ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Formate - Seltsamkeiten, Irrwege, Defizite

Markus Mair (Formate: Do, 26.04.2018, 09:59)
Immer spannendere Diskussionen auf privaten TV- oder Internet-Kanälen sind eine Anregung, ein paar grundsätzliche Gedanken zum ORF und seinen Diskussionsformaten anzustellen. Nach der Diskussion am Mittwoch auf www.krone.at im Brennpunkt fällt ...
Werner Reichel (Formate: Mo, 16.04.2018, 19:42)
Sonntag nach 20.00 Uhr. Ich möchte einen entspannten und unterhaltsamen Fernsehabend verbringen. Ich probier's mit dem ORF. Der Hauptabend ist an diesem Sonntag - zumindest laut Programmzeitschrift - frei von Politik, sprich von linker Propaganda. ...
Frühwirth (Formate: Sa, 07.04.2018, 19:42)
Über den (mutmasslichen) Terroranschlag in Münster wird alles aktuell Bekannte in den Privatsendern berichtet. Ganz ohne Auslandskorrespondenten. Auch der ORF berichtet in der ZIB1. Dann wird zum Korrespondenten nach Berlin geschaltet - live. ...
Niklas G. Salm (Formate: Mi, 28.03.2018, 23:46)
Ein neuer Tiefpunkt in der an Tiefpunkten reichen ORF-Performance der letzten Monate! Das fing schon bei der Begrüßung an - Moderator Hans Bürger konnte fast keinen der anwesenden Gäste mit seinem richtigen Namen ansprechen. Es war ...
Niklas G. Salm (Formate: Do, 15.02.2018, 21:08)
Was sich am Mittwoch bei Pro & Contra auf Puls4 tat, war hochinteressant. Es ging um die geplanten Verschärfungen beim Thema Asyl und die Chef-Oma gegen Rechts glänzte dabei immer wieder durch völlige Realitätsverweigerung - aber das ...
Werner Reichel (Formate: Mo, 29.01.2018, 15:13)
Wenn ein heimischer Künstler und aufrechter Kämpfer für die Sozialdemokratie ein Buch auf den Markt wirft, dann braucht sich sein Verlag um das Marketing keine großen Sorgen mehr zu machen. Dann berichtet das größte Medium ...
Werner Reichel (Formate: Mo, 29.01.2018, 08:25)
Tag für Tag kämpft Ö1 mit Gebührengeldern gegen Kapitalismus, Neoliberalsims und Rechtspopulisten. Wann immer man den Sender einschaltet, erklärt irgendein Autor, Experte, Wissenschaftler, Künstler oder Moderator, wie schön ...
Kurt Ceipek (Formate: Mi, 17.01.2018, 18:44)
Von Zeit zu Zeit versucht sich Ö1 im Enthüllungsjournalismus. Für einen Sender, dessen Journalredaktionen sich üblicherweise weitgehend darauf beschränken, bürgerlichen Poltikern bei jeder Gelegenheit ans Bein zu pinkeln, ...
Manuela Hahofer (Formate: Mi, 20.12.2017, 22:31)
Peter Launsky-Thieffenthal, der neue Regierungssprecher im Interview mit Armin Wolf und einen Tag später mit Wolfgang Fellner. Wolf fragte bissig, barsch, mit scharfem Tonfall und verbissener Miene. Peter Launsky-Thieffenthal blieb auch bei der eisigen ...
Werner Reichel (Formate: Di, 23.05.2017, 06:43)
Nicht im ersten ZiB-Beitrag um 06.00 und nicht auf orf.at wird erwähnt, dass die Popsängerin und Schauspielerin Ariana Grande ein großer Kinder- und Teenie-Star ist. Sprich, Islamisten (wer sonst) haben ganz gezielt einen Anschlag auf ...
Georg Frundsberg (Formate: Fr, 05.05.2017, 21:06)
Man kann es gar nicht oft genug erwähnen: Wer eine wirklich gute Diskussion sehen möchte, eine Diskussion mit ausgewogen ausgesuchten Teilnehmern mit neutralem Moderator und ebenso neutralen Einspielern, dem sei "Talk im Hangar 7" wärmstens ...
Kurt Ceipek (Formate: Mi, 22.03.2017, 01:30)
Zucker ist giftig. Das ist die Botschaft, die der ORF derzeit in Permanenz seiner zwangsgebührenzahlenden Kundschaft einhämmert. Mit aller Vehemenz hat der ORF den Zucker zum gefährlichsten Mörder der Österreicher erkoren und ...
Alexandra Bader (Formate: Sa, 11.03.2017, 09:22)
Am 8.März, dem Internationalen Frauentag, wollte der ORF ein Zeichen setzen u. a.mit einem Weltjournal zum Thema "Mächtige Frauen und männliche Untergriffe" http://tv.orf.at/program/orf2/20170308/799356001/story . Präsentiert wurde ...
Kurt Ceipek (Formate: Mo, 06.03.2017, 20:00)
Sonntagabend ist für viele Krimi-Zeit. Das wurde in den letzten Monaten und Jahren dank krampfhaft politisch korrekter Drehbücher der einst erfolgreichen Serie „Tatort" für viele Zuseher zur Qual. Wenn man schon am Beginn des Krimis ...
Anonym (Formate: Do, 09.02.2017, 22:57)
Ein Vergleich, was das Abendprogramm von Servus TV von dem des ORF unterscheidet: Die "Zeit im Bild" wird von dramatisierender Musik eingeleitet . Darauf die teils ebenso dramatisierende wie schnelle Ausdrucksweise der Moderatoren. Empörungsmimik, ...
Manuela Hahofer (Formate: Fr, 13.01.2017, 23:11)
Vom ORF kennt man folgende Diskussions-Einladungspolitik: 3-4 zu 1. Also mindestens 70 Prozent der Gäste sollten schon die (linke) Regierungslinie verfolgen. Zusätzlich passen die Moderatoren ganz genau auf, um in "brenzligen" Situationen sofort ...
Kurt Ceipek (Formate: Fr, 06.01.2017, 13:03)
In den sozialen Medien kocht die Wut nach den - von vielen erwarteten - Sexattacken zu Silvester in Innsbruck, Salzburg, Graz und Wien über. Selbst in den Leserkommentaren in der Tageszeitung „Der Standard" wird heftig diskutiert. Dort war ...
Werner Reichel (Formate: Di, 27.09.2016, 08:40)
Wäre Wolfgang Fellner im Musikbusiness, er würde jetzt vermutlich groß in die Produktion von CDs einsteigen. 2006, als der Niedergang der Zeitungsbranche bereits absehbar war, startet er mit „Österreich". Die Kaufzeitung mutiert ...
Ein AHS-Lehrer (Formate: So, 28.08.2016, 12:46)
Heute, Sonntag 28. August um 23 Uhr wird in ORF 2 „endlich" die Spira'sche „Alltagsgeschichte" mit dem Titel „Am Stammtisch - Ein Heimatfilm" gesendet, in der die Journalistin die stammtischmäßige Aufbarbeitung der NS-Vergangenheit ...
Andreas Unterberger (Formate: So, 03.07.2016, 21:52)
„Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker". Im Rekordschnellsprechtempo heruntergelispelt quält dieser Satz alltäglich mehrfach alle jene, die noch fernsehen. Dabei ist dieser ...

ähnliche Beiträge:

Reden wir über den Song Contest

Personalkosten einsparen!

Erste Klage gegen simpliTV erfolgreich

Objektivität contra Subjektivität

Der ORF - technisch am Ende

Doppelte Standards in der Berichterstattung

Hangar-7: Im Griff des Terrors: Wie hilflos sind wir?

Kaum pausiert der Linksfunk, kommen die Zuseher

Programmtipp: Der ORF packt wieder die Nazi-Keule aus

Sittsame Mode religiöser Frauen