ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Andreas Unterberger (Fakten: Di, 04.03.2014, 18:44)
Die stetig zurückgehenden Radio-Quoten

Der regelmäig unabhängig durchgeführte Radiotest zeigt fast jedes Mal eine langsame, aber stetige Abnahme des Zugriffs von Hörern auf die ORF-Sender. Allerdings ist der ORF  noch immer dominierend - was freilich im hohen Ausmaß auf Ö3 zurückgeht, das in keiner Weise öffentlich-rechtlich agiert.

Radio

RW 10+ 2013

RW 10+ 2012 RW 10+ 2011 RW
14-49 2013
RW
14-49 2012
RW
14-49 2011
MA 10+ 2013 MA 10+ 2012 MA 10+ 2011 MA
14-49 2013
MA
14-49 2012
MA
14-49 2011
ORF 
gesamt
67,6

68,1

69,6

62,8

63,6

65,6

74

74

75

65

66

68

Ö3 36,6

36,8

37,1

45,9

46,3

47,0

31

32

31

41

42

41

ORF regional 31,8

32,4

34,4

19,0

19,4

21,9

35

35

36

19

18

20

Privat gesamt 28,8

28,6

27,2

37,7

36,6

35,3

25

24

23

33

32

30

Kronehit 12,3

11,9

10,7

18,2

16,7

15,6

9

7

6

13

11

10

Ö 1 8,8

8,1

9,4

5,5

5,1

5,7

5

6

6

3

3

3

FM4 3,5

3,4

4,0

5,5

5,4

6,4

3

2

2

3

3

4

Quelle: Radiotest (bei ausgewählten Radiostationen)

RW=Reichweite
MA= Marktanteil

Die Reichweite gibt den Anteil der Zielpersonen an, die erreicht werden. Als (absoluter) Marktanteil wird der Absatz- oder Umsatzanteil eines Unternehmens am Absatz (verkaufte Menge) bzw. Umsatz der Branche (Marktvolumen) bezeichnet.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden