ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Ideologie: Fr, 18.01.2019, 12:43)
Die Faktenschrecker

Wenn der linken Opposition der Schmäh ausgeht - was aktuell recht häufig der Fall ist -, wenn Sebastian Kurz oder Herbert Kickl einen Vorschlag machen, der bei der Bevölkerung gut ankommt, wenn die Regierung linke Altlasten hervorholt und Versäumnisse anprangert, dann kommen sie zum Einsatz: Die ORF-Faktenschrecker. Sie sollen als öffentlich-rechtliche höchste Wahrheitsinstanz nachweisen, dass der Herr Kurz, der Vizekanzler oder all die anderen türkisblauen Bösewichter gerne und oft Unsinn verzapfen.

Beim hochtrabenden „Faktencheck“ versucht der ORF mit Zahlenspielereien und kreativen Interpretationen die Realität in die linke Richtung zu verbiegen, sie ins sozialistische Weltbild einzupassen. Eine beliebte Methode ist dabei, Behauptungen zu widerlegen, die nicht der politische Gegner des ORF und der SPÖ, sondern der Rotfunk selbst aufgestellt hat.

Beispiel Mindestsicherung: Da rückten die Faktenschrecker aus, um zu beweisen, dass „die Rechnung, dass eins zu eins die arbeitende Bevölkerung, die nicht Arbeitenden querfinanziert, relativiert werden muss“. Diese Rechnung hat der ORF selbst aufgestellt, sonst niemand. Man versucht eine selbst getätigte Behauptung zu widerlegen und scheitert selbst daran.

Die ORF-Faktenschrecker vergessen bei ihrer Milchmädchenrechnung, die sich ausschließlich auf die Einkommens- und Lohnsteuer bezieht, nicht nur auf Umsatzsteuer, Mineralölsteuer, Tabaksteuer, Kraftfahrzeugsteuer, etc., sie reduzieren die Kosten auf die Mindestsicherung und „vergessen“ all die andern – wesentlich höheren – Ausgaben, die der Steuerzahler für Mindestsicherungsbezieher aufbringen muss.

Dass sich Mindestsicherungsbezieher auch noch über die von ihnen „bezahlte“ Mehrwertsteuer zum Teil selbst finanzieren, muss man wohl mit Humor nehmen. Conclusio der ORF-Faktenschrecker: „(…) kommt man auf 81 Euro pro Person und Jahr, die sich durch Abgaben auf die Arbeitskraft ergeben.“ Diese 81 Euro sind eine absolut nichtsagende Zahl, eine Zahl, ohne jede Aussagekraft, sie soll lediglich den Österreichern den Eindruck vermitteln, sie müssten für die vielen importierten Mindestsicherungsbezieher ohnehin nur ein gutes Abendessen zu zweit pro Jahr hinblättern. Das sagt man zwar nicht direkt, das wäre eine Lüge, Fake-News, aber es gelingt, diesen Eindruck zu erwecken. Was nicht viel seriöser ist.

Jetzt sind die Faktenschrecker erneut ausgerückt, um im Wiener Wahlkampf Sebastian Kurz zu widerlegen. Der hatte gesagt, in Wien würde es 15.000 Obdachlose geben. 15.000 in der sozial gerechten rotgrünen Stadt, wo Sozialausgaben, Subventionen und Mindestsicherung wie Milch und Honig fließen. Das kann nicht sein. Weshalb zu Beginn des ORF-Faktenchecks festgehalten wird, dass 15.000 „zu hoch gegriffen ist“.

Wirklich? Der Standard, nicht gerade dafür bekannt, ein rechtspopulistischer Fake-News-Produzent zu sein, schreibt im Dezember 2018: „Wie viele Menschen versteckt obdachlos sind, weiß niemand.“ Auch ein Caritas-Mann gibt im ORF-Faktenschreck zu Protokoll: „Wer auch immer versucht, die Frage nach der Anzahl von Obdachlosen genau zu beantworten, handelt unseriös. Wir wissen es nicht, weil es keine entsprechenden Untersuchungen gibt.“

Nix genaues weiß man nicht, zumal rund die Hälfte jener, die etwa im Winter eine Wärmestube der Caritas in Wien aufsuchen, aus Osteuropa und Drittstaaten kommen. Da ist es schwer, den Überblick zu behalten. Noch einmal der Standard: „Die Dunkelziffer ist hoch.“

Und weil keiner weiß, wie viele Menschen in Wien obdachlos sind und es verschiedene Studien und unterschiedliche offizielle Zahlen gibt, versucht der ORF seine Leser mit dem vorhandenen Datenmaterial schwindelig zu jonglieren und schulmeistert obendrein, dass Wohnungslosigkeit und Obdachlosigkeit nicht das Gleiche seien.

Aber auch die vorliegenden offiziellen Zahlen liegen nicht weit weg von dem, was Kanzler Kurz sagte. Inklusive der Dunkelziffern hat Kurz mit 15.000 eher zu tief als zu hoch gegriffen. Laut Standard waren in Österreich offiziell 15.000 Menschen als wohnungslos registriert. Davon rund 10.000 in Wien. Offiziell!

Laut aktuellen Zahlen der Statistik Austria und des Sozialministeriums lag die Zahl der registrierten Wohnungslosen 2017 bei 21.567 Personen für ganz Österreich. Bundesländerzahlen gibt es nicht, aber der Großteil davon dürfte auf Wien entfallen. Inklusive der hohen Dunkelziffer - die keiner vom Fach bezweifelt - dürften in Wien weit mehr als 15.000 Menschen von Obdachlosigkeit respektive Wohnungslosigkeit betroffen sein.

Der ORF gibt als öffentlich-rechtlicher „Faktenchecker“ vor, Hüter der Wahrheit zu sein, und missbraucht diese selbst verliehene Position, indem er Zahlen und Daten äußerst kreativ und in seinem Sinne auslegt. Die von ihm angeführten Fakten und Zahlen stimmen in der Regel, aber wie er damit umgeht, in welchen Kontext er sie stellt, in welche Beziehung er sie zueinander setzt, welche er heranzieht und welche nicht, was er daraus macht, ist oftmals grenzwertig und hat stets dasselbe Ziel: Der türkisblauen Regierung zu schaden und die linke Opposition zu unterstützen.

So, 20.01.2019, 17:19 | kamamur

@17:06 | fr/ich gehe in mich und werde nur mehr am Klo über unsere Minderleister nachdenken. Aber ob ich nur nachdenkend bleibe....? Alle anderen Danke f.d.Verständnis-wünsche angenehmen Abend.
Mo, 21.01.2019, 00:53 | Die Empörung

Minderleister? Beim linksverdummten Lügenkurier hatte es 2018 gerade einmal 10.500 Arbeitslose in Wien und die linken Vollhämmer fallen auf diesen Relotius mit voller Wucht herein.
So, 20.01.2019, 15:50 | Sperrt zu den Lügenfunk !!

Bei Trump/Cohen schon wieder v.US-Magazin"Buzzfeed"abgeschrieben,Trump hätte Troubles.Bis Ermittler Mueller dementierte.Nix war-Lüge!!Aber alle(Stern,Spiegel,Welt,n-tv,ORF,arte,BILD..)haben berichtet.
So, 20.01.2019, 14:57 | kamamur

U.d. Ohr am Volk haben nicht unsere unsäglichen Dampfplauderer.d.Regierung, sond.d. Autoren dieses Blogs samt Kommentatoren.Wie unschwer zu erkennen ist, gehen mir v.a.Blümchen,HC u.Kürzlich a.d.Arsch
So, 20.01.2019, 17:06 | fr

Mäßigen Sie sich Ihnen,@kamamur!!Wenn das unser allg.beliebte u.bekanntes,mittlerweile berühmtes,Schimpfe-/Stinkefingerlein Maurer liest,fällt sie in Ohnmacht!...nicht wegen Ars..,sondern wegen "Volk"
So, 20.01.2019, 11:05 | kamamur

Sollte einer v.d. dzt.noch wütenden Staatslenkern diesen Blog lesen-Meine Stimme, die meiner Familie und auch die vieler Freunde bekommt ihr bei der nächsten Wahl nicht mehr. Enttäuschende Leistung
So, 20.01.2019, 13:27 | Die Empörung

Und wer bleibt da übrig, die Grünen, so wie in Dummdeutschland?
So, 20.01.2019, 14:49 | kamamur

@Empörung-dann nur mehr Rioja u.hoffe,irgendwer bezahlt dann die Entwöhnungskur.Aber auch ich weiß nicht mehr wem ich vertrauen soll.Doch mit knapp 70 bereitet mir das nicht mehr so große Sorgen.
So, 20.01.2019, 15:20 | Freier Mensch

Sie argumentieren u.denken@kamamur,wie wenn ich selbst das sagen würde!! Hängt ev.mit dem Alter,somit d.Gnade der Geburt,zusammen :-)).Und was die Wahlen betrifft:Grün niemals,eher eine Islam-Partei.
So, 20.01.2019, 16:51 | boris

kamamur,Schließe mich (inkl.meine fam.freunde)
vollinhaltlich an.
So, 20.01.2019, 17:07 | boris

fort,kamamur,sämtliche Politiker säen zwietracht.
Der Mensch wurde gewarnt,die die fäden ziehen
sitzen im verborgenen,heute sichtbarer denn jee.
Das was wir sehen,sind nur gesteuerte Marionetten
Sa, 19.01.2019, 18:14 | Diese Lügerei der Rotfunker geht mir auf den Arsch!

Wass werden die endlich mal bestraft? Das ORF-Gesetz ist zahnlos, da bei Rechtsbruch rein gar nichts passiert!
Sa, 19.01.2019, 14:23 | kamamur

Erich v.Schw.- dabei verkörpert Sellner genau das was HC sein wollte doch nie geschafft hat. Konsequent mit Glaubwürdigkeit zu seiner gesetzm. Sache stehend. Einer der letzten seiner Gilde.
Sa, 19.01.2019, 14:47 | Freier Mensch

So ist es!!Ein Hoch auf die Identitären,ein Hoch auf Sellner!!Nieder mit der RotGrünen Österreichvernaderer-Partie!Und besonders Nieder mit Karas und Co.!!Selbst auf Twitter scheissen sie Kurz zamm!!!
Sa, 19.01.2019, 18:26 | Wer gegen die IBÖ ist...

...wird Wähler verlieren. Jede Partei ,die sich gegen "rechte" Einflüsse abgegrenzt hat, hat sich danach aufgelöst. Bisher. In AUT und DEU. Erfolge sind klar erkennbar...nur weiter so :-(
Sa, 19.01.2019, 13:55 | Aron Sperber

ein besonders beliebter Fakten-Schmäh ist die Präsentation der undifferenzierte Gesamtstatistik. So kann man afghanische Vergewaltiger und Mörder hinter rumänischen Ladendieben verstecken.
Sa, 19.01.2019, 14:02 | astuga

Im Sinne der Gendergerechtigkeit sollte man in Zukunft bei StraftäterInnen das Geschlecht nicht mehr nennen und nur integrative Bezeichnungen verwenden: Terrorverdächtige/-er, BankräuberIn, MörderIn.
Sa, 19.01.2019, 14:05 | Freier Mensch

DAS tue ich schon lange ! Bei mir sind das alle "VerbrecherInnen" , elende noch dazu !! :-)))
Sa, 19.01.2019, 10:26 | kamamur

OT: Karas tritt z.EU Wahl an, Blümel noch immer f.d. Systemfunk a la DDR zuständig, Moser überfordert, Sitzkreis mit Edtstadler - zur Hälfte ist euer Ast schon abgesägt. Gleiches gilt aber auch f.d.F
Sa, 19.01.2019, 13:47 | boris

kamamur,musste lachen,,zu hälfte abgesägt"
Und die sägen munter weiter,also weiter so
Herrschaften.Kann man Herrschaften gendern-:)))))
Sa, 19.01.2019, 14:04 | KARAS erneut aufgestellt???

Das deprimiert mich wirklich, eine arge Meldung. Dieser Mensch, der ständig gegen Österreich wettert und die Regierung kritisiert. Na, da wird die ÖVP beim EU-Wahlergebnis schön schaun. Unwählbar!
Sa, 19.01.2019, 14:08 | Freier Mensch

Mir Karas präsentiert die ÖVP m.E.die Versinnbildlichung des Hasses der WählerInnen auf das,was man unter"EU"versteht.Unfähigkeit,Dekadenz,Abzocke,Klüngelwesen,Verarsche,Menschenverachtung ! UNWÄHLBAR
Sa, 19.01.2019, 22:02 | Refuzziblaster

Der Karas ist nix anderes als das was schwarz/türkise nun mal sind: Sozis.
Sa, 19.01.2019, 09:42 | Nativ

Das Wahrheitsministerium befindet sich am Kü‘berg, kapiert das endlich mal!!!
Sa, 19.01.2019, 08:52 | Freier Mensch

Man sollte den ORFlerInnen dieses Gezerre u.Gezeter u.Gelüge um die Deutungshoheit ihrer(imaginären)Kernthemen,z.B.Soziales,einfach verbieten.Per Gerichtsbeschluss.Nach Anzeige und Anklage samt Urteil
Fr, 18.01.2019, 23:48 | axel01

Dieses "Zurecht-Checken" ist die höchste Stufe des betreuten Denkens. Damit die Bobos nur ja nicht in der Wirklichkeit aufwachen.
Fr, 18.01.2019, 23:53 | axel01

entlarvender Ausschnitt aus einem Interview mit Anja Reschke, der Innenpolitik-Chefin des NDR im Schweizer Fernsehen: watch?v=gBJh36rnq7s
Sa, 19.01.2019, 03:32 | axel01

Suchvorschläge von Google: Asylwerber vergewaltigt Arzt, Sozialarbeiterin, Kuh, Camperin, Schaf, Hund... Nichts ist vor denen sicher!
Fr, 18.01.2019, 21:29 | boris

Für die ROTGRÜNE BAGAGE sei gesagt,obdachlose
ÖSI bekommt SCHLAFSACK,Scheiss Ausländer
der noch nieee was eingezahlt halt,bekommt
WOHNUNG.SOZIALE GERECHTIGKEIT,EIN WITZ.
Fr, 18.01.2019, 21:35 | fr

Wien ist unrettbar verloren.Dank sozialist.Bürgerm.u.Regierung seit 1955.Da is nix mehr zu regulieren.Was soll man denn für d.kümmerlichen Rest d.Österreicher in Wien tun??Alle anderen verjagen?FINITO
Fr, 18.01.2019, 19:50 | Redneck72

auch im Jahre 2019 weigert sich die Realität weiterhin beharrlich, sich an die Berichterstattung des ORF anzupassen und muss daher zurecht gecheckt werden.
Fr, 18.01.2019, 23:45 | Die Realität wird auch zu gerne zurechtgegendert:

Durch das ultra-nervige Ausschreiben beider Formen werden in Bereichen Frauen erzeugt, die es dort gar nicht gibt. ZB österr. Spitzen-Schachspieler, oder Fields-Mathematiker. Wie bei Pipi Langstrumpf
Fr, 18.01.2019, 18:33 | Erich von Schwediken

Der größte linke Schmäh der oben beschriebenen Art ist der Vorwurf der Ausländerfeindlichkeit. Der impliziert nämlich, dass man gegen alle Ausländer etwas hätte, obwohl in Wahrheit differenziert wird.
Sa, 19.01.2019, 04:54 | Die Empörung

Richtig, das ist genauso abartig dämlich, wie der Vorwurf man wäre Rassist, weil man die gefährliche und rückständige Ideologie Islam in unserem Land nicht haben will.
Fr, 18.01.2019, 17:30 | Freier Mensch

Unfassbar,was sich da abspielt. Es gibt nichts anderes mehr als Lügen.Es ist mittlerweile Volksverhetzung,so etwas dermaßen einseitg und falsch darzustellen. Es muß bald gewaltig "pumpern" ,gewaltig..
Fr, 18.01.2019, 16:21 | jagoda

bei fast jeder Sendung des ORF zeigt sich
das fast religiös anmutende linke Sendungsbewußtsein.
Sind sie auch auserwählt? Will man Bame? ah zum neuen Messias machen ?
Zu Blüml fällt mir nichts ein.
Fr, 18.01.2019, 16:51 | denk an die linksversiffte Lügenlinds!

Ist man "links" hsat man laut einer Firma eines Linksversifften einen höheren IQ!

#LügenIstLinks

#LefzsAteTrash
Fr, 18.01.2019, 15:43 | Gerade live erlebt!

Es gibt ja keine Ausänder die morden. Die APA ist objektiv und hat mit dem objrltiven ORF nichzd zu tun. Dir völlig vertrottelten Schwachköpfe sind Wiener jenseits der 70. Sie bestreiten auch, dass ..
Fr, 18.01.2019, 15:45 | .. es jemals Nazis in der SPÖ gegeben hat!!!

#LeftAreTrash
Fr, 18.01.2019, 16:01 | Anti-AntiFant

Die SPÖler und Grünen sind Internationalsozialisten. Das sind die "Neuen Nazis"!!
Fr, 18.01.2019, 17:28 | fr

@Anti-AntiFant:die waren auch die"alten Nazis"!Die Roten waren immer dabei.Bei allen Schandtaten.Seit 1789.Sie sind nicht die Guten,sie sind die Bösen!!Die Ultrabösen, im gestohlenen Gewande der Guten
Fr, 18.01.2019, 19:06 | und die APA hat "Österreich" nicht als Gesellschafter

Die Wikipedia ist gefälscht ..

Linksversifft sein ist doch eine Geisteskrankheit

#LeftsAreTrash
Fr, 18.01.2019, 15:13 | Bertbrecht

Unwürdig, selbst für ein Politbüro. Besser: die Zwangsagabe für den ORF ist (aufgeteilt auf die Weltbevölkerung) limes null.
Fr, 18.01.2019, 14:15 | antr

Ein alter Schmäh der Linksdrehenden, Konsumsteuern aus Sozialleistungen mit Einkommenssteuern zu vergleichen.Geht's nach denen, zahlt ja auch der Steuerzahler den Asylwahnsinn nicht, sondern der Staat
Fr, 18.01.2019, 14:02 | Besonders widerlich sind die InterviewerInnen

Bei linken Experten reden sie nicht dazwischen, kein "Ja, aber". Bei unbeliebten Leuten wird ständig unterbrochen, "Ja, aber" gebellt, das Wort verdreht. Die ORF Journaille ist einfach aggressiv-dumm.
Fr, 18.01.2019, 13:45 | kamamur

Wann endlich reißt es diesen ungustiösen Tatsachen-und Informationsverdreher endlich die Haxn aus.Wie lange schaut Kurz und Strache diesem Treiben noch zu. Blümel bedeutungslos u.überfordert
Fr, 18.01.2019, 19:34 | Erich von Schwediken

Wir sehen doch, dass sich substantiell rein gar nichts ändern wird. Beim ORF nicht.Bei der Ausländerpolitik nicht.Nirgends, wo der Hut brennt. WC Strache schämt dich neuerdings sogar für die IBÖ.
Fr, 18.01.2019, 19:36 | Erich von Schwediken

... und der blaue Oberwurschtel klagt sogar Leute, die ihn mit dieser "rechtsextremen" Gruppe in Verbindung bringen.

Das sagt doch einiges darüber aus, wo die FPÖ mittlerweile angekommen ist.
Sa, 19.01.2019, 06:16 | fr

DAS @EvS,ist in der Tat schäbig!!Wer sich z.B.von den IBÖ dermaßen abgrenzt,ist mittlerweile als Partei angepasst!Die IBÖ mit Sellner steht fast allein auf weiter Flur im Kampf um d.Erhalt Europas !!!
Fr, 18.01.2019, 12:53 | Sandwalk

ORF=News Soap. Fakten für Flacherdegläubige.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden