ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Ideologie: Mo, 06.05.2019, 22:06)
Wenn Gutmenschen Kinder braten wollen

Hass im Netz ist ein beliebtes Thema, vor allem in den krisengebeutelten linken Altmedien und im ORF. Zum Medienhit wurden Hatespeech und Hetze nach der Silvesternacht 2015/16 in Köln, als die Mainstreammedien die schlimmen Vorfälle tagelang hartnäckig ignorierten, später auch noch verharmlosten und von den alternativen und sozialen Medien dafür als Lügenpresse bloßgestellt wurden.

Sie gelobten Besserung, in Wahrheit war die einzige Konsequenz, die sie aus dieser Blamage zogen, die alternativen und sozialen Medien frontal zu attackieren, um sie zu diskreditieren. Seither reißen die Vorwürfe nicht mehr ab, Facebook, diverse Foren und Blogs seien eine Brutstätte für rechten Hass. Denn der Hass, so das linke Narrativ, kommt fast ausschließlich von rechter Seite.

Sogenannte rechtspopulistische und konservative Politiker haben es sich nach Ansicht der guten Menschen hingegen selbst zuzuschreiben, wenn sie beschimpft und bedroht werden. Deshalb werden Attacken von links gegen Strache und Co. in der Regel von Medien wie dem ORF weitgehend ignoriert. Auch was radikale Muslime im Netz so von sich geben, wird nur thematisiert, wenn es sich nicht mehr vermeiden lässt.

Hass kommt im Netz aber noch von ganz anderer Seite. Darüber berichtet jetzt – man glaubt es kaum – der ORF. Allerdings nur auf seiner wenig frequentierten Wissenschaftsseite. Landwirte werden immer öfter und heftiger von Tierfreunden beschimpft, bedroht und verbal attackiert. Bauern, die Nutztiere halten, werden laut einer Studie des Messerli Forschungsinstituts der Veterinärmedizinischen Universität Wien als Mörder, Tierquäler oder Kriminelle beschimpft.

Das ist aber nicht einmal das Schlimmste: „Es gebe auch immer wieder Holocaustvergleiche und persönliche Kritik, Beschimpfungen oder Drohungen, sogar gegenüber ihren Kindern. Wörtliche Zitate lauten etwa ‚Deine Kinder sollen auch gebraten werden‘ oder die ‚Kinder sollen an Krebs verrecken‘.“

Nette Menschen. Diese Tierschützer. Aber immerhin, in der „Studie wird dies problematisch gesehen“. Schön, dass die Studienautoren es nicht so toll finden, wenn sich ein völlig durchgeknallter Tierschutzextremist gebratene Kinder wünscht. Man darf das aber nicht so eng sehen. Schließlich wählen Tierschützer, die gerne Kinder braten würden oder ihnen den Krebstod wünschen, wohl nicht die FPÖ, sondern eher die Grünen. Und dann sieht die Sache naturgemäß ganz anders aus. Würde jemand aus dem FPÖ-Umfeld auch nur etwas annähernd so Widerliches posten, es gäbe statt einer launigen Kurzmeldung auf science.orf.at eine tagelange Kampagne auf allen ORF-Kanälen.

Außerdem sind die Landwirte auch irgendwie selbst schuld: Denn den Bauern geht es auf Facebook vor allem um einen Dialog über Landwirtschaft bzw. Nutztierhaltung, haben die Studienautoren herausgefunden. Und das halten sie „nicht für unproblematisch“ (so wie das Braten von Kindern): „Denn damit sei in aller Regel weniger ein Austausch auf Augenhöhe zwischen verschiedenen Akteuren gemeint, als vielmehr ein Belehren von Laien - den Bürgern - durch Experten - den Landwirten.“

Na dann. Landwirte zu bedrohen und deren Kinder braten zu wollen ist quasi ein Kavaliersdelikt. Hass ist für den ORF und den linken Mainstream immer nur dann einen medialen Aufschrei und eine Titelgeschichte wert, wenn man ihn für seine politischen Ziele instrumentalisierten kann. Wenn der Klassenfeind, egal ob Konservative, Rechte, Jäger, Konzerne, Unternehmer oder eben Landwirte, betroffen sind, müssen sie eben damit leben. Außerdem: Echte Opfer sind immer nur die Linken und die von ihnen anerkannten Minderheiten. Alle anderen haben Täter zu sein.

Mi, 08.05.2019, 07:40 | kamamur

19:38 Geschätzter boris-Das beste Beispiel f.d.Ansicht ist Merkel.Dienerin im DDR-Stasi Geflecht.Ausspioniern u.Vernadern d.Menschen-Heute unselige Kanzlerin.Wie bezeichnet man die Wähler...........
Di, 07.05.2019, 13:30 | Habe soeben auf unzensuriert.at erstmalig ...

... von einem gewissen Böhmermann gelesen, eine offensichtlich gemeingefährliche und völlig durchgeknallte Idiotenkreatur, die sofort entmündigt und in eine entsprechende Anstalt weggesperrt gehört!
Di, 07.05.2019, 13:53 | Böhmermann ist ein waschechter Trottel -

- und will / kann vermutlich nichts anderes. Er lebt davon, zu provozieren. Am besten vergessen!
Di, 07.05.2019, 14:01 | Die Empörung

Sämtliche deutsche Schlafmichel die Hitler, Merkel und Böhmermann groß gemacht haben und zusehen, wie ihre Töchter vergewaltigt werden, gehören entmündigt.
Di, 07.05.2019, 14:05 | Armhirn Wolf

Böhmermann zeigt doch nur wie Empörungskultur erfolgreich monetarisiert werden kann. Klappt aber nur für uns Linke ;-)
Di, 07.05.2019, 10:38 | kamamur

Steter Tropfen höhlt immer noch den Stein. Warum soll das nicht auch beim UAW und seinem Arbeit-(Verschweig/Indoktrinations/Linker Politfunk)-geber klappen.Immer mehr Gutgläubige werden munter.
Di, 07.05.2019, 10:45 | kamamur

Im übrig. geschieht Veränderung meist schleichend.Muß sein,ansonst. sind Denkfaule gleich mal überfordert.Aber stattfinden wird sie.DDR,UDSSR-Ostblock machte es ja vor.Und AW bloß dann nicht vergessen
Di, 07.05.2019, 11:44 | jagoda

die letzten Kammerwahlen brachten 82% für eine best.Gruppe.Das zum Munterwerden.
Di, 07.05.2019, 19:38 | boris

Nein,d.Abgang wird lange vorbereitet,und dann,?
wir waren es nicht,wir waren es nicht.Schleichen
sich die Kreaturen davon,wie 1989.
Di, 07.05.2019, 10:14 | Whippet

Lieber Herr Reichel, bitte Böhmermann im „Kulturmontag“ nicht übersehen . Der ORF distanziert sich, dann ist alles wieder gut.
Di, 07.05.2019, 09:31 | Feststellung

Aug um Aug, Zahn um Zahn. Wann kapiert ihr es endlich? Aber sudert hier nur weiter, wird sicher viel bringen.........
Di, 07.05.2019, 09:44 | astuga

Was bringts dir?
Di, 07.05.2019, 07:57 | Linke sind die neuen Nazis!

#LeftsAreTheRealNazis
Mi, 08.05.2019, 20:10 | Geistlose Rülpser

wie die Ihren werden nicht besser wenn sie gebetsmühlenartig wiederholt werden. Nehmen Sie doch eine Auszeit, denken ein bißchen nach und melden Sie sich wieder.
Di, 07.05.2019, 05:53 | Heimgarten

Auch im gestrigen Zentrum traten die faschistoiden Züge der SPÖ wieder ganz deutlich hervor. Intoleranz und Hass, statt Gleichheit und Brüderlichkeit. Funny.
Di, 07.05.2019, 07:40 | jagoda

bitte nicht Gleichheit fordern ,von dieser Illusion werden wir Menschen schon lange Zeit an der Nase herumgeführt.
Brüderlichkeit bitte nur ohne Religion!
Di, 07.05.2019, 11:18 | fr

Gleichheit ist das unhelbringende Programm der Linkslinken . Für die bedeutet das "Gleichmacherei", also Reich=arm, Gscheit=dumm, Fleißig=faul, Linksradikal=rechts, Linksextrem=rechts, Pööhse= rechts.
Di, 07.05.2019, 19:43 | boris

Nur die grundbedürfnise sind gleich.-:)
Di, 07.05.2019, 01:29 | axel01

Wenn es darum geht, das barbarische halal-Schlachten und Schächten abzuschaffen oder auch nur zu kritisieren, hört man von den Tierschützern und den Linx-Roten leider gar nichts!
Di, 07.05.2019, 01:30 | axel01

Es ist ja auch viel weniger riskant, Bauer Sepps Hof mit seinen 10 Kühen als KZ zu bezeichnen. Man kann sich dann sogar doppelt gut fühlen, etwas für die Tiere und gegen Nazis getan zu haben!
Di, 07.05.2019, 08:44 | Gegen Schächten und halal-Schlachten darf man nichts sagen,

denn diese sind religiös bedingt und daher gut. Tut das dem Tier weniger weh? Es ist barbarisch. Aber der Bauer oder Jäger ist ein Tiermörder. Linke Hetzer!
Di, 07.05.2019, 15:28 | Solange die sogenannten "Tierschützer" zum Halal-Schlachten

schweigen, müssten sie sich den Vorwurf gefallen lassen, auf einem Auge blind - taub und teppat zu sein. Aber die Linken (wie die Tierschützinger) kennen keine Selbsterkenntnis und keine Selbstkritik.
Di, 07.05.2019, 16:29 | Frankenmarkter

Ich habe 1997 mit eigenen Augen gesehen, wie 3 Türken auf einer Wiese in St. Johann i. Pg. völlig unfachmännisch ein Schaf geschächtet haben. Den Todeskampf des Tieres werde ich nie mehr vergessen!
Mi, 08.05.2019, 10:35 | Naja @Frankenmarkter...

..ich habe gesehen,wie 1683 im Schafbergbad/Wien ein patriotischer österr.Abwehrtrupp 3Türken gehäutet hat,aber fachmännisch!Auf d.daraus entstandenen Trommeln spielt noch heute die Blasmusi Favoriten
Di, 07.05.2019, 01:09 | Das sind Fanatiker mit widerlicher Weltanschauung, die . . .

völlig cool zu Folter und Mord an Menschen aufrufen, während sie die so armen Tiere "schützen". Sie schließen sich damit selbst aus dem Kreis der Menschen aus. Punkt.
Baba und foits ned, es Vicha.
Di, 07.05.2019, 05:25 | Richtig @ 1:09...

..das sind barbarische Leute, instinktmäßig den Tieren gleich.Sie postulieren bloß immer, Menschen zu sein u.Tieren zu helfen. Tatsächlich kommen sie aus d.tiefsten,linken Lagern u.sind seuchengleich!
Di, 07.05.2019, 00:21 | Mankovsky

Radikale Tierschützer sind meist Menschenhasser und links. Also saublöd.
Di, 07.05.2019, 01:32 | axel01

wie recht Sie doch haben! Am Ende steht dann die "Null-Kind-Politik-für-Klima-und-Umwelt"
Mo, 06.05.2019, 23:25 | astuga

Seit wann hat dieser Personenkreis etwas gegen Belehrungen von Laien?
Machen sie doch in so gut wie allen Lebensbereichen andauernd selbst.
Vor allem Sozialwissenschaftler kennen sich mit allem aus.
Mo, 06.05.2019, 23:13 | Linken üben Meinungsterror aus und bedrohen.

Sie kennen nur Gewalt und Aggression, werfen Pflastersteine auf Andersdenkende, terrorisieren und brüllen andere Meinungen nieder. Von den sog. rechtsextremen Identitären gab es nie Gewalt.
Mo, 06.05.2019, 23:20 | astuga

Nichtlinke Meinungen sind Hetze, gegen Hetze darf man Gewalt anwenden. Außerdem sind Worte Taten, jedenfalls wenn die Worte von Nichtlinken kommen, Linke Hetze hingegen sind bloß Worte.
Mo, 06.05.2019, 22:34 | Was ist Hass, was ist Hetze?

"Mislime" haben einen IQ von duchschn. 93.
"Schwarze" haben einen IQ durchschn. 93.
"Rechte" haben einen IQ durchschn. 93.
"Linke" haben einen IQ durchschn. 93.
"Juden" haben einen IQ durchschn.
Mo, 06.05.2019, 22:39 | Es gibt echte Studien die beweisen, dass ...

.. "Linke" durchschn. die kleinsten Gehirne haben
.. "Exttremisten" (inks, rechts, religiös) einen IQ < 90 haben
.. einer Firma (Kapitalist, Eigentümer ein Grüner): AfD-Wähler 93, die Linke 110
Lügen?
Mo, 06.05.2019, 22:41 | Ups! Firma? Echte Studie?

Die Neunazischlampe behauptete, ein Institut :-))))

So lügen Linksversiffte!!!
Mo, 06.05.2019, 22:58 | Eine Folgestudie bezüglich der "kleinen Gehirne"

hat ergeben, dass kleine Gehirne einen unterdurchschnittlichen IQ habe.

#LeftsAreTheRealNazis
Di, 07.05.2019, 01:37 | axel01

Tatsächlich ist die IQ-Verteilung so: Araber ca. 85-80; Afrikaner 75-65. Asiaten ca. 105; Europäer 100; Amerikaner ca. 100-95. Nachzulesen (-googeln) zB bei Richard Lynn.
Di, 07.05.2019, 08:38 | Die Empörung

@axel01, das liegt an der rassistischen Fragestellung und aber auch am rassistisch motiviert fehlenden Punktebonus für Afrikaner und Araber. Sopst wärs eh gleich. Freundschaft.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden