ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


orf-watch.at lebt von Spenden (nicht von Zwangsgebühren). Darum dürfen wir Sie wieder herzlich ersuchen! Nur so kann die einzige unabhängige Stimme in diesem Land zur kritischen Beobachtung des Gebührenmonopolisten weiterleben, auf die der ORF keinerlei Einfluss hat. Bitte um Überweisung auf IBAN AT56 2011 1824 5003 3300. Sie können die Plattform auch durch Kauf des Newsletters unterstützen: Dann bekommen Sie jeden neuen Beitrag automatisch als Mail zugesandt. Das geht ganz einfach: durch Registrierung, Bestätigung des Ihnen dann in einem Mail zugehenden Links (wegen des Datenschutzgesetzes notwendig) und Einzahlung von mindestens 19 Euro für ein Jahr auf das Konto:  IBAN AT29 2011 1824 5003 3301. 


Beitrag Verfassen

Jetzt Gratis

Ihre Beiträge werden unter diesem Namen veröffentlicht.

Ihre Adresse wird nicht veröffentlicht; wir müssen deren Richtigkeit aber vor Veröffentlichung überprüfen.

weiter


Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

zurückKritik veröffentlichen

Ihre Beiträge werden unter diesem Namen veröffentlicht.

Ihre Adresse wird nicht veröffentlicht; wir müssen deren Richtigkeit aber vor Veröffentlichung überprüfen.

weiter

Bitte wählen Sie eine der folgenden Kategorien:









Bitte wählen Sie maximal zwei Nebenkategorien:









Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


zurückBeitrag veröffentlichen

 
 
 
 
Werner Reichel (Fakten: So, 16.06.2019, 08:53)
Wie und welche Nachrichten bzw. Medien die Österreicher nutzen, hat das Reuters Institut der Universität Oxford im Rahmen einer internationalen Studie erhoben. Die Umfrage mit einem Sample von über 2000 Österreichern bietet einige ...
Andreas Unterberger (Online: Fr, 14.06.2019, 22:55)
"Frauenstreik in der Schweiz: Hunderttausende fordern Gleichberechtigung" prangt ganz oben auf der orf.at-Startseite. Klickt man das an - sind es jedoch plötzlich nur noch "Zehntausende", die in der Schweiz eine angeblich nicht vorhandene Gleichberechtigung ...
Andreas Unterberger (ORF 2: Fr, 14.06.2019, 19:30)
Diesmal sorgt der Linkstrend des ORF vor allem in der internationalen Berichterstattung für Zorn (wenn man einmal davon absieht, dass die Kandidatur der Grünen für den Nationalrat neuerlich breite und freundlichste Berichterstatung findet. ...
Hans Kreimel (Ö1: Fr, 14.06.2019, 13:00)
Würde ich den angeblichen Kultursender Ö1 ernst nehmen, müsste ich mich jeden Tag drei- bis fünfmal auf ORF-Watch melden. Das tu ich mir nicht an. Wo kriegen die etwa ihre scheuklappentragenden Diskussionspartner für "punkteins" ...
Kurt Ceipek (Ö1: Fr, 14.06.2019, 12:00)
Der Wahlkampf für die Nationalratswahl am 29. September soll ja angeblich erst irgendwann ein paar Tage vor der Wahl beginnen, aber die mittlerweile schon berüchtigte (und nicht mehr nur umstrittene) Ö1-Journalredaktion hat vorsichtshalber ...
Niklas G. Salm (Online: Do, 13.06.2019, 19:33)
Mit großer Genugtuung berichtet ORF-Online, dass die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) Ermittlungen wegen Untreue gegen Ex-Vizekanzler HC Strache und seinen Intimus Johann Gudenus aufgenommen hat. Natürlich wegen dem Ibiza-Video. ...
Niklas G. Salm (Online: So, 09.06.2019, 17:13)
Seit der Sprengung der bei Linken so verhassten türkis-blauen Koalition durch Bundeskanzler Kurz als (völlig übertriebene) Reaktion auf die Causa Ibiza eilt der neuerdings grün umlackierte Rotfunk von Erfolg zu Erfolg. Nicht nur, dass ...
Andreas Unterberger (ORF 2: Sa, 08.06.2019, 19:30)
Auch am Wochenende die tägliche linke Propagandasendung mit vielen eindeutig falschen Informationen: Zuerst behauptet ein ORF-Mann allen Ernstes, "Fluchtursache" eines Teils der in die USA strömenden Migranten wäre der "Klimawandel". Jetzt ...
Andreas Unterberger (Online: Fr, 07.06.2019, 13:56)
In großer Breite und Begeisterung berichtet der ORF über einen neuen Direktor für das Wiener Volkstheater. Nur die allerwichtigste Frage wird typischerweise nicht einmal angedeutet: die nach dem Geld des Steuerzahlers, das in immer größerem ...
Werner Reichel (Ideologie: Fr, 07.06.2019, 11:11)
„Die kleine Elsa kriecht hinterm Sofa hervor, hebt die Spielzeugpistole und schießt auf ihren Opa. Sie trägt seine alte Wehrmachtsuniform, er, als Russe verkleidet, geht getroffen zu Boden. ‚Du hast es dem Bolschewiken ordentlich ...
Andreas Unterberger (Ö1: Do, 06.06.2019, 08:00)
Wie man verlogen manipuliert, ohne irgendetwas Unrichtiges zu sagen, zeigte diesmal besonders deutlich der Beitrag über das dänische Wahlergebnis. Darin wurde zwar richtig berichtet, dass die dortigen Sozialdemokraten als erste durchs Ziel gekommen ...
Kurt Ceipek (Ideologie: Do, 06.06.2019, 00:11)
So wie der Polenkönig Jan III Sobiesky im Jahr 1683 vor Wien auftauchte um die belagernden Türken zu verjagen, so ist auch im Jahr 2019 Rettung in Sicht. Diesmal nicht für Wien und dessen Bevölkerung, sondern für den ORF und dessen ...
Kurt Ceipek (Ideologie: Mi, 05.06.2019, 01:05)
Es gibt zwar noch nicht einmal einen Wahltermin, aber der ORF wirft sich schon mit voller Vehemenz als Wahlkampflokomotive in die bevorstehende Schlammschlacht. Vorerst einmal fast ausschließlich für die Grünen. Dabei sind die bekanntlich ...
Andreas Unterberger (Fakten: Di, 04.06.2019, 23:17)
Geradezu ekstatischer Jubel ist aus allen Kanälen des ORF gedrungen: Erstmals gibt es mit der provisorischen Regierung eine solche mit gleich vielen Frauen und Männern als Minister. Wissen sie es nicht, weil ja im ORF linke Haltung jeden Hauch ...
Werner Reichel (Ö1: Di, 04.06.2019, 08:00)
Sie schaffen es nicht. Es überkommt sie jedes Mal. Wie kleine Kinder an der Supermarktkassa. Sobald sie die bunt verpackten Schokoriegel sehen, die dort verkaufsfördernd platziert sind, müssen sie einen haben und fangen an zu quengeln. ...
Andreas Unterberger (Ö1: Mo, 03.06.2019, 07:00)
Gewiss, es ist nicht gerade einfach, am Montag um 7 Uhr früh Gesprächspartner in ein Radio-Studio zu bekommen. Gewiss, der ORF ist nicht verantwortlich für Aussagen eines Interviewten. Aber es ist jedenfalls schon nach den Gesetzen der ...
Werner Reichel (Öffentlich-rechtlich: So, 02.06.2019, 09:23)
Die verhasste türkisblaue Koalition ist Geschichte. In der neuen Expertenregierung sitzen fast ausschließlich rote und schwarze Spitzenbeamte. Die ORF-Reform ist kein Thema mehr. Die FPÖ schwer beschädigt. Nach den Wahlen im September ...
Andreas Unterberger (Online: Sa, 01.06.2019, 14:07)
Sie manipulieren widerlicher denn je. Und sie beherrschen überdies auch nicht die deutsche Sprache. Das merkt man an diesem Titel besonders deutlich: "Mögliche Verzweiflungstat im Flüchtlingsheim". Denn es war erstens keine "mögliche" ...
Kurt Ceipek (ORF1: Sa, 01.06.2019, 12:00)
Das stets umfangreiche Interview „Im Journal zu Gast" zählt üblicherweise zu den aggressivsten und bösartigsten Sendungen in Ö1. Da werden Fallen gestellt, da wird hinterhältig gefragt und der „Gast" oft heftig attackiert. ...
Ossi Spengler (Online: Do, 30.05.2019, 18:06)
Der Leser von orf.at erfährt, daß der verhaftete Attentäter von Lyon - der Bombenanschlag hat 13 Verwundete gefordert - ein Geständnis abgelegt habe. Die Hintergründe erhellen sich erst durch das parallele Studium anderer Quellen. ...