ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Markus Mair (Ideologie: So, 19.05.2019, 16:31)
"Kurz muss weg“-Sprechchöre

Da es zeitlich zu aufwändig wäre, jede einzelne Sendung und jedes gesendete Statement im ORF vom 18. Mai inhaltlich zu kritisieren, zu hinterfragen oder zu bewerten, hier nur eine kurze Beschreibung und Überlegung zum historischen Tag.

Es war ein langer Festtag für alle roten und grünen Kanalarbeiter. Mit der Veröffentlichung von Teilen des Videos wurden ihre Festtage eingeläutet. Die Videosequenzen wurden dann  in Dauerschleife in Sondersendungen genüsslich vorgetragen. Das innerliche Grinsen und die innere Schadenfreude konnten die am Schirm Auftretenden nur schwerlich unterdrücken. Jetzt ist endlich wieder alles im Lot. Die Haltung hat gesiegt und wird wieder omnipräsente Staatsideologie.

Eine sehr negative Konsequenz dieser Fehlentscheidung von Kurz: Medial hat der ORF auf viele Jahre hinaus nichts mehr zu befürchten. Weder der sehr medienfreundliche Kanzler, noch seine Partei, noch irgendeiner seiner zukünftigen Koalitionspartner wird es auch nur im kleinsten Ansatz wagen, wieder jemals die „journalistische Qualität und Unabhängigkeit“ des ORF und anderer Medien des grün-linken Medien-Mainstreams in Österreich anzuzweifeln oder zum Thema zu machen.

Dieser eigentlich überfällig und für die politische Balance in Österreich sehr wichtige Katharsis wurde mit der falschen Entscheidung von Kurz zu Neuwahlen endgültig abgesagt.

Daher ist das ein großer, wenn nicht sogar, finaler Rückschlag für alle zu Recht dem ORF und seiner jahrelang praktizierten Unausgewogenheit kritischen gegenüber Stehenden.

orf.at berichtet dazu: „In diesem Moment brach am Samstag auf dem Ballhausplatz vor dem Bundeskanzleramt Jubel aus“, als Kurz das Ende der Koalition verkündete.
Und weiter: „Viele feierten das Ende der ÖVP-FPÖ-Koalition mit „Kurz muss weg“-Sprechchören“. Hier stehen wir nun, Herr Kurz. Danke.

Neben dem ORF-Gesetz werden auch alle anderen in Vorbereitung oder in Umsetzung befindlichen Vorhaben dieser erfolgreichen Regierung gestoppt. Keine vernünftige, ausgewogene und große Steuertarifreform mehr. Keine konsequente Begrenzung von genzenloser Einwanderung in das österreichische Sozialsystem mehr. Die Asylindustrie freut sich auf wieder steigende Umsätze und Subventionen vom Steuerzahler. Kurzum. Alles dürfte wieder in den alten starren rot-schwarzen Trott einer Regierung des Stillstandes und der gegenseitigen Blockade zurückfallen.

Kurz wird bei den nächsten Nationalratswahlen Stimmen dazugewinnen. Aber er soll nicht zu optimistisch davon ausgehen, dass es wieder 42 Prozent wie 2002 werden. Die FPÖ wird keinesfalls einstellig werden, wie vom tiefen Staat und allen grinsenden Linken erhofft. Gemäß Kaffeesud würde ich auf 35 Prozent für Kurz und 19- bis 23 Prozent für die FPÖ tippen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden es die Grünen leider wieder in den Nationalrat schaffen.

Warum glaubt Kurz dann, dass die Bildung einer vernünftigen Koalition für ihn leichter werden wird? Im Gegenteil. Die Wut und der Hass auf ihn in allen Oppositionsparteien unterstützt sogar die Wahrscheinlichkeit, dass, so es sich irgendwie rechnerisch ausgehen wird, eine Koalition ohne Kurz nach den nächsten Wahlen gezimmert werden wird. Dies wäre dann im Herbst 2019 der endgültige Beweis, dass seine Entscheidung vom 18. Mai falsch  gewesen ist.

Kurz nannte explizit als einen der Gründe für die Aufkündigung der erfolgreichen Regierungsarbeit mit der FPÖ in Straches „Einblicke ins Verständnis gegenüber der Medienlandschaft in unserem Land“. Im Kern ist es lächerlich, sich derart aufzuregen, weil Strache ein paar Journalisten beim ORF oder der Kronen-Zeitung auszutauschen andachte. Entschuldigung, aber das will doch jede Partei. Nur existieren von den anderen Parteien und Organisationen dazu keine Videos. Und dass gefühlt 80 Prozent der sogenannten „Journalisten“ und Redaktionen beim ORF ausgetauscht gehören, weil deren linke politische Schlagseite nicht mehr erträglich ist und keine Äquidistanz mehr gegeben oder gelebt wurde, das unterstreichen ich und die vielen fundierten Nachweise hier auf orf-watch.at fast täglich.

Kurz wolle für Österreich arbeiten, und zwar „ganz ohne Einzelfälle, Zwischenfälle und andere Skandale“. Wie naiv ist das denn? Mit jedem Koalitionspartner und in jeder Koalition wird es Zwischenfälle, Skandale und Einzelfälle geben.

Der Unterschied ist nur, dass jeder kleinste Einzelfall im Bereich der FPÖ zum Teil zu einem Weltereignis medial aufgebauscht wurde und regelmäßig wird, während die genauso vorhandenen Einzelfälle, Zwischenfälle und Skandale von anderen Parteien möglichst tabuisiert und medial klein gehalten werden (SPÖ-Langenzersdorf, KH-Nord, Kinderfreunde, Auszahlung von Mindestsicherung in Wien an Leute ohne Ausweis, zunehmende Probleme in Wiener Kindergärten, Schulen und Moscheen etc).

Kurz hat offenbar nach wie vor den Zusammenhang nicht verstanden, dass das Rattengedicht nur deshalb eine österreichweite und internationale Bekanntheit erreicht hat, weil der linke Medien-Mainstream das wollte und genau nach solchen Themen im Einflussbereich der FPÖ permanent sucht. Ein entsprechend investigatives politisches Medien-Gegengewicht auf der anderen politischen Seite existiert schlicht nicht. Daher poppen auch keine Skandale von Rot/Grün etc. auf bzw. verschwinden nach einem Tag medial schon wieder.

Der Rücktritt von Strache und Gudenus war jedenfalls eine ausreichende Reaktion auf dieses Video. Die im Raum stehende Forderung von Kurz, dass auch ein völlig unbeteiligter und im Übrigen erfolgreicher Innenminister deshalb zurücktreten müsse, war überzogen und zu Recht nicht akzeptabel.

Es entstanden oder entstehen durch dieses Video und die Aussagen darin keine Mehrkosten oder Steuerausfälle für den Steuerzahler. Es folgen daraus keine Hunderttausende, die aufgrund einer Türl-mit-Seitenteile-Politik der offenen Grenzen in das österreichische Sozialsystem einsickern durften. Das Video beschert uns keinen Bau mit öffentlichen Geldern, der, so wie das KH-Nord uns Steuerzahler rund 500 Millionen Euro an Mehrkosten einbrachte und wo es komischerweise keinen einzigen Rücktritt gab. Keine Person ist durch dieses Video zu Tode gekommen wie unter der falschen Zuwanderungspolitik unter Rot-Schwarz bis 2017.

Stand heute muss abschließend leider festgehalten werden, dass die Aussicht, mit kritischem Journalismus und kritischen Beiträgen über die Fehler des ORF, seine fehlende Äquidistanz und seine Hilfsfunktion für Parteien des linken Spektrums, einen realen Effekt erzielen zu können, mit dem gestrigen Tage gestorben sind. Daher macht es aus meiner Sicht bis auf weiteres keinen Sinn mehr, den ORF und seine sogenannte Berichterstattung zum Gegenstand einer kritischen Debatte zu machen, da keinerlei Hoffnung mehr bei mir besteht, dass sich beim ORF in den nächsten Monaten oder Jahren auch nur irgendetwas Substanzielles ändern wird. Das Zeitfenster der Hoffnung wurde gestern von Kurz abrupt und ohne Not geschlossen. Die ÖVP und Kurz haben die Notwendigkeit des Eingriffs beim ORF noch immer nicht erkannt und die einzige Partei, die berechtigterweise dem ORF offen kritisch gegenüber stand, ist wohl auf Jahre weg von einer Beteiligung an einer österreichischen Bundesregierung, was auch Landeshauptmann Haslauer gerade bestätigt hat.

Schon während des kommenden Wahlkampfes wird auch Kurz die bissig angriffigen ORF-Attacken am eigenen Leib verspüren. Vielleicht denkt er sich in einem lichten Moment dann, dass es überhaupt nicht notwendig gewesen wäre, sich diesen Attacken aussetzen zu müssen.

Meine berechtigt ORF-kritischen Artikel auf orf-watch.at werde ich daher bis auf weiteres einstellen. Diese Arbeit macht keinen Sinn mehr. Der ORF hat somit uneinholbar gewonnen. Leider. 

Mo, 27.05.2019, 10:16 | Franz7788

Bitte, bitte nicht verzagen, Herr Markus, wir brauchen ihre Einträge. ORF selber schauen ist uneträglich. Bitte bleiben sie!!! Gerne spende ich dafür.
Mi, 22.05.2019, 17:11 | @Markus Mair: Hast in deiner Aufzählung der Ereignisse

nicht eine Kleinigkeit vergessen? Nämlich wie zwei FPÖler die Maske und jegliche Genierer fallen lassen und das wahre Demokratieverständnis rechter Recken zeigen, ungeschminkt und wie es eben ist?
Mi, 22.05.2019, 11:00 | U.Fisch

Diese Arbeit macht keinen Sinn mehr?

Man macht sie zwar auch in der Hoffnung, um zu Verbesserungen beizutragen, aber es genügt bereits, um der Wahrheit willen sie zu tun, einfach um gesagt zu haben!
Di, 21.05.2019, 11:53 | carlos

leider haben gudenus und strache dafür gesorgt, daß die fpö für einige jahre nicht mehr für eine regierung in frage kommt. da hilft nur, die fpö stärken bis sie nicht mehr übergangen werden kann.
Di, 21.05.2019, 11:57 | carlos

nur das wird einige jahre dauern. obwohl es einige sehr gute politiker (hofer, kickl,rosenkranz, ...) gibt, die jetzt leider keine chance mehr haben.
Di, 21.05.2019, 09:02 | lepuseuropeus debilus Kurz, kürzer - weg

Eine willfährige Marionette der EVP. Von BRD in langer Hand vorbereitet, der deutsche Geheimdienst fordert den Kopf Kickl's. ARD Berichterstattung: die Rechtspopulisten wollen max.Schaden für Österr.
Di, 21.05.2019, 09:26 | Mie-Tse

Dass es bei all den Vorgängen in keinster Weise um das Wohl der in Österreich lebenden Menschen geht, sollte ALLEN bewusst werden!
Di, 21.05.2019, 07:10 | Kurz hat sich selbst "Schach matt" gesetzt

Ist die FPÖ "draussen", stimmt sie dem Misstrauensantrag zu.

Stimmt die SPÖ nicht zu, verliert sie viele Wähler.

Entlässt vdB Kickl nicht, ist Hofer Vize-Kanzler und Kurz bleibt.

Mal sehen ..
Di, 21.05.2019, 07:37 | Nur raus aus dieser...

...elenden Linkslinkskonservativen Partie.Dann lieber Experten,dann werden Politiker eh obsolet. Neuwahlen 09 abwarten dann keine Regierung(außer Absolute),sondern Frontalopposition.Ich mein ja nur...
Di, 21.05.2019, 07:50 | "Experten"? Ausgesucht von vdB, SPÖ und Grünen

Das entspricht einem Putsch von Linksextremisten!
Di, 21.05.2019, 08:32 | Redneck72

@7:50 schaut fast so aus, den oben drauf kommt eventuell der Fischer Heinzi als Übergangs Kanzler.
Di, 21.05.2019, 08:38 | Der Fischer Heinzi als

Übergangskanzler ? ,gibt es dann jeden Samstag ein Tefugge welcom Konzert am Heldemplatz?
Di, 21.05.2019, 08:52 | Schon der alte Cicero sagte :

„Cui prodest scelus, is fecit“ – „Wem das Verbrechen nützt, der hat es begangen.“ Also - Nennung der Urheber, samt Motivlage, und dann die Klagsflut loslassen !!!!
Di, 21.05.2019, 16:32 | Redneck72

"Master of Disaster" meiner meinung nach hat sich unser BK nun doch noch einen Titel verdient
Mo, 20.05.2019, 23:27 | Redneck72

2017er ÖvpPlan?:
Step1: neue Farbe,lege mine
Step2: jemand muss sich opfern und 1-2 Jahre guteMiene zum bösen Spiel machen
Step3: man zünde die Miene und hoffe das man als größtes Stück zurück bleibt
Di, 21.05.2019, 00:03 | Im Jahr 2017 waren bis jetzt nur Sprengversuche einer anderen

Baddddeeeee bekannt, und es ist absolut nicht ausgeschlossen, dass sich jetzt von den gleichen Leuten wieder "Sprengversuche" abgespielt haben. Wer ist für Ibiza verantwortlich? WER HAT DAS GEMACHT ??
Di, 21.05.2019, 07:52 | 1Million €

Wird geschätzt soll die Mine gekostet haben, kann man auf HEUTE lesen.
Mo, 20.05.2019, 23:15 | Es muß jetzt endlich mit Hochdruck geforscht werden, welches...

..widerliche Arschloch die Falle in Ibiza gestellt hat. Das kann nicht jeder, das braucht Verbindungen und Geld. Wir sollten nichts entscheiden, ohne zu wissen, WELCHER SATAN dafür verantwortlich ist!
Di, 21.05.2019, 08:45 | biotirolerin

Cui bono?
Wem das Verbrechen nützt, der hat es begangen.
Mo, 20.05.2019, 21:35 | Darth Maul

Was die Politik nicht schafft, wird der Markt regeln! Streaming sei Dank!! Jede Wette, geduldig ihr müßt sein! Wenn Du lange genug am Fluß sitzt, schwimmen am Ende die Leichen deiner Feinde vorbei...
Mo, 20.05.2019, 21:37 | Prophezeiung

....und DAS ENDE wird kommen, bei GOTT, es wird kommen und ihr werdet Euren Sinnen nicht trauen wenn ihr sehet, WAS ALLES MÖGLICH IST......
Mo, 20.05.2019, 22:44 | Redneck72

Ich hoffe nur " der Markt" wird nicht zu sehr nach sozialistischer Art "geregelt"
Mo, 20.05.2019, 20:30 | Florian

Ich verstehe Sie und hoffe trotzdem, Sie kommen wieder. Steter Tropfen höhlt den Stein. Und wo finden Menschen wie ich in Zukunft Trost und Zuversicht? Daher ersuche ich Sie, den Schritt zu überdenken
Mo, 27.05.2019, 10:19 | Franz7788

*****************
Mo, 20.05.2019, 20:17 | kamamur

Von mir jedenfalls ein ehrliches DANKE für die vielen aufklärenden Artikel. Seien sie gewiss,auch für den unsäglichen Lückenfunk kommt die Zeit. Verzagen sollten sie aber nicht, sie habenMoral
Mo, 20.05.2019, 19:41 | Die Empörung

Vielleicht hat man Kurz ja den Kommissionspräsidenten versprochen, aber nur, wenn er mit der FPÖ bricht. Irgendwie kommt mir da der SPÖ-Köberlspruch mit der Nobelhure in den Sinn. Warum bloß?
Mo, 20.05.2019, 18:17 | Heimgekehrter

der ORF ruft den Saatsnotand aus, was ist so schreckliches geschehen? Stehen wieder hundert tausende Illegaler an der Grenze und begehren Einlass und Allinklusiv Verpflegung auf unbestimmte Zeit? Hat
Mo, 20.05.2019, 18:18 | Der ÖBB chef

Wieder Zuggarnituren requiriert um sie auf unsere Kosten durch Land zu schleppen?
Mo, 20.05.2019, 20:14 | Staatsnotstand?

Wenn man ahnungslos ist sollte man das Posten vermeiden! Wie kann der ORF den Staatsnotstand ausrufen, das ist Aufgabe der Regierung! Der ÖBB Chef ist übrigens von der FPÖ.
Dumm, dümmer, am dümmsten!
Mo, 20.05.2019, 20:23 | Wieso du Trattel@20:14....

...in Konstanz/Bodensee haben sie auch den "Klima-Notstand" ausgerufen, ohne Not versteht sich. Die Stadt, nicht das Land, nicht der Bund. Also dann kann der ORF auch..gell !??
Mo, 20.05.2019, 22:41 | Heimgekehrter

@20:14, wie gesagt ich komme gerade von einem Auslandsaufenthalt zurück und finde den ORF in gelöster Aufregung vor, da ich nicht wusste warum dachte ich eben es gäbe ein zweites 2015er "erlebnis"
Mo, 27.05.2019, 10:24 | Franz7788

Wir waren in Konsatanz; im Radio erfuhren wir davor vom Klimanotstand. Es war arschklalt. 2 Tage später schneite es!
Mo, 20.05.2019, 18:12 | Das Tränenkrüglein (frei nach Geb. Grimm)

Da erfaßte die FPÖ, die nun allein war im Parlament, ein gewaltiger und namenloser Schmerz, und sie geiferte und drohte nun schon drei Tage und Nächte lang. Alle waren schuld, nur die FPÖ nicht
Mo, 20.05.2019, 18:37 | Mie-Tse

Sie verstehen offensichtlich überhaupt nicht, worum es bei dieser Affaire im Hintergrund geht und sind auch noch stolz darauf; sich so zu outen ist schon eine eigene Qualität an Selbstbeschädigung
Mo, 20.05.2019, 18:38 | Sie waren zwar alleine

Aber im Parlament, doch die kleinen grünen männleininnen waren noch viel schlimmer dran denn ihnen blieb seit Jahren nur mehr mit Rumpelstielzchen ihre Wut im Wald zu tanzen und schuld waren natülich
Mo, 20.05.2019, 18:39 | Alle nur

Nicht die Grünen
Mo, 20.05.2019, 19:17 | Und als sie so tanzten...

..die Grünlein*innen, da wurde es kälter und kälter, die Sommer froren sich durch die Monate,die Winter froren die Schigebiete zu,kein Torismus,kein Essen .Nun klagten u.weinten auch die Grünen, und..
Mo, 20.05.2019, 19:19 | ...sie erkannten, daß....

...Greta T.schuld hatte an der beginnenden Eiszeit.Wie die aber stur war(wie autistische Asperger halt sind),mußten die Grünen einen neuen Schuldigen suchen.Bald hatten sie ihn gefunden:Kickl hieß er!
Mo, 20.05.2019, 19:53 | In eurer geifernden Wut über die Abberufung des BIMAZ

habt ihr euch den falschen Gegner ausgesucht. Nicht die Grünen haben euren menschenverachtenden IM abgeschossen, sondern Kurz. Das war endlich einmal einen gute Aktion von ihm!
Mo, 20.05.2019, 20:16 | Und das Beste daran war...

...daß die hirnlosesten Tratteln im Lande plötzlich sich anmaßten,mit den Großen des Geistes mitzureden,und Sachverhalte von der Mizzi-Tant nachäfften.Sie merkten nicht,daß sie Manipulat.Masse waren!!
Mo, 20.05.2019, 22:59 | Und eins zwei drei

Saßen die Bahnhofsklatscher und Türl mit Seitenteilen Spezialisten wieder auf des Königs Thron
Mo, 20.05.2019, 23:05 | Und verkündeten

Wir die Erfinder des " Türls mit Seitenteilen" sind die großen des Geistes
Mo, 20.05.2019, 18:05 | Josef Garibaldi

Ich würde nicht zu früh aufgeben. OE24 hat eine über das WE durchgeführte Umfrage zur NR-Wahl bekanntgegeben: ÖVP 38, SPÖ 26, FPÖ 18, NEOS 9 und Grüne 5 Prozent
Mo, 20.05.2019, 17:59 | susi

BITTE HÖREN SIE NICHT AUF, HERR MAIR!!!
Mo, 20.05.2019, 17:38 | astuga

Der linke und etatistische politische Hass der sich bei uns breit macht ist leider keine Ausnahmeerscheinung.
In Deutschland werden AfD Politiker brutal in der Öffentlichkeit zusammengeschlagen...
Mo, 20.05.2019, 17:39 | astuga

Autos und Büros abgefackelt, Familien bedroht und Kinder aus Schulen geschmissen – Medien und Regierung klatschen und johlen dazu.
In den USA wurde mehrfach öffentlich zum Mord an Trump aufgerufen...
Mo, 20.05.2019, 17:40 | astuga

Zuletzt in der bekannten TV-Sendung von Bill Maher.
MAGA-Hüte oder T-Shirt zu tragen führt dazu, dass Promis im Internet zur körperlichen Vernichtung von Jugendlichen aufrufen...
Mo, 20.05.2019, 17:41 | astuga

Wahlkampfauftritte von Tommy Robinson in Großbritannien werden unter Verletzung bestehender Gesetze von der Polizei aktiv behindert. Gewalt gegen ihn bejubelt.
Der neue Faschismus ist längst hier!
Mo, 20.05.2019, 18:15 | @astuga

Glauben Sie eigentlich den hanebüchenen Unsinn, den Sie hier verzapfen? Oder wollen Sie nur die anderen Hirnlosen aufhetzen?
Mo, 20.05.2019, 18:20 | Antr

18:15: schauen Sie Genosse, genau solche Kommentare kommen raus, wenn man den Sozenfunk übermäßig konsumiert.
Mo, 20.05.2019, 18:21 | Antr

@18:15: haben Sie die vielen Anschläge auf Afd Politiker, deren Autos, Häuser und deren Büros nicht mitbekommen? Leben Sie am Mond?
Mo, 20.05.2019, 19:04 | astuga

@18:15 - Jede einzelne Aussage kann ich belegen. Sie können auch selber danach in den Nachrichten googeln.
Ich empfehle sogar jedem der es anzweifelt das zu tun!
Mo, 20.05.2019, 19:22 | fr

Hirnlose Linke@astuga,werden Sie niemals dazu bringen,ihren Geist zu benutzen.Die sind genetisch und soziologisch bereits mit Blindheit geschlagen,Dummheit kommt dazu u.öffnet d.Kriminalität Tür u.Tor
Mo, 20.05.2019, 19:30 | Die Empörung

@Antr, Sie vergessen, sobald der linke Lynchmob jemandem ein "Rääächz"-Etikett auf die Stirn geklebt hat, ist Gewalt legitimiert. In D und UK gibts dafür Geld von der Politik.
Mo, 20.05.2019, 20:17 | @19:04

Dann belegen Sie, aber rasch. Oder schweigen Sie, wenn Sie es nicht können
Mo, 20.05.2019, 20:24 | Der Trattel kann nicht googeln...

...nicht googeln, nicht googeln, nicht googeln ! Der Trattel kann nicht googeln.... aber was kann er sonst ?????
Mo, 20.05.2019, 21:13 | @20:17 - Googeln Sie!

1. bill maher lebowitz trump 2. covington kids death 3. cnn griffin head trump 4. tommy robinson election police 5. AfD Mordversuch 6. AfD Schule Kinder 7. AfD Brandanschläge ...
Mo, 20.05.2019, 21:16 | astuga

Und als Musikuntermalung für den linken Zeitgeist: "youtube feine sahne fischfilet messer fresse"
Mit Empfehlung vom deutschen Bundespräsidenten Steinmeier!
Di, 21.05.2019, 07:22 | www.youtube.com/watch?v=VCrSsqanOTM

Nachtrag, bevor es gelöscht wird... Attacke von dafür extra angereisten Muslimen auf eine Wahlkampfveranstaltung von Tommy Robinson. Und die britischen Medien senden dazu Lügenberichte...
Mo, 20.05.2019, 17:32 | Danke Herr Mair, klare Analyse unserer Situation.

So weit sind wir in unserer Anti-Demokratie: Linke rotten sich zusammen und brüllen ihre Parolen. Normale Bürger trauen sich nicht mehr zu demonstrieren, sonst bekommen sie einen Stein auf den Schädel
Mo, 20.05.2019, 17:35 | Bitte machen Sie weiter!

Uns bleibt nichts, als dieses Forum. Und GIS abmelden! Die höhnische linke Journaille darf nicht siegen. Einmal wird die Wahrheit ans Licht kommen, wer illegale Mittel anwendet,um andere auszuschalten
Mo, 20.05.2019, 17:04 | Zymotic

Wenn der Kluge nachgibt, gewinnt der Dumme. Will das außer den Dummen irgendwer?

Deshalb, jetzt erst recht/s.
Mo, 20.05.2019, 16:40 | Nativ

Gebe Ihnen zu 100% Recht in Ihrer Ausführung und finde die damit einhergehende Resignation schade, aber verstehe sie. Darum GIS abmelden.
Die verkürzte Version von mir lautet: Kurz ist ein Troll und
Mo, 20.05.2019, 16:43 | Nativ

....alles von links und somit auch alle Linken sind Scheisse.
Ordinär ist diesfalls höchst berechtigt, nach diesem linken euPUTSCH.
Mo, 20.05.2019, 16:22 | Wolfgang

Was wird Kurz tun, wenn Rot-blau kommt? In der Politik ist alles möglich glaubt mir
Mo, 20.05.2019, 17:37 | Die Roten/Neos/Grünen würden alles tun ...

um wieder an vorderster Stelle an die Futtertröge zu kommen. Sicher haben sie noch andere Videos von 2017 von Silberstein parat. Charakterlose Menschen!
Mo, 20.05.2019, 18:19 | Da war ja der Herr Strache (=FPÖ Chef!) ganz anders

Pausenlose Arbeit für AT, Zeitungen gleichschalten, Staatsaufträge für Oligarchen....
Bitte Hirn einschalten vor Posten, das glauben Ihnen ja nur der rechten Recken in ORF Watch
Mo, 20.05.2019, 19:17 | Antr

@18:19: ihr Linksextremen seid aber auch skeptische Menschen. Zum Glück sind die Linksmedien ja so neutral.
Mo, 20.05.2019, 19:30 | Sag du linker Volltrattel...

..hast du die ganzen SPÖ-Skandale seit 1945 vergessen :Fall Lucona,Konsum Pleite,Noricom Skandal,AKH, Bank Bgld.,Bank Austria, Bawag Skandal,Alpine Pleite,Wiener Wohnen Skandal,HofmannMaculan Pleite..
Mo, 20.05.2019, 19:36 | @18:19

Der Scherz des Tages. Die Medien haben sich selbst gleich geschaltet. Bringen alle denselben Dreck, völlig unreflektiert und oft nur halbwahr. Was nützen 20 Medien, die alle von der ORF-APA kopieren?
Mo, 20.05.2019, 20:20 | Das @19:36...

...ist für linke Volltratteln viiieeel zu hoch.Man muß ihn fragen:hast du Hunger ?Hast du Durst ?Mußt du gacki ?Wie heißt Onkel Häupl mit Vornamen ?Welche Farbe hat das Kleid von d.Brauner Renate..:-)
Mo, 20.05.2019, 16:22 | jagoda

Kurz wird es bald erwischen. Er und Strache haben bei den Medien total versagt.Von Strache bleibt das Papamonat und der Rausch.Hofer ist kein geeigneter Nachfolger,er ist nur nett und süßlich.
Mo, 20.05.2019, 16:38 | Erich von Schwediken

Sehe ich anders. Hofer ist massentauglicher.

In meinem Bekanntenkreis hat die FPÖ niemand wegen Strache gewählt, sondern trotz Strache. Sehr viele seiner berühmten FB-Follower waren ja Deutsche.
Mo, 20.05.2019, 16:41 | Erich von Schwediken

Siehe auch die BP-Wahl. Strache hätte nie so viele Stimmen wie Hofer erreicht. Und ohne die brachiale und ungenierte Unterstützung von Medien und ÖVP für VdB, hätte Hofer gewonnen.
Mo, 20.05.2019, 16:21 | Freier Mensch

Das wäre schade,weil Ihre Artikel immer gut waren.Den Kampf geg.RotGrüne Charakterschweine aufzugeben(nicht anderes sind diese),ist quasi ein Zugeständnis,daß die kriminellen Rechtsbeuger gewinnen !!
Mo, 20.05.2019, 18:22 | Charakterschweine

sind wohl jene, die samstags abdanken und am Sonntag Chef der Wiener Partei bleiben wollen.

"Unser Geld für unsere Leut"
Mo, 20.05.2019, 19:32 | Freier Mensch

Tut mir leid, Ihre Schweinsprache ist mir nicht geläufig. Ev.bei Flater, Standort,Kurier versuchen...!?? :-))
Di, 21.05.2019, 07:48 | @Freier Mensch

Ihre Kommentare zeichnen sich ja durch Höflichkeit, Sachkenntnis und Objektivität aus. So wie alle Ihre Mitposter, die wie Sie nur krakeelen und geifern können.
Di, 21.05.2019, 11:38 | Freier Mensch @7:48...

Nochmals : ich kann Ihr ständiges "..oink, oink, oink..." leider nicht verstehen. Warum versuchen Sie es nicht bei einem Fleischhauerbetrieb Ihres Vertrauens !?? Aber bitte, gerne...keine Ursache :-))
Mo, 20.05.2019, 15:55 | Redneck72

Währe es nicht die Aufgabe vom Blümel gewesen den BK auf obige Weise die Zusammenhänge der österreichischen Medien/ORF Landschaft zu erklären?
Mo, 20.05.2019, 18:17 | Antr

Das würde voraussetzen, dass Blümel das versteht...
Mo, 20.05.2019, 18:29 | Ausser dem

soll er ja kein "Bild Wiedergabe Gerät" besitzen
Mo, 20.05.2019, 15:53 | Franz

Lieber Herr Mair, wenn Sie nicht sehen was HC und Gudenius angstellt haben dann ist es besser wirklich eine Pause einzulegen. Anderen dafür die Schuld zuzuweisen ist verkennen der Situation.
Mo, 20.05.2019, 17:30 | Hier wird nicht anderen die Schuld zugewiesen!

Das ist die typische linke Reaktion, verdrehen der Aussagen. Der Verfasser weist nicht anderen die Schuld zu, er analysiert nur perfekt die Situation und Manipulation durch die linkslinke Journaille.
Mo, 20.05.2019, 18:24 | Bitte werfen Sie nicht Perlen vor die Säue

Die verstehen das nicht bzw. wollen es nicht verstehen!
Mo, 20.05.2019, 15:45 | Isegrimm

Sie geben auf? Haben sie den Verstand verloren? Niemals! Ich bitte sie! Aufge
ben kannst einen Brief, sonst nix!!!?
Mo, 20.05.2019, 15:34 | Redneck72

auch die seit kurzem zaghaft aufkeimenden Unmuts bekundungen der Lehrerschaft über die Entwicklungen an unseren Schulen werden nach bald wieder verstummen, back to 2015 alles is bestens



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden