ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Mo, 17.12.2018, 22:49)
Die linken Mimosen und der singende Klassenfeind

Meinungsfreiheit schön und gut, aber das … Nein, das geht gar nicht. Irgendwo hört sich der Spaß auf. Unter‘m Stalin hätt‘s des net geb‘n.

Andreas Gabalier, laut ORF „selbsternannter“ Volks-Rock’n‘-Roller, hat das Undenkbare gewagt, er hat die beiden in Österreich sakrosankten linken Medien "Falter" und "Standard" kritisiert. Ausgerechnet den "Falter", die Hauspostille der Bobos, Gutmenschen, Grünen, Willkommenseuphoriker, der politisch korrekten Spießer, Moralapostel und das inoffizielle Verlautbarungsorgan roter Justizkreise. Ausgerechnet den Falter, der zwar kaum Leser hat, aber vom ORF oft und mit Vorliebe zitiert wird, der quasi ein ORF-Vorfeldmedium ist. Und diesen Falter kritisiert der Volks-Rock’n’-Roller. Noch dazu vor über 14.000 Fans in der Wiener Stadthalle. Da ist die Aufregung in den heimischen Medien natürlich groß.

Die Grünen können mit ihren 7.000 Mitgliedern von einer vollen Stadthalle nur träumen. Und Fans hat der Gabalier ohnehin mehr als die selbsternannten Politikerinnen Rendi-Wagner, Meinl-Reisinger und Maria Stern zusammengerechnet. Das tut weh, da kann man schon eifersüchtig werden, zumal es in Österreich bisher Usus war, dass jeder selbsternannte Künstler, der mindestens zwei Gitarrenakkorde kennt oder einen geraden Satz auf einer subventionierten Kleinkunstbühne herausbringt, gegen alle nichtlinken Politiker, Wähler und Medien herzieht und hetzt. Sie alle haben bisher brav ihren Kotau vor dem linken Zeitgeist gemacht.

Da kommt dieser Gabalier mit seiner schrecklichen Musik daher. Die vergammelten Austropopper und die anderen roten Bänkelsänger sind ja beim besten Willen nicht mehr in der Lage, ganze Stadien zu füllen. Das funktioniert nur noch bei der steuergeldfinanzierten roten Gratisvolksbelustigung auf der Donausinsel.

Und wenn Gabalier die Zentralorgane der Linken kritisiert, dann kommt das der Beleidigung des großen Propheten gleich. Eigentlich sollten Kritik am Islam und am Falter generell als Hetze verboten werden. Soweit sind wir zwar noch nicht, aber zwei harmlose, ironische Nebensätze von Gabalier über "Falter" und "Standard" reichen für einen ganzen Beitrag auf Wien Heute. Dass sich der ORF damit selbst ins Knie schießt, ist eine andere Geschichte.

Dabei unterstellt der Rotfunk Gabalier, er würde gegen die beiden Blätter wettern, weil sie „zu kritisch“ seien. Das sind allerdings nur ORF-Fake-News, denn Gabalier kritisiert "Falter" und "Standard", weil sie zu linkslastig sind, weil sie Meinung und Nachricht nicht trennen, will sie gegen alle, die politisch rechts von Thomas Drozda, Alfons Haider, Conchita Wurst und Rainhard Fendrich stehen, zu Felde ziehen. Und nein, „kritisch“ ist kein Synonym für linksaußen. Einfach im Duden nachschlagen.

Wenn ein Künstler einmal nicht pflicht- und klassenbewusst seinen roten Meinungsschleim von der Bühne rotzt, sind die Linken konsterniert und sehen die Meinungsfreiheit in Gefahr und die Grundfesten der Demokratie, also der linken Hegemonie erschüttert. Nach den Jahrzehnten unter Artenschutz müssen sich die Sozialisten aller Parteien nun langsam daran gewöhnen, dass  man sie kritisieren darf. Auch wenn es noch so schwerfällt.

Mi, 19.12.2018, 16:51 | fruli

wie wäre es, wenn die orf watch user auch eine Umfrage über die miesesten Journalisten, die verlogendsten zeitungen, die verblödesten Staatskünstler- etc. starten würde. Pokale stehen zur verfügung
Do, 20.12.2018, 08:31 | Negan

Da bräuchte es aber seeeehr viele Pokale, Anwärter gäbe es maßenhaft, wäre auch ein famoser Zeitaufwand......ob es das wert wäre.....? sfg
Do, 20.12.2018, 19:48 | @16:51

Da wird man sicher viele der Autoren aus diesem Forum wiederfinden :o)
Fr, 21.12.2018, 17:47 | Freier Mensch

"Spiegel" und "Standort" kann man getrost zusammen"faltern" und in die Altpapierpresse oder auch in den Locus necessitatis "klenken".:-))))
Mi, 19.12.2018, 16:03 | kamamur

Flüchtlingshelfer wollen nicht mehr schweigen,Susanne Baumstark,
Diplom-Sozialpädagogin und Redakteurin mit Erfahrung in der Behindertenpolitik und Weiterbildung in der Menschenrechte/Achgut.com. -FF
Mi, 19.12.2018, 16:06 | kamamur

FS.: Darüber müssten die sozialromantischen Blindschleichen berichten.Doch dazu reicht ihre Quali nicht.Außer Gelaber s.LOL uva.Dumpfbacken haben sie, die Systemlinge nichts zu bieten.
Mi, 19.12.2018, 16:46 | fr

Ich kann nur alle ehem.Sympathisanten d.Flüchtlingsklatscher warnen,sich mit diesem Dreck jetzt zu solidarisieren.Die merken,daß sie VerbrecherInnen betreut haben,kriegen jetzt Angst-UND-weniger Geld
Mi, 19.12.2018, 07:56 | axel01

Jean Claude ist schon wieder betrunken ("betruncken" wäre passender). Darüber sollten sich die Medien mal aufregen - tun sie aber nicht. Man hält schließlich für die ach so gute Sache eisern zusammen!
Mi, 19.12.2018, 08:24 | fr

In Fachkreisen sagen sie"Schonklod Druncker"zu ihm:-)),dabei hat der Gute nur Ischias!!Was für eine verrottete Gesellschaft,ohne Empathie,gell!?Aber wehe die finden auch nur EINE Zeile im Liederbuch..
Di, 18.12.2018, 20:07 | kamamur

Hier am Land wird der Widerstand wieder beginnen. Rustikal, an Entbehrungen gewöhnt belustigt uns Landvolk oft die Unbedarftheit der verweichlichten Städter. Bauernkriege sind das historische Beispiel
Di, 18.12.2018, 17:41 | Die Empörung

"Nur 21 Prozent der Österreicher würden mit Waffengewalt ihre Heimat schützen", naja, da wären mal die verwöhnten linken Socken, die nicht wissen wie gut es ihnen im von den Altvorderen erarbeiteten..
Di, 18.12.2018, 17:43 | Wohlstand geht und diesen jederzeit...

an irgendwelche Schmarotzer verschenken würden. Und dann gibt es die, die sagen, ein islamisiertes Land ist es sowieso nicht wert, verteidigt zu werden. Und dann die 21% heimatverbundenen Idealisten.
Di, 18.12.2018, 18:13 | Freier Mensch

Bin dabei,obwohl fast zu alt. Aber lieber sterben, und 10.000 Linke mit ins Grab nehmen,als den"Kulturpreisträgern"zuschauen,wie sie sich Lametta an die Hendlbrust tackern.Diese Ars..löcher....
Di, 18.12.2018, 18:19 | Die Empörung

Also ich kann mir mit Sicherheit einen Schlepper leisten. Aber wirklich lustig, daran zu denken, wie sich die linken Versager, hungernd und mutig im Keller versteckt, gegenseitig auffressen.
Di, 18.12.2018, 18:27 | karl b

Ich bin mir sicher, wenns drauf ankommt wird bei vielen ganz schnell das Tier wieder erweckt.
Di, 18.12.2018, 18:54 | astuga

Ich würde nicht zu viel auf solche Befragungen geben. Bereits die sprachlichen Unterschiede führen bei Frage und Antwort zu länderspezifischen Unterschieden. Und das bereits innerhalb Europas.
Di, 18.12.2018, 18:58 | astuga

Würden Sie ihr Land/ihre Heimat schützen/verteidigen...
Das klingt bereits nur im Deutschen deutlich unterschiedlich.
Erst recht in Arabisch, Hindi, Englisch, Russisch etc.
Di, 18.12.2018, 19:41 | Die Empörung

Trotzdem interessant: gerade die Shithole-Countries haben die höchste Verteidigungsbereitschaft. Offenbar sind jene, die von dort weg laufen, auch der größte gesellschaftliche Abschaum.
Mi, 19.12.2018, 11:18 | Nativ

Verteidigung gegen subkulturelle Eindringlinge und inländische Invasivenfreunde.
Ein Staat der in Frieden leben will, kann das nur ohne Moslems.
Do, 20.12.2018, 08:34 | Redneck72

Ich hätte das Vaterland 2015 gerne freiwillig verteidigt,....aber es kam kein Befehl
Di, 18.12.2018, 14:03 | Redneck72

dass ge­rade Standard und Falter, die beim Austeilen sonst auch nicht zimperlich sind, jetzt weinerlich auf diese Kritik reagieren, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Di, 18.12.2018, 15:55 | Freier Mensch

Zumal einer d.Falter-Buben, der Herr Armin Turnher,zuletzt in der "Welt" einen Artikel hinter d.Bezahlschranke üb.die Österr.Regierung schreiben durfte.Klar war es wieder einmal ein Reg.Beschimpfung!!
Di, 18.12.2018, 16:00 | Die Empörung

Mehr als giftzwergartige Beschimpfungen sind ja nicht drin. Sachlich haben die linken Socken nichts zu melden und wenns auf den ersten Blick sachlich scheint, sinds Lügen.
Di, 18.12.2018, 16:07 | Freier Mensch

Richtig@Empörung - es ist nix dahinter bei diesen Figuren.Sie sind Sumpf,letzter,abartiger Verleumdungs-Dreck-Schleudern-Giftstoff.Bereit ,für Subventionen die eigene Großmutter zu verkaufen.Furchtbar
Di, 18.12.2018, 16:28 | Freier Mensch

Nachsatz:und ich möchte diese Kreaturen draußen haben aus meinem Land,egal wie.Bevor mich dieses Schicksal ereilt-DAS ist deren Ziel.Linke u.Islamisten wohl vereint,zur Vernichtung d.eigenen Volkes!!!
Di, 18.12.2018, 17:04 | Quasimodo

Wer austeilt, sollte auch einstecken können. Aber Linke kennen diesen Grundsatz nicht.
Di, 18.12.2018, 17:08 | Die Empörung

Die sind sowas wie der Neymar. Kratzen beißen, Leiberl reißen, aber wenn dann mal einer in den Nacken bläst, gibts am Rasen das heulende Krokodil.
Di, 18.12.2018, 13:03 | Herr Gabalier ist in dem, was er macht, ausgesprochen gut

und dass die Linxlinken ihn heruntermachen ist ja klar. Mir ist er jedenfalls beim drallen Arsch noch immer lieber als die ganzn linxlinken "Künstler", na, wie soll ich sagen, bei ihnare Gfriesa.
Di, 18.12.2018, 12:47 | Günther

Es ist Zeit, dass man auf die linke Presse- und Runfunkzensur aufmerksam macht und etwas dagegen tut, zB. Ringdemo gegen die Roten
Di, 18.12.2018, 13:19 | Die Empörung

Im Gegensatz zu den linksbraunen Taugenichtsen, müssen die pösen Rechten für ihre Familien arbeiten gehen und beschäftigen sich daher am Wochenende lieber mit der Familie als mit roten Hobbies.
Di, 18.12.2018, 15:49 | antr

Außerdem bilden sich da immer gleich linksradikale Gegendemos und als einer mit anderer Meinung kann man nicht sicher sein, wieder unversehrt heim zu kommen.
Di, 18.12.2018, 16:09 | Die Empörung

Korrekt. Und man würde auch nicht, so wie linksüblich, seine Kinder auf eine Demo mitnehmen um sich dann wie ein Feigling hinter diesen zu verstecken, wenn die Polizei kommt.
Di, 18.12.2018, 12:07 | István Pannon

Die „Blume aus dem Gemeindebau“, aber auch die „Rose aus Stadtlau“, beide wurden schon im Dirndl beim Gabalier-Konzert gesichtet. Eindrucksvoll das Dekoletee, unvergesslich, „komm lass dich pflücken“…
Di, 18.12.2018, 11:37 | Gabalier: staatsunabhängiger Künstler benennt Dinge

Danke Gabalier, daß es in unserer links-grün-lastigen,mainstreamverzerrten Medienwelt einen erfogreichen,staatsunabhängigen Künstler wie Dich gibt.Herzerfrischend ehrlich wie normal denkende Menschen!
Di, 18.12.2018, 12:10 | István Pannon

Der Rot-grüne Siff schlägt unbarmherzig zurück, das seit Jahren. Aber die Deutungshoheit der linken Jakobiner und Inquisitoren schwindet von Monat zu Monat mehr.
Di, 18.12.2018, 12:44 | Freier Mensch

Das hängt damit zusammen@Istvan Pannon,daß das Denkvermögen LinksRotGrüner Horden keineswegs den Anforderungen der Modernen Zeit entspricht.Was von denen bleibt,ist brutaler Kampf,Vernaderung,Habgier.
Di, 18.12.2018, 10:52 | antr

Ich warte noch immer drauf, dass der Klenk endlich die Geschichte mit dem Geldkoffer bei der Wienwahl aufdeckt bzw. zu Ende bringt... War aber wahrscheinlich nur heiße Luft, wie immer!
Di, 18.12.2018, 09:26 | El Capitan

Herrlich! Da wagt es jemand, die selbsternannten Kritischen zu kritisieren und schon kommen sie heulend daher: "Maaammiii!" Tragen die Linken Windeln?
Di, 18.12.2018, 10:42 | Ja,am Kopf...

..dies in weiser,vorauseilender Unterwerfung unter die IQ-Bestien aus dem Morgenland. De"r Jetzige Stern" leuchte ihnen.....
Di, 18.12.2018, 09:14 | Leo S.

Die "Kluge Scheiße" die von Ochs und Esel über die Jahre abgesondert wurde ist schon gewaltig als Hass selbstentlarvend. Davon bleiben viele andere Rock’n‘-Roller verschont. "SchandArt" nennt man das!
Di, 18.12.2018, 10:41 | Freier Mensch

Guter Beitrag :-)) !! Und das was sie tun, das nennt man dann "SchandTat" .:-)))
Di, 18.12.2018, 08:45 | @Werner Reichel

LOL! Welch herrlicher Beleg der verlogenen Doppelzüngigkeit in diesem Forum. Man vergleiche die Beiträge zu Gabalier und die Beiträge zu Ambros und Fendrich... Typisch für dieses Forum hier...
Di, 18.12.2018, 08:59 | Mimimimimi...

...das war die Weihnachtsansprache der"Kommunistischen Kämpferfront " , vorgetragen von einem geschulten Sprechtrottel aus der Löwelstrassen-Retorte !! Glückauf und Freundschaft, du Bobscherl....
Di, 18.12.2018, 09:17 | Leo S.

Stimmt, Ambros und Fendrich sind keine steirischen Landeier. Die beiden singen doch unvergleichlich proletarisch Vorstadt-urban!
Di, 18.12.2018, 09:45 | Redneck72

LOL! Welch herrlicher Beleg der verlogenen Doppelzüngigkeit in Falter&co. Man vergleiche die Beiträge zu Gabalier und die Beiträge zu Ambros und Fendrich wenn diese ihren "kritischen" Senf absondern
Di, 18.12.2018, 10:24 | Linksversiffte sind strukturelle Analphabeten!

Heul doch, liebe Marcistenschlampe ;0)
Und bleib bei deinen importierten braunen Dilfos ...

#LeftsAreTrash
Di, 18.12.2018, 10:39 | antr

Ui, dieses LOL ist wieder wieder da. Wenn Linke "verlogen" in den Mund nehmen, meinen sie damit sich selber. Wahnsinn, wie man so viel lügen kann, wie diese Linksdrehenden. Ohne Verstand eben!
Di, 18.12.2018, 10:41 | antr

Einen Riesenunterschied zwischen Gabalier und den beiden "Linkskünstlern" gibt es: Gabalier ist noch immer erfolgreich!
Di, 18.12.2018, 11:05 | astuga

"Es geht eine Träne auf Reisen..."
Di, 18.12.2018, 11:11 | Anti-AntiFant

Es ist mit diesem bildungsfernen linken Pack immer dasselbe: Werden Sie auf die Schaufel genommen, stimmen Sie ein großes Mimimi an!

Baby-Stalina töten ist Hass, Baby-Hitler töten ist Ironie ..
Di, 18.12.2018, 13:11 | Die Empörung

Ja richtig, Ambros hat ja auch haargenau dasselbe gesagt, wie der Gabalier. Oder halt, nein, Ambros, der Brückenbauer hat bloß die eine oder andere Million Österreicher primitivst beschimpft.
Di, 18.12.2018, 16:48 | @Linda

LOL. Was anderes als Beschimpfungen der Nutzer hier fällt dir ja nicht ein. Typisch Linke!!!!!!!!! Haben keine Argumente.
Di, 18.12.2018, 18:32 | karl b

@antr
wenn der durchschnittliche Linke "Guten Morgen" sagt hat er im Normalfall bereits 2 mal gelogen.
Do, 20.12.2018, 19:50 | .-.

08:59 Och Bussi, Kleiner. Du hast aber verdammt viel Meinung für so wenig Ahnung ;o)
09:17 Nein, sie singen nur besser.
10:24 Da ist er wieder, der Rechte-Recken-Rhetoriker vom Feinsten LOL!
Do, 20.12.2018, 19:53 | .-)

10:41 LOL. Ambros und Fendrich können nicht klagen :-)
11:11 Hehe. Der IQ von im Schnitt 93 faselt mal wieder was von bildungsfern... Herzig
16:48 Ich halte euch nur den Spiegel vor. Schlimm, gell?
Di, 18.12.2018, 07:58 | Heimgarten

Wie sagen die Franzosen zu unseren Bobo-Sozialisten: "gauche caviar". Treffender geht´s wohl kaum.
Di, 18.12.2018, 07:50 | fr

Muuaaahahahaaa...grade via Krone.at das Weihnachtsvideo von Gabalier angeschaut : Ochs und Esel im Video !! Unfassbar gut. Diese Falterviecherln und die rosa Standarddummerln ....ich hau mich ab :-)))
Di, 18.12.2018, 09:18 | Leo S.

siehe:
oe24.at/leute/oesterreich/Gabalier-zum-Konzert-Eklat-Die-haben-ausgeteilt-muessen-jetzt-einstecken/360265439
Di, 18.12.2018, 16:01 | fr

Danke f.d.Tipp!Leider zeigt sich wieder,was der Hr.Klenk für ein Super-Dummi ist:Ochs u.Esel würden"Rechtsstaatlichkeit"symbolisieren!So ein Trottel aber auch!Kennt der nicht den DDR-Honecker-Spruch??
Di, 18.12.2018, 16:46 | Die Empörung

Klenk, der es mit der Wahrheit mindestens ab und zu nicht so genau nimmt, beschimpft jahrelang Gabaliers Fans und bettelt dann als Ochs oder Esel um eine "Aussprache". Zuerst mal eine Entschuldigung.
Di, 18.12.2018, 18:16 | Freier Mensch

Warum u.wofür sollte man von diesem linksradikalen Schreiberling eine Entschuldigung annehmen ?? Eine Verfolgungsjagd quer durch die Gazetten Europas wäre eine gute Sache.Vernadern,diesen Skalpierten.
Di, 18.12.2018, 07:36 | kamamur

Das Rückgrat ist bei manchen Politikern unterentwickelt - vielleicht weil es sowenig benutzt wird/Margaret Thatcher. Gleiches gilt für die Bücklinge beim Systemfunk u.d. niveaulosen Staatskünstlern.
Di, 18.12.2018, 07:33 | Freier Mensch

Großartiger Beitrag,Hr.Dr.Unterberger!Danke.Alles punktgenau getroffen.Ins Herz der Kommunisten sozusagen.Denn nix anderes ist diese BoBo-Partie mittlerweile.Es stinkt bereits nach Lenin,Stalin,Mao !!
Di, 18.12.2018, 07:39 | Freier Mensch

Uups,Tschuldigung !! Herr Reichel,natürlich :-)) Danke nochmals...
Di, 18.12.2018, 09:34 | jagoda

der militär.Arm aber lebt noch.Trotzki sein Name.
Er war Internationalist und hat Nachfolger,die aich heute noch aktiv sind.
Di, 18.12.2018, 10:46 | Freier Mensch

Richtig@jagoda, den abgesägten Revolutionsarm hätt ich fast vergessen.Jaja,der selige Bronstein....
Di, 18.12.2018, 03:53 | Franz7788

Gabalier-ein Geschenk des Himmels. Mögen sich die versoffenen und verkoksten wie Wecker, Ambros und Konsorten noch so ärgern. Er ist sympathisch, trifft das Herz. Die verstaubten ORF Günstlinge-KOTZ
Di, 18.12.2018, 00:13 | Pilz

Bin regelmäßig begeistert von Werner Reichel's treffsicherer Wortakrobatik-jetzt müsste er noch trainieren u fernseh-bzw.diskussionsfit gemacht werden.Wäre eine Bereicherung für div.Diskussionsrunden!
Di, 18.12.2018, 00:03 | René Reitz

Ich lach mich scheckig und schief ! Das Rote Geschwür stand unter Artenschutz ! Wenn's nicht so wahr und traurig wäre, wär's sogar urlustig ! ????????????????
Mo, 17.12.2018, 23:24 | Die Empörung

Wie soll ein staatsabhängiger Linker Verständnis für jemanden haben, der sein Geld selbst verdient und das auch noch mit eigener Leistung? Und dann auch noch Fans hat, die nicht dauerbekifft sind.
Mo, 17.12.2018, 22:39 | sokrates9

Ein Bravo an Gabalier, es darf nicht sein dass nur linke Chaoten eine Meinung haben dürfen!
Mo, 17.12.2018, 22:20 | jagoda

JETZT (ich will das gleich,sofort...) erinnert mich an zornige kleine Kinder.Haben die viell.eine Partei gegründet?
Mo, 17.12.2018, 23:27 | Die Empörung

Das würde dem Satz des linken Nuschelgrölers sicherlich nicht entsprechen: "Gebt den Kindern das Kommando, Sie berechnen nicht, was sie tun".
Mo, 17.12.2018, 21:57 | Für echte Freie Medien!!

Abschaffung der Presseförderung und der GIS-ORF Strafgebühr!!!
Dann trennt sich die Spreu vom Weizen
Mo, 17.12.2018, 21:06 | astuga

Gabalier ist eben nicht auf das Wohlwollen und die Engagements der linken Medienclique samt ORF angewiesen. Und folglich unabhängig und frei... Und er hat zudem sein "Fuck you money" bereits verdient.
Mo, 17.12.2018, 20:52 | Linksversiffte tolerieren alles, bis hin zur Gewaltkriminalität

Die Täter müssen nur Linksversiffte und Islamisten sein, und schon sind selbst Frauen "selbst schuld"!

Hätten sie doch nur eine armlänge Abstand gehalten ...

#LeftsAreTrash



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden