ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Frühwirth (Personal: Sa, 18.05.2019, 15:57)
Tobias Pötzelsberger

Der Moderator der heutigen ZIB-Spezial Sondersendung auf ORF2 heißt Tobias Pötzelsberger. Er macht das souverän und wunderbar!

Viele Zuseher sind angenehmst überrascht und wünschen, dass dieser Moderator möglichst oft am Bildschirm zu sehen ist und nicht in einem Zimmer am Küniglberg versteckt wird.

Mo, 20.05.2019, 12:10 | "Sonder"-Sendungen ...

... können aufgrund ihrer Eigenart schon mal "sonderbar" ausfallen, wenn in der Eile kein strammer linker Moderator aufgetrieben werden kann und der Ersatz noch zu wenig indoktriniert worden ist.
Mo, 20.05.2019, 11:21 | Leser

Hab ich mir auch gedacht Herr Frühwirth! Tobias Pötzelsberger tät eher zu Servus-TV passen!
Mo, 20.05.2019, 11:33 | Freier Mensch

Wieso ??Linke Brutalos und Muslimen ist eine Eigenart ähnlich:beide opfern Unschuldige(Kinder..) um ihre Ziele zu erreichen!!Warum sollte es d.ORF anders machen!? Ein ideolog.Schwenk ist es nicht !!!!
Mo, 20.05.2019, 09:13 | Redneck72

Ich befürchte es bleibt beim #Einzelfall
Mo, 20.05.2019, 08:52 | jagoda

ich habe ihn nicht gesehen,aber ich bin erstaunt wie viele nahezu verzückt wirken.Objektive, nichtparteiische Berichte SOLLEN Normalität sein.Bitte keine Euphorie.
Mo, 20.05.2019, 08:47 | kamamur

Journalistisches Auftreten wie man es erwarten darf. Wenn der Kerl so bleibt hat er beim Rotfunk aber nichts verloren-ist einfach zu gut. Aber Vorsicht - Staatsfunk Taq?ya ......
Mo, 20.05.2019, 07:30 | Mankovsky

Wahrlich ein angenehmer Kontrast zu den dämlich grinsenden Löwelstaßlern.
Mo, 20.05.2019, 05:36 | Freier Mensch

Ja,das hat er ordentlich gemacht,der Herr.Aber warum glauben bloß einige User hier an einen charakterlichen,ideologischen Subito-Wechsel i.d.ORFschen Berichterstattung??Es bleibt : TÄUSCHUNG - LÜGE !!
Mo, 20.05.2019, 07:49 | Wieso Lüge?

Offenbar haben Sie auf dem Video Ihre beiden Lichtgestalten nicht erkannt. Zu Ihrer Information: Es waren Strache und Gudenus. Warum also der reflexartige Aufschrei LÜGE?
Mo, 20.05.2019, 08:46 | Freier Mensch

Weil jedes Wort,jeder gesprochene u.geschriebene Satz,der von Sozis stammt, mit Täuschung u.Lüge zu tun hat. DAS sollen die Menschen in diesem Land endlich begreifen u.danach zur Wahl gehen !!
Mo, 20.05.2019, 19:22 | Aba aba aha, "TÄUSCHUNG-LÜGE!!" - wie kann man nur -

- so übadreibn! Jedes Wort, das die Sozis sagen ist SILBERSTEINGEPRÜFT!
Dieser Meister der objektiven Information, der den Sozis schon so oft geholfen hat, steckt SICHER auch hinter dem FINCA-THEATER!
Mo, 20.05.2019, 20:13 | Freier Mensch

Mag sein@19:22 , aber die Vorgehensweise ist ja nichts Neues : von Lenin über Stalin, Hitler/Goebbels bis Mao und das Honecker-Regime hat diese Taktik eine Reife erhalte,die JEDE Regierung stürzt !!!
Mo, 20.05.2019, 03:52 | Fritz

Lobt ihn nicht zu viel, das könnte ihm schaden. Konkurrenten stürzen leicht in die Wolfsschlucht (bildlich gesprochen).
Mo, 20.05.2019, 02:43 | Dr.Hans Christ

Völlig richtige Beurteilung von Pötzelsberger. Unaufgeregt, ohne Häme, klare und sachlich fundierte Fragen. Solche Journalisten braucht das Land.
Mo, 20.05.2019, 01:51 | Wolfgang

Ich habe den jungen Moderator auch als extrem angenehmen Kontrast zu den sonst im ORF gehypten Moderatoren wahrgenommen. Ich hoffe er bekommt mehr Präsenz und übernimmt bald eine der Hauptnachrichten
Mo, 20.05.2019, 00:18 | Haben wir vielleicht verschiedene "ZiB-Spezial" gesehen?

Ich kann die Euphorie über den Herren nicht teilen. Aber bitte - man wird sehen, wie er sich entwickelt. Man ist ja schon dankbar, wenn jemand halbwegs objektiv ist.
Mo, 20.05.2019, 02:19 | zu 0.18h Haben wir verschiedene...

Ich bin nicht "euphorisch". Sondern stelle fest, wenn ein ORF-ler beim Berichten von Regierungsproblemen nicht hämisch grinst, glücklich ist und in euphorische linke Begeisterung ausbricht. Also Lob.
Mo, 20.05.2019, 00:05 | Ossi Spengler

Wir müssen leider hervorheben, was selbstverständlich sein sollte: professioneller Journalismus, Kritik ohne Gehässigkeit. Da ist der Salzburger Moderator wirklich eine exotische Ausnahmeerscheinung.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden