ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Sendungskritik Melden

Bitte um ein Stichwort, warum diese Kritik als rechtswidrig oder ehrenbeleidigend (gegenüber konkreten Personen) offline genommen werden soll. Dass eine Meinung unerwünscht oder unsympathisch ist, ist kein ausreichender Grund dafür.

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Beitrag melden


Ö1 Mittagsjournal

oe1Andere, Sa, 09.12.2017, 16:40

Ausnahmsweise möchte ich zwei Beiträge des Journals positiv bewerten:

- Der 4:30 Minuten lange Bericht von Karim El-Gawhary zu den Sufis. Die sind eine Richtung im sunnitischen Islam. Vor zwei Wochen wurde ja ein schweres Attentat des "Islamischen Staats" auf eine Moschee am Sinai, wo hauptsächlich Sufis beteten, verübt mit über 300 Opfern. In einer Zeit wo der islamistische Terror, der IS usw. in allen Nachrichten ein Thema ist, sollte auch über andere Facetten des Islam, eben z. B. über die betenden und singenden Sufis, berichtet werden.

- Das 16:30 Minuten lange Interview mit der Ski-Persönlichkeit Toni Innauer zum Thema sexueller Missbrauch in manchen Sport-Institutionen Österreichs. Toni Innauer war und ist ein echter "Insider" und in vielen Positionen:

- Schüler am Skigymnasium Stams
- aktiver Skispringer (Olympiasieger & Weltmeister)
- Trainer & Sportdirektor beim ÖSV
- Studierte Sportwissenschaft und Psychologie und schloss mit Magistertitel ab
- Unterrichete am Skigymnasium Stams
- Schrieb Bücher
- Ist auch im Ausland bekannt und anerkannt, so sieht und hört man ihn immer wieder als Co-Kommentator bei deutschen Sendern
- Ist ein glücklich verheirateter Familienvater mit drei Kindern.

Im Interview geht Toni Innauer mit ruhiger Stimme, ohne im geringsten aufgeregt zu wirken, und sehr sachkundig auf jeder Ebene auf die derzeit diskutierten Themen bezüglich sexuelle Übergriffe bei diversen Skiinstitutionen ein. Er nennt die Dinge klar beim Namen und redet nicht herum. Man merkt, dass Innauer gut in Psychologie ausgebildet ist.