ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Personal: Fr, 16.11.2018, 14:24)
Die Ewiggestrigen

Es ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Wenn im Bundeskanzleramt einmal kein Sozialist amtiert, sorgt man sich im ORF lautstark und unablässig um die eigenen Pfründe und die nicht vorhandene Unabhängigkeit. Dann verfassen ORF-Redakteure Resolutionen, Petitionen, offen Briefe, Twitter-Postings und sonstige Apelle, die in düsteren Farben das Ende des ORF und der Demokratie verkünden. Dann steht Österreich vor einer Rundfunk-Apokalypse. Sie belästigen die Bürger mit ihren Zukunfts- und Existenzängsten, weil sie sich, das ist eine Art ORF-Berufskrankheit, viel zu wichtig nehmen.

In der aktuellen Auflage eines solchen Bettelbriefes, einer solchen düsteren ORF-Prophezeiung, sprechen die Mitarbeiter von der „größten existenziellen Krise seit Bestehen". Der sogenannte Redakteursausschuss der österreichischen Rundfunkkolchose fürchtet sich medienwirksam, nachdem der Klassenfeind die Regierungsgeschäfte übernommen hat, von einer „absichtlichen Zerstörung" ihrer Anstalt.

Der ORF, insbesondere das Fernsehen, ist seit den 1950er Jahren fest in roter Hand. Damals sprach man von der „schwarzen Welle“ (Radio) und vom „roten Schirm“ (TV). Seither ist viel Zeit vergangen, heute müsste es heißen: rote Welle, roter Schirm und rotes Netz. In den Jahrzehnten der roten Kanzlerschaft, also ab 1970, hat sich die Macht der Sozis im ORF immer weiter verfestigt, quasi institutionalisiert. Er war die elektronische Ausgabe der Arbeiterzeitung. Linke Echokammern sind kein neues Phänomen, das erst durch die sozialen Medien entstanden ist.

Damals wie heute: Im ORF sitzen fast ausschließlich linke Politaktivsten, die sich von den Österreichern als Journalisten bezahlen lassen. Das geben sie – anonymisiert – mehr oder weniger selbst zu, wie eine Studie von Kommunikationswissenschaftler Andy Kaltenbrunner aus dem Jahr 2007 belegt. Damals bezeichneten sich zwei Drittel der Wiener Rundfunkjournalisten (das sind überwiegend ORF-Mitarbeiter) politisch als links. Bei den Arbeiterkammerwahlen 2009 wählten im Sprengel „Ö3 & Online“ die ORF-Mitarbeiter zu 46% die roten und zu 33,3% die grünen Gewerkschafter. Die schwarzen Arbeitnehmervertreter kamen gerade einmal auf 12,2%. Wer angesichts solcher Zahlen und des täglichen Programmoutputs noch von Ausgewogenheit, Unabhängigkeit und Objektivität spricht, kann nur ORF-Mitarbeiter oder SPÖ-Mitglied sein.

Weil der ORF seit Jahrzehnten tiefrot eingefärbt ist, glauben die Redakteure, sie hätten ein Gewohnheitsrecht. Immerwährende Aufgabe der Rundfunkanstalt sei es, die sozialistische Ideologie zu verkünden, zu fördern und zu verbreiten, auch wenn sich die Mehrheit ihrer Finanziers – sprich: Gebührenzahler – politisch im bürgerlich-konservativen-rechten Lager verortet.

Die Rundfunkgenossen kämpfen für ihre linke Meinungsfabrik, um auch weiterhin gegen die Interessen und Einstellungen der Bevölkerung ansenden zu können. Diese Ewiggestrigen wehren sich mit Händen und Füßen gegen jede Neuerung und Veränderung. Unabhängiger, kritischer Journalismus ist ihnen fremd, sie haben ihn nie praktiziert, auch wenn viele von ihnen ihren linken Weltrettungsauftrag mit Qualitätsjournalismus verwechseln. 62% der Rundfunkjournalisten gaben bei der Studie von Kaltenbrunner an, ihr Sender wäre politisch neutral. Selbst- und Fremdwahrnehmung sind bekanntlich zwei Paar Schuhe.

Was man tatsächlich möchte: Weiterhin in Symbiose mit linken Politikern, Künstlern und dem linken Fußvolk – vulgo Zivilgesellschaft – leben. Ungeachtet dessen, dass diese politmediale Symbiose nicht mehr funktioniert, weil SPÖ und Grüne nicht mehr über genügend Macht und Einfluss verfügen. Da helfen weder Briefe an das Christkind oder Marx noch verlogene Resolutionen, zumal der politische Wandel mittlerweile alle gesellschaftlichen Bereiche erfasst hat. Auch die Menasses, Turrinis, Fendrichs und Jelineks nimmt außerhalb ihrer eigenen Blase kaum noch jemand ernst, ihre Apelle, ihre Propaganda, ihre Agitation interessiert nur noch die eigene schrumpfende Gemeinschaft linker Gesinnungsgenossen.

Es ist skurril, wenn sich ORF-Redakteure öffentlichkeitswirksam um die Unabhängigkeit ihrer Anstalt sorgen. Wann war der ORF jemals unabhängig, wann hat der ORF jemals annähernd objektiv über die heimische Innenpolitik berichtet? Unter Kreisky, Vranitzky, Klima, Faymann? Lächerlich. Wann soll diese mythische Zeit gewesen sein, als der ORF unabhängigen Qualitätsjournalismus gesendet haben soll, für den man sich nun einsetzt?

Es ist pure Heuchelei, wenn linke Redakteure, die seit Jahrzehnten mehr oder weniger erfolgreich versuchen, die öffentliche Meinung in ihrem Sinne zu beeinflussen, jetzt um ihre Unabhängigkeit fürchten. Man liegt gerne im warmen Bett mit Politikern, aber eben nur mit linken. Die ORF-Redakteure sollten endlich ihre Echokammer verlassen, sich abfinden, dass ihnen ihre rote Schutzmantelmadonna abhandengekommen ist, dass die marode SPÖ selbst beim besten Willen nicht mehr in der Lage ist, ihren einst so machtvollen Propagandasender zu unterstützen und vor Konkurrenten, Leistungsdruck und internationalen Entwicklungen mit Gesetzen, Gebührenerhöhungen und sonstigen Maßnahmen zu schützen.

Umgekehrt tut sich auch der ORF schwer, die derangierte SPÖ-Truppe wieder nach oben zu pushen. Man sollte endlich zur Kenntnis nehmen, dieses Geschäftsmodell hat sich überlebt. Warum sollten sich die Regierung und rund zwei Drittel der Österreicher täglich vom ORF ans Bein pinkeln lassen und dafür noch zahlen? Auch wenn der gemeine linke ORFler Konservative und Rechte für geistesschwach hält, das kann selbst er nicht ernsthaft glauben und erwarten.

Natürlich muss der ORF – aus vielerlei Gründen – reformiert, erneuert und aus seinem linken Kokon geholt werden. Die Regierung hat dabei drei grundsätzliche Optionen:

  1. Sie macht es wie die SPÖ und baut den ORF in einen türkisblauen Propagandaapparat um, was demokratiepolitisch fragwürdig, aber aus Regierungssicht nachvollziehbar wäre.
  2. Sie widersteht dieser Verlockung und versucht aus dem ORF tatsächlich ein unabhängiges Medium zu formen, was mit dem derzeitigen ORF-Personal einer Herkulesaufgabe gleichkommt.
  3. Sie stutzt den ORF dermaßen zusammen, dass er keinerlei politischen Schaden mehr anrichten kann.

Alle drei Möglichkeiten sind für die ORF-Mitarbeiter Alpträume. Ihre eigenen Vorstellungen, den überteuerten, überdimensionierten und anachronistischen roten Propagandaapparat auf Kosten der Österreicher weiter vor sich hinsenden zu lassen, ist hingegen keine Option.

Jahrzehntelang hat sich vor allem die ÖVP in Sachen Medienpolitik von der SPÖ über den Tisch ziehen lassen. Ein fataler Fehler, der nicht nur der ÖVP selbst, sondern vor allem Österreich geschadet hat. Jetzt liegt es an Sebastian Kurz und Medienminister Gernot Blümel, gemeinsam mit der FPÖ, diese schlechte schwarzen Tradition zu beenden und die Rahmenbedingungen für eine politisch unabhängige, pluralistische Medienlandschaft zu schaffen. Davon würden Österreich, seine Bürger und die Demokratie profitieren. Nur der ORF und seine Genossen in der Parteipolitik nicht. Weshalb sie alles tun werden, um das zu verhindern.

Mo, 19.11.2018, 20:42 | Jeder kann die Lügen der INazisau überprüfen!

Kopiert ihren Hass & Hetze als Kommentar auf derstandard, diepresse,kurier, orf, Kontrast und Ohr werdet staunen! Ihr werdet gleich zensuriert und gesperrt!

Linda ist ein INazi und Mörderfan :-(
Mo, 19.11.2018, 21:46 | @20:42

LOL. Immer wenn du nicht mehr weiterweißt, versuchst du anderen deine eigenen Verfehlungen umzuhängen. Du musst wirklich eine traurige und bedauernswerte Existenz haben... :-)
Di, 20.11.2018, 17:34 | Liebe Marxistenschlampe! Tanz doch deinen Namen!

Dann lügst du wenigstens mal nicht ..

#LeftsAreTrash
Di, 20.11.2018, 21:56 | 17:34 Lüge! Lüge! Alles Lüge! LOL!

Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr Glauben zu schenken vermag. :-)
Do, 22.11.2018, 17:29 | Hunderte Male hast du dein Problem hier beschrieben!

Und noch immer bist du unfähig dein Problem zu lösen ..

#LefstAreTrash
Mo, 19.11.2018, 20:26 | Nazischlampe, du Adolfone!

Du Juden- und heterohassende Neunazisau! Linksversiffte sind Nazis!
Mo, 19.11.2018, 21:47 | @20:26

Ah, da artikuliert sich mal wieder einer in der typisch eloquenten Art rechter Recken. *reicht mal ein Taschentuch, man sieht bei dir den Geifer aus dem Mund rinnen* :-)
Do, 22.11.2018, 17:30 | In den Spiegel geschuat?

#LeftsAreTrash
So, 18.11.2018, 16:48 | Die Instruktionen für die Marxistenschlampe haben sich verzögert

Die Linksversifften haben diesmal viel länger gebraucht um sich ihre Lügen zurechtzuzimmern ;o)

Hat der IQ nix g'nutzt? HAHAHAHAHAHAHAHAHA

#LeftsAreTrash
So, 18.11.2018, 19:51 | fr

@LeftsAre.. :die Löwelstraße hat einen IQ von 140.Und zwar ALLE zusammen.Von den Grünen ist gar keiner bekannt.Da sind ja wir mit "einzeln"93 noch suuuper dran.Linda hat den von ÄquatorialGuinea : 59
So, 18.11.2018, 21:59 | @19:51

Na wo müsste dann erst dein IQ liegen, wenn du Maulheld dich nicht einmal getraust, gegen den von dir für meine Person unterstellten IQ in einem unabhängigen Test anzutreten? :-)
Mo, 19.11.2018, 05:15 | Da quillt einem der NationalSOZIALIST aus den Augen!

"Ich bin dir überlegen"

Wer wie ein Nazi denkt, redet, handelt, ist ein Nazi ..

Scheiss NationalSOZIALISTEN!

#LeftsAreTheRealNazis
Mo, 19.11.2018, 06:45 | fr

Schau mal,du Lügnerin:ich hab innerh.7 Jahren zwei Tests absolviert,einer 136,der andere 139 . Soviel zum letzten mal,auf eine Frage einer dauerlügenden Marxistin zu antworten. Du bist zu minder....
Mo, 19.11.2018, 07:14 | @06:45

LOL. Ja klar. Bist ein echtes Genie :-)
Mo, 19.11.2018, 07:24 | fr

Ja@LügenLinda,das bin ich.Ist zumindest mit 5a bereits festgestellt worden.Später noch 2 x !So,und jetzt beende ich jede Kommunikation mit dir+deinesgleichen.Zeitverlust.Versuchs mal bei "Fabelwesen".
Mo, 19.11.2018, 11:42 | Tanz deinen Namen, InterNATIONALSOZIALISTIN!

#LeftsAreTheRealNazis
Mo, 19.11.2018, 21:48 | @07:24

LOL. Schon klar! Bist ein echtes Genie :-)
Di, 20.11.2018, 07:06 | Is nicht schwer,Linda...

..besonders im Vergleich zu dir. Da is jeder über 59 schon ein Genie,gell !? Verträgste nicht,wenn ein anderer Grips hat,oder !?Macht nix, bist in einer warmen Gummizelle,hast Aufsicht,Betreuung...:-)
Di, 20.11.2018, 07:42 | @07:06

Ganz im Gegenteil. Ich liebe es, wenn andere Personen intellektuell gut drauf sind. Mit diesen kann man nämlich Diskussionen auf einem hohen Niveau führen, was mir persönlich Spaß bereitet.
Di, 20.11.2018, 08:42 | Sprich mit WIKI,Lindachen...

..dat is dein Niwoooh,gell !?Da biste unter Gleichgesonnenen,äähh..wollte sagen "ZuHeißGesonnten".Die ham alle sowas wie du.Was Unheilbares,nicht#Unteilbares.Die sind #metoo, aber wir sind immer öfter
Sa, 24.11.2018, 18:52 | @08:42

Immer wenn die rechten Recken hier im Forum gar nicht mehr weiterwissen, werden sie plötzlich alle zu medizinischen Experten. Schwingt da gar eine Portion Eigenerfahrung mit? LOL!
So, 18.11.2018, 14:45 | @Reda. : Vielleicht...

...könnte man die Texte der LügenLinda Pkt. 1 bis 11 hier gänzlich löschen. Sie bringen nur linken Hass u.Unwahrheiten daher,nix Neues, nur abgewetzte,linksextreme Anfeindungen.Bringt nix !! Danke:-))
So, 18.11.2018, 16:19 | @14:45 Scheinheiligkeit pur...

Lustig zu beobachten, wie jene, die sich über eine angebliche Zensur im ORF-Forum aufpudeln, ständig wie Babys nach Zensur schreien, wenn eine ihnen nicht genehme Meinung gepostet wird. ROFL!
So, 18.11.2018, 16:34 | Anti-Antifant @Lügenlinda

Ich finde auch,dass da jemand mit seinen Forderungen "über das Ziel" schießt! "Wir" sind nicht wie Linke!
Aus Dokumentationsgründen sollten deine Lügen, dein Hass und deine Hetze nicht gelöscht werden
So, 18.11.2018, 16:41 | @16:34

Lustige Definition von "Hass und Hetze" musst du haben. Kannst mich ja gerne anzeigen, wenn ich soooo schlimm bin. Aber ach - deine Definition gilt leider nur in deiner Blase... :-)
So, 18.11.2018, 16:43 | Antr

Bin auch dafür, den geistigen Durchfall dieser linken Lügnerin als Warnung an all jene stehen zu lassen, die meinen, sie müssten die Hände nicht von den Drogen nehmen.
So, 18.11.2018, 16:49 | 16:43 Lüge! Lüge! Alles Lüge! LOL!

Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr Glauben zu schenken vermag :-)
So, 18.11.2018, 17:20 | @Linda

Seit wann ist "rofl" und "lol" eine Meinung? So etwas hat nichts verloren. Daher gilt dafür das Motto "Weg damit!"
So, 18.11.2018, 19:55 | Und wieder,Linda...

..verwendest den"abgewandelten",dir in den Kram passenden Satzbeginn mit dem Lügner..(G.B.Shaw).Kannst nicht denken,gell !?Muttu Mama Löwelstraße fragen,was du sagen darfst.Ich sage : L.m.a.A.u.g.sch.
So, 18.11.2018, 21:29 | @19:55

Danke für die Bestätigung deines Niveaus :-)
Mo, 19.11.2018, 06:00 | Du verwechselst Niveau mit deinem Analphabetismus ;o)

Du sexgeile Marxistenschlampe hast keines ...

#LeftsAreTrash
Mo, 19.11.2018, 06:49 | Was haste schon wieder ,Linda...

...mit Niwoh ??Meinst du die abgekürzten Worte? Im Satz hieße das "Lasst mich am Abend unter grünen schlafen " - WAS soll daran Niwoh-los sein !? Hää !? Hängt wohl mit deinem IQ auf Guinea-Niwoh zamm.
Mo, 19.11.2018, 07:16 | @06:49

Ach ja, fr. War das nun Ausdruck deines IQ von über 130? *hihi*
Mo, 19.11.2018, 07:25 | fr

Häää ??? 6:49 ??
Mo, 19.11.2018, 11:52 | Die InterNARIONALSOZIALISTIN

tanzt gerade ihren Namen. Nimm bitte darauf Rücksicht ...

#LeftsAreTheRealNazis
So, 18.11.2018, 13:23 | Na endlich,Linda...

..ist wieder hier. Darauf trink ich einen "Ischias" . Prooooosssstttt :-)))
So, 18.11.2018, 12:35 | karl b@die 11 Punkte

Selbst nach 11 Punkten noch immer inhaltslos. Warum ist die Pressefreiheit durch Kickl gefährdet, aber im Migrationspackt ist das Beschränken der Pressefreiheit ein Mittel für den guten Zweck?
So, 18.11.2018, 13:16 | fr

Der Migr.Pakt wird eh bedeutungslos.Sogar die CDUler bemerken nun zuhauf,daß Merkel seit 2011 federführend f.d.Pakt zu sein scheint.Arbeitgeberlobby + Arbeitnehmerlobby + UNO seit 2011 Hand in Hand!!!
So, 18.11.2018, 14:37 | Antr

Die Einschränkungen der Presse durch diesen unseligen Pakt sind allerdings ein gutes Argument. Wer nicht positiv über Migration berichtet soll auch kein Geld erhalten.....
So, 18.11.2018, 14:41 | fr

Und der nächste Pakt ist schon im Anrollen:d.UN-Flüchtlingspakt.Jetzt wirds finanziell "unverbindlich"!Was für ein Wahnsinn.Ziel beider Pakte ist d.weltweite Verfügbarkeit manipulierbarer Arb.kräfte!!
So, 18.11.2018, 16:28 | @12:35 & @14:37

Ihr werdet sicher erklären können, wo im Migrationspakt die Pressefreiheit eingeschränkt werden soll. Oder verbreitet ihr hier nur die üblichen Fake News?
So, 18.11.2018, 16:29 | .-.

12:35 Der IM hat beim BVT gezeigt, wie man vorgeht. Warum sollte er das Vorgehen nicht beim ORF wiederholen?

14:41 Schon klar, dass für dich Grund- und Menschenrechte "ein Wahnsinn" sind....
So, 18.11.2018, 16:46 | Komm, liebe bigotte Marxistenschlampe! Tanz deinen Namen!

So sind deine Lügen nicht so offensichtlich.

Punkt 17: Medien, die "Formen der Diskriminierung von Migranten üben" soll die Fördergelder gestrichen werden ...

LeftsAreTrash
So, 18.11.2018, 16:56 | @16:46

Punkt 17 im Dokument beschreibt das "Sammeln evidenzbasierter Daten". Klar, dass die rechten Recken davor Angst haben, gräbt es doch ihr einziges Thema mit Fakten ab.
So, 18.11.2018, 16:58 | @16:46

Dass irgendwelche Gelder gestrichen werden soll, ist darüber hinaus deiner Phantasie entsprungen - also wie schon erwartet: Fake News aus der Blase.
So, 18.11.2018, 19:45 | Die Lügen der Linksversifften!!!

Zitat: .. durch Einstellung der öffentlichen Finanzierung oder materiellen Unterstützung von Medien, .. , Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und andere Formen der Diskriminierung gegenüber Migranten ..
So, 18.11.2018, 20:10 | fr

Früher hatte die Linda ja noch hie und da einen Satz mit semipassablem Wahrheitsgehalt dabei. Mittlerweile ist sie ,wie ihre Brüder u.Schwestern von RotGrün, dazu übergegangen,in JEDEM Satz zu lügen.
So, 18.11.2018, 21:33 | @19:45

Wie wärs mit einer Quelle? Dass du Fake News verbreitest, kann ich dir leicht nachweisen. Hier der Original UN-Text: undocs.org/en/A/CONF.231/3 Da steht nix von dem von dir behaupteten drin.
So, 18.11.2018, 21:35 | 19:45 & 20:10 Lüge! Lüge! Alles Lüge! LOL!

Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass ihm niemand mehr Glauben zu schenken vermag. :-)
Mo, 19.11.2018, 06:01 | Und wieder hast du uns dein Problem geschildert

Wann gehst du es nun an?

#LeftsAreTrash
Mo, 19.11.2018, 06:53 | Gott,ist die...

..Welt-Kommunisten-Mätresse was von dämlich...!!Unfassbar das.Wo iss bei so einem Unikat das Gehirn angesiedelt?Trägt sie es im Körbchen?Als Rucksackerl am Hintern?Als Inhalt im Pausenbrotbehälter?WO?
Mo, 19.11.2018, 11:54 | Eine strukturelle Analphabetin kann eben

lesen ...

#LeftsAreTheRealNazis
Mo, 19.11.2018, 15:23 | antr

Für unseren linksextremen Wurmfortsatz: Ziel 17 in diesem Dreckspakt durchlesen. Wenn man da nicht hellhörig wird, ist man ohnehin ein Tro...l.
Mo, 19.11.2018, 21:50 | @15:23

In der Tat, den sollten sich alle mal durchlesen, denn dann würden die in diesem Forum breitgetretenen Fake News zu diesem Absatz schnell ausgeräumt sein: undocs.org/en/A/CONF.231/3
Di, 20.11.2018, 07:16 | Lies ihn doch mal auf Deutsch,Linda....

...da kannst gleich auch das"regular"richtigerweise mit "geplant,rgelmäßig.."übersetzen,und nicht mit regulär.Sonst hieße es ja"regulated".Aber das wissen Leute im engl.sprachigen Teil d.Welt.DU nicht
Di, 20.11.2018, 07:17 | Antr

Das Einzige, das Fakenews verbreitet sind Sie linksradikales Etwas. Sie müssen auf Grogen sein, wenn Sie Ziel 17 so falsch verstehen!
Di, 20.11.2018, 07:52 | .-.

07:16 LOL, warum sollte ich eine Übersetzung lesen, wenn ich das Original haben kann? Oder bist du des englischen nicht mächtig?

07:17 Interessant, dass du deine Behauptung nicht belegen kannst...
Di, 20.11.2018, 08:14 | Richtig @antr...

..Ziel 17 ist der klare Beweis für einen moralischen"hard law"-Pakt !!!Die Abweichung v.Migrationsfreundlichkeit(Kritik,Ablehnung...)soll"bekämpft"werden.Wozu sich d.Unterzeichner VERPFLICHTEN=Zwang.
Di, 20.11.2018, 09:33 | antr

Bin eigentlich selber Schuld, wenn ich mit einem linken Realitätsverweigerer diskutiere!
Di, 20.11.2018, 09:39 | antr

Positiv in diesem Zusammenhang ist, dass wir die FPÖ haben und die Unterzeichnung dieses Dreckspaktes für die ÖVP schwer ist. Positiv ist auch, dass wir mit Kickl den fähigsten IM der 2ten Rep haben!
Di, 20.11.2018, 09:54 | antr

Finden Sie sich damit ab, dass Österreich diesen Dreckspakt nicht unterzeichnet! Die Wähler haben halt doch dazugelernt! Da könnt ihr Linksextremen auch Funken sprühen, soviel ihr wollt!
Di, 20.11.2018, 21:45 | Wie wäre es mal mit einem Faktencheck?

@08:14 ROFL. Noch einer, der der englischen Sprache offenbar nicht mächtig ist. Herrlich!

@antr Kannst gerne zitieren, auf welchen Passus du dich beziehst - ich hab dir den Link gepostet.
Do, 22.11.2018, 17:33 | Eine strukturelle Analphabetin verweist auf einen Text

den sie selbst nicht sinnerfassen lesen kann ;o)

So sind sie, die InterNATIONALSOZIALISTEN ...

Bildungsfern, gewltaffin und minderintelligenzleistend, aber asozial, faschistiod und rassistisch
So, 18.11.2018, 11:25 | @Werner Reichel

1. Nach meiner Erfahrung belästigen eigentlich vor allem Populisten (u.a. eben auch die rechten Recken hier im Forum) die Bevölkerung mit Zukunfts- und Existenzängsten.
So, 18.11.2018, 11:27 | das Forum hier "zensuriert" mal wieder LOL!

2. Es handelt sich um keinen Bettelbrief, sondern um den wichtigen Hinweis, dass unabhängige Medien wie der ORF eine der Säulen einer funktionierenden Demokratie darstellen.
So, 18.11.2018, 11:27 | Antr

Nach meiner Erfahrung sondern Linksextreme hier ihre geistigen Fäkalien ab!
So, 18.11.2018, 11:28 | *gähn* Nett, dass man seine Beiträge hier nicht frei posten kann

3. Es ist kein „sogenannter“ Redaktionsausschuss, sondern eben ein solcher und die Entwicklung z.B. im BVT zeigt, wie gefährdet in Österreich gerade die Grundlagen der Demokratie sind.
So, 18.11.2018, 11:29 | Antr

Genau, der rote ORF ist eine Säule der Demokratie. Und der Juncker ist Antialkoholiker....
So, 18.11.2018, 11:29 | der 4. Beitrag - wieviele Anläufe wird es wohl brauchen?

4. Es folgt, was natürlich nicht fehlen darf, die übliche Verschwörungstheorie, dass die Medien „fest in einer Hand“ seien und dass natürlich alle auf die armen, armen Freiheitlichen hinhauen…
So, 18.11.2018, 11:30 | und weiter gehts im Text

5. Besonders belustigend finde ich in dem Zusammenhang, dass ausgerechnet hier in diesem Echokammer-Forum über angebliche Echokammern bei anderen hergezogen wird – Realsatire vom Feinsten.
So, 18.11.2018, 11:31 | und da ist noch ein sechster Beitrag

6. Könnte es sein, dass die Freiheitlichen aufgrund ihres durchschnittlichen Bildungs-Niveaus eventuell nicht entsprechend den Wünschen rechter Recken im ORF vertreten sind?
So, 18.11.2018, 11:31 | Allein das reinkopieren der Antworten braucht ewig... tolles "Di

7. Und es folgt ein klassisches argumentum e consensu – indem behauptet wird, dass der ORF nicht die Mehrheitsmeinung vertreten würde (was bei Berichterstattung ohnehin fraglich wäre).
So, 18.11.2018, 11:32 | Vom siebten der zweite Teil

Dem ganzen wird noch eines draufgesetzt, indem unterstellt wird, dass der ORF GEGEN die Interessen der Bevölkerung agieren täte.
So, 18.11.2018, 11:33 | ein weiterer Absatz des 7. Punktes

Der Angriff auf die freie Presse (ebenso wie auf unabhängige Justiz) ist eines der Standard-Aktivitäten aller autokratischen und ...
So, 18.11.2018, 11:33 | Antr

Linksradikale lassen wirklich nichts anbrennen. Klotzen statt kleckern. Da wird ein Forum gleich zugemüllt.
So, 18.11.2018, 11:34 | weiter geht es mit einem weiteren Teil des 7. Punktes

... letztlich diktatorischen Umwandlungen in Demokratien (Russland, Polen, Ungarn, Türkei, …)
So, 18.11.2018, 11:34 | ...

„Unabhängiger, kritischer Journalismus ist ihnen fremd“ ganz im Gegenteil – denn sonst würden sie noch von den rechten Recken, den „Vorzeigedemokraten“ hier im Forum so vehement angegriffen werden.
So, 18.11.2018, 11:35 | Bald geschafft :-)

„weil SPÖ und Grüne nicht mehr über genügend Macht und Einfluss verfügen.“ LOL. Als hätte es jemals in Österreichs Geschichte seit Kreisky eine Mehrheit der beiden gegeben.
So, 18.11.2018, 11:36 | Punkt 8 ist erreicht

8. „Menasses, Turrinis, Fendrichs und Jelineks“ LOL. Da scheint aber einer zu bedauern, dass da nicht die John Otti Band oder Odin Wiesinger genannt werden kann. Kein Wunder aber, bei deren Qualitäten
So, 18.11.2018, 11:36 | Der Kampf gegen die Kunst ist auch nicht sehr neu...

Dass Menasse oder Turrini internationale Preise abräumen oder Jelinek zurecht einen Literaturnobelpreis erhalten hat, fällt bei den rechten Recken wohl sogar unter Schande :-)
So, 18.11.2018, 11:37 | Antr

Die hat heute eine Überdosis Psychopharmaka genommen. Da kann es schon einmal passieren, dass man sich geistig übergeben muss...
So, 18.11.2018, 11:38 | Blasengeflüster vom Allerfeinsten hier im Forum :-)

Das sagt einiges aus zum Thema Blase. Denn im Gegensatz zu einem Werner Reichel kennt man diese Künstler (und beispielsweise auch einen Journalisten Armin Wolf) auf internationaler Bühne.
So, 18.11.2018, 11:39 | Eine Auflistung an (demokratischen) Danaer-Ratschlägen :-)

9. Zu deinen drei Punkten ad 1) Ja, das versuchen sie halt derzeit noch auf anderen Ebenen und haben sich daher schon im 1. Regierungsjahr einen Untersuchungsausschuss eingehandelt.
So, 18.11.2018, 11:39 | ...

10. ad 2) dazu müssten sie den ORF einfach nur weiterhin seinen Job machen lassen, unabhängig von den Einflüsterungen aus solchen angeblichen "Qualitätsforen" wie dem hiesigen.
So, 18.11.2018, 11:40 | Und zum Abschluss noch der "beste" Vorschlag überhaupt :-)

11. ad 3) LOL! Ein klassischer Traum eines rechten Recken. Am besten "unzensuriert.at" zum Staatsmedium ausbauen, gell? Die drei Vorschläge sind demokratiepolitische Alpträume.
So, 18.11.2018, 11:43 | Antr

Sie sollten ein linksextremes Buch schreiben. Ich gehe davon aus, dass die Rezensionen dazu so aussehen würden, wie jene zum Maas Buch gegen Rääächts auf Amazon....
So, 18.11.2018, 11:44 | @Antr Gegenmeinungen sind hier nicht gefragt, schon klar :-)

Diskussion setzt die Möglichkeit voraus, dass zwei Seiten auf demselben Level miteinander kommunizieren. Dazu ist dieses Forum in der Tat komplett ungeeignet. Ich bezweifle aber, dass du das verstehst
So, 18.11.2018, 11:51 | Antr

Mit anderen Meinungen habt ihr Linksextremen es ja nicht so. Nicht zu erkennen, dass der ORF leeeeicht (aber wirklich nur gaaanz leicht) linkslastig und nicht neutral ist, zeugt nicht von Intelligenz!
So, 18.11.2018, 11:56 | Antr

Diese pseudointellektelle Amöwe hält sich wirklich für das geistige non plus ultra...
So, 18.11.2018, 13:06 | Ohje,ohje,dat Lindachen...

..verwechselt schon wieder"eigene Meinung"mit erbrochenem Sprechmüll.Allgemeines Blabla,wie immer nix Neues.Außer gegen die,übrigens großartige, Regierung !!Was für linker Schaum...!ORF Zuuspeerreen!!
So, 18.11.2018, 13:13 | Noch was, LindaLügnerin...

"...die Menasses,Turrinis,..und die übrigen Unaussprechlichen...auf Internationaler Bühne" - jaaa,wohl,wohl auf InterNational Sozialistischer Bühne vielleicht !! Wortzusammensetzungen erlaubt :-)))
So, 18.11.2018, 14:04 | karl b

"Armin Wolf international bekannt" Das ist auch Che, von den Linksradikalen geradezu verehrt und, wie in Wien mit Denkmäler bedacht, war Ernesto doch nur ein gewöhnlicher sozialistischer Massenmörder.
So, 18.11.2018, 15:01 | Was die einst "frivole" LügenLinda heute wieder an Text . . .

. . . unter sich läßt! Steht deren Computer immer noch in der Löwelstrasse? Wird Bier kredenzt, oder vielleicht der eine oder andere Joint?
Sowas von einer Anhäufung von pseudointellektuellem Schaaas!
So, 18.11.2018, 15:04 | Menasse, Turrini, Jelinek und ähnliche . . . .

. . . . gehören schon alle Ihnen!
Bitte mitnehmen!
So, 18.11.2018, 15:40 | ..und samt deren...

...Förder-Preisen(nomen est omen)und Staats-Stipendien (wie bezeichnend...).Dazu ihre Europa-Republim,Jelinek ihre Klavierspielerin und Semi-Itaker Turrini seinen durchaus österr.Fäkalsprach-Schatz:-)
So, 18.11.2018, 15:58 | @Linda

Was ist daran so schlimm, dass Linke sich ihren Rundfunk alleine zahlen müssen? Bringt eh nur Propaganda und Fake News am laufenden Bank. Abschalten und zusperren!! Weg mit der GIS!!!!!!
So, 18.11.2018, 16:36 | .o.

11:56 LOL. Amöwe! Herrliche Anklage an unser Bildungssystem.

14:04 Du hast es nicht so mit dem korrekt zitieren, gell? Ich schrieb von "Wolf: international anerkannter Journalist." :-)
So, 18.11.2018, 16:39 | -o-

15:04 Dass ihr mit Niveau nix anfangen könnt, wundert nicht :-)

15:40 Was der rechte Recke nicht kennt - und das ist vieles - verunglimpft er gerne einmal :-)

15:58 Ähnlich ORF: tinyurl.com/y7fwykgx
So, 18.11.2018, 17:18 | @Linda

Jeder, der ORF und Co will, kann gerne alleine sie finanzieren. Die ÖR in Deutschland erfüllen ihren Auftrag jedenfalls besser als der ORF. Aber Linke fordern nur und wollen nicht alleine aufkommen.
So, 18.11.2018, 18:48 | @17:18

Ich kann keinen wesentlichen Unterschied zwischen den öffentlich rechtlichen in D und Ö erkennen. Im deutschen Urteil wird der Beitrag ausführlich begründet: tinyurl.com/y86kcvfv
So, 18.11.2018, 19:35 | Klar,Lindachen...

...in DEU heißen auch der Erfinder u.Begründer der GEZ Hr.Voßkuhle,und der Richter u.Urteiler üb.die Rechtmäßigkeit d.GEZ ebenfalls Voßkuhle!Sind Brüder die beiden,aber das weißt du eh.Lügnerin,elende
So, 18.11.2018, 21:36 | @19:35

LOL! War eh klar, dass da wieder einer mit seiner Verschwörungstheorie daherkommen muss. Einfach süß, was die rechten Recken alles unternehmen, um nicht aus ihrer Blase kommen zu müssen :-)
Mo, 19.11.2018, 06:57 | Nö,Lindachen...

..das schrieb sogar die NZZ.Im deutschen Inland ssind MSM-Artikelchen mit solchen Inhalt ja verpönt.Aber AchsedesGuten,TichysEinblick,und auch Welt(manchmal),aber JürgenFritzBlog berichten penibelst!!
Mo, 19.11.2018, 07:19 | @06:57

LOL. So stellt sich das ein rechter Recke mit der Angabe von Quellen vor: Das stand einmal in der NZZ... Ich hau mich weg!
Mo, 19.11.2018, 15:13 | antr

Für alle, die meinen, man soll diesen Dreckspakt unterzeichnen: Lesen Sie sich das Ziel 17 in diesem Pakt durch. Jede Kritik am Islam würde dadurch zu Unrecht zur Anzeige gebracht werden können.
Mo, 19.11.2018, 15:24 | fr

@antr : DAS ist ja das Ziel dieses Paktes (verdeckt natürlich) . Schauen Sie sich die Unterzeichner und Hochjubler an,die unterzeichnen : viele muslim.Staaten + solche mit Weltherrschafts-Fantasien !!
Mo, 19.11.2018, 17:30 | Antr

@fr, erinnert an den
Mo, 19.11.2018, 17:32 | Sorry

@fr erinnert an den UN Menschenrechtsrat. Wenn man sich anschaut, wer da was zu sagen hat, ist der Vergleich Bock/Gärtner ein Lercherlwind dagegen. Aber der Trump ist bööööse...
Mo, 19.11.2018, 21:42 | Die Lügensau verschreigt die Kairoer Deklaration der Islamisten!

Dieses Stück asoziale Scheisse verschweigt, dass muslimische Staaten die UN-MRK nicht anerkennen und den Hass des Korans & Co über die MRK stellen!

#LeftsAreTheRealNazis
Mo, 19.11.2018, 22:12 | .-.

15:13 Hier nachzulesen: undocs.org/en/A/CONF.231/3
15:24 ROFL! Die übliche Verschwörungstheorie gibt uns heute...
17:32 Ein klassisches argumentum performative ad hominem.
Di, 20.11.2018, 14:49 | antr

Glücklicherweise sind die GenossInnenInnen abgewählt und die GrünInnenInnen nicht mehr im Nationalrat. Somit kann die Linksextreme hier Lügen verbreiten, soviel sie will.
Di, 20.11.2018, 21:46 | @14:49

Das also ist dein Demokratieverständnis? Interessant.
Do, 22.11.2018, 17:34 | Ach die liebe Marxistenschlampe!

Du hattest noch nie ein "Demokratieverständnis" ;o)

#LeftsAreTrash
So, 18.11.2018, 06:25 | Pepsi

Reichel Extraklasse! Die neue Chefin v. SRF hat die Zeichen der Zeit erkannt und wird künftig auf Meinungsjournalismus verzichten: Wir müssen ein Programm machen, das informiert,aber nicht polarisiert
So, 18.11.2018, 06:25 | Pepsi

Reichel Extraklasse! Die neue Chefin v. SRF hat die Zeichen der Zeit erkannt und wird künftig auf Meinungsjournalismus verzichten: Wir müssen ein Programm machen, das informiert,aber nicht polarisiert
Sa, 17.11.2018, 15:09 | Ostwind

Danke Herr Reichel für die zutreffende Analyse!
Hoffe die Regierung handelt!
Sa, 17.11.2018, 13:11 | István Pannon

Nur unter der Bedingung, dass der GIS-Gebühren-Zwang fällt, dann habe ich kein Problem mehr mit der Rotfunkerei.

Sollen doch Freiwillige und die SPÖ ihren OppositionsRundFunk selbst finanzieren!
Sa, 17.11.2018, 12:45 | Marietherese01

Danke, lieber Herr Reichel, fuer diese klare und scharfe Analyse! Ich hatte gehofft, dass Sie sich zu diesem Redakteursbrief aeussern!
Sa, 17.11.2018, 10:35 | Markus

Da inzwischen sogar im Editorial des "extradienst" die linke Schlagseite der ORF-Mannschaft thematisiert wird und erklärt wird, wie die ORF-Redakteure ihre linke Schlagseite
Sa, 17.11.2018, 10:38 | Markus

u.a. mit Nachwuchsarbeit beibehalten wollen, ist es für jedermann nachlesbar und auch Blümel kann sich nicht mehr herausreden, von nichts zu wissen, auch wenn er selber keinen Fernseher besitzen will.
Sa, 17.11.2018, 09:15 | henk

Geniale Analyse! Bevorzuge allerdings folgende Schreibweise: "Albtraum". Nichts desto trotz ein Elaborat der "Reichelschen Extraklasse".
Sa, 17.11.2018, 09:09 | susi

SEHR gut geschrieben, Herr Reichel! Mögen Ihre Ausführungen auch von den politisch Verantwortlichen gelesen werden.
Sa, 17.11.2018, 09:07 | Redneck72

Als ich diesen "offenen Brief" der orfler las dachte ich ja das soll Ironie sein, erst langsam dämmerte es mir, meinen die das am Ende wirklich ernst? Ich fürchte ja
Hoffnungslos unreformierbar
Sa, 17.11.2018, 07:51 | Markus

Zu jedem Satz 100% Zustimmung. Eine an Präzision und Kompaktheit nicht zu überbietende zutrefffende Kurzanalyse des ORFs und seiner miesen einseitigen Politik. Hoffentlich handelt Kurz 2019 danach.
Sa, 17.11.2018, 01:31 | Barracuda

Ich habe die Aktion einiger "Wutbürger" in Bregenz hautnah miterlebt plus die souveräne Reaktion des Bundeskanzlers. Der ORF hat daraus ein Fake-Gschichterl gebastelt, dass das Staunen kein Ende nimmt
Sa, 17.11.2018, 07:10 | Freier Mensch

Der ORF bastelt leider keine Fake-Geschichterln,sondern er manipuliert die Seher.Gebührenfinanziert.GEGEN die Intention d.Gesetzes.Einfach aus ideologischen Privatgründen der ORFler.Und DAS = UNRECHT
Fr, 16.11.2018, 20:20 | jagoda

Text: "Sie belästigen die Bürger mit ihren Zukunfts- und Existenzängsten,"
der Bürger aber hat ein RECHT auf unabhängige ,bestmögliche Information,national und internatio
Zusammenstutzen,nur so gehts.
Fr, 16.11.2018, 19:21 | Pilz

Unmöglich ist es mir,soviel essen zu können wie ich kotzen möchte-bei Aufzählung der Namen dieser Ausgeburten miesester Heuchelei aggressiv unsympathischer Verlogenheit und grenzenlosem Opportunismus.
Fr, 16.11.2018, 18:13 | karl b

Der Blümel und der Kurz sollens richten? Es darf gelacht werden.
Fr, 16.11.2018, 17:30 | Die Menasses, Turrinis, Fendrichs und Jelineks und ähnliche -

- kennt die wer?
Oder sind sie bereits in kollektive Vergessenheit geraten, wie ihnen das auch gebührt? Also im Ernst: gibt es wen, der ihnen ernsthaft zuhört?
Nein? Also sollten sie besser schweigen.
Fr, 16.11.2018, 18:21 | Sind das nicht die...

..die sich sehnlichst wünschen,daß in Österreich nur mehr RotGrün gewählt werden darf.Da gibts dann das meiste Geld.Fast umsonst.Quasi.Und die BluTürkisen müssen eingesperrt werden.Die Pöööhsen.:-)))
So, 18.11.2018, 16:59 | @18:21

Du solltest vielleicht nicht von deinen Wunschvorstellungen auf jene von politisch andersdenkenden schließen :-)
So, 18.11.2018, 19:38 | Neues Argument,Linda ??

Oder schon wieder Spiegelfechterei ??Gott, bist du eine arme Irre...
Di, 20.11.2018, 07:54 | @17:30

Ja, die kennt man (zumindest wenn man halbwegs informiert ist). Daher werden diese Personen oft auf international geehrt.
Do, 22.11.2018, 17:36 | Wie Castro, Stalin, Mao, Marx?

Diesen Massenmördern errichtet man Denkmäler in Städten die Linksversiffte regieren :-(((

#leftsAreTheRealNazis
Fr, 16.11.2018, 16:21 | Und wie wäre es mit Privatisierung?

Wenn sich der ORF und seine linke Journaille selbst finanzieren müßten, wäre das Propagandatum rasch beendet. Es würde sich zeigen, wer was kann und der Rest - tschüss! Und alles wäre objektiv lt. ORF
Fr, 16.11.2018, 16:40 | Es genügen 2 Sender...

..der übrige Rest ist genauso Schmafu wie der ganze Radio-Wahnsinn des ORF . Alles in Allem ein Wirrwarr von unnötigen Sendern u.Informationen. Genau so wirr u.uninformiert sind die ORFler. ZUSPERREN
Fr, 16.11.2018, 16:14 | antr

Off Topic eine kurze Info. Auf Tichys Einblick gibt's einen aktuellen Bericht über das "Hetzjagten"-Video. Hat einen ganz anderen Hintergrund, aber lest selber. Ob sich die Linken entschuldigen?????
Fr, 16.11.2018, 16:20 | Freier Mensch

Bin Abonnent von TE. Es wird von der Linken samt MS-Medien bisher totgeschwiegen. Könnte aber ein gröberer Skandal werden.DEU hat fertig!!!Das Land ist nicht mehr zu retten.Zu tiefe Gräben,Unrecht....
Fr, 16.11.2018, 16:22 | antr

Verzeihung, zu den linken Lügen in Chemnitz. Bericht ist von heute.
Fr, 16.11.2018, 16:39 | antr

@ FreierMensch:Und ob DE fertig hat! Ich hab von dieser Enthüllung nun auch schon in den Foren auf Welt onl. und diversen anderen Medien gelesen. Bin gespannt,ob die das unter der Decke halten können!
Fr, 16.11.2018, 16:43 | Freier Mensch

Logisch wäre ja eine gerichtlich beeidete Aussage d.Video-Produzenten,danach Anklage gegen Merkel u.ihr ganzes Politgesumse sowie d.sie deckenden Medien!Skandal und Supergau!!Ein echtes Drecksland DEU
Fr, 16.11.2018, 19:21 | Die Empörung

Eigentlich wundert es, dass man Maaßen bloß "pensioniert" und nicht gleich wegen Republiksverrats eingekerkert hat. Daß die Videomacher anonym bleiben wollen ist auch klar, denkt man an die SAntifa.
Fr, 16.11.2018, 16:10 | Freier Mensch

Top-Artikel,Herr Reichel. Ich fürchte,die einzige Möglichkeit,den ORF zu"reinigen" wird der Zusammenschnit( Var.3) sein. Wie sonst wollen Sie das Gemisch aus Ideologie und Unfähigkeit neutralisieren??
Fr, 16.11.2018, 16:08 | Nahezu alle Redakteure sind linksversifft!

Insofern verstehe ich die Existenzängste. Da reicht die Intelligenz nicht um den Job richtig zu machen ;o)

#LeftsAreTheRealNazis
Fr, 16.11.2018, 16:05 | Zwangsgebührenzahler

Sehr gute Analyse!
Dieses ORF-Personal das seine linke Gesinnung seit Jahren offen auslebt und von "Objektivität" und "ernsthafter redaktioneller Arbeit" redet ist eine Zumutung für eine Demokratie.
Fr, 16.11.2018, 15:48 | Und wieviele der ach so "seriösen" Redakteure, ..

.. die jetzt einen unabhängigen ORF fordern, sind selbst durch Beziehungen zur SPÖ (Parteibuch) zu Ihrem Job gekommen?

#LeftsAreTrash
Sa, 17.11.2018, 07:46 | Alle ???

..
Fr, 16.11.2018, 15:35 | olga

Es bessert sich langsam.-Heute hörte ich, voller Überraschung, in Ö1 eine Sendung über kriminelle Araberclans in Deutschland.-Das wäre noch vor ein paar Monaten unmöglich gewesen.
Fr, 16.11.2018, 16:07 | fr

DAS,liebe @olga,nennt man"Sozialisten-Taquyia",u.zw. in Reinsform.Man hat überzuckert,daß es andere TV-Sender gibt,andere Info-Medien u.möchte bloß mitschwimmen,nicht informieren.Man kann es nicht...
Fr, 16.11.2018, 19:24 | Die Empörung

Und wie wurden diese Clans verkauft? Arme Opfer des deutschen Fremdenhasses, die aus Selbstschutz solche Clans gründen, um sich gegen die gewalttätigen Kai-Uwes und Karl-Heinzen zu verteidigen?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden