ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (International: Do, 27.12.2018, 16:23)
Die Unersättlichen

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland ist ein Moloch. Allein für die ARD arbeiten weit mehr als 20.000 Vollzeitbeschäftigte. Dazu kommen ZDF, Deutschlandradio und eine Unzahl an direkt und indirekt vom öffentlich-rechtlichen System abhängigen Unternehmen, Freiberuflern, Produzenten und Zulieferern. Die öffentlich-rechtlichen Anstalten betreiben 20 TV-, rund 70 Radiosender und weit über 100 Online-Angebote. Dieses mediale Spinnennetz überzieht ganz Deutschland, prägt und verzerrt die Medienlandschaft. Die Anstalts-Mitarbeiter leben im Schlaraffenland, wo Einnahmen unabhängig von Quoten und Qualität überreichlich sprudeln. Der Rundfunkbeitrag spült pro Jahr rund acht Milliarden Euro in ihre Kassen. Dazu kommen noch fette Werbeeinnahmen und sonstige Erträge.

Und obwohl die Bürger und Unternehmen des 80-Millionen-Einwohnerlandes monatlich mindestens 17,50 Euro für ihre mediale Zwangsbeglückung hinblättern müssen, ist das Geld bei den Rundfunkanstalten immer knapp. Sie jammern über Finanzierungslücken und fordern immer mehr frisches Geld. Kein Wunder, der Intendant des WDR verdient (offiziell) 400.000 Euro im Jahr und ein stinknormaler Redakteur kann sich über bis zu 10.000 Euro im Monat freuen. Auch der vergoldete Lebensabend der Rundfunkpensionisten verschlingt gigantische Summen. Ja, das Leben eines Staatsfunkers ist schön. Und teuer.

Und weil man sich an den konjunkturunabhängigen, immerwährenden Geldsegen gewöhnt hat, fordert man mehr und mehr.  Aktuell droht ZDF-Intendant Thomas Bellut, wenn der Rundfunkbeitrag nicht erhöht werde, müsse eben beim Programm gespart werden: „Ohne eine Beitragsanpassung ist das Qualitätsniveau auf keinen Fall zu halten.“

Welches Niveau, könnte man fragen. Und wie wär’s, wenn man endlich branchenübliche und keine Luxusgehälter mehr zahlen würde? Doch darum geht es nicht. Man weiß schließlich, was man wert ist und warum die Sozialisten aller Parteien auch die nächste Beitragserhöhung abnicken werden. Mit der Warnung vor Niveau- und Qualitätsverlust droht man nicht den Bürgern, sondern den Politkern, Parteien und allen anderen Profiteuren des linken Sozialstaates. Und die nehmen diese Drohung ernst. Sie wissen nämlich, was wirklich gemeint ist.

Die öffentlich-rechtlichen Medien sind schließlich eine zentrale Säule des neosozialistischen Systems. Täglich, egal ob in den Nachrichtsendungen, Talk-Shows oder TV-Krimis, wird Stimmung gegen alles gemacht, was sich außerhalb des politisch korrekten Meinungskorridors bewegt.

Dass die AfD bundesweit nicht bei weit über 20 Prozent liegt, ist unter anderem ein Verdienst der unermüdlichen Propaganda und Desinformation von ARD und ZDF. Dass Merkel trotz ihrer verheerenden Politik noch immer so viel Vertrauen in der Bevölkerung genießt, ebenfalls. Und das weiß die Mutti.

Für die acht Milliarden Euro an Rundfunkbeiträgen produzieren die öffentlich-rechtlichen Herolde rund um die Uhr linke Propaganda. Sie biegen, verdrehen und verzerren Fakten solange, bis jedes, wirklich jedes Blutbad eines importierten Kriminellen oder Gotteskriegers in eine politisch-korrekte Denk-Schablone passt. Sie haben gemeinsam mit den anderen linken Mainstreammedien eine heile Multikultiwelt erschaffen, die kaum noch etwas mit den Alltagserfahrungen der Bürger zu tun hat.

Man stelle sich vor, ARD, ZDF und die großen linken Printmedien würden von einem Tag auf den anderen von neosozialistischer Multikulti-Propaganda auf Journalismus umstellen. Die politische Landschaft und die deutsche Gesellschaft würden sich abrupt und radikal verändern. Und das ist das Letzte, was die wollen, die vom derzeitigen System leben und profitieren.

Das wissen die Politiker, das wissen die öffentlich-rechtlichen „Journalisten“. Deshalb können sie immer mehr Geld verlangen. Darum geht es. Und um Macht. Das Einzige, das die Profiteure dieser politmedialen Symbiose am Bürger interessiert, dass er alle paar Jahre an der richtigen Stelle sein Kreuz macht, jeden Monat ohne zu murren Steuern und Rundfunkbeitrag zahlt und ansonsten sein Maul hält.

Fr, 28.12.2018, 13:16 | Freier Mensch

Ratschlag f.Herrn STRACHE : bitte lassen Sie die Finger von Wien.Auch wenn es politisch reizvoll wäre.In Wien kann man nur verlieren.Wien ist bald NoGoArea,politisch so gewollt,70%wollen austerben !!!
Fr, 28.12.2018, 14:04 | Die Empörung

Richtig. Alles was im echten Leben keine Chance hat, flüchtet nach Wien um dort nach einem Geschwätzstudium an der Zitze der Nannystadt in verträumter "Vielfalt" wohl versorgt zu werden.
Fr, 28.12.2018, 20:18 | boris

Die Empörung: Lebe in Wien,an der Zitze hänge
ich aber sicher nicht.-:))) Normalo haben es nicht notwendig.
Fr, 28.12.2018, 23:34 | @Freier Mensch

Also, ich weiß nicht - die rote Wiener "Verwaltung" endlich unter einem Nichtsozialisten zu erleben, das hätte schon was! Allein das Gesicht der Dschoibämm . . . also ich würde Strache sofort wählen!
Sa, 29.12.2018, 06:54 | Freier Mensch

@23:34 : naja,ich meine damit,daß jede Partei(besonders die FPÖ) gegen Windmühlen(=RotGrüner Widerstand, auch Krieg genannt) kämpfen muß!! Es wird fast unmöglich sein,den dortigen Sumpf trockenzulegen
Fr, 28.12.2018, 11:24 | Erich von Schwediken

"Dass die AfD bundesweit nicht bei weit über 20 Prozent liegt, ist unter anderem ein Verdienst der unermüdlichen Propaganda und Desinformation von ARD und ZDF."

Ähnliches gilt hier für FPÖ und ORF.
Fr, 28.12.2018, 12:04 | jagoda

völlig richtig.Der ORF ist die wichtigste Propagandawaffe von Rotgrün.Die Ähnlichkeit mit D ist nachdenklich stimmend.
Bitte keine ideolog.Produktplatzierung mehr.(zb positiv Flüchtling,negativ Trump)
Fr, 28.12.2018, 13:08 | Freier Mensch

Daß wir keine"Teutschen"Verhältnisse haben,ist ausschließlich d.FPÖ,deren Wählern u.d.Oppositionsarbeit zu verdanken.Für eine Demokratie unbezahlbar.Wohin es sonst geht,s.DEU unter Merkel=Diktatur !!!
Fr, 28.12.2018, 09:05 | Nativ

So wie ich z.B. keine Brandstätter Artikel lese, sondern nur die dazugehörigen Kommentare, sehe ich auch kein ÖRFernsehen. Es genügen die von Hrn. Reichel konzentriert verfassten Kritiken.
Fr, 28.12.2018, 09:14 | fr

Right!Brandstätters Geschreibsel,Gestammele und(der zugehörigen)Pawlickys schaumgeifernden Hasstiraden u.Lügenmärchen braucht man sich nicht geben.Das hat mit Journalismus nix zu tun.Das ist Agitprop!
Fr, 28.12.2018, 08:28 | kamamur

20:59-...ned amol ignorieren! Mit LOLischem Ösi Gruß.Glücklicherweise sind bei den Alpenländlern noch nicht alle verdummt.
Fr, 28.12.2018, 08:34 | kamamur

Im übrigen, Herr Reichel-mein Dank und Anerkennung ist ihnen gewiß. Und so bewerbe ich auch im Freundes/Bekanntenkreis ihre Bemühungen.
Do, 27.12.2018, 22:46 | sokrates9

Auch bei uns wird hemmungslos manipuliert:. Quiz im Ö3: Wie heißt die neue Neoschefin die Strolz folgte und KICKL DROHTE ER MÖGE SICH WARM ANZIEHEN????
Fr, 28.12.2018, 07:35 | Äähhh, heißt die...

..nicht"Ischias minus Schlumberger"od.o ähnlich.Naja, jeder hat so seine Parolen.Manche eben "Trinken macht frei" ,oder"Wenn`s Leben dich hinunter zerrt,das ist schon einen Schonklod Juncker wert".:-)
Fr, 28.12.2018, 19:54 | astuga

Ich glaube Herr Kickl weiß auch ohne die Ratschläge von Weibern mit präpartalen Stimmungskrisen, dass man sich in der kalten Jahreszeit warm kleidet. ;)
Sa, 29.12.2018, 06:59 | Freier Mensch

Der war gut @astuga : ein weibl.aussehendes Wesen mit Dauer-postnatalen Ischiasbeschwerden hat "präpartale Stimmungskrisen" !!:-))) Muß ich mir merken.Die Gute ist ja ein wandelnder Pschyrembel..:-)))
Do, 27.12.2018, 20:56 | Speziell das ZDF ist eine der besten Fernsehanstalten

die zumindest ich kenne & bei dieser Einschätzung bin ich nicht allein. Wenn sich jemand wirklich vom Fernsehen verblöden lassen will gibt es dafür andere Sender, Fox möglicherweise u.a.
Do, 27.12.2018, 20:59 | Man kann nur hoffen dass der Ösi Werner Reichel

der da Gift &Galle auf d. dt. Öff.Rechtl. draufspukt in Deutschland & auch sonst überall genau so ignoriert wird wie er es verdient. Bin sicher dass er ignoriert wird: ned amol ignorieren!
Do, 27.12.2018, 21:27 | Die Empörung

Ich finde ZDF auch gut, solang der Fernseher aus ist. Ansonsten wärs interessant zu erfahren, was genau dort GUT sein soll. Sonst bleibts einfach nur eine trotzköpfige Gegenbehauptung.
Do, 27.12.2018, 22:04 | axel01

Dass der Löwenanteil der Gebühren für Pensionszahlungen draufgeht, ist ein Faktum. Die NZZ oder der Medienwissenschaftler Norbert Bolz äußern sich übrigens genauso über die Öff-R. wie Herr Reichel
Do, 27.12.2018, 23:34 | boris

NETFLIX=Keine Verpflichtung,Keine Werbung=
Soooo geht TV IM 21 Jhd,Kapiert.Ihr HIRNAMPUTIERTEN.
Fr, 28.12.2018, 01:19 | Speziell das ZDF ist eine der besten Fernsehanstalten...

Am besten worin?
In der Manipulation der Zuschauer bei Talkshow-Inszenierungen?
Oder in eskapistischer Verdummung bei Küchenschlacht und Fernsehgarten...
Fr, 28.12.2018, 07:40 | Klar @20:56...

..besonders gut sind die mehrmals der Lüge überführten Moderatoren Klaus Kleber,Marietta Slomka,u.wie sie alle heißen. Auch Anja Reschke ist ein Fixpunkt d.Propagandafunks.DAS ist DDR-TV at its best!!
Fr, 28.12.2018, 08:58 | antr

Wir brauchten keinen ZDF. Leider sind die restlichen Medien in AT und DE nicht besser und verbreiten Lügen wie jene von Chemnitz, ohne diese danach zu berichtigen!
Fr, 28.12.2018, 09:42 | Linksversiffte lieben eben linke Propaganda!

Fake-news, Lückenpreasse, linksnaive Märchensendungen, und in erschämtea Lügen um das linksversiffte Weltbild aufrecht zu erhalten!

#LeftsAreTrash
Fr, 28.12.2018, 11:40 | Berthold bricht

Es steht Ihnen frei, hier einen Arikel über die Vorzüge des ZDF zu verfassen, der uns uneinsichtige Dumme mit schlagenden Argumenten überzeugt.
Do, 27.12.2018, 20:48 | Gott schütze uns vor Leuten wie den Herrn Reichel

die die Idee eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks mit aller Gewalt zerstören wollen! Ich bin auch ein BÜRGER & ich will unbedingt die öff-rechtl. Rundfunkanstalten in Ö, D, Fr, It, usw weiter haben
Do, 27.12.2018, 21:30 | Die Empörung

Jene Länder, wo es so einen unnötigen Dreck nicht gibt, sind in Sachen Demokratie jedenfalls viele Jahre voraus. Wir brauchen keinen vom Steuerzahler finanzierten Propagandastürmer.
Do, 27.12.2018, 22:06 | axel01

Würde wetten, dass Sie gar nicht schauen, was Sie hier aus Parteiräson so platt zu verteidigen versuchen
Fr, 28.12.2018, 00:38 | astuga

Der Hergott hat reichlich wenig damit zu tun, dass sich Teile der Politlandschaft ein mit Zwangsgebühren der Steuerzahler finanziertes Propagandamedium halten, mit Versorgungsposten für Parteigänger.
Fr, 28.12.2018, 07:44 | Uiuiui @20:48...

..du bist ja ein echter Nazi!!Mehr noch,du bist ein waschechter Super-Vollnazi!!Wünscht sich glatt Stürmer-TV u.GoebbelsFunk zurück!!Sooo eine Kreatur darf sogar unerkannt schreiben u.unter uns leben.
Fr, 28.12.2018, 08:56 | antr

Ist "Gott schütze uns" nicht linke Blasphemie? Betet ihr Linken nicht den Muselonkel an?
Fr, 28.12.2018, 09:44 | Die Idee war nie Linksversiffte Propaganda zu verbreaiten

Man wendet sich gegen den Miss Fach der Linksversifften!

#LeftsAreTrash
Fr, 28.12.2018, 14:56 | Troll-Alarm gegen Herrn Reichel.

Gott schütze uns vor Trollen mit äußerst niederem IQ! Sie verstehen nichts von hochwertigen Beiträgen und wollen mitdiskutieren. Können sie aber nicht - zu einfältig! Danke Herr Reichel für Ihren Text
Do, 27.12.2018, 18:30 | Nativ

Frage: Weshalb findet sich kein kreativer Anwalt, der auf Grund der fortwährenden Objektivitätsverletzung der öffentlich Rechtlichen in einer Art Sammelklage die Gerichte anruft. Bin sofort dabei!!!!!
Fr, 28.12.2018, 07:45 | Freier Mensch

Ich ebenfalls !! Es muß bald zu Ende gehen,es ist unerträglich !!
Fr, 28.12.2018, 11:20 | antr

Mit unserer Justiz macht man da den Bock zum Gärtner...
Fr, 28.12.2018, 19:56 | astuga

Gute Idee...
Wenn, ja wenn bei uns nicht bereits die Justiz ein Fall für die Justiz wäre.
Do, 27.12.2018, 17:59 | Anti-AntiFant

Linke sind die neuen Nazis! Schaut nach Venezuela ..
Do, 27.12.2018, 21:30 | Die Empörung

Reicht schon, nach Deutschland zu schauen.
Do, 27.12.2018, 17:55 | Was ist bloß mit den Deutschen los?

Zum 2. Mal innerhalb von 80 Jahren drängen ihre Politiker Europa an den Rand des Abgrunds. Wo bleiben die Proteste? Stattdessen muß Merkel unsere Regierung unter Beobachtung halten. Geht's noch?
Do, 27.12.2018, 19:11 | Schei.. auf Merkel...

..dieses Unding kriegt noch früh genug die Belohnung für ihre Verbrechen an Deutschland,der EU u.ganz Europa. Ich hoffe,sie wird es bitter büßen....hoffentlich !!!!
Do, 27.12.2018, 16:58 | Kurt B.

Kein Wunder das die BRD so im Arsch ist..
Do, 27.12.2018, 17:55 | jagoda

obs passt oder nicht , wenns in D schlecht läuft, wirds hier nicht lange gut gehen.Dann sind wir auch bald im Arsch,mit Sicherheit.
Do, 27.12.2018, 16:35 | Freier Mensch

Guter Beitrag,Herr Reichel.Sie haben recht mit dem alles verschlingenden,unersättl.Mediengiganten.Ich bin jedoch d.festen Überzeugung,daß d.Ende des DEU,wie wir es kennen,sehr nahe ist!!Detto ARD/ZDF.
Do, 27.12.2018, 22:08 | axel01

Wrabetz kriegt doch auch mehr als der BP, oder? Aber immerhin leisten beide gleich "gute" Arbeit...
Fr, 28.12.2018, 00:08 | Die Empörung

DEU geht sowieso den Bach runter. Und wer ist es? Die Sozis sind es, die ihre eigene Klientel die Arbeitsplätze kostet. Und seit heute wissen wir wo die Sozis herkommen, Feinstaub macht blöd.
Do, 27.12.2018, 16:31 | Linksversiffte Selbstbereicherung hat System!

#LeftsAreTrash



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden