ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Niklas G. Salm (Ideologie: Mi, 02.01.2019, 23:54)
Journalisten in Haft – nur über Linke wird berichtet

Sie erinnern sich an Deniz Yücel? Das war jener deutsch-türkische Journalist, der von Sultan Erdogan inhaftiert und über ein Jahr in der Türkei hinter Gittern verbringen musste. Das Geschrei in sämtlichen Relotius-Medien (vormals Mainstream-Medien) inklusive dem ORF war gewaltig, wie sich auch anhand einer einfachen Google-Suche nach "orf deniz yücel türkei" nachvollziehen lässt. Das bringt seitenweise Suchergebnisse, in denen der österreichische Staatsfunk das grausame Schicksal des Herrn Yücel beweint. Übrigens machten in dieser Causa auch die deutschen (Staats-)Medien gewaltigen Druck - bis Yücel schließlich freigelassen wurde.

Jüngst gab es dann den Fall eines gewissen Max Zirngast, seines Zeichens österreichischer „Journalist“ und Student in Ankara. Auch dieser Herr wurde von Erdogan festgesetzt, ist dann allerdings schneller als Yücel wieder aus der Haft entlassen worden, auch wenn er die Türkei bis zu seiner Verhandlung nicht verlassen darf. Über diesen Fall berichtete der ORF ebenfalls ausgiebig, wie uns wieder Google verrät. Einfach nach "orf max zirngast türkei" suchen und wieder wird man sehr fündig. Und das, obwohl Zirngast wohl eher nur ein Hobby-Journalist ist und das nicht hauptberuflich macht.

Und schließlich gibt es da noch den deutschen Reporter Billy Six, der in Venezuela über die Maduro-Misswirtschaft berichtet hat und dann von Maduros Schergen weggesperrt worden ist. Er sitzt bis heute in Haft und leidet dazu an Denguefieber. Bekannt wurde Billy Six vor allem für seine Video-Reportagen von der Mama-Merkel-Völkerwanderung im Jahr 2015, bei denen er stets hautnah am Geschehen war und von Grenzübergängen, Grenzstürmen und aus Flüchtlingszügen berichtete. Auch in Spielfeld war er live dabei, als dort im Oktober 2015 alle Dämme brachen. Seine Berichte können heute noch auf YouTube abgerufen werden - etwa hier.

Allerdings sucht man nach Berichten über den politischen Gefangenen Billy Six im ORF vergebens. Eine Google-Suche nach den Begriffen "orf billy six venezuela" (also die genau gleiche Kombination wie bei den zuvor genannten Herren) ergibt exakt null Treffer. Also zumindest keinen, indem der ORF über diesen unter skandalösen Umständen eingesperrten Journalisten berichtet. Warum ist das nur so?

Nun, wir können hier nur mutmaßen, aber augenscheinlich ist, dass alle drei Herren in irgendeiner Form journalistisch tätig waren, dabei einem diktatorischen Machthaber in die Quere kamen und daraufhin inhaftiert wurden. Und alle drei kommen aus dem deutschsprachigen Raum. Einen Unterschied gibt es aber doch. Deniz Yücel ist stramm links, schrieb lange für die extrem weit links stehende Tageszeitung taz und gilt nicht gerade als Freund der deutschen Nation. Auch Max Zirngast dürfte ideologisch am äußersten linken Rand zuhause sein. Wir zitieren aus Wikipedia: "Er schreibt für linke Publikationen und Websites wie Junge Welt, re:volt und Jacobin." 

Billy Six ist hingegen nicht unbedingt als linksgerichtet einzustufen, sondern eher als objektiv in dem klassischen Sinne, wie es ein Journalist wirklich sein sollte. Er hat also nicht miteingestimmt in das Jubelgeheul, das ab 2015 in den Relotius-Medien über Muttis Grenzöffnung intoniert wurde. Vielmehr zeigte er in seinen Video-Reportagen bereits damals auf, dass sich sehr viele Asyl-Touristen und dubiose Gestalten in Merkels Fachkräfte-Karawane gemischt hatten. Dass Hilfsgüter einfach weggeschmissen wurden und dergleichen. Außerdem schreibt und berichtet er in Deutschland für die konservative Wochenzeitung Junge Freiheit, also für ein böses Rechtsmedium und gehört somit nicht zu den selbst ernannten Guten.

Diesen Unterschied kann man feststellen, wenn man sich mit den drei genannten Journalisten beschäftigt, die zu Opfern von "demokratisch" gewählten Alleinherrschern wurden. Und noch etwas fällt auf: Billy Six wurde von einem linken Herrscher im früheren linken Utopia vieler europäischer Sozialisten eingekerkert, während er selbst nicht unbedingt als besonders links aufgefallen ist. Aber das wird doch nicht der Grund sein, warum der ORF auf all seinen roten Kanälen zu diesem Fall dröhnend schweigt - oder gar doch? An mangelnder Popularität von Billy Six kann es jedenfalls nicht liegen, denn wer kannte zuvor eigentlich Deniz Yücel oder Max Zirngast?

Do, 03.01.2019, 19:06 | Freidenker:

Das sogenannte offizielle Deutschland setzt sich für seinen Staatsbürger Billy Six nicht nur nicht ein, sonder lehnt es sogar ab, seine Freilassung überhaupt zu verlangen. Die sind nur mehr krank.
Fr, 04.01.2019, 11:34 | Freier Mensch

Und d.dt.SED-Linke verhöhnt d.Inhaftierten,lobpreist die"sauberen Haftbedingungen"u.verherrlicht div.Kommunisten-Führer!!Wenn man wissen möchte,was menschl.Dreckschweine sind,muß man nur Linke hören..
Do, 03.01.2019, 14:42 | Extremisten können ruhig im Knast verschimmeln ;-)

Denen weine ich keine Träne nach
Do, 03.01.2019, 18:28 | Niklas G. Salm

Inwiefern ist Billy Six ein Extremist? Er ist nämlich der einzige von den Genannten, der noch immer im Knast sitzt. Hat er zu wenig willkommensgeklatscht?
Do, 03.01.2019, 10:56 | ORF-Berichte sind ein Skandal.

Zirngast wird als armes Opfer präsentiert, ein Linker, der gegen Erdogan stänkert. Wie blöd ist er? Dort ist keine Spielwiese wie in Österr. Daher wurde er zu recht belangt. Wozu die Jammerberichte?
Do, 03.01.2019, 11:06 | Die Empörung

Für selbstgerechte linke Hohlköpfe gibt es weder Anstand noch Regeln und auch keine Gesetze. Da wird "entglast", angezündet mit Steinen geworfen und man ist gewöhnt, dass es keine Konsequenzen gibt.
Do, 03.01.2019, 14:15 | fr

Wenn Zirngast Pech hat, dann wird er Zaungast seiner eigenen Hinrichtung ! Oft host a Pech...
Do, 03.01.2019, 10:23 | Marand Josef

Aber dafür erfährt man im ORF, dass die Lippizaner grün wählen, Katzen lieber Whisky saufen und Omas gegen Rechts sein würden.

Desinformation, Doppelmoral, linke Propaganda
Anzeigen und zusperren!
Do, 03.01.2019, 14:18 | fr

Aber dafür erfahren wir, daß der neugewählte brasilianische Präsi ein gaaaaanz pööööhser,weil Rechter, ist - UND :der will wirklich für sein Volk arbeiten!!! Pöööhser, pööööhser brasilianischer Präsi
Do, 03.01.2019, 09:57 | Marietherese01

Danke fuer diesen Bericht, Herr Salm!! Empoerend!
Do, 03.01.2019, 09:17 | sokrates9

Der 30 -jährige Student hetzt als "Pseudojournalist in einer linken Zeitung in der Türkei gegen Erdogan! unter dem Schutz eines österreichischen Passes! Verurteilen!
Do, 03.01.2019, 09:09 | Linksversiffte sind Doppelmoralisten

#LeftsAreTrash
Do, 03.01.2019, 08:43 | Freier Mensch

Gute Zusammenfassung,danke.Womit sogar bewiesen wäre,daß der ORF ein elender Lügen-Sender ist.Und das in Vollendung.Ausreden auf Dummheit,Unwissen,Unorganisation wären ja wohl dem General W.anzulasten
Do, 03.01.2019, 09:01 | otti

Das Hinterfotzige am orf ist das Weglassen oder das Aufblasen von Meldungen. Er "lügt" in dem Sinn nicht. (Die "Ausraster" der Moderatoren - Leitner T. gestern 19.30 Nachrichten Z.B. - ausgenommen.)
Do, 03.01.2019, 09:18 | Freier Mensch

@otti : ja richtig,aber es ist doch völlig egal,ob Weglassung od.Überinformation, BEIDES ist desinformatives Lügen !!Und dafür gehört diese Mischpoke schwerstens bestraft !! Und Tarek L. ?? VollTilo..
Mi, 02.01.2019, 23:18 | boris

Nur weiter so ORF,2019 ist weniger als 5% drinn.
Mi, 02.01.2019, 23:11 | Erich von Schwediken

Lückenpresse.
Nuff said.
Mi, 02.01.2019, 22:48 | astuga

Danke!
Das ganze ist wirklich ein Medien- und Politskandal. Wieder einmal...
Mi, 02.01.2019, 22:48 | Die Empörung

Erschreckend ist auch, dass sich bei sämtlichen deutschen Institutionen keiner zuständig fühlt. Ganz so, als würde man es gut heißen, wenn der einfach verschwindet. Wäre der Moslem....



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden