ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Do, 13.12.2018, 12:52)
Alles halb so schlimm

Die vielen Bluttaten im Multikulti-Milieu stellen sich bei näherer Betrachtung und genauerer Analyse durch den ORF fast immer als weitgehend harmlos, als Bubendummheiten, als Versehen, als nicht so gemeint, als Unfall, als interkulturelles Missverständnis, als Tat geistig Kranker oder Verwirrter heraus.

Die blutige orientalische Messerstecherei an einer Neuen Mittelschule im 7. Wiener-Bobo-Bezirk war, wie der ORF jetzt erleichtert feststellt, „eher eine Burschen-Rangelei“. Pfuhhh, na dann. Der ORF OÖ meldet in dicken Lettern, nachdem eine Mutter ihre 16jährige Tochter erstochen im Kinderzimmer gefunden hat - ebenfalls erleichtert: „17-Jähriger nach Bluttat: ‚Es war ein Unfall‘“.

Und dass drei afrikanisch-orientalische Neo-Österreicher einen Zug bei Vöcklamarkt entgleisen lassen wollten, kommentiert der ORF knallhart mit der Schlagzeile: „Verärgerte Schwarzfahrer manipulierten Gleise“. Ein dummer Lausbubenstreich sozusagen. Und "verärgert" hat man sie schließlich auch noch. Wer kann diesem sympathischen Trio aus Algerien, Marokko und Gambia schon böse sein. Und wenn der Zug entgleist wäre, mein Gott, es hätte ohnehin nur blöde österreichische Pendler getroffen, die täglich das Geld erwirtschaften, das dieses Trio und deren viele Helfer von Caritas und Co. täglich verjuxen. All das ist in den vergangenen Tagen geschehen.

Irgendwie löst sich ja doch alles in Wohlgefallen auf, zumindest wenn ein österreichischer Neubürger mit dem richtigen Migrationshintergrund involviert ist. Multikulti ist entgegen den Unkenrufen rechter Hetzer eben doch eine Erfolgsstory. Sagt der ORF. Jeden Tag. Mehrmals. Da kann das Blut spritzen, so viel es will.

Wenn allerdings ein Deutscher auf einem Wackelvideo aus Chemnitz drei schnelle Schritte macht und seine Freundin sagt: "Hase bleib hier", dann läuten bei ARD, ZDF und ORF die Alarmglocken und man phantasiert von Hetzjagden auf Ausländer. Der autochthone Hase wird zur Mega-Bedrohung für ganz Deutschland und das Motiv für seine drei schnellen Schritte ist sofort glasklar: primitiver Ausländerhass. Mit der Ursachenforschung nach dem Massaker in Straßburg tut sich der ORF hingegen etwas schwerer, da rätselt man noch immer über das Motiv des „Straßburgers“.

Sa, 15.12.2018, 00:30 | https://tinyurl.com/ya7yvgm4

In Nürnberg gehts rund: drei durch Messerstiche verletzte Frauen, ein Vergewaltiger mit Messer der gesucht wird. Und jetzt die Gruppenvergewaltigung einer 15-jährigen in einer Asylunterkunft.
Sa, 15.12.2018, 00:32 | astuga

Wie heißt das Gegenteil von Instrumentalisieren?
Vertuschen und unter den Teppich kehren!
Fr, 14.12.2018, 19:17 | otti

Herr Reichel: wie immer - chapeau
UND DANKE FÜR IHR BUCH: "Der deutsche Willkommenswahn"
Fr, 14.12.2018, 11:50 | DANKE an die Verantwortlichen*Innen

für diesen einzigartigen blutigen Advent heuer; und natürlich nehmen wir uns EURE Parole zu Herzen: NIEMALS VERGESSEN
Fr, 14.12.2018, 11:23 | antr

Da gibt es ein Spiel namens Tabu. Da muss man Begriffe erklären, ohne bestimmte Wörter zu verwenden. Zum Beispiel Urlaub ohne Freizeit, Reisen.... Die ORFlöcher spielen täglich Tabu....
Fr, 14.12.2018, 11:20 | antr

Naja, 54% Ausländeranteil in den österr. Gefängnissen und von den "Inländern" sind wie viele Passösterreicher? Das wir in den nächsten Jahren nicht besser, sondern nur schlechter.
Fr, 14.12.2018, 13:04 | jagoda

ein Häfentag kostet ca. 150€,(dem Steuerzahler wohlgemerkt.)
Fr, 14.12.2018, 14:25 | antr

Tja, weil viele Österreicher zu dumm zum Wählen sind, tragen wir für hunderttausende Ausländer Häfen-, Kranken- und Sozialkosten. Da weiß man, warum man Steuern zahlt!
Fr, 14.12.2018, 11:07 | Next Terroract

"Drei Frauen in Nürnberg brutal niedergestochen"- was sonst wenn nicht Terror, natürlich laut Systempressehu.e hat nichts mit nichts zu tun....
Fr, 14.12.2018, 11:13 | Und orflöcher

schreiben zwar das Polizei eine Täterbeschreibung veröffentlicht hat, ist aber nicht zu den orflöchern durchgedrungen: maximale info des orf: "ein Mann" IHR SEID SO LÄCHERLICH
Fr, 14.12.2018, 11:17 | Redneck72

der von Merkel&co. fast zeitgleich mit der Straßburger Blutnacht unterzeichnete UN-Migrationspakt ist der Garantieschein dafür, dass es so weitergeht, ja vermutlich noch schlimmer wird.
Fr, 14.12.2018, 10:44 | kamamur

Mein Wunsch ans Christkind: Wiedereinführung der mittelalterlichen Schand u.Ehrenstrafen Pranger,Eselsritt,Schandkorb,Lästerstein,Halseisen etc. Zumindest öffentliche Ächtung der ganz bösen Guten.
Fr, 14.12.2018, 12:19 | fr

Juhuuuu, jaaaa, will ich auch. So sehr mir das Mittelalter auf den Orf geht,so sehr vermisse ich jedoch die coolen Spiele für die breite Öffentlichkeit!! Für ORFler wünsch ich mir "Zunge ziehen",juhuu
Fr, 14.12.2018, 13:27 | kamamur

Werter fr-auch von mir ein weihnachtliches Juhuuuu. Und ein teuflisch gutes Jahr den schaumschlagenden Wahrheitsverdreher beim Systemfunk.
Fr, 14.12.2018, 10:24 | Nativ

Jetzt ist wieder die Zeit der Bettelbriefe. Alle NGO Schreiben werden ungeöffnet retourniert. Hoffe das denen zumindest kleine Kosten an die Post entstehen.
Spenden an Tierschutz jedoch das ganze Jahr
Do, 13.12.2018, 20:49 | Marand Josef

Das tägliche Hochamt für die islam. Goldstücke auf des Gebührenzahlers Kosten ist für normale Menschen einfach unerträglich.
Dreht dem ORF endlich den Geldhahn ab. Wann, wenn nicht jetzt?
Do, 13.12.2018, 20:10 | OT-Kommentar: Sonderbehandlung 2.)

Bitte googeln:
ORF.at: "Portugal gegen Sonderbehandlung für Griechenland"

ORF.at: "Es gibt keine Sonderbehandlung für Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens“, so Karl."

ORF und SPÖ schreiben so!
Fr, 14.12.2018, 06:35 | Freier Mensch

:-)))Danke f.d.Recherche!!!Sooo,jetzt bin ich aber der Meinung,daß man sofort eine Hetzjagd auf alle Vegetarier starten sollte.Hitler war nämlich einer.Also,auf auf, jagt sie, bis der Senf spritzt...
Fr, 14.12.2018, 08:33 | Redneck72

Vegetarier sein ist voll Nazi :)) die kamen mir schon immer seltsam vor muss so eine Art geheim Orden sein
Fr, 14.12.2018, 10:42 | jagoda

ich verstehe nicht ,daß ein Wort wie Sonderbehandlung so viele in den Erklärungszwang treibt.Ich bin nach 50 geboren und verbiete mir diese ständigen Verdächtigungen .(Post-)bolschewist.Propaganda?
Fr, 14.12.2018, 11:32 | Freier Mensch

@jagoda:ich ebenfalls nach 50!Es sind die"Bobo`s",scheinmoralisch,selbstgerecht,naiv;sie habenaber v.d.wirkl.Grundlagen v.Gerechtigkeit,Frieden u.d.Wohlstandsproduktion KEINE Ahnung.Todgefährlich!!!
Do, 13.12.2018, 20:06 | OT-Kommentar: Sonderbehandlung 1.)

SPÖ-Presseaussendung:
"Als eine "unglaubliche und durch nichts begründete Sonderbehandlung" des ORF für Kanzler Schüssel bewertet SPÖ-Geschäftsführerin Andrea Kuntzl die Tatsache, dass Schüssel ..." !
Do, 13.12.2018, 17:06 | Kann man die nicht verklagen?

Die Caritas sollte nicht empört sein sondern sich fragen, weshalb SIE Ursache für so viel Empörung sind... Warum IHNEN die Verbrechen der Schützlinge in IHRER jur. Verantwortung so gleichgültig sind.
Do, 13.12.2018, 17:09 | astuga

Der Blick in den Spiegel der öffentlichen Meinung mag ihnen unerträglich sein - wer sieht schon gern die eigene Fratze... Das Blut an ihren Händen verschwindet aber dennoch nicht.
Do, 13.12.2018, 18:31 | refuzziblaster

Dieser grausige Verein gehört mitsamt den ganzen islamischen Kulturvereinen zugesperrt und verboten. Es liegt nur mehr am IM das umzusetzen.
Do, 13.12.2018, 20:24 | Die Empörung

Einen Konzern, der überall seine dreckigen Finger im Spiel hat, zu verklagen, ist gar nicht so einfach.
Do, 13.12.2018, 21:20 | Vergelts Gott!

Stimmt leider... Dass diese Gutmenschen mit ihrer Altkleidersammlung die afrikanische Textilindustrie lange vor chinesischen Billigimporten ruiniert haben hat sie ja auch nicht um den Schlaf gebracht.
Do, 13.12.2018, 23:07 | Die Empörung

Wem halt sein Porsche wichtiger ist ....
Fr, 14.12.2018, 06:41 | Freier Mensch

@Vergelts Gott :

"Da hilft kein Zorn,da hilft kein Spott,
kein Fluchen und kein Beten;
jawohl die Nachricht stimmt, der liebe Gott
ist aus der Kirche ausgetreten."

Schrieb Erich Kästner vor Langem .
Fr, 14.12.2018, 08:52 | @Caritas

Geldhahn zu, nichts mehr spenden !!! An keine der verbrecherischen NGOs !!! Leider gibt es immer noch viel zu viele Dumme da draußen....
Do, 13.12.2018, 16:54 | jagoda

wieviele Berater aus der türkischen AKP arbeiten oft für den ORF ? Angeblich sind es zig-tausende in ganz Europa.Von Saudis,Iranern ... rede ich erst gar nicht.Die SPÖ hat die gern,auch heute noch.
Do, 13.12.2018, 17:32 | https://tinyurl.com/y95vhtt3

Die SPÖ ganz besonders... vor den letzten Wahlen hat man dort noch aktiv die Anhänger Erdogans und sogar die islamfaschistischen Milli Görüs umworben. Sogar Kern persönlich!
Do, 13.12.2018, 16:26 | sokrates9

Die Caritas kassiert von uns .€ 3000 für die Fachkräfte! Wo ist die Leistung der Caritas? Dass der Mörder in der Näher des Opfers ein Quartier bekommt?
Do, 13.12.2018, 16:31 | Der Caritas dürfte es...

..weniger um ihre Leistung gehen,als um den stetigen erquicklichen Ertrag aus dem Flüchtlingsgeschäft.Die beruft sich auf Menschenrechte.Die eigenen Menschen im Land interessieren sie nur marginal !!!
Do, 13.12.2018, 18:31 | Redneck72

Man greift sich nur mer an den Kopf wenn man denkt das wir diesen Saber A. seit seiner Ankunft in Österreich 2016 mit +100.000 Steuer € verwöhnen durften.
Do, 13.12.2018, 18:33 | Und im Häfen

Wird er uns die nächsten Jahre auch nicht billiger kommen
Do, 13.12.2018, 21:13 | jagoda

muß man noch spenden,wenn ohnehin genug in die Kasse kommt ?
Do, 13.12.2018, 15:54 | Redneck72

Aber ein Fpöler hat "Sonderbehandlung " gesagt!
Da werden all dies Vorfälle eben zweitrangig
Do, 13.12.2018, 15:57 | Und er soll

Auch noch beim Zweigelt trinken gesehen worden sein!
Do, 13.12.2018, 16:15 | fr

Ich finde die Zeit reif f.konzentrierte Sonderbehandlung Gleichgesinnter.Denkbar sind 10jähr.Zusammenkünfte in Erlebnis-Camps mit kraft-u.freudvoller Körperdiät.Gratis:verdrahtete Wahrheitskurse :-)))
Do, 13.12.2018, 20:26 | Die Empörung

Da hat Waldheim ja richtig Glück, dass er die Radieschen längst von unten sieht, vielleicht würde man ihm auch noch Zweigeltkonsum verwerfen können.
Do, 13.12.2018, 20:29 | Die Empörung

Fragt sich halt, wann dieser unsägliche Opportunist und Anschlusssympathisant Renner endlich ausgebuddelt und in die Donau geworfen wird. Ach, der war ja Sozi, dort hatten es die Nazifreunde gut.
Do, 13.12.2018, 21:25 | astuga

Was meint eigentlich die SPÖ Sektion 18 (politisch unkorrekt wie A.H.) zum Antisemitismus und Anschlusswunsch von Renner?
Fr, 14.12.2018, 09:44 | Die Empörung

Das wird so ausgeblendet wie das Messer im Rücken einer 16-Jährigen zum Unfall erklärt wird.
Do, 13.12.2018, 14:57 | kamamur

@fr/Ant-Jedes Wort von Augenschmaus Armin zeigt seine überragende Größe.Warum wollt ihr dann seine Leistung als Parteiredner nicht anerkennen? So bemüht und doch verkannt....
Do, 13.12.2018, 15:07 | fr

Hmm,vielleicht weil ein echter "Redner" nicht vor Zorn mit den Augen rollt,keinen Schaum vorm Mund hat, weil er versucht auch seine Reden ausgewogen zu gestalten...!!Anders hingegen Wolf - der sabbert
Do, 13.12.2018, 14:28 | corvo nero

Ich bitte Sie, Herr Reichel, das sind doch nur Lausbubenstreiche! Fragen Sie doch einfach die Experten, die Herren Heller, Wecker, Landau, Menasse und den Hubert. Die werden Ihnen das erklären, gell!
Do, 13.12.2018, 14:13 | antr

Wie ich gelesen habe, hat Herr Waldhäusel das Wort "Sonderbehandlung" verwendet und das ist ein DUDU-Wort. Hitler hat auch sicher öfter das Wort "Montag" in den Mund genommen....
Do, 13.12.2018, 14:15 | antr

Benennen wir jetzt die Wochentage um? Was sollte man noch alles verbieten? Auto, Essen, Schnitzel.... Ich hasse Linksfaschisten!
Do, 13.12.2018, 15:50 | Redneck72

man stelle sich vor jemand sagt in einer Diskussionsrunde " Sonderbehandlung " "zentriert " und "Achse" und hat dazu auch noch ein achterl Zweigelt am Tisch stehen...na da wäre was los!
Do, 13.12.2018, 13:35 | Crusader

Für die degenerierten Schlafschafe da draußen passiert immer noch viel zu wenig - das Blut muss erst in kilometerlangen Fontänen durch die Straßen spritzen, damit die/der eine (vielleicht!!) aufwacht.
Do, 13.12.2018, 13:32 | Mankovsky

Jeder hat halt seine Freunde, für die er sich einsetzt, auch dem ORF sei das vergönnt.
Do, 13.12.2018, 14:02 | fr

Aber nicht um MEIN Geld, werter Mankovsky !! Ich will auch nicht,daß sich der Blockhütten-Schreiberling Armin Wolf um mein Geld via Twitter täglich einen runter"waldhäuselt" , nöö, das mag ich nicht.
Do, 13.12.2018, 14:16 | antr

Der Armin darf das! Der ist neutral.... Aber der böse Waldhäusel hat "Sonderbehandlung" in den Mund genommen. Das ist ein DUDU-Wort!
Do, 13.12.2018, 13:32 | Kurt B.

..aber irgendwann kommen die Einschläge näher.. Auf dauer wird man sich auch im letzten Bobo-Winkerl nicht verkriechen können. Und dann wird wieder niemand dabei gewesen sein..
Do, 13.12.2018, 13:37 | Crusader

Genau @Kurt, IRGENDWANN, aber DA GEHT NOCH WAS, da geht noch VIEL MEHR......
Do, 13.12.2018, 14:11 | DieEmpörung

Naja, der Messerstecherunfall war ja eh inmitten von Bobo-town. Nur dass halt kein Bobo seine Brut in eine NMS dort schicken würde.
Do, 13.12.2018, 13:29 | Redneck72

Hat sich eigentlich Faymann schon einmal gemeldet? Die Liste der Bürger die seine Epochale 2015er Fehlentscheidung mit ihrem Leben und Gesundheit bezahlen wird immer länger.
Do, 13.12.2018, 13:58 | fr

@Redneck72:der Faymann war ein hochgebildeter Bunteskantslär,früher iser gleich vom Hort ins Ginasyum ,dann war er Dachslär,jetzt iser Llobyisd.Da mußt was drauf ham,sonst kumst ned weida, gell...:-))
Do, 13.12.2018, 13:22 | DieEmpörung

Und bitte, welches Goldstück bekommt für lächerliche Messermorde oder Vergewaltigungen schon lebenslänglich? In Deutschland gibts nicht einmal mehr Gerichtsverfahren dafür.
Do, 13.12.2018, 15:29 | Joachim Pfeifer

Unser afghanisches Goldstück, das Hauptzeuge eines tödlichen Unfalls wurde, wird nach Jugendstrafrecht ganz realistisch mit max. 7 Jahren davonkommen, also nach 5 Jahren wieder unter uns sein.
Do, 13.12.2018, 15:32 | Joachim Pfeifer

Jeder hat sich ja eine 2. Chance verdient, schließlich will man ihm ja nicht sein ganzes Leben verbauen. Und freilich: auch die Höchststrafe machte das Opfer nicht mehr lebendig. Na also.
Do, 13.12.2018, 17:54 | DieEmpörung

Stimmt, jeder Mörder sollte eine Chance auf einen zweiten Mord bekommen. Die Unbedenklichkeitsbescheinugung des Psychologen ist bereits ausgefüllt.
Fr, 14.12.2018, 21:55 | Eine "Goldstück"-Verliebte kommt in Linz-Pichling .....

... jetzt posthum zu einer besonderen Ehre, zu einer "Ute-Bock-Straße". Die Bewohner wurden nicht gefragt. Ein Bekannter schämt sich, in der Dohnalstraße zu wohnen und nennt sie deshalb Donaldstraße.
Do, 13.12.2018, 13:21 | DieEmpörung

Ich fordere die Freilassung Josef Fritzls. Weder hat der Mann etwas gemacht, was der Zuwandererkultur widerspricht (Inzest, völlig normal), noch zeigt er andere Symptome.
Do, 13.12.2018, 16:21 | axel01

Und er ist weder mit LKWs, noch Maschinengewehren jemals in der Nähe von Weihnachtsmärkten gesichtet worden! #FreeFritzl!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden