainz teilte man bereits am Dienstag mit, dass die Redaktion „methodisch unsauber“ vorgegangen sei. Allerdings war man zunächst davon ausgegangen, dies hätte sich auf eine Vermischung der für die Show vorher durchgeführten Online-Abstimmung sowie einer Forsa-Studie bezogen. Schließlich teilte Programmdirektor Norbert Himmler am Freitag dazu mit, dass die Forsa-Umfrage gezielt verändert worden sei, was einen „groben Verstoß gegen die Programmrichtlinien des ZDF“ darstelle. Laut Himmler seien die Manipulationen ohne Wissen der Betroffenen passiert. „Arbeitsrechtliche Konsequenzen“ für die verantwortlichen Redakteure würden bereits „geprüft“.

Do, 24.07.2014, 17:21 | Wolfgang

In D werden solche Manipulationen aufgedeckt, diskutiert und mit Konsequenzen bedacht. In Ö würde so etwas leider nicht einmal mehr aufregen - leider...
Di, 15.07.2014, 13:37 | Tom Win

Das eigentlich Schlimme ist nicht das "Türken" der Liste um ein paar Feinheiten, sondern daß die genannten Personen da überhaupt aufscheinen (Schäuble, Steinmaier, Kraft, etc.).
Di, 15.07.2014, 12:59 | Tagebuchleser

In einer ZDF-Fernsehrat-Sondersitzung sollen personelle Konsequenzen diskutiert werden, die Luft für Show-Chef Oliver Fuchs dünner.
http://www.focus.de
Sa, 12.07.2014, 07:46 | Karli Kraus

Das muss in den deutschen Genen liegen?
:-)
der ADAC lässt grüssen!?



Kommentar senden