ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Kurt Ceipek (Personal: Di, 30.04.2019, 14:09)
Anfrage an den ORF

Folgendes Schreiben hat der an neuen gesellschaftlichen Entwicklungen interessierte ORF-Gebührenzahler Werner M. kürzlich an den ORF gerichtet:

S. g. Damen, Herren, Lesben, Schwule, Transgender etc.

Einer Zeitungsmeldung ist zu entnehmen, dass sich neben den regelmäßig beschäftigten C. Feuerstein, A. Haider und T. Neuwirth nunmehr auch A. Knoll als Schwuler geoutet hat. Diese Häufung von Homosexualität in den Reihen der TV-Moderatoren kann kein Zufall sein, daher ersuche ich als Gebührenzahler um folgende Auskünfte:

1. Ist eine derartige sexuelle Veranlagung Voraussetzung oder begünstigend für eine Karriere im ORF?

2. Besteht ein aktives Netzwerk der schwulen Community im Unternehmen, das wechselseitige Hilfestellung bei ORF-internen Fortkommen leistet?

3. Gibt es (mit Duldung, Wissen oder Unterstützung von GD A. Wrabetz) interne Anweisungen, die vermeintliche „Erziehungsnotwendigkeit“ der TV-Konsumenten in Sinne einer zeitgeistigen Diversity voran zu treiben?

Da bis auf einen verschwindenden, wenn auch lauten und medial schwer überrepräsentierten Anteil, ca. 95 % der ORF-Kunden heterosexuell veranlagt und traditionellen Familienmodellen zugewandt sind, erscheint die Häufung homosexueller Blasenbildungen im ORF höchst aufklärungsbedürftig zu sein.

Mit freundlichen Grüßen, Dr. Werner M.

Das Schreiben hat nicht nur Unterhaltungswert, sondern enthält auch durchaus interessante Fragen.

Nachdem der ORF-Kundendienst für rasche und sachliche Beantwortung von Anfragen bekannt ist, warten wir mit großem Interesse auf die Reaktion des ORF. Sollte eine Stellungnahme des ORF erfolgen, die für ORF-Watch-Leser einigermaßen von Interesse sein könnte, werden wir Sie gerne über die Antwort informieren, soferne uns Herr Werner M. das Antwortschreiben zur Verfügung stellt.

Fr, 03.05.2019, 14:31 | Österreich hat 0,04% schlagende Burscherlschafter

Trotzdem sind diese überproportional im NR vertreten. Da es sicher prozentuell mehr Homosexuelle in Ö gibt ist die Beschäftigung von 3 Homosexuellen im ORF durchaus gerechtfertigt
Fr, 03.05.2019, 14:21 | Wenn es nicht mißverstanden würde

könnte ich sagen, daß mir die angeführten Warmen beim A... lieber sind als das ganze Forum inkl. Hr. Cejpek und dem Gebührenzahler.
Fr, 03.05.2019, 14:18 | Tiefer gehts nimmer

sollte man meinen. Wieso ist die sexuelle Ausrichtung für die Berufsausübung relevant.
Di, 30.04.2019, 22:32 | Die Empörung

Aber was genau soll es bringen, mit einem seit Jahren Hirntoten über die Relativitätstheorie und dunkle Materie zu diskutieren?
Di, 30.04.2019, 21:35 | jagoda

Wer im ORF Anweisungen für irgendetwas nötig hat ,erhält sicher keinen Job in der oberen Etage.(zu Punkt 3)
Di, 30.04.2019, 21:05 | 1956

Den Schwulen gehen diese Karriere- und Lobbyschwulen sowas von auf d Nerv. A.H., T.N. u nun A.K. benutzen ihren Sex z Geldmachen u Karrieremachen u sind intolerant gegen die, die dagegen sind.
Di, 30.04.2019, 19:49 | Nativ

Erlass des Im: künftig muss die Polizei die Nationalität von „ausländischen“ Tätern den Medien bekannt geben.
Kickl wird immer besser.
Di, 30.04.2019, 19:57 | fr

Ja, find ich auch.Jetzt noch die Grenze gegen DEU schließen,dann fühlt man sich sicherer.Denn dort explodiert morgen,1.Mai, die Gesellschaft! Die Antifa-Horden haben angekündigt: Berlin wird brennen !
Di, 30.04.2019, 20:55 | 1956

ad fr: Die Berliner sind wie die Wiener: IMMER ganz ganz rot gewählt (grün ist ja auch nur rot). Soll Rot Rot anzünden, ist das für die Roten ein Lagerfeuer. Wer rot wählt, tut mir nicht leid.
Di, 30.04.2019, 21:32 | astuga

@1956 - Wien ist dabei bloß die größere Version von Graz, Salzburg, Linz oder Vorarlberg... Und die werden auch nicht alle rot oder rot-grün regiert... Und Wiener und "Wiener" ist auch ein Unterschied
Di, 30.04.2019, 21:39 | boris

Würd gern wissen wieviele pass.österr.FPÖ
gew.haben.Bin mir aber ziemlich sicher,so wenige
nicht
Di, 30.04.2019, 22:48 | astuga

Einige werden es sicher sein. Aber nur weil jemand FPÖ wählt macht ihn das nicht schon zum wertvollen Mitglied der Gesellschaft, pointiert gesagt. Ob F oder S manchen geht es nur u.d. Anteil am Kuchen
Di, 30.04.2019, 23:12 | boris

Schade,um Kuchen geht es nicht.
Di, 30.04.2019, 19:07 | Mie-Tse

Wen interessiert denn schon die sexuelle Orientierung vom dritten Zwerg von links? Dass man mit solchen Outings großen Raum in den Medien erhält, ist für eine 'aufgeschlossene' Gesellschaft beschämend
Di, 30.04.2019, 19:15 | Das "auf" kann man weglassen....

Dann stimmts.Die geschlossenen Gesellschaft hat Themen,die nicht einmal d.3.Sau von links interessiert.Aber jeder,wirklich jeder,kann mitreden,weil es eben in sich geschlossene Themen sind. Irre...
Di, 30.04.2019, 19:21 | lepuseuropeus

Es interessiert uns auch beim ersten Riesen von rechts nicht, nur die halten sich mit den Outings sehr zurück, währen es in gewissen Gesellschaftsschichten heute so etwas wie die goldene Rolex ist.
Di, 30.04.2019, 18:59 | otti

Kurt Ceipek: wie IMMER, ein Dankeschön für die großartigen Beiträge !!!
Di, 30.04.2019, 18:23 | Anti-AntiFant

Der ORF erweckt den Eindruck systematisch Heterosexuelle, Christen und Nicht-Linke zu diskriminieren!

Im Kontext von Christen ist von strukturellem Rassismus auszugehen.
Di, 30.04.2019, 20:53 | boris

Ja,zurück z.Wurzeln,Experiment gescheitert.
Einige haben es nicht begriffen.
Di, 30.04.2019, 17:35 | Egal, was jemand ist, aber an der Wurst ...

hat irgendwer in den Medien einen Narren gefressen. Jedes neue Kostümchen, Frisur, Schuhe etc. werden groß kommentiert. Was kann diese/r/s Künstler/in/chen eigentlich? Wer findet so etwas attraktiv?
Di, 30.04.2019, 17:47 | Die Empörung

Das ist eine Art religiöser Hysterie vergleichbar mit jener bei der Klimapippi. Gruppendenken, wie es im Buche steht. Tritt mir auf den Fuß!!!
Di, 30.04.2019, 18:38 | Freier Mensch

Auf Achgut.com stand gestern ein Artikel einer ehem.Schülerin,die erklärte,i.d.Schule ausschließlich über 1933-45 +ff aufgeklärt worden zusein.Den Juden-schuldkult muß der neue Deutsche durch ....
Di, 30.04.2019, 18:40 | Freier Mensch Forts.

...Minderheitenschutz ersetzen, weil die Judenverfolgung ja abhanden gekommen ist. Allerdings maßt sich eben d.alles genesende Deutsche eben an,zu bestimmen,WER Minderheit ist(Musels,Nafris,Homos...!!
Di, 30.04.2019, 19:03 | otti

Wer findet so etwas attraktiv?

L I N K E
Di, 30.04.2019, 21:04 | boris

Die 68er.Rebellion,jetzt sehen wir wie pervers d.Gesell.
ist,wie war das Motto,love,piece and drugs.
Di, 30.04.2019, 21:07 | Maha

Nur einige Journalisten, die glauben im Trend zu sein.
Wenn man sieht, dass die Konzertsäle immer kleiner werden weiß man, wohin die Reise geht.
Fr, 03.05.2019, 14:25 | Gruppendenken

ist euer hirnloses Nachplappern der Stehsätze von schwer gestörten Psychiatrieanwärtern (als Patienten)
Di, 30.04.2019, 16:57 | Genial!!!

#LeftsAreTrash
Di, 30.04.2019, 16:50 | kamamur

astuga-meine wirkliche Meinung dazu behalte ich für mich. Ich weiß ja, die Rotfunkler sind klagsfreudig.
Di, 30.04.2019, 15:51 | Die Empörung

Ich habe so einige Schwule kennen gelernt, aber die wenigsten davon hatten das Bedürfnis dies anderen pausenlos unter die Nase zu reiben. Wie die Schädelwindel bei Moslems: "seht her ich bin schwul"
Di, 30.04.2019, 16:20 | astuga

Darum haben die "traditionellen" Homosexuellen beiderlei Geschlechts ja auch bereits einen Konflikt mit der LGBTQ-Bewegung. Geht soweit dass einige dort fordern das "LG" daraus zu streichen.
Di, 30.04.2019, 16:33 | fr

Das alles ist vorbei, wenn die Musels nach Übernahme u.nach Konsultation eines od.besser zweier Imame eine Fatwa aussprechen. Der Stein,der Strick,das Schwert, das Feuer......es gibt einige Lösungen.
Di, 30.04.2019, 22:06 | Die Empörung

Die Homo-Fatwa ist doch längst geklärt: islaminstitut.de/2017/fatwa-zur-strafe-fuer-homosexualitaet-im-islam Die Frage ist nur, wie die Homos ums Eck gebracht werden sollen.
Di, 30.04.2019, 22:07 | Die Empörung

Bevorzugt ist natürlich die Steinigung: "Ist Weibsvolk unter Euch"?
Mi, 01.05.2019, 04:36 | fr

Wir trinken @Empörung, des öfteren aus derselben Quelle !! :-)))Diesmal das "ifi".Das ist allerdings milde,weil Evangelen-Allianz, mit Fr.Schirrmacher als wissenschaftl.Leiterin.Also voll links.
Di, 30.04.2019, 14:51 | Erich von Schwediken

Vergesst endlich die Homosexuellen. An denen geht das Abendland sicher nicht zugrunde - siehe Antike.

Konzentriert euch lieber auf die herbeigeklatschten, voraufgeklärten Religioten.
Di, 30.04.2019, 15:18 | jagoda

Religioten ist mir neu,ich werde diesen Ausdruck verwenden.
Seneca:2 Auguren treffen sich,sie schauen sich an,lächeln und gehen ihres Weges.
Warum werden Religionen heute noch geschützt?
Di, 30.04.2019, 15:30 | Die Empörung

@jagoda, Christen werden eh nirgendwo geschützt, eher im Gegentum. In islamischen Ländern ist es eine Art Sport, Christen zu verfolgen und umzulegen. Den Pfaffen und Linken ist das wurscht.
Di, 30.04.2019, 15:49 | fr

@EvD :Naja,Rom ist u.a. an dusufernden,sexuellen,triebhaften Ausschweifungen d.Senatoren,bei gleichzeitiger Geldgier u.Vernachlässigg.der Polit.Aufgaben gescheitert,wie z.B.die der Grenzsicherung :-))
Di, 30.04.2019, 16:11 | https://tinyurl.com/y3sgjkah

Naja, aber hilfreich sind sie bisher auch nicht wirklich gewesen (ganz ähnlich wie die Feministinnen). Eher im Ggt. siehe Link...
Di, 30.04.2019, 16:16 | Penetration auch als Akt der Machtausübung...

Und was die (idealisierte) Antike betrifft, Homosexualität war dort überwiegend mit Pädophilie gleichgesetzt. Und es handelte es sich vor allem um den Ausdruck eines ungleichen Machtverhältnisses.
Di, 30.04.2019, 16:22 | Erich von Schwediken

Mir ist klar, wie differenziert die juristische Regelung der Homosexualität in der griechisch-römischen Antike aussah.
Was ich aber sagen wollte: Rom und Griechenland sind trotz Schwulen aufgestiegen.
Di, 30.04.2019, 16:57 | fr

Über die"bacha bazi"redet kein Musel.Gibt es noch immer,die Lustknaben der Alten.Päderastie ist zwar verbote,aber die Ehefrauen geben die Lustknaben ihren Männern mit,wenn die auf Reisen gehen.Na also
Di, 30.04.2019, 16:59 | Homos&Feministinnen brauchen kritische Stimmen

Homosexualität per se ist imho nicht das Problem im größeren Kontext von Migration und Islam (siehe Pym Fortuyn)... Sie wird es aber als Teil eines antiwestlichen, ideologischen Programmes.
Di, 30.04.2019, 18:50 | Erich von Schwediken

Ich sehe da kein Programm. Homosexuelle sind vor allem eine Gruppe, die die Linken unter ihre Fittiche genommen haben. Das funktioniert aber nicht auf Dauer, weil die anderen Lieblinge der Linken ....
Di, 30.04.2019, 18:51 | Erich von Schwediken

... nämlich die Moslems, keine Homosexuellen mögen. Das kapieren auch immer mehr Homosexuelle. Ich sehe sie daher als potentielle Verbündete gegen die Islamisierung. So wie auch die aufwachenden Juden
Di, 30.04.2019, 19:19 | fr

Leider zu spät @EvS .Der Zug ist demografisch abgefahren. Rechenbeispiele en masse vorhanden. Eine sich nicht reproduzierende Gesellschaft stirbt aus.Seit 2 Generationen geht das schon so.Jetzt is aus
Mi, 01.05.2019, 14:02 | Richtig!

Das Abendland geht durch die rechtsverblödeten, heimattreuen Idioten, die hier im 21. Jhdt. islamorthodoxe Statements herauskotzen,zugrunde. Sonst bekämpft ihr ja die "Musels"?
Mi, 01.05.2019, 14:51 | Das "Abendland" ist eh...

...schon bald ein"Morgenland".Der Anteil d.Musel-Schüler in DEU,FRA,BEL,AUT,UK..wächst u.wächst.Die 80%-Quote in manchen Großstädten ist bereits erreicht.Die"Muselierung"wird noch ganz lustig.Du Idiot
Do, 02.05.2019, 09:13 | Eine sachliche Diskussion

ist mit euch hirnlosen Verbalrabauken nicht möglich. Den Idioten gebe ich an den zurück, der alle Kriterien dafür erfüllt.
Do, 02.05.2019, 11:03 | Ich bin Mehmet...

...du recht @9:13 , das alle Ungläubige. Machen wir sie Messer , dann wirsta schauta .... Sama alle doh?
Di, 30.04.2019, 14:25 | kamamur

Ach ja, gibt es da eine Querverbindung zu den sog.Arschküssern?Ich verstehe darunter solche, die zum berufl.Vorwärtszukommen alle Hemmungen über Bord werfen.Hauptsache Lohn u.Stellung passen. Für FS:
Di, 30.04.2019, 14:30 | kamamur

FS: mich eine schlechte Eigenschaft.Mit Kurz'scher Bezeichnung bloß widerlich(auch wenn das nur bei der IB zulässig ist)
Di, 30.04.2019, 15:45 | @astuga :Sie meinen die...

...sogenannten"Anal-Phabeten",eine Gruppierung,dieweder besonders gut schreiben,noch lesen kann.Aber sie beherrscht die Kunst d."Enddarm-Kusses"(EDK)sowie die d."Mastdarm-Kletterei"(MDK) bis Stufe 10!
Di, 30.04.2019, 16:07 | astuga

@15:45 - Ich meine gar nichts. Da ich im Thread hier noch gar nichts kommentiert haben... Außer eben jetzt! ^^
Di, 30.04.2019, 16:36 | Tschuldigung...

..war für @kamamur !! Macht der Gewohnheit :-)))



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden