ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Öffentlich-rechtlich: Mo, 05.12.2016, 13:01)
Nach nicht einmal 24 Stunden: ORF-Gebührenerhöhung

Sie haben nicht einmal ein paar Tage gewartet, um solcherart wenigstens die Andeutung eines Keuschheitsgürtels zu produzieren, dass das nicht mit der Präsidentenwahl zusammenhängen würde. Nein, nur wenige Stunden, nachdem der grüne Kandidat gewählt worden ist, präsentiert ORF-General Wrabetz seine Forderung nach einer fast achtprozentigen Gebührenerhöhung.

Es ist ganz eindeutig: Der ORF hat im Wahlkampf ausgiebig seine Schuldigkeit getan. Jetzt fordert er den Lohn. Und die linke Mehrheit im ORF-Stiftungsrat wie auch in den sogenannten Aufsichtsgremien wird mit Sicherheit das Begehr durchwinken.

Aus diesem Timing aber auch aus der Tatsache, dass der ORF nicht einmal eine Begründung dafür zu liefern versucht, warum er nicht schon früher die Gebührenerhöhung verlangt hat, sollten die Österreicher ihre Schlüsse ziehen. Jetzt sollten sie sich auch auf anderen Gebieten auf etliches gefasst machen. Denn die Machthaber haben keinerlei Genierer mehr: Die Macht ist unser. Und aus.

Do, 08.12.2016, 15:12 | harti007

mir war sofort klar, dass es zu einer Gebührenerhöhung kommen wird, alleine die seit kurzem Selbstbeweihräucherung mit der Werbung "DER ORF WIE WIR" in der ja die ganzen Mitarbeiter mitmachen musste
Di, 06.12.2016, 19:38 | Anton Eibl

Aber Schifferle! Eben genau deshalb, der ORF macht(e) nichts, absolut nichts,was dem VdB
schaden hätte können und wenn's auch nur diese "Kleinigkeit" gewesen ist-wäre!
Di, 06.12.2016, 16:10 | Manuela Hahofer

ORF Gebühren, SPÖ Programm verschoben, keine Obergrenze - sie hatten wirklich nicht den Anstand wenigstens den Schein zu wahren.
VdB Wähler werden sich noch wundern
Die Österreicher werden mir fremd
Di, 06.12.2016, 19:47 | AICO

Welcher "Österreicher" hat die Möglichkeit.... wenn er beantragt... eine estnische Staatsbürgerschaft zu erhalten??? Nur VdB!!!! "Unser" Präsident!!!
Di, 06.12.2016, 15:15 | astuga

Ich fand ja amüsant, mit welcher Selbstverständlichkeit der ORF für den "unabhängigen" Kandidaten aus dem grünen Wahlkampfquartier berichtet hat.
Di, 06.12.2016, 15:10 | wernmannfayer

Nix anderes war zu erwarten, aber da die Mehrheit in unserem Land anscheinend keinen Machtwechsel für notwendig erachtet werden wir halt weiter von den Elitären "ausgsackelt".
Di, 06.12.2016, 13:36 | Bitte ein wenig nachdenken

2) Die Gebührenerhöhung wurde bereits Ende 2015 angekündigt. Grund für den Termin: lt. ORF-Gesetz muss zumindest alle 5 Jahre kalkuliert werden wieviel Geld gebraucht wird, letzte Erhöhung 2011.
Di, 06.12.2016, 15:50 | antony

Ja genau,da bin ich ganz bei ihnen! "Bitte ein wenig nachdenken"
0,8% Pensionsanpassung weit unter der Inflationsrate;aber ach ja, der Almosen-Hunderter kommt ja auch noch?! ORF-(10,5%) nun 7,5%
Di, 06.12.2016, 16:52 | schifferl

Bitte ein wenig nachdenken
Auch die Bundespräsidentenwahl läuft seit 2015.....mit allem drum und dran..
Di, 06.12.2016, 13:34 | Bitte ein wenig nachdenken

1) Der ORF-Stiftungsrat hat 35 Mitgliedern, von denen je 13 ÖVP/SPÖ sind und je eine Person FPÖ, Grüne, NEOS, TS. Die restlichen Mitglieder gelten als unabhängig. Keine Mehrheit für Links.
Di, 06.12.2016, 17:13 | Freier Mensch

Wieso keine Mehrheit ???? Ich zähle 15 : 2 für Links + 8 Unabh.!! Die Repräsentanz der Parteien im Stiftungsrat entspricht KEINESWEGS den tatsächlichen Kräften im Volk -und das ist der nächste Terror.
Di, 06.12.2016, 17:16 | Freier Mensch

Die 8 Unabh. entsprechen 50% der Gesamtzahl, was die BP-Wahl ja bestätigt hat. Die Liste der "Unabhängigen" in Österreich ist identisch mit der Liste der Subventionsempfänger !!! Also STOP mit Lügen !
Di, 06.12.2016, 10:39 | Bo

Jeder kriegt das was er verdient, selber schuld.
Di, 06.12.2016, 09:50 | Ralph Renner Bloder

Steuern und Gebühren bis 11.000 € steuerfrei, vom Finanzamt berücksichtigt. Landesabgaben und Radiogebühren verpflichtet für alle und pro Haushalt. ORF nurmehr wer ORF will, aber mit Digitalkarte.
Mo, 05.12.2016, 23:43 | dhmg

Ohne den Ami-Serienmüll und teure Eigenproduktionen wäre wahrscheinlich genug Geld da für einen ausgeglichenen Haushalt. Es ist wie beim Staat, kein Einnahmen- sondern ein Ausgabenproblem gibt es.
Mo, 05.12.2016, 21:36 | Horst

Sag seit ihr von allen guten Geistern verlassen? Glaubt ihr echt der VdB hat nix besseres/wichtigeres zu tun als einen Tag nach der Wahl die GIS Gebühren zu erhöhen? "Hahaha ich bin der Böse VdB...
Mo, 05.12.2016, 21:39 | Horst

... und erhöh euch jetzt die GIS, hihihi." Bitte versucht wenigstens eine Sekunde nachzudenken, bevor ihr alle herum meckert. Sowas von dämlich... echt.
btw.: Es ist nicht Aufgabe des Präsidenten
Mo, 05.12.2016, 22:17 | Uwe

Lesen bildet...versuch es einmal. Steht nirgends das VDB das war, Nur das die Elite gewartet hat bis nach den Wahlen um ihm nicht zu schaden. Nicht mal 24h später es verkündet, weil es jetzt egal ist.
Mo, 05.12.2016, 22:21 | Heidi

Nein VdB wird die Gebühren nicht erhöhen aber jetzt können sie das tun ohne dass sich jemand dagegen stellt
Vielleicht wäre denken mal angebracht bevor man hirnlos schreibt
Mo, 05.12.2016, 22:55 | Wolfgang

Wer die wichtigsten Medien kontrolliert hat die Kontrolle über die Wähler! Und einen Tag nachdem man diese Macht eindrucksvoll ausgespielt hat erhöht man die Rundfunkgebühren! Eh klar!
Mo, 05.12.2016, 22:58 | Harald

@Horst.... vorm schreiben bitte lesen! Nicht der VDB macht die Erhöhung sondern der ORF.
Di, 06.12.2016, 05:01 | Jürgen Frisch

Sooo frech war nicht mal unser "seeliger Adolf" !
Di, 06.12.2016, 06:15 | Freier Mensch

@Horst :Sie haben VÖLLIG recht,VdB wars nicht !!Der muss jetzt mit Hund u.Lederhose im Kaunertal od.in der Hofburg - man weiss es nicht !Der muss in 6 Jahren wieder gewählt werden, DER wars nicht !!!
Di, 06.12.2016, 09:27 | Herwig Mankovsky

Hooooorsti, aufwachen!
Oder bist bloß ein sekundärer Analphabet?
Di, 06.12.2016, 16:00 | antony

Ach du mein Gott, wie weise! 1 Tag nach d. Wahlen Verkündigung d. ORF Gebührenerhöhung;(eigentlich Steuer); keine "Obergrenze" bei der Aufnahme v. sog."Flüchtlingen".
Zufall? Aber Neiiiiiiiin!
Mo, 05.12.2016, 21:14 | isabella

Die Kosten von ORF interessieren mich "0". Ich zahle viel zu viel für nix. Also nein, ich habe nicht vor noch mehr zu zahlen. Außerdem sind das nicht meine Kosten sobdern die von Van det Bellen
Mo, 05.12.2016, 19:04 | Eines Tages wird auch den ORFdas Schicksal ereilen.

Wir können nur hoffen dass DAS bald ist. Das Volk war scheinbar zu feig - oder auch zu blöd - um dies zu ändern. Ich finde es nur ungerecht, wenn die "Unschuldigen" die Rechnung bezahlen.
Di, 06.12.2016, 11:11 | Hoffnung

Jetzt kann uns nur noch das Rauchen retten....
Mo, 05.12.2016, 18:16 | Ing. Gottlieb Hagauers Nichte

5.Dez.2016: Krampus hilf uns geg. Freundeskreise! Nun schlagen bundesweit die ORF-Abzocker vom Küniglberg zu. Die "Rotfunk-Geier" kreisen schon wochenlange unverschämt über den Einwohnern des Landes.
Mo, 05.12.2016, 16:21 | Herwig Mankovsky

Diese GIS-Erhöhung wird ja auch auf Centbeträge pro Tag heruntergerechnet. Klingt billig.
Mein Vorschlag: Nanocent pro Sekunde wären als noch harmloser vermittelbar.
Mo, 05.12.2016, 15:49 | Markus

Ja ja so is wer die falschen wählt soll zahlen ,wir hatten unsere Chance auf eine bessere Zukunft ! I bin Österreicher aber sowas von arrogant u eingebildet die Österreicher sind das is kaum zu glaube
Mo, 05.12.2016, 15:38 | PN

Was ist jetzt mit all den Trotteln,die erklärt haben, auf den ORF hört eh keine Sau mehr?Es war der ORF, der für den pseudounabhängigen VdB die nötigen paar Prozent für den Sieg heruasgekitzelt hat!
Mo, 05.12.2016, 22:13 | HP

Es war nicht der ORF der die Wähler für VdB aquiriert hat , sondern die an Dummheit kaum überbietbaren Facebookstatements von Hofers Schoßhund HC Strache.
Mo, 05.12.2016, 15:32 | The_real_truth

Ich bin ehrlich gesagt über VdBs Sieg überrascht. Aber gut, je mehr schandtaten vollübt werden, fest eher kommt die FPÖ bis Wahl 2017 über 40%
Mo, 05.12.2016, 16:27 | RRK

Ich war nur überrascht dass Hofer in ganz Wien in jedem Bezirk knappe 1,8 - 2,1 % verloren hat und auch in den Bundesländern genauso.......
Mo, 05.12.2016, 18:18 | Ing. Gottlieb Hagauers Nichte

zumindest über 1/3 tel der Mandate und das reicht um Verfassungsgesetze zu blockieren. Ein ESM würde daran scheitern.
Mo, 05.12.2016, 13:56 | 1956

53% der Österreicher wollen genau diese Bagage an der Macht. Da die meisten von denen auch vom (Steuer)Geld der Arbeitenden lebt und viele daher gebührenbefreit sind, zockt der ORF ab.
Di, 06.12.2016, 00:08 | Einspruch, Euer Ehren!

Das glaub ich nicht mit den 53%. Es gibt genug frustrierte ÖVP-Wähler, die (blöd genug) diesmal diesen, äh, Kettenraucher gewählt haben. Die wollen die rote Bagage durchaus NICHT an der Macht.
Mo, 05.12.2016, 13:18 | frustrierter Bürger

Judas fordert seinen Lohn ... - danach kommen später noch die Anderen ( Strabag, Raiffeisen, WKO, AK, NGOs, SPÖVP, Grüne, Neos, etc.) - TU INFELIX AUSTRIA ...
Mo, 05.12.2016, 16:12 | Freier Mensch

..Kirchen , Künstler, Gewerkschaften , Frauenverbände , Gendervereinigungen, Türkische Gemeinden und Vereine ....... !!! Die Liste ist unendlich lang !! Wir ( FPÖ ) haben den Kampf verloren !!!!!!:-(
Mo, 05.12.2016, 18:08 | So blöd können die Österreicher nicht sein!

@Freier Mensch: Nein. Die meisten Leute lassen sich einmal übertölpeln, aber nicht immer und immer wieder.
Allerdings: die Chutzpe des ORF ist schon beachtlich. 8% . . 30 Silberlinge wären passender!
Mo, 05.12.2016, 18:19 | Ing. Gottlieb Hagauers Nichte

bei Raiffeisen vermute ich nicht nur Lohn sondern demnächst auch Rettung.
Di, 06.12.2016, 16:10 | antony

@ Ing. Gottlieb
Da bin ich voll und ganz ihrer Meinung!



Kommentar senden