ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Kurt Ceipek (Fakten: Mo, 04.09.2017, 23:00)
Ziemlich beste Freunde

Zwei Stunden vor dem großen Sommergespräch zwischen Tarek Leitner, den viele noch vor wenigen Wochen für einen einigermaßen seriösen ORF-Journalisten gehalten hatten, und Kanzler Kern, dem mittlerweile sogar viele eigene Parteifreunde höchst skeptisch gegenüberstehen, plauderten Mitglieder eines Klubs – etwa 50 bis 70 Manager und andere Führungskräfte, die einander einmal monatlich sehen – über die bevorstehende „Diskussion“ zwischen Christian Kern und Leitner. Die Frage, die viele am meisten bewegte: Werden die beiden das Sommergespräch per Du oder per Sie führen?

Etliche Flaschen guten Weines wurden dabei verwettet. Einer meiner Gesprächspartner, früher Generaldirektor eines international bedeutenden österreichischen Lebensmittelunternehmens, meinte völlig sicher: „Die müssen einander duzen. Alles andere wäre unendlich peinlich.“

Für alle jene, die das Sommergespräch nicht gesehen haben: Sie begegneten einander ganz seriös per „Sie“. Aber der pensionierte Unternehmensführer hatte recht: Das Gespräch wirkte unendlich peinlich. Da spielten die Inhalte überhaupt keine Rolle mehr.

Seit Tagen versuchten SPÖ und ORF verzweifelt, das Naheverhältnis zwischen Christian Kern und Tarek Leitner möglichst kleinzureden. Nur ein ganz nebensächlicher Urlaub in einer Zeit, in der Kern ohnehin „nur“ ÖBB-Chef und noch lange nicht Kanzler war.

Nun weiß man noch nicht, ob es im Herbst 2016 noch einen solchen Urlaub gegeben hat, wie behauptet wird (und was viele auch glauben). Sicher ist dagegen eine von mehreren Feinschmeckern gegenüber ORF-Watch bezeugte Begegnung von Christian Kern und Tarek Leitner im beliebten Restaurant Sankt Ellas in Wien-Neubau, in der Zieglergasse 52. Dieses Treffen zweier offensichtlich ziemlich bester Freunde fand am 21. April statt. Nicht 2015, auch nicht 2014, sondern heuer, also vor wenigen Wochen.

In diesem Zusammenhang muss man  die Anmerkung im Sommergespräch von Christian Kern zu Tarek Leitner „wir haben uns ja heute nicht gesehen“ in einem völlig anderen Licht betrachten. Kern wollte damit ausdrücken: „Wir haben uns ja seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen.“ Am 21. April 2017 allerdings schon. Ob da schon die ersten Ideen für die Sommergespräche 2017 diskutiert wurden, wissen wir nicht zuverlässig. Aber ganz unwahrscheinlich ist das nicht.

Noch eine Anmerkung. Wer sich während des freundlichen Gesprächs zwischen Kern und Leitner telefonisch mit der Beschwerdestelle des ORF in Verbindung setzen wollte, hatte es nicht leicht. Die Telefonnummer 0187878 war nicht erreichbar.

So, 10.09.2017, 14:33 | Dorner Hubert

Das ist ungefähr so,wenn der Richter bei einem Prozess ,mit der Gegenpartei auf Urlaub war.
Mi, 06.09.2017, 08:47 | Gabriele Gratsch

Bitte nicht aufregen, der Nucleus hat eh NICHTS zu sagen, gleichgültig ob man ihn ausreden läßt oder nicht !
Viel mehr Sorge bereitet mir die kommende Wahl (deren Auszählung): "Blauauge" sei wachsam !
Mi, 06.09.2017, 09:05 | boris golan

Richtig,befürchte Wahlbetrug.
Di, 05.09.2017, 20:04 | Ich

Ceipek der neue Lügenbaron
Di, 05.09.2017, 20:49 | boris golan

Ihre meinung.
Di, 05.09.2017, 21:29 | Du

bist ein Trottel
Di, 05.09.2017, 23:38 | TiNTiFAX

SPÖ-Wähler, richtig?
Das Niveau der Argumentation würde passen ...
Mi, 06.09.2017, 05:04 | Er Sie Es

...ist ein Sozi, ein depperter, gell !!??
Mi, 06.09.2017, 08:27 | Orthograph

Lüge kann ich mir scher vorstellen. So etwa kann man kaum erfinden.
Di, 05.09.2017, 09:49 | Kurier: Er, Kern, stelle sich immer zuerst die Frage: „Was hilf

Geht`s noch heuchlerischer und verlogener? Aber bitte, einfache Antwort: rigorose Entfernung aller Sozen von politischen Ämtern!
Di, 05.09.2017, 09:50 | "Was hilft Österreich"

So der vollständige Fragesatz
Di, 05.09.2017, 17:04 | fr

@Was hilft Österreich : "Entfernung aller Sozen" . So der vollständige Antwortsatz . :-)))
Di, 05.09.2017, 09:39 | Kern will bei SPÖ-Wahlniederlage in Opposition gehen

Diese Ansage sollte uns Pflicht sein! Am liebsten um die 15%! Doch leider ist der Prozent-bodensatz an Vollidioten in diesem Land weit höher! Propaganda-unbildungssystem sei Dank!
Di, 05.09.2017, 09:44 | boris golan

Wie war das damals bei Vasillakuh????
Bei minus trette Sie zurück,und was ist in wirklichkeit
passiert???
Di, 05.09.2017, 10:29 | Kremser

Es gibt leider bei rot und bei schwarz zu viele Nutznießer des Systems. Das ist einer der Hauptgründe, warum die Sozen überhaupt noch gewählt werden.
Di, 05.09.2017, 17:46 | Gandalf

Ja klar wenn Er das verspricht wird die SPÖ sich ganz sicher daran halten - wie an die anderen Wahlversprechen
Di, 05.09.2017, 09:16 | War das nicht ein Lehrstück, wie man unglaubwürdig wird?

Kern sofort, und wie eingelernt: er habe keinen gemeinsamen Urlaub "ALS BUNDESKANZLER" gemacht.
Aha - er will also Bekannte aus der "Zeit vorher" nicht mehr kennen.
Das glaube, wer will. Ich nicht!
Di, 05.09.2017, 09:13 | Tiefengrabner

Sie berücksichtigen inzwischen bekannte Informationen
nicht. Zum Beispiel, dass bei den Urlauben 2016 nur die Mütter dabei waren.
Di, 05.09.2017, 10:31 | Kremser

Mir wäre noch nie eingefallen, mit den Eltern der Freunde meiner Kinder in den Urlaub zu fahren! Da steckt mehr dahinter!
Di, 05.09.2017, 08:37 | Andreas Lindner

Nachtrag Redezeiten im 'Duell' Moderator Leitner gegen S.Kurz:
Abzüglich der An- und Abmoderation und der beiden Filmeinspielungen: Leitner: 20 min 13 sec * Kurz: 28 min 29 sec
Wie wars wohl diesmal?
Di, 05.09.2017, 09:22 | Leitner redete ja vergleichbar viel wie sein "Gast" !

Die Journalisten des ORF, die von niemandem gewählt wurden, keine Legitimation als Volksvertreter haben, wollen doch tatsächlich selbst (!) Politik machen! Schluß damit, endlich!
Di, 05.09.2017, 17:57 | Gandalf

"Gast"?
Und wie er bald das Dorf erreicht,
Ein seltsam Bild vorüber schleicht, Gespenstisch fast,
unheimlicher Gast; Drückt ihn annoch des Lebens Last? Gewährt das Grab ihm keine Rast?
Di, 05.09.2017, 23:24 | Martin Altbart

das würde ich auch gerne wissen... es war so langweilig, kein wirkliches Thema und Leitner hat Kern einfach seine gute Nachtgeschichte erzählen lassen ...
Di, 05.09.2017, 07:30 | kamamur

Als ob nicht alle Worte Taschen wären, in welche bald dies, bald jenes, bald mehreres auf einmal gesteckt worden ist!- Nietzsche
UND
beide sind Pinoccios
Di, 05.09.2017, 04:59 | Freier Mensch

Was soll man zu den beiden sagen ?? Kern : immer Badeeeiii, immer Staatsunternehmen, sonst nix !!! Und T.Leitner : mein Opa selig hätte gesagt :"Als Mensch zu dumm, als Schwein zu kurze Ohren " !!!!!
Di, 05.09.2017, 06:15 | Gandalf

Was man zu Kern sagen soll? Wie wäre es denn mit "was kannst Du eigentlich?"
Do, 14.09.2017, 08:22 | boris golan

Was kann der Kern? Ist ja der grösste Menschenfeind,Menschenschlepper der Welt,bitte und das
heißt schon was.
Di, 05.09.2017, 04:45 | Mit-Denker

Die Sozis werden in ihrer Verzweiflung heftig zurückschlagen. Ein Pensionistenbrif ist das MINDESTE. Die türkis-Schwarzen haben noch lange nicht gewonnen.
Di, 05.09.2017, 04:52 | fr

Ein "Pensionistenbrief" vom Tscharlie Bl., den sie szt. zu Luconas Zeiten "mutmaßlich" halbnackt u.angekettet an einen Laternenpfahl frühmorgens in Wien vor einem Nuttenlokal gefunden haben !? DER ???
Di, 05.09.2017, 05:08 | fr

Tschuldigung !!Der PensiBrief war ja vom basketballspielenden ,lügenden Nadelstreifsozi ,dem "Vranzler".Aber egal - das Schema ist immer gleich :die lügen,dass sich die Balken biegen u.lachen uns aus
Di, 05.09.2017, 02:37 | Otto Stampfer

Oh Gott, dass diesen Leuten das alles nicht zu tode peinlich ist. #aber die haben keinen Genierer.
Di, 05.09.2017, 01:57 | Experte

und was schreibt ORF.at über dieses lächerlicher Sommergespräch? „Viel Kritik an Kurz“
Da weiß man wieder, was unabhängiger und kritischer Journalismus ist.
Di, 05.09.2017, 01:39 | Insider

Vielleicht ist es interessant zu erwähnen, dass diesem Club, in dem auf Du oder Sie zwischen Kern und Leitner gewettet wurde, auch Bildungsministerin Sonja Hammerschmid hochgeschätztes Mitglied ist.
Di, 05.09.2017, 04:56 | fr

Na dann gugeln Sie mal nach "Udo Proksch Club 45", da werden Sie geholfen !! Die SterbendeParteiÖsterreichs erlebt ihre größten polit.Skandale immer !!! in div.Clubs .Also - nix für ungut - NIX Neues
Di, 05.09.2017, 01:00 | Jim Beam

Ich weiß gar nicht was ihr ORF-Watch-Grantler dauernd wollts. Ist doch klar, dass zwei Leute, die viel miteinander zu tun haben und einander mögen auch einmal miteinander ausgehen.
Di, 05.09.2017, 05:46 | Gandalf

Aber dann setzt man sich nicht nachher hin und spielt den Leuten den unparteiischen Journalisten vor - während man gleichzeitig Wahlhilfe für seinen unfähigen Buddy betreibt!
Di, 05.09.2017, 09:28 | Meinetwegen, aber dann...

...dann soll er es einfach zugeben, wenn eh nix dran ist!
Nur: das glaubt ihm eben niemand!
Di, 05.09.2017, 23:33 | TiNTiFAX

Stimmt, aber das "Ausgehen" ist ja nicht das Problem sondern der Fakt, dass Kurz von Leitner völlig anders behandelt wurde als Kern. Wäre das nicht so gewesen würde sich wohl niemand darüber aufregen.
Di, 05.09.2017, 00:36 | Scharfer Beobachter

Das ist echt österreichisch: Der ach so neutrale ORF-Interviewer und der SP-Politiker sitzen knapp vor dem wichtigsten Interview des Jahres gemeinsam gemütlich im Wirtshaus in der Zieglergasse.
Di, 05.09.2017, 00:37 | bayer-bauer

Aber man isst im Sankt Ellas wirklich sehr gut. Auch die Cocktails sind sehr in Ordnung.
Di, 05.09.2017, 00:17 | Greta Schwan

Jo mei. Nur weil der Kern und der Leitner in diesem Lokal sitzen und bechern. Deswegen müssen sie ja noch nicht befreundet sein. Die haben sicher nur über die Noten ihrer Kinder geredet.
Di, 05.09.2017, 00:20 | Roter Müllmann

Na sicher! In welche edle Privatschule gehen die jetzt? Und wie hoch ist der Anteil an Asylanten in dieser Klasse?
Di, 05.09.2017, 00:27 | Wien West

Ich vermute, es ist sicher um wichtige Fragen der Solidar-Seilschaften gegangen.
Di, 05.09.2017, 00:14 | Wien West

Christian & Tarek sind seit vielen Jahren"Ziemlich beste Freunde",siehe Leitners private Buchparty u.a. mit Kern (2015): brandstaetterverlag.com/brandaktuell/tarek-leitner-private-book-release-party
Di, 05.09.2017, 09:32 | Wien Nord-Nordost

Interessant! Jetzt kommt vermutlich langsam alles heraus. Und beide Herren werden sich bald wünschen, sie hätten nie etwas abgestritten. So aber ist es vorbei mit der Glaubwürdigkeit.
Di, 05.09.2017, 00:05 | sokrates9

Bemerkenswert die Aussage wir muessen alle Fluechtlinge integrieren, da wir sie nicht mehr los werden!
Di, 05.09.2017, 09:11 | Tiefengrabner

Hat er anders formuliert.
Di, 05.09.2017, 13:30 | "Hat er anders formuliert" - na, und das ändert was?

@Tiefengrabner: Ach so, "hat er anders formuliert"?
Ja, im "Formulieren" ist er Meister. Ohne "Formulierungskunst" würde er nämlich dastehen wie in "Des Kaisers neue Kleider". Der Meisterformulierer.
Di, 05.09.2017, 17:09 | fr

@Tiefengrabner : ist eh wurscht, was der formuliert .Alles Schei§§ Gelaber,Lüge, Halbwahrheit,Nonsens, multipler Wahnsinn,unfähiges Gequatsche,verbales SozenRinnsal,Badeeeiiii Geplärre,HEUCHELEI !!!!!
Di, 05.09.2017, 00:04 | Sandwalk

Wie bitte? Die treffen sich in einem Lokal in Wien, viele Zeugen sehen das, aber tun so, als ob sie sich nie gesehen haben? Wie peinlich ist DAS denn?
Schon wieder eine Wahlkampfpanne!!
Di, 05.09.2017, 00:10 | Querkopf

Unendlich peinlich ist das. Aber der SPÖ wird wieder irgend etwas wie Vranitzkys verlogener Pensionistenbrief einfallen, um zumindest die treuesten SPÖ-Wähler bei der Stange zu halten. Die glauben das
Mo, 04.09.2017, 23:50 | Edmund S.

Diese Kömödie nennt man wohl Löwingerbühne 2.0
Die zwei Hapschis klopfen sich anschließend wohl bei einem Achterl vor lauter Lachen die Knie wund, weil sie sich zuvor scheindhalber Siezen mussten!?
Mo, 04.09.2017, 23:41 | Barracuda

Kern wirkte wie immer eloquent, aber fast ausschließlich defensiv. Eine nicht unterbrochene Verteidigungsrede.
Di, 05.09.2017, 09:15 | Überwältigter

Ja, wenn man "Kommunikationswissenschaftler"studiert hat!? Eine Umschreibung für "endlos schwafeln und nichts konkretes sagen" kurz: Kern genannt...
Di, 05.09.2017, 09:34 | Wien Nord-Nordost

Ich ertrag ihn nicht. Ich ertrag ihn einfach nicht!
Di, 05.09.2017, 09:53 | Ingrid B.

Ich bitte höflichst um eine Erklärung, was bei dem Geschwafel von Kern als "eloquent" zu bezeichnen ist? Der redet und redet und redet und redet, aber völlig emotionslos, richtig gut eintrainiert.
Mo, 04.09.2017, 23:25 | Mankovsky

Andererseits: Wie soll ein ORFler gefunden werden, der kein Naheverhältnis zu den Sozis hat?
Also: Habt Verständnis mit dem Rotfunk!
Mo, 04.09.2017, 23:27 | Gluthammer

Aber es wird doch einen geben, der nicht mit Kern auf Urlaub war, nicht mit ihm per Du ist und nicht mit ihm in feinen Restaurants herumsitzt.
Mo, 04.09.2017, 23:23 | Anastasius Grün

Kern und Tarek Leitner sind in dem Lokal Sankt Ellas zwar beisammen gesessen, haben aber nix miteinander geredet. Die kennen sich ja kaum. Und gemeinsam an einem Tisch essen wird man ja wohl dürfen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden