ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Niklas G. Salm (Ideologie: Fr, 26.01.2018, 15:29)
Der ORF und das Liederbuch

Im Zuge der "Liederbuch-Affäre" rund um den niederösterreichischen FPÖ-Spitzenkandidaten Udo Landbauer läuft der ORF wieder zur Höchstform auf. In quasi jeder Nachrichtensendung wird das Thema genüsslich ausgebreitet. Am Donnerstag, den 25. Jänner 2018, zum Beispiel in gezählten 15 verschiedenen Ausgaben der ZIB von der ZIB 6:00 bis zur ZIB 24. Auch wenn es gar nicht immer Neues zu berichten gab.

Von Armin Wolf über Lou Lorenz-Dittlbacher bis zu Roman Rafreider wurde in den letzten Tagen gewetteifert, wer denn die betroffenere Miene aufsetzen und wer besser unterschwellige Vorwürfe gegen Landbauer persönlich und die ganze FPÖ insgesamt transportieren könne. Gleichzeitig konnten die ORFlinge ihre Freude über den Skandal kaum verbergen.

Natürlich ist besagtes Liederbuch absolut unappetitlich, grotesk und auch bereits ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Richtig so. Dass in Burschenschaften scheinbar noch immer derartiges, abstoßendes, antisemitisches Gedankengut schlummert, ist schlimm genug. Und ein schweres Eigentor, denn das bestätigt viele Vorwürfe von linker Seite gegen solche Organisationen und diskreditiert diese völlig.

Inwiefern aber die Person Landbauer selbst eine Schuld trifft, muss ebenfalls die Staatsanwaltschaft bzw. im erforderlichen Fall ein Gericht klären. Immerhin wurde das Liederbuch ja bereits Jahre vor seinem Eintritt in die Burschenschaft verlegt. Bisher wird gegen den blauen Niederösterreich-Spitzenkandidaten, der seine Mitgliedschaft bei der Burschenschaft Germania ruhend gestellt hat, jedenfalls nicht persönlich ermittelt. Und solange es kein Verfahren bzw. keinen Schuldspruch gibt, sollte eigentlich die Unschuldsvermutung gelten. Ob man ihm glaubt, dass er von all den Unappetitlichkeiten nichts mitbekommen hat, muss jeder für sich entscheiden. Ob er weiter als Spitzenkandidat tragbar ist, muss am Sonntag der Wähler entscheiden.

Was aber die Linksmedien ausgehend vom Falter und dem ORF machen, ist Landbauer bereits jetzt moralisch für die ganzen Verfehlungen verantwortlich zu machen. Nicht ganz offen, aber unterschwellig und für jeden spürbar. Obwohl er bei Erscheinen des besagten Liederbuches erst 11 war. Ganz ohne ein Verfahren gegen ihn - einfach, weil er als Vertreter der FPÖ scheinbar automatisch schuldig ist. Das nennt sich Vorverurteilung. Oder auch Sippenhaftung – er war bei dem Verein dabei, also ist er auch (mit-)schuld. Ungefähr so, wie für die Linken jeder einzelne deutsche Soldat im Zweiten Weltkrieg irgendwie auch ein Kriegsverbrecher war. Mit einer objektiven Berichterstattung, die vor allem der ORF gewährleisten sollte, hat das jedenfalls nichts zu tun!

Es geht primär darum, gegen die FPÖ zu hetzen und die ganze Partei als Sammelbecken von Ewiggestrigen darzustellen. Wieder einmal zufällig knapp vor einer Wahl, wie Ende 2016 Frau Gertrude und ihr Aufruf gegen Hofer. Endlich ist da ein Beweis, weil gewusst haben es die Linken ja schon immer. Dabei ist der "Beweis" ein mehr als 20 Jahre altes, ekelhaftes Liederbuch in einem Mini-Verein mit ungefähr 70 Mitgliedern. Möglich, dass dort bei einzelnen oder auch mehreren eine solche Gesinnung vorherrscht. Damit aber gleich eine ganze Partei mit 26 Prozent der Wählerstimmen unterschwellig in die Nähe einer Nazi-Partei zu rücken, ist etwas gewagt.

Interessant ist auch der Vergleich der ORF-Berichterstattung mit einem anderen, noch nicht so lange zurückliegenden Skandal. Als die Affäre Silberstein rund um die SPÖ knapp vor der letzten Nationalratswahl aufgeflogen ist, war der Staatsfunk weit zurückhaltender in seiner Berichterstattung. Dabei ging es auch damals um Antisemitismus, den irgendjemand in der SPÖ auf Facebook-Seiten offenbar absichtlich verbreiten ließ, um ihn dann dem politischen Gegner in die Schuhe schieben zu können.

In der Causa Silberstein gab es gedämpfte Stimmung bei den ORF-Moderatoren, zurückhaltende Kommentare und betretene Gesichter. Und man war weit davon entfernt, in jeder noch so kleinen ZIB darüber zu berichten. Man beschränkte sich auf das absolut Notwendigste, ließ den angeschlagenen, auf unwissend machenden damaligen Noch-Kanzler Kern vom Haken und beerdigte die Sache so schnell wie möglich. Bis heute gibt es keine Aufklärung. In der Causa Liederbuch & Landbauer wird hingegen triumphierend berichtet, mit Hingabe im durchaus auch vorhandenen Dreck gewühlt und süffisant gegrinst. Motto: Endlich haben wir sie!

Natürlich muss alles rund um die grotesken Liederbücher aufgeklärt und eventuelle Schuldige müssen bestraft werden! Keine Frage! Aber das einseitige Verhalten des ORF ist wieder einmal entlarvend.

Mo, 29.01.2018, 12:05 | Unter mir 8:17h

Verkommen? Der Falter war nie etwas anders....
Mo, 29.01.2018, 08:17 | In der Zwischenzeit weiss man, dass ...

... die entsprechenden Texte geschwärzt sind ;-) Der Falter verkommt zum Parteiorgan der linkslinken Sozen und Marxisten!
Mo, 29.01.2018, 08:22 | Politischer Niedergang...

..allen Linken Linkslinken,Grünlinken,Grünen,LinksGrünen,GrünFaschisten,Grünterroristen, Grünpopulisten,Ökofaschos,Windfaschisten,Vogelmördern,besonders aber den "Faltern",u den Pilzen, den Maurern...
Sa, 27.01.2018, 14:53 | Marand Josef

Der ganze Theaterdonner der unser Steuer- und Gebührengeld versaufenden Propagandamedien ist nur ein verzweifelter Versuch, die NÖ-Wahlen in die richtige Richtung zu lenken.
Möge er total mißlingen!
Sa, 27.01.2018, 16:29 | Freier Mensch

Das wird es auch .Die FPÖ wird zulegen.Landbauer wird Vorz.Stimmen dazugewinnen.Die Grünen werden ortin gehen,wo deren Bestimmung ist . auf den Müllhaufen d.Polit.Geschichte. Rot ist kaum existent.
So, 28.01.2018, 10:44 | Alex Simon

@ Freier Mensch. Ihre Worte in Gottes Ohr. Mann kann nur hoffen, dass die niederösterreichische Bevölkerung, an den Wahlurnen ebenso denkt!
Sa, 27.01.2018, 11:29 | Boudica

Wann wird endlich der Koran verboten? Die Hetzschrift des Judenmörders Mohammed ist sicher nicht mit dem Grundgesetz vereinbar.
Sa, 27.01.2018, 14:06 | Freier Mensch

Wir haben eine VERFASSUNG. Die Deutschen haben ein Grundgesetz,das wird aber von d.Merkel-Regierung unentwegt gebrochen,verbogen,uminterpretiert,anders ausgelegt. Wie halt in einer Diktatur üblich !!!
Sa, 27.01.2018, 11:24 | Pilz

der fpö-niederösterreich inkl. landbauer aus ehrlichstem,tiefsten herzen das bestmögliche ergebnis für die morgige wahl.
Sa, 27.01.2018, 18:06 | fr

Jässs !!!!! VZ-Stimme vorprogramiert !!!!!!
Sa, 27.01.2018, 10:57 | Positiv...

...sehe ich, wenn VdB nun den Rücktritt von Landbauer fordert. Die FPÖ-Wählerschaft hat bisher bewiesen, dass sie sich durch so plumpe, durchschaubare Manöver der Linkslinken nicht beeindrucken lässt.
Sa, 27.01.2018, 16:53 | Joachim Pfeifer

VdB soll schön still sein. Er war jahrelang bei den Grünen in verantwortungsvoller Position, wurde von diesen bei seiner Wahl zum BP unterstützt, bei jenen Grünen, in deren Reihen es offensichtlich zu
Sa, 27.01.2018, 16:57 | Joachim Pfeifer

unsagbaren sexuellen Belästigungen gekommen ist (Pilz). VdB MUSS, seiner eigenen Logik nach, damals davon gewußt haben. Offensichtlich hat er dies gedeckt oder gutgeheißen.
Sa, 27.01.2018, 17:01 | Joachim Pfeifer

Daher: Zeigen Sie Reue und Verantwortung, ziehen Sie wenigstens jetzt die Konsequenzen und treten Sie zurück, Herr Präsident! Sie müssen davon gewußt haben, was in Ihrem Verein alles passiert!
Sa, 27.01.2018, 18:08 | Freier Mensch

@Joachim Pfeifer : Großartiger, weil 100% zutreffender Vergleich !!!!! Danke
Sa, 27.01.2018, 18:47 | Ingrid B.

Nicht zu vergessen: 1 Million der Schulden der Grünen ist vom VdB Wahlkampf. Hat man schon was gehört, dass er da mitabstottert? Genug Kohle bekäme er ja jetzt, aber jetzt ist die Gattin arbeitslos.
Sa, 27.01.2018, 19:01 | Gandalf

Joachim Pfeifer you made my day!
Mo, 29.01.2018, 08:18 | Vollholler!

Die Sozen führen eine Hetzkampagne!
Sa, 27.01.2018, 10:52 | Richter

Einfach mal die Kirche im Dorf lassen. Dieses Liederbuch ist ebenso ein irrelevantes Randthema wie die Themen, die den Grünen wohlverdient ihren Platz im Parlament gekostet hat.
Sa, 27.01.2018, 09:30 | Austrian

Als FPÖ-Wähler (2017) frage ich mich schon, wie es 1997 (!) möglich war, so einen Schrott drucken zu lassen. Dass das für die LINKEN ein gefundenes Fessen ist, ist klar. Wäre umgekehrt auch der Fall.
Sa, 27.01.2018, 09:51 | Niklas G. Salm

Sie haben recht was 1997 betrifft. Nur hat Landbauer das nicht zu verantworten. Und was den umgekehrten Fall betrifft: bei Silberstein war der ORF bei weitem nicht so alarmistisch. Eher minimalistisch
Sa, 27.01.2018, 10:00 | astuga

Stimmt schon. Es liegt aber nicht in der veranwortung der fpö welche liederbücher eine schülerverbindung hat. So wie die spö auch nicht für alle linken veranwortlich ist.
Sa, 27.01.2018, 11:04 | Gandalf

@Austrian: vermutlich ist es so gelaufen wie meistens bei derartigen Vereinen: Man braucht ein neues Liederbuch also beauftragt man ein altes Mitglied das für seine Liederkenntnis bekannt ist damit
Sa, 27.01.2018, 11:07 | Gandalf

eines zusammenzustellen. Irgendwann wird es dann gedruckt und landet auf dem Vereinsheim und bis dahin hat sich keiner außer 3 oder 4 Mitwirkenden damit beschäftigt. Meistens geht das gut aber in
Sa, 27.01.2018, 11:11 | Gandalf

diesem Fall hat man dann leider bemerkt daß der Beauftragte eine Vorliebe für grenzwertige Texte hat - einstampfen wollte man's nicht (war schweineteuer) also wurden die Stellen geschwärzt und
Sa, 27.01.2018, 11:14 | Gandalf

irgendwie sind ein Paar Exemplare der Zensur entkommen. Eins davon hat dann der Falter in die Finger gekriegt und jetzt hat man den Salat.
Sa, 27.01.2018, 18:51 | Ingrid B

Möchte nicht wissen, wie emsig manche Männergesangsvereine ihre Archive penibelst durchforsten. Ob die Lieder nur bei Burschenschaften so grauslich waren, vielleicht gibt es auch anderwo bedenkliche
Sa, 27.01.2018, 19:09 | Gandalf

@Ingrid B : noch vor wenigen Jahren wurde beim Militär "auf Kreta bei Sturm und bei Regen" gesungen - wenn es nicht gerade das Horst Wessel Lied war hat keinen interessiert wo das herkam.
Sa, 27.01.2018, 09:08 | Da ist Van der Bellen aufgewacht

Was hatte VdB zur Silberstein-Affäre zu sagen? Zur Drecks-Kampagne interantionalen Ausmaßes? Nichts. Was hat er bisher geleistet? Nichts.
Ein kleines lokales antiquiertes Liederbüchl aktiviert ihn nun
Sa, 27.01.2018, 10:40 | astuga

Genausowenig wie zu den antisemitischen muslim-demos vergangenen jahres.
Sa, 27.01.2018, 13:23 | Schnappschuss

Jetzt wirds ernst: Unser "demokratisches" Vorbild hat gesagt, wenn LB nicht zurück tritt, bekommt die FPÖ Probleme!!!! Jetzt ist es soweit!
Sa, 27.01.2018, 14:56 | doc.west

beim kopftuch auch für unsere frauen ist unser heimatverbundener almsascha aus seinem senil-schlaf ebenfalls aufgewacht.
Sa, 27.01.2018, 16:31 | fr

Der Grüne Schlaf-Sack sollte keine Drohungen aussprechen. Eine Initiative zur Abstzung eines unfähigen,weil ungesetzlich Handelnden BP ist jedenfalls schnell gestartet.Und wird ev. auch Erfolg haben.
Sa, 27.01.2018, 09:06 | Kluger Wähler

Kein Problem Der Schuss geht nach hinten los. Der Wähler hat die Schnauze voll von der ewigen Nazi-Keule und erkennt, woher der Dreck geflogen kommt. Die roten "Gasgeber" bekommen die verdiente Abfuhr
Sa, 27.01.2018, 07:43 | Pilz

beweis für das beängstigend-beeindruckende mobilisierungspotential des modernen lynchmobs/der hexenverbrenner unserer zeit.was für eine ansammlung an lug,trug,niederträchtigkeit&miesester heuchelei.
Sa, 27.01.2018, 07:53 | Freier Mensch

Der Pöbel bedient die niedersten Triebe,die es außerhalb der Tierwelt gibt.Deren typische Vertreter sind eben die Linke,europaweit,weltweit.Meuchelei u.Totschlag war schon vor Jahrhunderten ihr Metier
Sa, 27.01.2018, 08:04 | Pilz

..u der gipfel an perfidität scheint mir dabei,wie sich dieser hasserfüllte mob(mit tatkräftiger hilfe linksmedialer systempresse)auch noch in das "mäntelchen des guten"einhüllen u inszenieren darf.
Sa, 27.01.2018, 09:57 | Schappschuss

Nichts Anderes als eine LSH Demo. LSH= Linke Shithole Demo! Einst so treffend als "Letzter Dreck" beschrieben! Unterstützt von Zwangsgebühren...
Sa, 27.01.2018, 10:59 | Gandalf

@Pilz: beeindruckendes mobilisierungspotential? 8000 Hanseln nachdem ein Vierteljahr in ganz Europa Werbung dafür gemacht wurde und der Termin seit Jahren fest steht Dramatisieren Sie das nicht etwas?
Sa, 27.01.2018, 11:14 | Pilz

@gandalf
mit dem "potential" vermeine ich vielmehr den aufgeblasenen,inszenierten medienhype, denn die radikalen chefideologen,lakaien & nützlichen idioten auf der straße.
Sa, 27.01.2018, 11:27 | Gandalf

Da haben Sie recht, besonders abstoßend finde ich es wenn Leute die danach schreien Anderen ihre verfassungsmäßigen Rechte zu nehmen im ORF groß interviewt und als Lichtgestalten hingestellt werden.
Sa, 27.01.2018, 02:21 | Joachim Pfeifer

Heute nachts in den Nachrichten auf Radio-N ist stündlich Ex-Kanzler Kern zu hören, der nicht mehr oder weniger fordert als den Rücktritt der halben Regierung. Genau so macht man es nicht.
Sa, 27.01.2018, 07:31 | fr

Klar muß dieses Ohrwaschel einen Medien-Radau veranstalten.Den nimmt doch nach seiner Schlappe weder Partei noch ein Wirtschaftsunternehmen!Karriere zu Ende mit 41,u.das ist gut so!Er kann halt nix !?
Sa, 27.01.2018, 00:27 | Herbert Willi

Najo, der Author dieser Zeilen hat offensichtlich vergessen, dass Landbauer Vice-Chef dieser Burschenschaft war. Kaum glaubwürdig, dass er davon nichts wusste.
Sa, 27.01.2018, 00:54 | ...kaum glaubwürdig?

...sagt wer? Wenn VdB sich kurz vor der Wahl mit gleichen Worten äußert, ist Vorsicht angebracht. Mutmaßungen und Vorverurteilungen sollten an der Staatsspitze jedenfalls keinen Platz haben.
Sa, 27.01.2018, 02:26 | Joachim Pfeifer

Landbauer hat damals sicher keine Generalinventur gemacht und sämtliche Mottenkisten ausgemistet.
Weiß man eigentlich, woher der Falter den Zund hatte, ganz zufällig unmittelbar vor der Landtagswahl?
Sa, 27.01.2018, 07:25 | Freier Mensch

@Herbert Willi :Wissen Sie,Ihr Sozis vergesst bei Euren Anpatzereien immer Dr.Heinrich Gross,Dr.Julius Tandler,Dr.Karl Renner.Nach diesen z.T.Antisemiten sind in Wien Plätze benannt!Keinen störts !!!
Sa, 27.01.2018, 09:20 | Niklas G. Salm

@Herbert Willi: Haben Sie den ganzen Text gelesen? Und auch verstanden? Es geht um mediale Vorverurteilungen. Welche bereits erwiesene Straftat hat Landbauer begangen?
Sa, 27.01.2018, 09:45 | Niklas G. Salm

Und selbst wenn er was wusste, ist er dann strafbar? Sie kennen ein Buch mit geschwärzten Seiten. Sie erfahren, da waren früher mal ekelhafte Passagen drin. Haben Sie damit eine Straftat begangen???
Sa, 27.01.2018, 21:46 | Herbert Willi

Freier Mensch: Weder bin ich ein Sozi, noch für dein Whatsaboutismus auch nur irgendendwohin. Diese kindische "Mama der andere hat" auch, hatte ich zuletzt in der Sandkiste.
Sa, 27.01.2018, 21:52 | Freier Mensch

@Herbert Willi:Nö,Hypolit,die tuquoque-Argument.technik ist neben der adhominem Technik eine d.meistangewandten rhetor.Kampftechniken der Sozen.Das finale "Unser Kampf-Element"jedoch ist die Strasse!
Fr, 26.01.2018, 21:40 | 1956

Hexenjagd 2018: #metoo, DÖW, ORF, ARD, ZDF. Es genügen Aussagen und schon werden Existenzen vernichtet. Grundsätze des röm.Rechts, unserer Verfassung u.a. Fundamente werden verachtet. Widerlichst: ORF
Sa, 27.01.2018, 00:28 | Herbert Willi

Welche Existenz wurde denn vernichtet? Die desjenigen, der solche grauslichen Texte verbreite? Die desjenigen, der Frauen begrapscht und vergewaltigt? Geh bitte, das ist doch lächerlich.
Sa, 27.01.2018, 00:37 | Wie wahr!

...die Gerichtbarkeit wird 2018+/- weltweit von linken Mainstream-Medien übernommen - bedenkliche Entwicklung! Einfacher Ausweg - Fernseher abschalten und das denken wieder selbst übernehmen!
Sa, 27.01.2018, 10:41 | Gandalf

@Willi: "Die desjenigen, der Frauen begrapscht und vergewaltigt?" Nein die werden nicht vernichtet zumindest nicht wenn die Tat erwiesen ist - dann wird alles verharmlost und auf die Herkunft des
Sa, 27.01.2018, 10:45 | Gandalf

TTäters geschoben und auf die böse Gesellschaft die ihm nicht genug Zucker in den Popo geblasen hat - Gesellschaftliche Ächtung gibt es nur wenn nichts vorhanden ist außer der Aussage des angeblichen
Sa, 27.01.2018, 10:48 | Gandalf

Opfers das nach 40 Jahren plötzlich seine große Keuschheit und sein unsägliches Leid ob einer anzüglichen Bemerkungen oder blöden Anmache entdeckt!
Fr, 26.01.2018, 21:08 | astuga

Welche Lieder hat eigentlich BM Häupl damals bei der Rugia Krems gesungen... Jugendsünde? Na gut, aber die Stalin-Gedenktafel in Wien stört ihn ja bis heute nicht.
Fr, 26.01.2018, 21:16 | Gandalf

Angeblich hat er seine amtlichen Briefwechsel nicht nach der offiziellen Zeitrechnung datiert sondern nach der Schlacht beim Teutoburger Wald.
Sa, 27.01.2018, 00:29 | Herbert Willi

Häupl wird dort kaum Nazilieder gesungen haben, so wie das in FPÖ-Kreisen üblich zu sein scheint.
Sa, 27.01.2018, 01:17 | astuga

@Herbert Willi - Auch für Häupl gilt natürlich die Unschuldsvermutung, jedenfalls beim Singen. Weniger was die offizielle Huldigung des Massenmörders Stalin mittels Gedenktafel betrifft.
Sa, 27.01.2018, 01:19 | astuga

Übrigens sollen im Liederbuch der Roten Falken auch interessante Texte zu finden sein... Wenn man bedenkt, wie viele Millionen Tote der rote Terror zu verantworten hat.
Sa, 27.01.2018, 01:33 | Gandalf

@Willi: Sie können davon ausgehen daß ihr heiliger Häupel ganz genau diese Lieder gesungen hat! Der Verein bei dem er in Krems war ist genauso eine Burschenschaft wie die "Germania" nur daß Häupel
Sa, 27.01.2018, 01:38 | Gandalf

dort Chef war nicht Vize ! Es ist in Farbstudentischen Kreisen ein offenes Geheimnis daß dort noch immer seine grauslichen Pamphlete im Archiv liegen und er deshalb nichts gegen den Wkr sagt!
Fr, 26.01.2018, 20:21 | golan boris

Über ein Harmloses Liederbuch macht man sich sorgen.
Ein Witz,mehr nicht.
Fr, 26.01.2018, 21:08 | Gandalf

Also harmlos finde ich es nicht wenn man Jungen Fixen Ideen von wegen 7.Million in den Kopf setzen will und der Großteil der dortigen Burschen hat das offenbar auch so gesehen sonst hätten sie nicht
Fr, 26.01.2018, 21:13 | Gandalf

die entsprechenden Stellen geschwärzt - aber warum das nun Landbauer angehängt werden soll , der das Buch lt. bisherigem Wissen nur in der entschärften Version gesehen hat verstehe wer will!
Fr, 26.01.2018, 21:14 | astuga

Alle die sich jetzt lautstark echauffieren waren anlässlich der antijüdischen Muslim-Demos vergangenen Jahres in Wien auffallend ruhig und untätig.
Fr, 26.01.2018, 21:19 | Gandalf

@astuga: das waren ja auch brave Antisemiten, die brav SPÖ wählen - da muss man schon mal Prioritäten setzen!
Fr, 26.01.2018, 22:30 | golan boris

Harmlos,langsam sollen sich gewisse Leute über die ENTSCHÄDIGUNG von cca 500.000.000 GETÖTET KOMMUNISTEN OPFER GEDANKEN MACHEN,WIRD S langsam zeit
Fr, 26.01.2018, 22:33 | golan boris

Finde ich trotzdem harmlos,im moment hat die Welt aber ganz andere PROBLEME,UND DIE SIND GEWALTIG.
DAS BÜCHLEIN IST HARMLOS
Sa, 27.01.2018, 02:34 | Joachim Pfeifer

Ich kenne das Liederbuch nicht, aber das inkriminierte Lied ist einfach ein grotesker Schwachsinn. Der Holocaust wird darin nicht nur nicht geleugnet, sondern bösartig bestätigt.
Sa, 27.01.2018, 10:28 | Gandalf

@Boris: da kommen wir wohl zu keinem gemeinsamen Standpunkt. Bitte bedenken Sie folgendes: nur wenige Prozent der Schwarz-Blockler, Kinder im Schwimmbad Antatscher, Flugzeug in die Luftsprenger usw.
Sa, 27.01.2018, 10:30 | Gandalf

ist als Soziopath auf die Welt gekommen. Der Rest macht das weil ihnen eingeredet wurde daß das ok ist oder so sein muss. Ich kann es einfach nicht gut heißen wenn in einem Liederbuch 14-18jährigen
Sa, 27.01.2018, 10:33 | Gandalf

der Eindruck vermittelt wird es sei witzig 7 Mio. Leute umzubringen! Schön gar nicht wenn wie bei einer Burschenschaft die Chance besteht daß ein guter Teil davon später wichtige Positionen bekleidet.
Mo, 29.01.2018, 10:33 | golan boris

Werter Gandalf,es kotzt mich einfach nur an dass immer nur gegen die angeblich böse FPÖ gehetzt wird.Warum wird nicht der Koran kritisiert??????? Da sind auch keine
schöne Texte drinn.
Mo, 29.01.2018, 10:38 | golan boris

Die Grünen (Pädophilen) sind an der Macht,(DE) und Österreich hat einen Grünen BP,noch fragen?? Ich vermisse die aufregung,und Rücktritt vorderungen.Aber nein die dummen regen sich über ein Buch auf.
Fr, 26.01.2018, 18:58 | kamamur

@freier Mensch-und dazu sollten sie die Desinformationspraktiken der ehemaligen Ostblockländer/DDR udgl. studieren. Und wenn man wollte,Leichen im Keller wären überall zu finden, aber eine Krähe..etc.
Fr, 26.01.2018, 18:18 | wernmannfayer

Abwarten denn möglicherweise ist die Suppe wieder so dünn, dass die Ermittlungen gleich wieder eingestellt werden. Wäre ja nicht das erste Mal bei den selbsternannten Aufdeckern Pilz Falter udgl.
Fr, 26.01.2018, 18:05 | Freier Mensch

Wenn junge Menschen verstehen wollen,wie seinerzeit die Nazi-Maschinerie "Propaganda"und "Gestapo"oder "Stasi-DDR"funktioniert hat,dann bitte nur ORF/ZDF/ARD schauen.Dort wird vorgeführt,wie es geht !
Fr, 26.01.2018, 19:04 | golan boris

Oder die ŠTB der Tschechoslowakei
Fr, 26.01.2018, 21:45 | 1956

Freier Mensch: gut gebrüllt, Löwe! Genau so ist es. Wir leben in einer mediengetragenen Diktatur. Sie kommt ohne KZ aus, weil Existenzen auch so vernichtet werden können, wie es die Medien täglich tun
Fr, 26.01.2018, 17:56 | mike

natürlich geht es den rotgrünen und sonstigen Linken darum, die FPÖ vor den NÖ-Wahlen anzuschwärzen. Das ist das Ziel. Dirty Campaigning bis zum letzten roten Wähler, das ist die rote Devise.
Fr, 26.01.2018, 17:50 | Ingrid B.

Ergänzung ORF: mir ist in einem deutschen Nachrichtenpogramm das Gesicht der Falterjournalistin (Namen hab ich ausgeblendet) untergekommen, die trumphiernd über diesen "Fund" berichtet hat - ekelhaft
Fr, 26.01.2018, 18:13 | fr

Die Frau Horacek vom Falter ham sie ja auch aus dem Wahlzelt gesperrt damals,das ist jetzt ihre Rache.Bei mir löst das folgendes aus:Wahlen Nö = FPÖ .Ab sofort immer."Politisches Ableben"den Linken !!
Fr, 26.01.2018, 19:17 | cioran

@fr Richtig! Die Meinungsblockwarte sollen sich ruhig ins Hoserl machen, Udo Landbauer bekommt meine Vorzugsstimme. Good night, left side.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden