ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Grundsätzliches

Niklas G. Salm (Ideologie: Mi, 30.01.2019, 22:19)
Ein Tag mit Ö1 ist wie ein Tag - ja wie eigentlich? Wie ein Tag in der Folterkammer? Wie ein Tag im Steinbruch? Wie ein Tag in der Hölle? Nun, irgendjemand hat einmal geschrieben, die Hölle ist die Abwesenheit von Vernunft. Na dann ist ...
njr (Öffentlich-rechtlich: So, 27.01.2019, 19:18)
Dass viele ORF-Journalisten sich nicht einmal mehr den kleinsten Anschein eines unabhängigen öffentlich-rechtlichen Mäntelchen geben möchten, konnten die leidgeprüften Zwangsgebührenzahler schon unzählige Male erleben. ...
Werner Reichel (Ideologie: So, 27.01.2019, 12:21)
Karoline Edtstadler ist auf Ö1 im „Journal zu Gast". Bevor die Staatssekretärin interviewt wird, läuft ein Beitrag über jene Obskurantin aus der steirischen Provinz, die für schlappe 14 Jahre in Gefängnis wandert. Wegen ...
Markus Mair (Ideologie: Fr, 25.01.2019, 16:13)
Zu viele ORF-"Journalisten" müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, dass die Berichterstattung mitunter zu unkritisch gerät, wenn eine Theorie ins eigene Weltbild passt und zu kritisch und einseitig, wenn eine politische Partei und deren Ansichten ...
Werner Reichel (Personal: Di, 22.01.2019, 17:56)
Ihn hassen sie besonders. Herbert Kickl ist der Lieblingsfeind der linken Opposition, zu der auch der ORF zählt. Warum ausgerechnet der Innenminister der Oberbösewicht der türkis-blauen Regierung ist, ist leicht erklärt. Kickl ist ...
Frühwirth (Ideologie: So, 20.01.2019, 14:59)
Wie es halt so passt, fügt ORF-Online bei Politikern die Parteizugehörigkeit in Klammern dazu, oder auch nicht. Zum Beispiel hier: "In der Diskussion über Flüchtlingsunterkünfte in Niederösterreich hat Volksanwalt Günther ...
Werner Reichel (Ideologie: Fr, 18.01.2019, 12:43)
Wenn der linken Opposition der Schmäh ausgeht - was aktuell recht häufig der Fall ist -, wenn Sebastian Kurz oder Herbert Kickl einen Vorschlag machen, der bei der Bevölkerung gut ankommt, wenn die Regierung linke Altlasten hervorholt und ...
Niklas G. Salm (Ideologie: Do, 17.01.2019, 19:16)
In seinem Bestreben, die wahren Gründe für die Welle von Gewalt (vor allem gegen Frauen) zu vertuschen, wird der ORF immer verbissener. Es soll nur ja keine Verbindung zur Masseneinwanderung der letzten Jahre aus dem Allah-Raum, dem Orient und ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Do, 17.01.2019, 14:19)
Gleich in beiden ZIB-Sendungen des Mittwochs wie auch auf Online hat die linksradikale Feministinnenfront des ORF zu einer Generaloffensive angesetzt, um die alle Österreicher aufregende Häufung der Kriminalfälle in einer unverschämten ...
njr (Öffentlich-rechtlich: Do, 17.01.2019, 12:30)
Die Redaktion der Zeit im Bild hat es derzeit auch nicht eben einfach. Da wird in erschreckender Brutalität und Häufigkeit gemordet im Land, wobei es sich bei der Mehrzahl der Täter um Schutzsuchende, respektive Asylwerber, Asylberechtigte, ...
Niklas G. Salm (Ideologie: Do, 17.01.2019, 07:33)
Vier Frauenmorde gab es in Österreich schon in diesem, noch sehr jungen Jahr. Davon wurden nachweislich drei von Nicht-Bio-Österreichern und mindestens zwei mit Allah-Hintergrund begangen. Dazu hat etwa ein Kosovare in Vöcklabruck versucht, ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Di, 15.01.2019, 10:05)
Es wird zunehmend unerträglich: Erstens die fast schon täglichen Frauenmorde, speziell in der Migranten- und Drogenszene, und schon wieder auf einem Bahnhof. Zweitens aber auch die Schlechtberichterstattung auf allen ORF-Kanälen. Während ...
Werner Reichel (Öffentlich-rechtlich: Di, 15.01.2019, 08:55)
Am Wiener Hauptbahnhof wird in der Nacht auf heute eine 25-jährige Frau erstochen. Es ist bereits die vierte ermordete Frau in Wien und NÖ innerhalb von acht Tagen. Im Ö1-Morgenjournal erfahre davon nichts. Dort arbeitet man stupide seine ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Mo, 14.01.2019, 20:54)
Die ZIB berichtet weiterhin nur knappest über den grauslichen Würge-Mord von Wiener Neustadt. Erkennbar widerwillig und wieder nur mit zwei knappen Sätzen. Immerhin wird nicht mehr verschwiegen, dass es sich beim geständigen Täter ...
Werner Reichel (Ideologie: Mo, 14.01.2019, 19:31)
Gewählt wird 2020. Der Wahlkampf hat aber längst begonnen. Mit aller Härte. Beim Kampf um Wien geht es für die türkisblaue Regierung um viel, für die SPÖ um alles. Eine blau-türkise Stadtregierung wäre für ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Mo, 14.01.2019, 12:26)
Auf ihren Twitter- und Facebook-Konten sind die ORF-Leute hemmungslos wie eh und je als linke Propagandisten unterwegs. Die leitende ZIB-Redakteurin Brigitte Handlos steigert dieses Verhalten jetzt noch drastisch: Sie macht sich auf ihrem Facebook-Konto ...
njr (Monopol: So, 13.01.2019, 14:39)
Wie man uneinsichtig und stur, besserwisserisch und hinterhältig agieren kann, beweist die wiederholte Gratis-Werbung, die der öffentlich-rechtliche Zwangsgebührenfunk ORF einem „Buch" des sattsam bekannten ORF-Komikers und Hans-Dampf ...
Frühwirth (Fakten: Do, 10.01.2019, 20:49)
ORF-Online berichtet, dass Slowenien 5 Menschen, die in Malta an Land gehen durften, aufnehmen werde. * In der Überschrift sind diese Menschen FLÜCHTLINGE. * In der zweiten Textzeile sind sie MIGRANTEN. * In der dritten schon wieder FLÜCHTLINGE. ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Mi, 09.01.2019, 00:21)
Selten konnte man klarer, aber auch erschütternder den gewaltigen Unterschied zwischen Journalismus und der ideologischen ORF-Des- und Nichtinformation sehen, als beim neuesten Messerstecher-Mord in Niederösterreich. Das Gebührenmedium ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Di, 08.01.2019, 02:05)
In Bremen hat es Montagnachmittag einen brutalen und schweren Mordversuch auf einen AfD-Abgeordneten gegeben. Drei vermummte Gutmenschen haben ihn mit einem Kantholz niedergeschlagen. Das erfährt man auf fast allen deutschen Medien. Die Bilder des ...