ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Grundsätzliches

Kurt Ceipek (Personal: Di, 30.04.2019, 14:09)
Folgendes Schreiben hat der an neuen gesellschaftlichen Entwicklungen interessierte ORF-Gebührenzahler Werner M. kürzlich an den ORF gerichtet: S. g. Damen, Herren, Lesben, Schwule, Transgender etc. Einer Zeitungsmeldung ist zu entnehmen, dass ...
Frühwirth (Fakten: Mo, 29.04.2019, 13:20)
Armin Wolf erklärt in Oe24, wie er das Vilimsky-Interview vorbereitet hatte: Vor der Sendung sei dann die Idee mit dem RFJ-Sujet gekommen. „Die - mit dem ZiB2-Sendungsverantwortlichen abgesprochene - Idee war nun folgende: Ich würde Harald ...
Andreas Unterberger (Formate: Sa, 27.04.2019, 08:03)
Man kann wirklich nur noch lachen über den ORF in seinem Todeskampf: Er reformiert sich fast schon im Wochentakt, macht das jedesmal mit großem Trommelwirbel und wird geistig doch immer älter. Und es fällt ihnen halt gar nichts mehr ...
Werner Reichel (Formate: Fr, 26.04.2019, 09:23)
Es ist - wie nicht anders zu erwarten war - ein Bauchfleck geworden. ORF1 wird nach langanhaltender Kritik umgebaut. Weniger eingekaufte Serien, mehr Österreich. Den Anfang macht das Magazin1, das seit 8. April werktäglich nach 18.00 Uhr läuft. ...
Theo Faulhaber (Öffentlich-rechtlich: Do, 25.04.2019, 15:05)
Irgendwann einmal denkt sich der geduldigste Gebührenzahler: Quo usque tandem? - Wie lange noch? In der ZIB 1 vom 24.April gab es wieder einmal mehrere Falschmeldungen: * Der Bundespräsident habe "die Regierung" zur sensibleren Wortwahl gemahnt ...
Simone Griesmayr (Ideologie: Do, 25.04.2019, 13:27)
Abschaffung der Mindestsicherung, Identitäre bedrohen Österreich, FPÖ-Politiker verbreiten braune Ideologie, Frauenmorde sind ein Männerproblem, Migranten sind Flüchtlinge, wir brauchen Asylwerber wegen des Fachkräftemangels ...
Werner Reichel (Ideologie: Mi, 24.04.2019, 20:43)
Alle gegen die FPÖ. Das ist die Devise im laufenden EU-Wahlkampf. Es geht nicht um einen Wettbewerb der Ideen, nicht darum, welche Partei oder welcher Spitzenkandidat welche Positionen vertritt, man beschränkt sich auf Dirty Campaigning gegen ...
Niklas G. Salm (Ideologie: Mi, 24.04.2019, 20:00)
Mit nur klitzekleiner Verzögerung beschäftigen sich jetzt doch auch die Rotkanalisten mit dem Allah-Terror zu Ostern in Sri Lanka. In der Ö1-Religionssendung "Alte Götter hinter neuen Altären" gibt es etwa einen Beitrag zu dem ...
njr (Öffentlich-rechtlich: Mi, 24.04.2019, 12:39)
Harald Vilimsky, der in der ZIB 2-Sendung am Dienstag eigentlich sein Europaprogramm einer interessierten Öffentlichkeit vorstellen wollte, wurde von Moderator Armin Wolf, einem „ausgezeichneten" Mitglied der „Redaktion des Jahres", nachhaltig ...
Kurt Ceipek (Fakten: Di, 23.04.2019, 15:23)
Die Roten und Grünen von Wien haben ihren Bericht aus der Untersuchungskommission über das Skandalkrankenhaus Nord präsentiert. Da blieb auch dem Mittagsjournal nichts anderes übrig, als einen Zwei-Minuten-Bericht ins Programm zu rücken. ...
Niklas G. Salm (Ideologie: So, 21.04.2019, 20:24)
In Sri Lanka wurden über 200 Menschen zu Ostern in Kirchen und Hotels niedergemetzelt und 450 weitere verletzt. Und wie geht man im ORF damit um? Zunächst einmal versucht man den Ball flach zu halten und rätselt wie üblich über ...
Werner Reichel (Personal: Fr, 19.04.2019, 21:42)
Haben Sie davon im ORF etwas gehört, gesehen oder gelesen? Seit Tagen randalieren Muslime in der dänischen Hauptstadt, versetzen ganze Stadtteile in Angst und Schrecken. Der dänische Islamkritiker Rasmus Paludan hatte bei einer seiner Aktionen ...
Werner Reichel (Ideologie: Fr, 19.04.2019, 00:16)
Alarmstufe blau: Presse- und Meinungsfreiheit haben sich in Österreich massiv verschlechtert. Innerhalb eines Jahres. Österreichs Journalisten träumen bereits von Jamaika. Dort ist die Situation wesentlich besser als im braunen Österreich, ...
Andreas Unterberger (Öffentlich-rechtlich: Mi, 17.04.2019, 14:39)
Wer will noch was? Wer braucht noch was? Der oberste Gebührenfunker Wrabetz zieht wie der Weihnachtsmann mit der dicken Geldtasche durch die Lande, um einen Landeshauptmann nach dem anderen zu beglücken. Jetzt war gerade die Niederösterreicherin ...
Niklas G. Salm (Ideologie: Mo, 15.04.2019, 22:17)
Seit die GrünInnen nicht mehr im Parlament vertreten sind, haben es die Genossen vom Rotfunk besonders schwer. Denn im Herzen ist der durchschnittliche ORFler den GrünInnen sogar noch näher als der SPÖ. Und die GrünInnen haben ...
Werner Reichel (Personal: So, 14.04.2019, 20:29)
Eine kranke Branche feiert sich selbst. Lineares Fernsehen ist ein Auslaufmodell, aber das scheint an diesem Abend niemanden zu stören. Auf, vor und hinter der Bühne sonnt man sich im verblassenden Glanz des einstigen Leitmediums. Mittelwelle ...
Werner Reichel (Öffentlich-rechtlich: Fr, 12.04.2019, 10:55)
Wer ORF-Nachrichten sieht, ist umfassend informiert und weiß, was in der großen, weiten Welt los ist. Die gesamte Themenvielfalt der ORF-TV-Nachrichten auf einem Bild:
njr (Monopol: Mi, 10.04.2019, 09:30)
Seit geraumer Zeit intensiviert der ORF seine Inseraten-Kampagnen in den heimischen Printmedien. Tageszeitungen, Wochenzeitungen und Magazine, Boulevard wie „Qualitätszeitungen" stehen Seite an Seite unter dem offenbar nicht versiegendem Füllhorn, ...
Kurt Ceipek (Ideologie: Di, 09.04.2019, 19:14)
Wenn man weit genug links der Mitte steht, ist die Welt ganz einfach zu erklären - zumindest wenn man das Erklären dem ORF und der vom Gebührenfunk vertretenen Oppositionspartei SPÖ überlässt. Zumindest gilt das für ...
Martina Schaller (Ideologie: Di, 09.04.2019, 14:02)
Ich gehöre zur "Generation Farbfernsehen". Wir hatten FS1 und FS2 und auch schon ein fixes Kinderprogramm. Da erschien er mir das erste Mal, der zwangsgebühren-finanzierte Bildungsauftrag, in leuchtend bunten Farben. Ein schönes Gefühl ...