ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Andreas Unterberger (Ideologie: Mi, 03.05.2017, 11:51)
Venezuela ist nicht "weltweit"

Ein ORF-Korrespondent durfte nicht nach Venezuela einreisen. Schlimm, ein weiteres Exempel wie dieses sozialistisch gewordene Land heute Freiheit und Meinungen unterdrückt. Dort sind ja schon zahlreiche Journalisten, Intellektuelle und Oppositionspolitiker im Gefängnis gelandet.

So weit so schlecht. Für Österreicher aber wirklich unerträglich ist, wie der SPÖ-Apparatschik, der im ORF den Titel "Chefredakteur" führt, die Sache öffentlich kommentiert: "Das aktuelle Beispiel Venezuela zeigt, dass die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten weltweit immer wieder mit Einschränkungs- oder Verhinderungsversuchen konfrontiert ist."

Nein, Herr Dittlbacher, das ist ganz und gar nicht ein "weltweites" Phänomen. "Einschränkungen" dieser üblen Art, um Ihren Euphemismus zu verwenden, gibt es praktisch nur in sozialistischen oder islamischen Diktaturen! Warum trauen Sie sich nicht, die Dinge beim Namen zu nennen? Warum verharmlosen Sie die Vorgänge so grob, indem Sie sie als "weltweit" bezeichnen?

Vielleicht gar, weil Sie, der Sie eigentlich der durch Zwangsgebühren bestfinanzierten Redaktion des Landes ein Vorbild sein sollten, gerade diese beiden Systeme weiterhin verharmlosen wollen? Weil Sie seit Jahren die ganze Berichterstattung der ORF-Redaktion in eine diesbezüglich so verlogene Haltung hineinmanipuliert haben?

Oder meinen Sie vielleicht, die Abhängigkeit des ORF von Rotgrün in allen Gremien sei schon mit venezolanischen Zuständen vergleichbar? Das wäre zwar bei einem lebenslang braven Parteijournalisten eine überraschende Interpretation dieser Formulierungen. Das wäre aber dennoch falsch. Denn noch gibt es Unterschiede: Wenn man im ORF kritisch zu Rotgrün ist, verliert man nur seinen Posten. Wenn man in jenen Diktaturen kritisch wird, riskiert man seine Freiheit.

Mo, 08.05.2017, 10:33 | otti

man stelle sich vor, in Venezuela würde eine rechte Partei diese ökonomischen und menschlichen Verbrechen begehen !
Das Wort " sozialistisch" habe ich bis jetzt im Orf fast n i e gehört !!
Mi, 03.05.2017, 19:48 | bereitsvergeben

Einschränkung der Meinungsfreiheit ist das traurige Phänomen,auf das jedes sozialistische System zuläuft (auch die sogenannte soziale Marktwirtschaft gehört dazu). Baader nannte es Sozial-Sozialismus
Mi, 03.05.2017, 17:50 | carlos

hat jemand in venezuela orf geschaut? dann würde ich es verstehen, denn die berichte über venezuela sind in einzelfällen nicht ganz objektiv :-) wenn das in kuba passiert, erfahren wir es nicht
Mi, 03.05.2017, 13:54 | boris golan

Willkommen in Wien,steht am Wiener Hauptbahnhof unter anderen auf Ungarisch,Tschechisch,Englisch,und ganz wichtig auf Arabisch,jawohl,auf Slowakisch nicht,Rotgrüne bagage,Saudis sind viel näher.
Do, 04.05.2017, 06:47 | Günter Pollak

Wie unterscheidet sich hier Slowakisch von Tschechisch?
Fr, 05.05.2017, 15:03 | boris golan

Günter Pollak: Wien,Slowakisch Viedeň,Tschechisch Vídeň.
Mi, 03.05.2017, 13:04 | . . . oder seinen Kopf, damit das nicht ungesagt bleibt.

.
Mi, 03.05.2017, 20:03 | antony

Soll bei uns auch schon passiert sein!?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden