ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Frühwirth (Fakten: So, 09.12.2018, 19:50)
ORF-Online hetzt weiter - Kurz wird zum Feind erklärt

"Der UNO-Migrationspakt und seine Feinde" titelt ORF-Online sein Gesudere zum Migrationspakt. Der SPD-Minister Maas wird mit einer Aussage über angeblich böswillige Desinformationskampagnen der Paktgegner zitiert.

Und schlussendlich darf auch der rote Luxemburger Asselborn noch seine Wortspende im ORF-Online abgeben: „Was Kurz und Strache gemacht haben, ist eine europapolitische Übeltat."

Komisch nur, dass immer mehr Österreicher dem "Feind" und "Übeltäter" Kurz zustimmen.

 

 

Mi, 12.12.2018, 03:24 | Erika Dahms

BK.Kurz und VK Strache haben das Super gemacht bravo für Österreich gearbeitet.
Di, 11.12.2018, 08:59 | Sepp Garibaldi

Dreht endlich den GIS-Geldhahn zu, eine andere Sprache versteht der ROT-Funk nicht!
Di, 11.12.2018, 08:50 | wernmannfayer

Wenn sich der politische Wind in DE dreht und das wird er bestimmt, dann wird eben jener Zensur u. Migrantenheiko einer der Hauptangeklagten wegen Landesverrats sein.
Mo, 10.12.2018, 18:49 | Macht aus dem linksversifften Rotfunk ein PayTV für Linksversiff

DIese Asozialen sollen sich ihre Hetze selbst bezahlen!

#LeftsAreTheRealNazis
Mo, 10.12.2018, 14:13 | olga

Das einzig Gute daran, dass Guterres UNO Generalsekretär ist, dass man jetzt weiss, wohin die UNO tendiert : Kommunismus (=Sozialistische Internationale, deren Präsident G. war).
Mo, 10.12.2018, 16:19 | Freier Mensch

Na dann googeln Sie bei Gelegenheit mal"Guterres casa pia"und delektieren Sie sich an den Berichten d.Medien im Jahre 2006.Da war Gut. bereits überstürzt zurückgetreten.Darüber wird nimmer berichtet..
Mo, 10.12.2018, 12:01 | gissofortabmelden.at

Nicht sudern, sondern sofort den Müll abmelden!
Mo, 10.12.2018, 10:25 | astuga

Ein Pakt hat Feinde? Und als Fürsprecher werden ausgerechnet "Vorzeigedemokraten" wie Juncker oder Maas angeführt?
Was der ORF hier betreibt nennt sich dann wohl Hetze...
Mo, 10.12.2018, 10:00 | Wenn man den Namen "Asselborn" vernimmt, ist es gut . . .

. . . diesem linxxlinken Herrn aber schon GAR nichts zu glauben. Bleibt nur der Ärger, dass wir aus unseren Steuergeldern dieser Figur ein (weiss Gott unverdientes!) Luxusleben bezahlen müssen.
Mo, 10.12.2018, 08:53 | sokrates9

Mir ist dieses Masochistische Verhalten der Regierung gegenüber dem Rotfunk völlig unbegreiflich! Was hindert die daran marktwirtschaftlich zu privatisieren? Dann löst sich das Problem von alleine!
Mo, 10.12.2018, 09:58 | jagoda

richtig,aber selbst die klügsten Strategien können ins Leere laufen.Wie es zZ ausschaut gelingt es der Regierung nicht den ORF zu bändigen.Ob Steger,Blüml die richtigen Dompteure sind,ist fraglich.
Mo, 10.12.2018, 18:52 | cosinus

Wenn die Regierung den ORF privatisiert, ist Feuer am Dach. Und genau deshalb müsste sie es bald tun und nicht knapp vor den nächsten Wahlen. Aber mit Blümel geht das nicht.
Mo, 10.12.2018, 23:45 | Herr Fritz

Ich glaube die regierung schaut sich einfach die entwicklung der quoten des staatsfunks an. Da weiß man, dass sich dieses "problem" ohnehin von selber löst.
Mo, 10.12.2018, 08:34 | Redneck72

Sollte Asselborn der Politik den rücken kehren ist ihm eine zweite steile Karriere als völlig "neutraler" ORF-EXPERTE für gewiss.
Beim orf hat man sich an den Typen ja scheinbar einen Narren gerfes
Mo, 10.12.2018, 08:28 | Redneck72

Wenn sich der total wichtige Luxemburg Außenminister
Asselborn und Maas zum Migrationspakt ausser ist das so NEUTRAL als würden sich Honecker und Margot über die DDR äußern.
Mo, 10.12.2018, 06:19 | Kurz, Strache, Blümel, privatisiert ORF, schafft GIS ab!

Rot-Grüner ORF kann nur mehr Meinungen unterdrücken,
verschweigen und verdrehen.
Merkel-GROKO hat jede INFO diesbezüglich verschwiegen,nur durch AFD ,Kurz und Strache wurde dieser unselige Pakt publik
Mo, 10.12.2018, 07:41 | Freier Mensch

..und die halbe Welt dankt unserer Regierung dafür.Zulezt Chile.Jetzt trommelt d.ORF noch im Stile von"Hitlers Helfer","Hitlers Frauen","Hitlers Hunde"...,aber bald wird es anders sein!Gaaanz anders.
Mo, 10.12.2018, 05:26 | Forster

Ist mir auch schon aufgefallen. Man hat gar nicht mehr die Zeit, um all den ORF-Wahnsinn noch zu kommentieren...
Mo, 10.12.2018, 03:36 | Nativ

Wann kommt Orf Reform???
Mo, 10.12.2018, 08:26 | kamamur

@Nativ-Mit den 3 Superburschen Blümchen,HC u.Schwiegermuttertraum nie.Eher übernimmt der Rotfunkchef samt seiner wunderbaren Mannschaft die Zügel.Eile ist aber angesagt,Friedensreligion i.i. anrollen
Mo, 10.12.2018, 01:42 | axel01

Rotkommunist Asselborn bedient sich wohl eines großen literarischen Werkes von 1984, in dem es auch heißt: "Unwissenheit ist Stärke" und "Krieg ist Frieden"...
Mo, 10.12.2018, 07:44 | Freier Mensch

Asselborn hat m.E.noch stärkeren"Ischias"als sein Busenfreund Schonklod"Zappelphilipp"Juncker,ist zusätzlich noch rotkommunist.verseucht und gehört zu den(den Nazis ähnlichsten)Hetzern u.Diktatoren!!!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden