ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Frühwirth (Fakten: Mo, 08.10.2018, 21:58)
Fünf Prozent sind relativ ...

ORF-Generaldirektor Wrabetz bemerkt, dass (nur) rund 5 Prozent der 6,5 Millionen ORF-Nutzer das Volksbegehren unterschrieben haben und signalisiert (trotzdem) Dialogbereitschaft.

Hingegen findet Wrabetz die tatsächlichen Seherzahlen seiner ORF-Programm weiterhin toll - auch wenn die meisten Sendungen weit unter 5 Prozent Zuschauer haben.

Es ist halt alles relativ ...

Di, 09.10.2018, 16:59 | randy andy

mMn alleine schon "WIE" diese Daten ermittelt werden, ist ein (Karl Valentin-) Kapitel für sich.
1.628 "ausgewählte" Nutzer bekommen eine Box und deren Tv-Verhalten ergeben die Zuschauerzahlen ^^
Di, 09.10.2018, 14:46 | wolfgang

Und von diesen 5% sind 3% vermutlich so alkoholisiert, dass sie nicht mehr imstande sind umzuschalten (nüchtern hält man de ORF kaum aus)
Di, 09.10.2018, 13:21 | astuga

Alles richtige Kommentare hier. Man könnte noch hinzufügen, dass 5 % durchschnittliche Zuseherzahlen auch noch nicht bedeuten, dass diese 5% deshalb schon mit dem Programm und dem ORF zufrieden wären.
Di, 09.10.2018, 12:50 | wernmannfayer

Gerade einmal 10% der Österreicher haben das Anti-Raucher Volksbegehren unterschrieben. Das wird aber als Erfolg gefeiert obwohl es im Umkehrschluss bedeuten würde dass 90% weiter pofeln wollen.
Di, 09.10.2018, 13:00 | boris

Hr.Wrabetz,Sie spielen gerne mit %.
PlayStation Network 70.000.000 (Nutzer,stand2017)
Xbox-Live 60.000.000 (Nutzer,stand2017)
Netflix 100.000.000 (Nutzer,2017)
Amazon prime 100.000.000 (Nutzer,2017)
Di, 09.10.2018, 13:01 | boris

fort,also Hr.Wrabetz,in welche Liga spielen Sie.
Di, 09.10.2018, 13:03 | boris

fort,und all das FREIWILLIG,glauben Sie mit ZWANG
wären solche zahlen möglich.Denken Sie nach.
Di, 09.10.2018, 17:14 | wernmannfayer

Netflix: Tausende Filme Serien u. Eigenproduktionen 10 € monat.
Amazon: Tausende Filme Serien u. Eigenproduktionen 69 € Jahr
ORF: Wenig Filme, Werbung, Fake News, DancingStars ca 300 € Jahr
Di, 09.10.2018, 09:43 | Wrabetz macht sich lächerlich!

Was soll dieser Sager mit %-Spielereien? Wieviel Prozent sind die Linken und bestimmen den ORF? Wrabetz will uns wohl für dumm verkaufen. Es wird ihm nichts nützen. Die Seher/Hörer schwinden endgültig
Di, 09.10.2018, 12:54 | wernmannfayer

Rote Agitation oder besser Erklärungsnot ist immer lächerlich und Beweise gibt es genug dafür. Man muss sich nur deren schwachsinnige Reden im Parlament anhören.
Di, 09.10.2018, 08:50 | jagoda

Wie hoch ist die Prozentzahl,wenn man sie auf die Seherzahl umlegt?
Egal, der ORF gehõrt gesundgeschrumpft. Objektivitât,Ausgewogenheit
sind die Ziele,aber nicht was rotgr?ne Weltbilder empfehlen.
Di, 09.10.2018, 08:21 | Mankovsky

In einer Zeit, in der linksextreme, klitzekleine Minderheiten, so viel Einfluss auf die Medien haben, ein lächerliches Argument.
Di, 09.10.2018, 08:31 | Freier Mensch

Richtig.Aber sobald d."Hidschra"abgeschlossen ist(am 11.12.18in Marokko UN-legitimiert)dann sind Sender in deutscher Sprache bedeutungslos,weil in dieser Form nicht mehr erlaubt.Erdogan predigt schon.
Di, 09.10.2018, 07:28 | kamamur

Für den türkisblauen Führungsstab, bes. Blume ist die Zeit des gut bezahlten Wahrheitsantrittes gekommen. Vorauszusehen ist aber, es fehlen die Eier. Ihr wisst schon-Liegen im Umfallen-ist nicht neu.
Di, 09.10.2018, 05:55 | fr

Das ist exakt die gleiche Argumentation,die der User@Hausjell bereits vor einigen Tagen hier eingesetzt hat.Es ist die von"Medienberatern"empfohlene Verdummungssprache der Eliten.Alles diminuieren !!!
Di, 09.10.2018, 06:32 | boris

fr,Hausjell,Wrabetz blamieren sich ohne es zu wissen.
Di, 09.10.2018, 06:45 | fr

Nö @boris,das nennt man MANIPULATION! Und zwar bezahlte,vom GISler bezahlte Eigen-Verschei$$erung.DAS ist das Elend an dieser Sache.Und das wissen diese Super GrünLinken genau.Es führt i.d.Abgrund !!
Di, 09.10.2018, 07:17 | Es lebe ...

..der Stalinismus der "Anständigen".Warten wir also drauf, bis uns die grünrotlinke Meschpoke den blauen "FPÖ-Stern" aufzwingt. Offen zu tragen. Bei sonstiger Enteignung u.Verbringung. Wie damals...
Di, 09.10.2018, 04:05 | Unterschreiber

Rein zufällig wurde am Tag meiner Eintragung für das GIS-Volksbegehren von der GIS ein RSb-Brief verschickt. An meine Frau. Da die Eintragungen über das Melderegister laufen hat der ORF da Zugriff.
Mo, 08.10.2018, 23:28 | boris

Tolle logik Hr.Wrabetz,warum sagen Sie es nicht,dass es Ihnen nur um's GELD geht.
Ihre glaubwürdigkeit ist aber seit 2015 endgültig weg,
und ist nicht mehr rückgängig zu machen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden