ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Personal: Fr, 05.10.2018, 15:19)
Unter Freunden...

Birgit Fenderl hat gemeinsam mit Anneliese Rohrer ein Buch geschrieben. Nichts Aufregendes. Irgendetwas mit Mutter-Töchter-Beziehungen. Weil eine der beiden Autorinnen beim ORF werkelt und die andere Dauergast in diversen ORF-Nachrichten- und Talksendungen ist, wird es ausführlich vom ORF beworben und besprochen.

Der öffentlich-rechtliche Gebührenfunk spendiert den beiden Damen und dem Verlag in „Mittag in Österreich“ nicht nur einen langen Beitrag über die Buchpräsentation, Fenderl und Rohrer dürfen es auch live im Studio bewerben. Ein Service, von dem andere Autoren und Verlage nur träumen können.

Mit einer solchen ORF-Medienpräsenz belohnt man nicht nur seine Mitarbeiter, man schafft sich auch nützliche Abhängigkeiten. Wer sich die Programme der heimischen Sachbuchverlage durchsieht, egal ob edition a, Braumüller, Brandstätter, Seifert, Ecowin etc., wird feststellen, fast jeder hat einen oder mehrere ORF-„Stars“, die für ihn schreiben. Und das hat gute Gründe. Schließlich ist die Bekanntheit des Autors eines der besten Verkaufsargumente und eine Buchvorstellung im ORF Fernsehen und/oder Radio ist für den Verlag sowieso unbezahlbar.

Davon profitieren Verlage und Autoren. Aber was hat der ORF davon? Spannender oder quotensteigender Content ist die Vorstellung eines Buches von einem schreibenden ORF-Mitarbeiter in der Regel ja nicht. Eher im Gegenteil.

Wie gesagt, es sind nützliche Abhängigkeiten. Da fast alle heimischen Sachbuchverlage ORF-Autoren unter Vertrag haben, diese zumeist auch deren Zugpferde sind, die Aufmerksamkeit generieren und für entsprechende Verkaufszahlen sorgen, ist mehr oder weniger eine gesamte Branche, der es wirtschaftlich ohnehin nicht sonderlich gut geht, auf gute Kontakte mit dem ORF angewiesen. Ein kritisches Buch über den ORF oder seine Freunde wäre ziemlich kontraproduktiv.

Vorbei wäre es mit neuen ORF-Autoren für den Verlag, mit Buchrezensionen in TV und Radio, TV-Beiträgen, Auftritten von Autoren als TV-Experten etc. Deshalb gibt es auch so gut wie keine kritischen Bücher über den ORF und seine politischen Freunde. Ach ja, es ist angeblich Herbert Kickl, der die Meinungs- und Pressefreiheit in Österreich gefährdet.

Mo, 08.10.2018, 08:33 | Freier Mensch

257.255 !! Um 8.30 h am Montag ! Erstaunlich,erstaunlich.....naja,wen interessieren schon Frauen u.Raucher ?? :-)))
So, 07.10.2018, 15:26 | 250 061 !!!!

Doppelt soviel, wie die Sozis Mitglieder !!! Juhuuuu....
So, 07.10.2018, 16:15 | boris

Juhuhu,heute unterschrieben,fragte mich die Dame,,Welche VB",Antw:ORF VB,nur deswegen bin ich
hier,na die hat mich aber angeschaut,heheheheheh
So, 07.10.2018, 16:20 | boris

15:26,Wenn das ORF VB Medial nicht so verschwiegen
wäre,würden sich 1Million locker ausgehen,es ist
jetzt schon ein Erfolg.
So, 07.10.2018, 14:10 | Verklagen, nur verklagen...

..diese elenden korrupten Steuergeldvernichter u.Gebührenabzocker !!! DAS schreit nach Gericht, Verurteilung, Berufsverbot etc..... SCHANDE ORF !!!!!!!
So, 07.10.2018, 08:13 | Pepsi

Rafreider, das ist der,der auf Twitter in Anspielung auf die Kreuzdebatte gepostet hat: „Schade, dass Jesus nicht mit einem Feuerlöscher erschlagen worden ist. Ein Feuerlöscher gehört in jedes Büro“..
So, 07.10.2018, 10:29 | boris

Traut sich der Bastard auch über Islam so herzuziehen.
Sa, 06.10.2018, 12:27 | Nativ

Naja, man könnte vielleicht ein kleines Sachbuch über Roman Rafreider schreiben............................
Mist aber auch, da ist die heutige Internetkrone wieder mal vorgeprescht......
Sa, 06.10.2018, 12:31 | Nativ

......oder ein Genderbuch.....
Sa, 06.10.2018, 10:38 | Fenderl und Rohrer schreiben ein Buch?

Die beiden passen gut zusammen. Sind schon live im ORF nicht zu ertragen, erst etwas von ihnen lesen? Da kann der ORF noch soviel werben. Wer würde so einen Schmarrn kaufen oder lesen? Nein, danke!
Sa, 06.10.2018, 19:03 | Ich sehe direkt schon die Kisten vor den Buchhandlungen --

vollgestopft mit den verwuzelten unverkäuflichen Büchern, unten gestempelt "reduziert!", vorne Aufkleber "Nur noch EUR 0,99", darunter noch ein Aufkleber "Nur EUR 5,99".
Sowas kauft niemand . . . .
Sa, 06.10.2018, 09:37 | Wahrheit

Mega-Skandal ZiB-Rafreider (siehe Krone)
Solche linke Gutmensch-Kreaturen schlagen Frauen und drohen mit Vernichtung der Existenz, im ORF dürfen sie den Heiligen spielen, welch menschlicher Dreck!
Sa, 06.10.2018, 09:40 | Antr

Das erinnert an eine rückständige „Religion“, die von den Rotfratzen so gern verteidigt wird. Die gehen auch so rücksichtsvoll mit Frauen um.
Sa, 06.10.2018, 09:42 | Wahrheit

Diese verlogenen MeToo-Moralapostel im ORF sind an Überheblichkeit nicht zu überbieten, Polizei bestätigt Betretungsverbot und diese Kreatur lügt wie in den Sendungen weiter, passt perfekt zu Wolf usw
Sa, 06.10.2018, 09:47 | Wahrheit

Und der Rafreider-Ersatz namens Lisa Dumpfbacke darf um Mitternacht geniale Denker wie Sarrazin und Köppel wie Lausbuben interviewen, perverser gehts wohl kaum, jagt diese verlogene Bande noch heute
Sa, 06.10.2018, 09:54 | boris

erg,Miss Irak,,Frauen werden wie Hühner abgeschlachtet"Merkelische Facharbeiter.
Sa, 06.10.2018, 10:00 | Die Empörung

Das wird ja ein ordentlicher Spagat werden: Ein linker "mutmaßlicher" Frauenschläger, gegen den die linke Staatsanwaltschaft ermitteln muss. Nicht vergessen: er ist weiß und männlich also schuldig.
Sa, 06.10.2018, 10:08 | Cotopaxi

Es kommt noch besser: Das Gewaltopfer ist Ausländerin.

Das wird eng für den Schläger.
Sa, 06.10.2018, 10:12 | Wahrheit

Sittenbild ORF:"Rafreider: Liebes-Status ist kompliziert" googeln
ORF-Moderatorin betrügt ihn mit Fitnesstrainer, neue ist wiederum Ex von Ö3-Robert Kratky, bleibt alles in der ORF-Familie...
Sa, 06.10.2018, 12:44 | wolfgang

Vermutlich ist der "Schönling" wie viele andere ORFler innerlich schon zum Islam konvertiert- dort ist dieses Frauen verhauen Usus. Und somit könnte ihm vom linken Richter ein Freispruch winken...
So, 07.10.2018, 14:18 | fr

Warum kriegen diese typisch-Grünen-Karrieristen(keine Stud.Abschluß bzw.Schmetterlingskunde..)eigentlich im Medienbereich Jobs?? Berufsverbot wäre angebracht.Für fast alle von dieser elenden Clique.
Sa, 06.10.2018, 00:13 | Wahrheit

OT: Gerade Sarrazin und Köppel-Interview in der ZiB24 gesehen, unfassbar was die strunzdumme Lisa alles gefragt hat, wurde zuletzt bei einem "Undercover" aus der Moschee geschmissen, bleibt Islamfan
Sa, 06.10.2018, 04:47 | Joachim Pfeifer

Habe mir grad das Interview angesehen. Diese Lisa ist wirklich ein selten blöder Trampel. Und sie ist zu dumm, um zu merken, wie sie von Sarrazin und Köppel elegant abgewatscht wird.
Sa, 06.10.2018, 08:20 | Cotopaxi

Für diese dumme Nuss muss man sich den deutschen und schweizerischen Gästen gegenüber schämen.
Sa, 06.10.2018, 08:46 | Die Empörung

"man kann Menschen nicht mit Autos vergleichen". Da hat der ORF-Trampel die Nachricht aber wirklich kapiert.
Sa, 06.10.2018, 08:53 | Antr

Whow, wenn man einem linken Azubi so ein Interview zutraut, hat man fertig. Wobei der Sarrazin nicht einmal in Bestform war.
Fr, 05.10.2018, 22:11 | jagoda

Seilschaften nannte man das früher.
Ich verspreche,ich werde es nicht kaufen.
Fr, 05.10.2018, 18:18 | "ORF berichte über Auswirkung EU-Islamisierung"!

May 07, 2017by Jews News
„Deutschland werde ein islamischer Staat“,sagt Merkel – und fügt hinzu, „dass sie sich damit abfinden müssen“
Übersetzt von „deeptranslater„
Dann wird es ebenso in Österreich
Fr, 05.10.2018, 19:19 | boris

Es könnte leicht passieren d.Merkel endet,
wie gewisse Nikolai aus Rumänien.Auch er war eins
mächtig,,,,bis er samt Frau an d.Wand,,,,,,,,,
Sa, 06.10.2018, 08:44 | Die Empörung

Werden die Autos dann eben nicht mehr in Deutschland sondern in China oder Indien gebaut. Moslems sind ja jetzt nicht so sehr dafür bekannt, besonders viel vom Autobau zu verstehen.
Fr, 05.10.2018, 16:43 | boris

Herbert Kickl gefährdet etwas,was es nicht gibt.
Linke logik.
Fr, 05.10.2018, 16:46 | boris

Ach ja,Tillos neues Buch muß ich mir besorgen.
Danke fürs erinnern.
Sa, 06.10.2018, 08:55 | Die Empörung

@boris, anzunehmen, dass jeder, der dieses Buch liest, in Deutschland längst vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Ist dieser ja bereits von den Linksbraunen übernommen worden.
Fr, 05.10.2018, 16:38 | carlos

die 2 waren schon vor einiger zeit auch in daheim in österreich werben. wieso dürfen eigentlich 2 moderatoren von daheim in österreich gleich vor oder nach der sendung werbung machen für hofer?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden