ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Beitrag Verfassen

Jetzt Gratis

Ihre Beiträge werden unter diesem Namen veröffentlicht.

Ihre Adresse wird nicht veröffentlicht; wir müssen deren Richtigkeit aber vor Veröffentlichung überprüfen.

weiter


Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

zurückKritik veröffentlichen

Ihre Beiträge werden unter diesem Namen veröffentlicht.

Ihre Adresse wird nicht veröffentlicht; wir müssen deren Richtigkeit aber vor Veröffentlichung überprüfen.

weiter

Bitte wählen Sie eine der folgenden Kategorien:









Bitte wählen Sie maximal zwei Nebenkategorien:









Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


zurückBeitrag veröffentlichen

 
 
Andreas Unterberger (Online: Mo, 15.10.2018, 11:03)
"In der Trutzburg der Wahlverlierer": Wenn ein Bericht über die bayrischen Wahlen so überschrieben wird, dann müsste eigentlich völlig klar sein, dass dort auch und vor allem der größte Verlierer dieser Wahlen behandelt ...
Frühwirth (ORF2: So, 14.10.2018, 19:30)
Durchaus "UMSTRITTENE" neue Heilige? Zu Beginn der ZIB1 wurde der Bericht über die Heiligsprechung im Vatikan mit der Formulierung angekündigt, dass manche der neuen Heiligen "zuletzt durchaus UMSTRITTEN waren". Vergeblich wartete man aber dann ...
Werner Reichel (Ideologie: So, 14.10.2018, 11:41)
31,47 Prozent haben 2017 ihr Kreuz bei der ÖVP, 25,97 bei der FPÖ gemacht. Für die Grünen haben bekanntlich so wenige gestimmt, dass sie aus dem Nationalrat geflogen sind. Dieses eindeutige Wahlergebnis war auch für den ORF ein ...
Elmar Forster (Online: Sa, 13.10.2018, 20:50)
"Eine 30-Jährige ist Samstagfrüh in Linz von einem Unbekannten sexuell belästigt worden. Der Mann ließ mehrmals seine Hose herunter und nahm auch sexuelle Handlungen an sich selbst in Richtung der Frau vor. Der Mann hat weiße ...
Kurt Ceipek (ORF2: Sa, 13.10.2018, 19:30)
Der Wegscheider zerpflückte um 19:25 Uhr in Servus TV wieder einmal auf köstliche und treffende Art den „Oppositions-RundFunk" ORF und dessen linke Einseitigkeit in der Berichterstattung über die Regierungsarbeit. Danach schaltet ...
Andreas Unterberger (ORF2: Sa, 13.10.2018, 19:30)
Die linke Moralintrunkenheit und Propagandahetzes des ORF hat in dieser Sendung einen neuen, bisher nie für möglich gehaltenen Promillespiegel erreicht: Mehr als halbes Dutzend Mal tönt der Slogan "Gegen Rechts" in wechselnden Zusammenhängen ...
Elmar Forster (Online: Sa, 13.10.2018, 19:27)
Bis ins letzte Detail wurde der Text gestreckt: „Möglicherweise handle es sich sogar um 242.000 Demonstrierende. Der Zählung habe man die Quadratmeterzahl der Strecke zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule zugrunde gelegt und ...
Andreas Unterberger (Online: Sa, 13.10.2018, 18:06)
Unverändert herrscht im ORF die Tendenz, bei allen Delikten von Migranten und Asywerbern die Herkunft möglichst hinunterzuspielen. So auch bei der Meldung: "Vbg.: 18-Jähriger attackierte Fahrgäste mit Messer in Zug". Erst, wer das ...
Frühwirth (Fakten: Fr, 12.10.2018, 10:29)
ORF1 blieb am Donnerstag zu jeder Zeit, mit jeder Sendung weit UNTER den Zahlen der Unterschreiber des Anti-GIS-Volksbegehrens! ORF1-'Highlight' war das stark beworbene „Babylon Berlin" zur Hauptsendezeit 20.15 Uhr mit bescheidenen 233.000 Zusehern ...
Andreas Unterberger (ORF2: Mi, 10.10.2018, 22:00)
Wieder eine ZIB2, wie wenn sie direkt aus einem roten oder grünen Parteibüro bestellt worden wäre. Zuerst ein Bericht über einen Besuch von Bildungsminister Faßmann in einer Neuen Mittelschule. Aber dann wird "natürlich" ...
Der Besserwisser (ORF2: Di, 09.10.2018, 22:00)
Die Fassungslosigkeit steht Armin Wolf ins Gesicht geschrieben, als er in der ZiB 2 den Bericht über das Urteil gegen Sigrid Maurer anmoderieren muss. Mit jeder Silbe sträubt er sich dagegen, das Urteil eines österreichischen Gerichts anzuerkennen, ...
Frühwirth (ORF2: Di, 09.10.2018, 17:30)
Moderatorin in 'Daheim in Österreich' blamiert sich als Werbedame für ein Weingut: Welchen Wein man zu Steinpilzen trinken sollte, fragte die Moderatorin die Köchin. Einen Veltliner, war die Antwort. Also auch einen Traminer, ein lieblichen, ...
njr (Öffentlich-rechtlich: Di, 09.10.2018, 13:38)
„Auch wenn in Summe rund 5% der rund 6,5 Mio. Österreicher, die die ORF-Angebote nutzen", dieses unterzeichnet hatten, werde man den `Dialog fortsetzen`, gerade mit den Unterstützern.", ließ Generaldirektor Wrabetz schon lange vor ...
Andreas Unterberger (ORF2: Mo, 08.10.2018, 22:25)
Wie wenn der ORF auch noch nachträglich die Notwendigkeit des Volksbegehrens zur Abschaffung der ORF-Zwangsgebühren bestätigen wollte: So unfähig und einseitig führte er eine Diskussion von fünf Parteiexponenten über ...
Frühwirth (Fakten: Mo, 08.10.2018, 21:58)
ORF-Generaldirektor Wrabetz bemerkt, dass (nur) rund 5 Prozent der 6,5 Millionen ORF-Nutzer das Volksbegehren unterschrieben haben und signalisiert (trotzdem) Dialogbereitschaft. Hingegen findet Wrabetz die tatsächlichen Seherzahlen seiner ORF-Programm ...
Andreas Unterberger (Fakten: Mo, 08.10.2018, 16:08)
Wenn die von den Initiatioren gemeldete Zahl stimmen sollte, dann wäre das eine absoute Sensation: 311.000 Unterschriften unter ein Volksbegehren, das von allen österreichischen Medien totgeschwiegen worden, die sich alle vor dem ORF zu Tode ...
Der Besserwisser (Online: Mo, 08.10.2018, 14:54)
Dramatisch sinkende Quoten auf der einen Seite, tiefgreifende Verunsicherung angesichts der spärlichen Angriffsflächen der Mitte-Rechts-Regierung auf der anderen Seite: Die Unruhe, die den ORF erfasst hat, zeigt sich nicht nur in einer alles ...
Werner Reichel (Ö1: Sa, 06.10.2018, 12:00)
Wenn im ORF-Fernsehen oder -Radio ein SPÖ-Politiker befragt wird, dann gleicht das seit einigen Monaten einer Selbsthilfegruppe, einer öffentlichen Therapiesitzung. Die beiden gefrusteten Gesprächspartner beraten über Konzepte, Strategien ...
Frühwirth (Fakten: Sa, 06.10.2018, 08:51)
Am Küniglberg bewegt sich was und auch die ORF Chefs scheinen zu bemerken, dass sich die Tagesquoten von ORF-TV allmählich der Nichtwahrnehmungsgrenze nähern: https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/medien/994213_ORF-lagert-seine-Tagesschiene-aus-Protest-in-der-Redaktion.html ...
Joachim Pfeifer (Online: Sa, 06.10.2018, 00:29)
Auf orf.at gibt es eine ausgiebige und völlig unkritische Buchbesprechung des Werks "Warum es kein islamisches Mittelalter gab: Das Erbe der Antike und der Orient" eines gewissen Thomas Bauer, eines Islamwissenschafters und Arabisten. Zitat daraus: ...