ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Ossi Spengler (Ideologie: Fr, 17.05.2019, 01:28)
Ö1: Was alles in der Welt so passiert

Der einheimische Teil der carinthanischen und steiermärkischen Bevölkerung ist in Sorge. Es gibt Grenzzwischenfälle und internationale Spannungen. Diese Tatsachen können nicht einmal gute und menschliche Borderline-Rundumfunker und Rund-Umfunker im ORF stillschweigend "überwandern". Sehr wohl aber umdeuten, wenn schon sogar Ö1 "Sloweniens Grenzprobleme" am 16.5.19 aufgreifen muss.

https://oe1.orf.at/player/20190516/553232

"In der Vorwoche haben vier Männer aus Algerien und Marokko an der Grenze zu Slowenien einen slowenischen Bauern entführt. Sie sperrten den 74jährigen Bauern in den Kofferraum seines Autos..." Nun führen "diese Grenzprobleme" doch tatsächlich zu zusätzlichen Polizisten und Soldaten an der slowenisch-kroatischen Grenze. Wirklich sehr, sehr ärgerlich, wieviele Probleme diese Grenzen immer bereiten. Dieser "kleine Vorfall" habe sogar "große Folgen für die Politik". Pardon? "Kleiner" Vorfall?

Wir sind entsetzt: vier gewalttätige Nordafrikaner aus Algerien und Marokko (ohne Einreisevisa mutmaßlich selbst sogenannte "Opfer" von Schleppern, wie wir oft hören) überfallen als illegale Flüchtlinge einen einheimischen alten Mann, rauben sein Auto, entführen (verschleppen!!) ihn dann über die italienische Grenze (wo nur drei der vier Verbrecher gestellt - und verhaftet - werden.

Und wie entlarven sich die menschlich guten Verhüllungskünstler, Umdeuter und Verschleierungsexperten des ORF, wie decouvrieren sie sich selbst? Durch die nebelwerfende Einleitung im Beitrag, durch die verharmlosende Anmoderation: "Und nun kurz etwas aus unserer Rubrik: 'Was alles in der Welt so passiert'".

Kurz? Was alles in der Welt so passiert? Nein. Das passiert nicht in der Welt, nicht irgendwo da draußen in der Welt. Das geschieht vor unserer Haustür. Das passiert mitten unter uns.

So, 19.05.2019, 15:08 | Das Problem der Nazis war, dass sie eben permanent Grenzen übers

vor, die Nazis hätten sich nur auf die Nation Deutschland konzentriert (ich weiß: blödes Wort) dann würde heute keiner mehr davon reden. Was haben dagegen die Internalsozialisten verbrochen?
So, 19.05.2019, 21:31 | jagoda

sehr viel,aber es ist den Internationalsozialisten gelungen (Organisatoren und Mördern) völlig in die Vergangenheit abzutauchen.Den anderen nicht wie man täglich mehrmals vernimmt.
Fr, 17.05.2019, 18:52 | boris

Thema Kontrollen:Warum wird jeder d.Flugzeug
besteigt kontroliert? Vielleicht kann die Linda oder
Hyperli ne Antwort geben.Bin gespannt.-:))
Fr, 17.05.2019, 18:54 | boris

fort,Linke meinen,Kontrollen wären Rassistisch.
Fr, 17.05.2019, 22:27 | astuga

Oder warum hat das ORF-Zentrum in Wien einen "Grenzzaun" samt Wächtern und Personenschleuse?
Sa, 18.05.2019, 00:06 | Sonst könnten die Nafris auch mal auf den Küniglberg kommen.

Das ist typisch für Linke. Sie verschanzen sich hinter Mauern. Die Dummen sind die anderen. Die müssen für die Fehler der Gutmenschen dann büßen.
Sa, 18.05.2019, 09:47 | Die Empörung

Außer dem fliegen eh nur böse Rechte. Außer wenns mit den linken Gesinnungsgenossen in den ummauerten AI-Saufurlaub nach Nafri-Land geht. Deshalb kennt man die Kultur dort auch so gut.
Fr, 17.05.2019, 18:50 | axel01

Diese Grenzen sind doch wirklich das reinste Nazi-Konstrukt, "de brauch' ma ned" - und dieser Bauer wird wohl das eine oder andere Liederbuch im Keller haben, kein Grund, die Goldstücke zu beflegeln!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden