ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Grundsätzliches

Andreas Unterberger (Ideologie: Fr, 30.09.2022, 22:33)
Die sogenannten Informationsmedien vom Fernsehen bis zu den Zeitungen sind selbst schuld an ihrem ständigen Abstieg - aber auch an dem der Demokratie. Der aktuellste Beweis dafür ist ihr peinliches Desinteresse an der eindeutigen Willensäußerung ...
Kurt Ceipek (Fakten: Di, 27.09.2022, 00:32)
Eine krachende Ohrfeige für den ORF war das am Montag zu Ende gegangene Volksbegehren „GIS Gebühr abschaffen". Obwohl der ORF das Begehren mehr oder minder totgeschwiegen hatte und auch die meisten maßgeblichen Printmedien im Vorfeld ...
Kurt Ceipek (Öffentlich-rechtlich: So, 25.09.2022, 00:56)
Bei den Österreichischen Medientagen kommen alljährlich die Großen und die Vordenker der heimischen Medienwirtschaft zusammen, um die aktuelle Lage in der vom ORF dominierten Medienwelt zu analysieren. Dort werden Wünsche und Pläne ...
Andreas Unterberger (Fakten: Mi, 21.09.2022, 22:35)
Vom ORF werden sie maximal als Kurzmeldung abgetan. Auch der Parlamentarismus hat nie etwas getan, um die direktdemokratische Konkurrenz durch Volksbegehren aufkommen oder gar bekannt werden zu lassen. Ebenso wenig hat irgendjemand Geld in die Werbung ...
Kurt Ceipek (Fakten: Mo, 19.09.2022, 21:03)
Bis zum 26. September 2022 kann man in Österreich das Volksbegehren zur Abschaffung der GIS Gebühr unterschreiben. Der Bundesverfassungsgesetzgeber möge die GIS Gebühr abschaffen, fordern die Initiatoren des Volksbegehrens. Begründet ...
Kurt Ceipek (Fakten: Di, 13.09.2022, 16:48)
Öffentlich-rechtliche Medienriesen verlieren europaweit an Vertrauen jener Menschen, die dafür Zwangsgebühren zahlen müssen. Besonders heftig dürfte dieser Vertrauensverlust in Österreich sein. „Sinkende Vertrauenswerte: ...
Kurt Ceipek (Ideologie: Fr, 09.09.2022, 22:02)
Wahlkämpfe setzen den ORF und vor allem den ultralinken Hörfunksender Ö1 in eine offenbar vernunftbetäubende Erregung. In Tirol wird demnächst gewählt. Im Mittagsjournal interviewte der üblicherweise sehr scharf fragende ...
Andreas Unterberger (Öffentlich-rechtlich: Di, 06.09.2022, 13:55)
Mit aller Verachtung hetzte der ORF, sogar in der ZiB, am vergangenen Wochenende gegen die große Airpower-Luftshow. Was für eine Energieverschwendung, wenn Hunderttausende quer durch Österreich anreisen, um ein paar Flugzeug-Kunststücke ...
Andreas Unterberger (Ideologie: Sa, 03.09.2022, 23:42)
Die Strommärkte seien "verrückt", klagen die Rathausgewaltigen. Ein linker ZiB-Redakteur deutet gar eine dubiose "neoliberale" Weltverschwörung an. Zum Glück haben aber Journalisten dieser Intelligenz und Politiker quer durch alle ...
Kurt Ceipek (Fakten: Fr, 02.09.2022, 01:04)
Der ORF berichtet ausführlich über den Skandal um die Wien Energie (es gilt die Unschuldsvermutung). Aber man wird als neutraler Beobachter das Gefühl nicht los: Gerne tun Redakteure des Links-Funks das nicht. Wenn es irgendwie möglich ...
Dr. G. wie Gebührenzahler (Monopol: Sa, 27.08.2022, 14:00)
Ich zahle monatlich meine üppige ORF-GIS-Gebühr. Um die ORF-Sender digital über Satelliten empfangen zu können, brauche ich extra noch eine „ORF-Karte", für die mir der ORF eine Fünf-Jahres-Nutzungsgebühr von EUR ...
Kurt Ceipek (International: Di, 23.08.2022, 12:54)
So lange wie möglich haben der deutsche Medienkoloss ARD und alle anderen zwangsgebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten in Europa versucht, den Skandal um die frühere ARD-Chefin Patricia Schlesinger unter den Teppich ...
Kurt Ceipek (Öffentlich-rechtlich: Do, 11.08.2022, 14:07)
Seit der Befreiung der Franzosen von der Rundfunkgebühr brauen sich über den öffentlich-rechtlichen Sendern Europas dunkle Gewitterwolken samt Blitz und Donner zusammen. Zuletzt sorgte ein Skandal im öffentlich-rechtlichen Rundfunk ...
Kurt Ceipek (International: Mi, 03.08.2022, 12:30)
Frankreichs Politiker haben offenbar weniger Angst vor ihren öffentlich-rechtlichen Medienriesen als jene in Österreich. Jetzt hat nach der Nationalversammlung von „la Grande Nation" auch der Senat mit deutlicher Mehrheit für die ...
Kurt Ceipek (Öffentlich-rechtlich: Mo, 01.08.2022, 01:36)
Es war ein aufschlussreiches Interview, das der Kurier (31. Juli 2022, Seite 33) mit ORF-Generaldirektor Roland Weißmann führte. Und die Antworten des ORF-Führers machten deutlich, dass der ORF-Boss noch nicht durchschaut hat, was man ...
Kurt Ceipek (Ideologie: Fr, 29.07.2022, 23:52)
Es muss ein furchtbarer Tag für die umstrittene Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gewesen sein. Ein Schwarzer Freitag wie aus dem Bilderbuch. Am Vormittag machte ein aufsehenerregendes Kurier-Interview die Runde, in dem der Präsident ...
Kurt Ceipek (Fakten: Do, 28.07.2022, 23:54)
„Die ORF-Radios bleiben unangefochten Marktführer in Österreich. Das geht aus den neuen Radiotestdaten hervor. Mehr als 4,6 Millionen Menschen hören täglich einen der ORF-Sender. Publikumsliebling ist auch dieses mal wieder Hitradio ...
Kurt Ceipek (Fakten: Do, 28.07.2022, 00:36)
Spitzenmanager im ORF haben viel zu denken, weitreichende Entscheidungen zu treffen, zu überlegen, wie man den in den letzten Jahren auf etwa ein Drittel geschrumpften Marktanteil mit großartigen Programmverbesserungen wieder in die Höhe ...
Kurt Ceipek (Öffentlich-rechtlich: Mo, 25.07.2022, 00:43)
Dass der ORF von den anderen heimischen Medien und auch von den meisten Politikern eher geschont und gehätschelt als attackiert wird ist seltsam. Die Kronenzeitung von Sonntag, den 24. Juli 2022 (Seiten 76 und 77) war da eine seltene Ausnahme und ...
Andreas Unterberger (Öffentlich-rechtlich: Mi, 20.07.2022, 18:52)
Neuerlich hat sich der österreichische Verfassungsgerichtshof als (neben der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft WKStA) stärkste Machtbasis der Linken erwiesen. Er hat dekretiert, dass künftig auch alle Internet-Benutzer die ...