ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Ideologie: Di, 02.04.2019, 11:58)
Irgendwas mit Nazi

Die EU-Wahl rückt näher. Angesichts des desolaten Zustands der Oppositionsparteien ist für die Linke mittlerweile jede Wahl eine Schicksalswahl. Die Geschütze, die von ORF und den anderen Linksmedien aufgefahren werden, sind entsprechend groß. Man gibt sein Bestes, um die linken Parteien zu pushen und vor dem Absturz zu bewahren. Weil es aber inhaltlich und personell wenig zu pushen gibt, spielt das Negative Campaigning gegen ÖVP und vor allem FPÖ die wesentlich wichtigere Rolle. Man macht unablässig Stimmung gegen die Freiheitlichen. Auch, um einen Keil zwischen die Regierungsparteien zu treiben.

Je näher der Wahltag rückt, desto schmutziger und untergriffiger werden die Kampagnen und Tricks. Man erinnere sich an das Frau-Gertrude-Video, das im Bundespräsidentschaftswahlkampf plötzlich auftauchte und von den linken Medien hochgejazzt wurde. Produziert hatte es die Agentur Jung von Matt/Donau. Wird Norbert Hofer Präsident, ist Österreich nur noch einen Schritt von einer Nazi-Diktatur entfernt, so die Angst-Botschaft.

Kurz vor der Landtagswahl in Niederösterreich wurde ein altes Liederbuch ausgegraben, das dem FPÖ-Spitzenkandidaten zum Verhängnis wurde. Mittlerweile ist er völlig rehabilitiert, die Kampagne hat ihre Wirkung aber nicht verfehlt. Vor der Tiroler Landtagswahl strahlte der ORF einen Beitrag aus, der den FPÖ-Spitzenkandidaten als Nazi dastehen ließen. Man hatte den entscheidenden Satz weggeschnitten und sich später herausgeredet.

Jetzt steht die EU-Wahl vor der Tür. Für SPÖ und Grüne erneut eine Schicksalswahl. Das EU-Parlament ist für die Grünen eine der letzten großen politischen Bühnen. Fliegen sie raus, wäre das für sie und auch für den ORF eine Katastrophe. Deshalb macht sich der Linksfunk warm. Das heutige Ö1-Morgenjournal war ein Vorgeschmack auf das, was auf die ORF-Konsumenten in den nächsten Wochen zurollen wird.

Nach der obligaten Brexit-Jammerei und einer Algerien-Geschichte geht es los: Viktor Orbán steht zum x-ten Mal am ORF-Pranger: „Orbán suchte mit migrationsfeindlicher und EU-kritischer Politik gezielt die Auseinandersetzung mit europäischen Politikern.“ Die „gezielte Auseinandersetzung“, die Provokation ist gemäß ORF seine primäre Motivation, weil die Open-Border-Willkommens-Politik der Linken bekanntlich die alternativlos beste Politik für Europa und seine Bürger ist.

Danach knöpft sich Ö1 die FPÖ und die Identitären vor. Ein Privathaus in Linz, in dem die Identitären Räumlichkeiten gemietet haben, ist der heutige Aufhänger. Das Haus gehört einem Verein, in dessen Vorstand FPÖ-Funktionäre sitzen. Skandal. Was man im ORF gerne ausblendet, die Identitären sind vor wenigen Wochen von einem Gericht in Graz von allen zentralen Anklagepunkten, von Verhetzung und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung freigesprochen worden. Nur zur Erinnerung. Egal, die dünne Identitären-Suppe werden uns die linken Medien bis zum 26. Mai und bis zum Erbrechen täglich servieren.

Danach das nächste Thema, das sich ideal für die Wahlkampfzeit eignet. Es geht um den angeblich weit verbreiteten Rassismus der Österreicher, der, so die Botschaft zwischen den Zeilen, primär von FPÖ-Wählern/Sympathisanten ausgeht. Grüne, Pilze und Rote tun sowas ja nicht. Aufhänger ist ein Video, in dem eine Muslimin von einer alten Frau in Wien beschimpft wird. Von einer offenbar geistig verwirrten und auffälligen Frau. Egal, wenn es um linke Propaganda geht, darf man auch geistig Beeinträchtigte instrumentalisieren.

Auch der zweite präsentierte Fall von einem Schwarzen, der nicht in einen Bus einsteigen durfte, stellt sich bei näherer Betrachtung nicht als rassistischer Vorfall dar. Der Betroffene und sein Bruder sind laut dem Busbetreiber bereits mehrfach durch aggressives Verhalten aufgefallen. Einer der beiden hat sogar 70 Schulkinder in einen Bus eingesperrt. Interessanterweise sind die 70 Schulkinder den linken Medien vollkommen wurscht. Passt eben nicht ins Narrativ vom bösen blauen Österreicher, der die armen Zuwanderer knechtet, ausgrenzt und drangsaliert.

Obwohl beide Fälle wenig bis nichts mit Rassismus zu tun haben, wird eine Dame des umstrittenen ZARA-Vereins im Ö1-Studio dazu befragt. Wenn man auf solche Beispiele zurückgreifen muss, um den Rassismus der (nichtlinken) Österreicher anprangern zu können, zeigt das: Hier geht es offensichtlich um Propaganda, Desinformation und um ein aufgebauschtes Problem.

Schon sind wir beim Leib- und Magenthema der Linken: dem BVT. Seit Wochen wird hier erfolglos versucht, dem verhassten Innenminister eine Strick zu drehen. Kickl wird dabei für Entwicklungen und Geschehnisse verantwortlich gemacht, die Jahre zurückliegen, lang bevor er Innenminister wurde. Irgendwas wird schon hängenbleiben. So kann man ihn Tag für Tag anpatzen.

Was in der Welt tatsächlich vorgeht, erfährt man anderswo, jedenfalls nicht im Ö1-Morgenjournal. Dabei steht uns die heiße Wahlkampfphase noch bevor. Irgendetwas wird im Mai von ORF, Falter und Co. noch aufgefahren oder ausgegraben. Auch wenn die Suppe noch so dünn ist, mit vereinten medialen Kräften lässt sich immer etwas konstruieren. Vergammelte Liederbücher, Filmchen, die zarte Gutmenschenseelen in Angst versetzen, kreativ geschnittene TV-Beiträge und besorgte Promis, die vor dem Vierten Reich warnen: Hatten wir schon alles.

Was wird es diesmal sein? Jedenfalls irgendwas mit Nazi. Lassen wir uns überraschen. In solchen Dingen sind Linke sehr kreativ und keinesfalls zu unterschätzen.

Mi, 03.04.2019, 20:01 | kamamur

@astuga-dafür ist er unaufgeregt u. kaum aus der Ruhe zu bringen. Und einen unmöglichen Diskussionleiter wie Fußi zu ertragen erkenne ich an. Warum- bei Disk. Grosz Gerald samt Fellner festzustellen
Mi, 03.04.2019, 17:38 | PallasAthene

Der ORF wird Zeit seines Lebens ein LINKER Handlanger bleiben.Wer dem noch Glauben schenkt,ist selber schuld.Wie wohltuend dagegen Servus-TV, übrigens wie ALLES,wogegen die Linken HETZEN!
Mi, 03.04.2019, 15:48 | Ich schätze der "Pensionsraub" wird kurz vor der Wahl ausgegrabe

Die ÖVP möchte schon wieder den Alten die Pensionen wegnehmen. Und nur die SPÖ garantiert sichere Pensionsauszahlungen. Ein neuer Pensionistenbrief wie beim Vranitzky anno 1995.
Mi, 03.04.2019, 16:06 | Hmmm, lustig....

..die Volkszertreter-Parteien schlagen wie wild um sich:SPÖ u.ÖVP in AUT,SPD und CDUCSU in DEU,in Italien spielen die eh keine Rolle mehr.Der Aufbruch ist stark spürbar!Auf ein Neues Europa d.Nationen
Mi, 03.04.2019, 12:32 | Öst. Patriot

ZIB2 mit Wolf glich gestern eher einem damals berüchtigten Freisler-Amoklauf, aber nun hat Wolf es tatsächlich übertrieben. Das hat echt mit unabhängigem Journalismus absolut nix mehr zu tun.
Mi, 03.04.2019, 16:11 | Zentralrat der Grünnazis....

...konstatiere : där Währmann Wolf wörde sich bääästens zum Obär-Räkroten eignen ! Är solle sich mälden, där Bäsitz aines doitschen Schäferhondäs wärä vorteilhaft !! Wolf,mälden sä säch....
Mi, 03.04.2019, 11:19 | Off Topic

Aktueller Krone-Bericht- jetzt gibt es die spö offen zu: sie erwartet mehr unterstützung durch den orf:
Mi, 03.04.2019, 11:20 | Off Topic Fortsetzung

....."Die SPÖ hätte sich nämlich wesentlich mehr Unterstützung in der Opposition erwartet als der ORF tatsächlich leistet."....und die Schlafschafe da draussen werden es wieder nicht schnallen....
Mi, 03.04.2019, 11:14 | Der Koch

Interessant, dass die Bürgerlichen den linksextremen Duktus des Begriffs des Rechtsextremismus übernommen hat.
Wer jetzt dieser Regierung noch die Stange hält ist im Verein der Linken angekommen.
Mi, 03.04.2019, 10:18 | kamamur

Fußi will streiten/You Tube: Besser kann der intellekt.Unterschied zu Mölzer nicht demonstr.werden.Hier Verblendung,Pseudowissen+Einfalt, da Persönlichkeit gepaart mit beachtenswerter Kompetenz.
Mi, 03.04.2019, 11:28 | astuga

Naja, zwischen den beiden liegen zwar Welten. Aber einen Stich macht man mit Mölzer auch nicht.
Kein großes rhetorisches Talent.
Mi, 03.04.2019, 12:10 | Fußi soll....

..sterben gehen, wie seine Genossen immer zu sagen pflegen. Ich fürchte, sein Schreien wird mit jedem Euro Geldentzug lauter ! Das wird ein Heulen u.Zähnknirschen der Sonderklasse werden. Uuiiijegerl.
Mi, 03.04.2019, 09:00 | Braxman

Rundfunk-Reform
„ORF könnte auch ohne GIS unabhängig berichten!“
krone.at/1895914

Für einen "unabhängigen Rotfunk", der rot-grüne Siff soll bleiben, aber ohne GIS-Zwangsgebühr!
Mi, 03.04.2019, 09:27 | Die Empörung

Der Witz des Tages: "Die SPÖ hätte sich nämlich wesentlich mehr Unterstützung in der Opposition erwartet, als der ORF tatsächlich leistet".
Mi, 03.04.2019, 09:32 | Freier Mensch

Der noch größere Witz:"...auch ohn GIS UNABHÄNGIG berichten"!!Das impliziert ja,der ORF hätte bisher auch"unabhängig"berichtet,also quasi wie er möchte(bzw.die Redakteure).Einzige Chance: ZUSPERREN !!
Mi, 03.04.2019, 07:47 | Kasperle

Bitte immer korrekt bleiben: Nicht den Begriff "Nazi" verwenden, sondern "NationalSOZIALISTEN"! So viel Zeit muss sein ...
Mi, 03.04.2019, 07:54 | Petzi

Sehr richtig, lieber @Kasperle ! Den Goebbels ihr Friedrich hat es 1933 bereits gesagt,wo sich die Partei der Nationalen Sozialistischen Deutschen Arbeiter Partei verortet : bei den Sozialisten !:-)))
Mi, 03.04.2019, 07:43 | Sokrates 9

Identitaere der Wahlschlager der Linken? Bescheiden so ein Filefanzthema hochzuspielenArmselig was fuer Eiertanz da dieFpoe auffuehrt!
Mi, 03.04.2019, 07:04 | kamamur

@Freier M./Erich v.S. -zu Fußi passt Kant:Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem solchen Gebrechen ist gar nicht abzuhelfen.Und Fellner...Urteil bloß gedacht!
Mi, 03.04.2019, 07:38 | Freier Mensch

:-))),ich denke mit,wenn Sie gestatten!?Aber eines noch:bei Fellner fällt auf,daß in seiner Vita der gesamte Block d.Bildung fehlt !Also schulische,universitäre Bildung.Paßt zur Sellner-Anrede dazu:-)
Mi, 03.04.2019, 08:46 | Grapschpilz

Der rabiat-aggressive(auf mich etwas unhygienisch wirkende) "hochintellektuelle Fussi" ;-) beim Fellner erinnert mich an alte Wanderzirkuse,die zb Menschen mit"Elephantiasis" oä. der Menge vorführten.
Mi, 03.04.2019, 08:52 | fr

Ist Fußi ein Tourettiker?Oder Wachst dem Fußi ein Handy?Oder geht ihm der Bobsch,weil er bald keine Roten Unterstützer mehr hat?Oder is ihm einfach fad,weil mit den Großen mitreden lassen`s ihn net ??
Mi, 03.04.2019, 01:39 | Heimkehrer

Wenn jeder ein Nazi ist, der nicht will dass Europa schleichend zum Islam umformatiert wird, dann bin ich meinetwegen ein Nazi. Zumindest in den Augen all dieser linken Idioten.
Mi, 03.04.2019, 06:16 | boris

Schließe mich vollinhaltlich an.100%
Mi, 03.04.2019, 07:39 | Freier Mensch

Ich mich auch :-)))
Mi, 03.04.2019, 09:09 | Der Islam wird ohnehin kommen

Gegen den uns einnehmenden Islam werden wir ohnehin nichts tun können. Ist nur eine Frage der Zeit und des Kinderreichtums. Und unserer Politiker und der Kirche.
Mi, 03.04.2019, 09:32 | Die Empörung

Wenn irgendein linksextremer Clown etwas von Nazi erzählt, ist das so bedeutsam wie der umgefallene Sack Reis in China. Lästig ist halt, dass bei den fast allen Medien solche Clowns sitzen
Mi, 03.04.2019, 09:36 | fr

@9:09:in DEU kommen sie jetzt drauf,daß in EINER Generation bereits andere(islamische?) Wahlergebnisse den gesamten DEU-Politikapparat umdrehen könnte.Jetzt in Schulen/Großstädte:bis 80% unter6jährige
Mi, 03.04.2019, 09:59 | Die Empörung

Dann werden Linke mit Moslems koalieren, so wie bei Houellebecq, und Ruck-zuck hats die Scharia in Deutschland. Dann hängen Schwule von Kränen und die Schuld dafür kriegen die "Rechten".
Mi, 03.04.2019, 10:01 | Nativ

Bin ebenfalls dabei!!!
Mi, 03.04.2019, 11:31 | @09:09

Der Islam ist schon da!
Aber das war er in Europa schon einige male - bevor er wieder gegangen wurde.
Mi, 03.04.2019, 00:09 | Wolfgang

Meine beste
Entscheidung getroffen: bin Kanaren und kriegen nix mit! Das war mein letzter Einstieg für lange Zeit
Gott schütze uns vor diesen Politikidioten!
Di, 02.04.2019, 23:32 | astuga

Getrude Pressburger hat damals im Video zwar vor dem Faschismus gewarnt. Leider hat sie sich niemals vom Stalinismus distanziert der wütete als sie selbst und ihre Familie Kommunisten waren...
Di, 02.04.2019, 23:38 | Das wäre eine Distanzierung wert gewesen

Stalin, der mit den Nazis paktierte, den Westfeldzug mit Treibstofflieferungen erleichterte und der mit den Nazis Polen überfiel.
En System das Menschen vor, während und nach dem 2.WK. ermordete.
Di, 02.04.2019, 23:42 | Zitat Friedrich Torberg...

Ich halte nichts davon, die Nazis so zu bekämpfen, dass sich die Kommunisten darüber freuen (und vice versa).
Man muss sich’s immer gleichzeitig mit beiden Spielarten der totalitären Pest verderben...
Mi, 03.04.2019, 06:10 | fr

Bei Stalin : NIEMALS vergessen zu erwähnen,daß dieser Schlächter für zig- Moillionen Hungertote verantwortlich war. Das wird gerne vergessen. Bei Mao genau so !!!
Di, 02.04.2019, 23:02 | Für jeden normalbehirnten Menschen ...

... ist der Unterschied zwischen einer patriotischen Bewegung und "Rechtsextremisten" (im Sinne des NS-Verbotsgesetzes) ganz leicht und klar begreiflich und ersichtlich, FÜR FANATISCHE HETZER NICHT!
Di, 02.04.2019, 21:37 | A. Bogner (2)

ZIB1: ein akkordiertes Katastrophieren zu den „Themen“ BVT, Identitäre, Rassismus gegen Muslime; zu Wort kommen die zur Genüge bekannten Figuren der sog. Opposition und AI. Danke, das genügt....!!!
Di, 02.04.2019, 21:36 | A. Bogner

Die extrem tendenziöse Berichterstattung des ORF kennen wir ja zum Erbrechen, aber nun setzt man zu einem wahren Trommelfeuer an. Mehr an verlogener Gehirnwäsche geht kaum mehr!
....
Mi, 03.04.2019, 09:16 | Warum reagieren ÖVP und FPÖ nicht?

Sie lassen sich täglich vom ORF beschimpfen, jeder Bericht soll nur der Regierung schaden. Selbst aus Positivem (keine Staatsverschuldung) wird Negatives phantasiert. ORF privatisieren, keine GIS mehr
Di, 02.04.2019, 21:31 | Aron Sperber

Die Geheimdienste würden laut ORF den BVT wegen der blauen Putin-Liebe schneiden. Salvini und Orban sind allerdings mindestens genauso rechts-putinistisch, die 5-Sterne und Tsipras links-Putinisten.
Di, 02.04.2019, 21:34 | Aron Sperber

nach jener Logik müssten sie genauso geschnitten werden. Und was ist mit den Briten, die die Todsünde begangenen haben, die heilige EU zu verlassen?
Viel bliebe da nicht übrig.
Di, 02.04.2019, 21:24 | Heimgarten

Wer immer dieser Sellner ist: seine Videos sind gescheit, intelligent, wohlüberlegt, analytisch und konsequent. Wenig Bauch, viel Hirn. Wo ist das Problem. Gut, dass man ihn jetzt kennt.
Di, 02.04.2019, 21:41 | A. Bogner

So ist es! Den primitiven Massen wird vorgekaut, was böse und schlecht ist. Und die Leute übernehmen das unreflektiert. Darum funktioniert das Anpatzen auch so gut (siehe SPÖ-"Berater" Silberstein)
Mi, 03.04.2019, 09:20 | Diese linke Hetze macht die Identitären erst bekannt.

Die Kampagne gegen Sellner ist Werbung für die Identitären. In Graz wurden erst kürzlich alle angeklagten Identitären freigesprochen. Weil sie nichts verbrochen haben. ORF bemüht sich, etwas zu finden
Di, 02.04.2019, 20:56 | boris

Am 30.04. geht's wieder los,es gilt Weltuntergang
zu verhindern.Weltuntergang nr.344566-:))))
Samstag hab ne Frau angezeigt,wegen,,,,,,,
naja,sie hatte,,,,,,,,,,,zöpfe.-:)))
Di, 02.04.2019, 19:47 | Wahrheit

Und wieder bezüglich Staatsanwaltschaft Graz niemals vergessen: Genau dort wurde ein lupenreiner islamistischer Terroranschlag in eine Amokfahrt eines Schwachsinnigen umgedeutet ...
Di, 02.04.2019, 20:22 | István Pannon

Dabei geht schrittweise das Vertrauen in den Rechtsstaat verloren.
Di, 02.04.2019, 20:25 | Freier Mensch

So ist es@Istvan P.:die kleine Cliique polit.Verbrecher stimmt ihre Funktionäre und Stammwähler darauf ein,zu lügen u.Unrecht als moralisch einzustufen.DAS ist das wahre Verbrechen.Es kommt die Zeit..
Di, 02.04.2019, 23:48 | http://tinyurl.com/yxv6j6qp

Angeblicher Amokfahrer, Graz: 108-facher Mordversuch... Die Krone hat den Artikel bald darauf vom Netz genommen, das mit den Akten war wohl politisch peinlich... Egal, wurde mehrfach im Netz kopiert.
Di, 02.04.2019, 19:39 | Erich von Schwediken

Ich empfehle das Interview von Fellner auf Ö24 mit Sellner.Und auch die nachfolgende Diskussion zwischen Fußi und Mölzer - Fellner nennt Sellner gleich zu Beginn lächelnd ein "Nazi Orschloch".
Prolo.
Di, 02.04.2019, 19:45 | Freier Mensch

Sellner ist ein Held.Fellner ein Verräter.Über Fußi etwas Positives zu sagen, fällt schwer.Ahhjaa : er hat ein Menschenrecht drauf,zu atmen.Bis die Scharia kommt,da gibt es andere Regeln.Für ALLE :-((
Di, 02.04.2019, 19:52 | Wahrheit

Fellner war und ist eine Medienhure, er glaubt mit den A-Loch-Nazi-Sagern jene die ihm Quotengeilheit vorwerfen zu besänftigen -egal - wichtig ist dass Sellner zu Wort kommt und auch wieder eingeladen
Di, 02.04.2019, 20:13 | Freier Mensch

Naja @Wahrheit,Medienleute wie Fellner sind es,die eine ANTIFA dazu ermutigen,den Helden Sellner zu einer verfolgten Person zu machen,die man auch töten kann.Ist ja für eine gute Sache.Immer dasselbe.
Di, 02.04.2019, 20:47 | Freier Mensch

Gerade auf YT das internationale Live-Videogespräch von M.Sellner mit Patrick Lenart(dzt.Indien) gesehen:beide großartige,gescheite Burschen.Klar,analytisch,offen,sympathisch !! Auf YT 2,3Mio.Zuseher!
Di, 02.04.2019, 19:31 | Sandwalk

Sie werden lügen, dass sich sogar die afrikanische Platte unter den Alpen tektonisch verbiegen wird.
Di, 02.04.2019, 19:42 | Nageh @Sandwalk...

..die wissen doch gar nicht,daß es Plattentektonik gibt.Kommt alles vom Diesel,dann Trump,dann Putin,Orban..und ganz am Schluß Kickl !!Der is jetzt für alles Böse in Europa zuständig.Der Pöööhhhse....
Di, 02.04.2019, 19:03 | grantiger

der unbewiesene Vorwurf (Anm. Nazi, Rechtsextreme) wird das einzige sein, das die linxen aufs Tapet bringen können. Denn an der Sachpolitik, insb. Migration ist die FP im Interesse der noch schweigend
Di, 02.04.2019, 18:28 | jagoda

der Teil der Regierung ,der im ORF einen Gegnr
sieht ist ziemlich in die Devensive geraten. Blüml denkt laut über ein anderes Finanzierungsmodell nach,ein modernes,wie er es nennt.heute Ö1,18:15
Di, 02.04.2019, 17:55 | Mankovsky

Hirntote Linke und Politkorrektnachplapperer wissen: Mit dem Nazivorwurf ist man immer obenauf
Wie praktisch.
Di, 02.04.2019, 18:23 | fr

Ääähh..., "Hirntote Linke" ist eine Tautologie , eine sog.Zwillingsformel. Aber sie stimmt natürlich immer :-))
Di, 02.04.2019, 22:40 | Mankovsky

Ja eh. Aber doppelt hält besser. Und die Linken sollen es ja auch kapieren.
Di, 02.04.2019, 14:30 | Die Berichte im ORF sind linksextrem und faschistisch.

Danke für den Hinweis, daß die Identitären in Graz von jedem Vorwurf freigesprochen worden sind. Was aus ihnen hochstilisiert wird, ist unglaubliche Manipulation der SPÖ. Einer Demokratie unwürdig!
Di, 02.04.2019, 13:59 | Der ORF ist keine Informationsquelle mehr, sondern nur noch

ein Sprachrohr der Silberstein-SPÖ. Und von Linxgrün oder anderen Giftschwammerln.
ORF, nein danke!
Di, 02.04.2019, 13:56 | kamamur

2013 Akademikerball/YouTube-hier wird auch gespukt. Allerdings bloß gegen Ballbesucher, daher iO. Gerade HC müsste aufgrund jahrelanger Angriffe besser Bescheid wissen. Für ihn ein Armutszeugnis
Di, 02.04.2019, 13:40 | Nativ

Au contraire Herr Reichel, die mentalen Linksterroristen als "kreativ" zu bezeichnen, ist zu hoch gegriffen. Immer die Nazileier, Rassismuskeule und ähnliches zeigt nur deren mentale Minderbegabung.
Di, 02.04.2019, 13:27 | sokrates9

Es ist falsch zu glauben vonFpoe und Oevp dass man den linken orfmedienterror aussitzen kann! Am beisppiel co2 erkennt man dass der waehler nicht mehr rational agiert,
Di, 02.04.2019, 15:06 | Freier Mensch

Danke für diese weisen Worte !! mehr Klarheit geht nicht. Danke....
Di, 02.04.2019, 13:24 | sokrates9

Jetzt raecht es sich dass die Fpoe permanent umfaellt siehe landbauer und identitaeren, die als naziwauwau aufgebaut wurdenEs gelingt da einen spalt kurz strache reinzubringen
Di, 02.04.2019, 14:38 | Ewig schuldige FPÖ wird schon langweilig.

Strache u. FPÖ können tun was sie wollen, sie werden für Linke immer schuldig sein. Ein Liederbuch, ein altes Foto, eine Vermietung, eine Spende finden sich immer. Standfestigkeit wäre besser!
Di, 02.04.2019, 19:31 | fr

Genau dieser Meinung !! Danke...
Di, 02.04.2019, 12:46 | Rumpelstilzchen

Stimme Ihnen zu. Irgendwas mit "Nazi" werden die linken Haltungs-Journalisten produzieren bis zur EU-Wahl. Der ORF als linkes Propagandamedium soll endlich entmachtet werden. Blümel, aufwachen!
Di, 02.04.2019, 12:24 | Dr.Hans Christ

Die Attacken gegen Kickl erinnert ein bisschen an die Kampagne von Göbbels gegen den damaligen Berliner Polizeipräsidenten Bernhard Weiß. Diesmal ein Dorn im Auge von Linksfaschisten.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden