ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Ideologie: Mi, 15.05.2019, 14:10)
Wie anti-österreichisch ist der ORF?

Jeder Europa-Tag, jeder Jahrestag der Befreiung der einzelnen Konzentrationslager, jeder Jahrestag des Kriegsendes wird im ORF groß begangen. Und die kommunistische Schöpfung eines Weltfrauentages wird genauso wie die mindestens fünfmal jährlichen Equal-Pay-Tage angeblicher Frauendiskriminierung oder die einstige Einführung des Frauenwahlrechts überhaupt jeweils tagelang begangen.

Der am 15. Mai erfolgte Abschluss des Staatsvertrags hingegen findet im ORF offensichtlich nirgendwo Erwähnung. Dabei ist dieser das weitaus wichtigste völkerrechtliche Dokument der  internationalen Stellung Österreichs. Dabei brachte der Staatsvertrag die Wiederherstellung der österreichischen Souveränität. Dabei müsste man seriöserweise den Abschluss des Staatsvertrags auch als Höhepunkt und Symbol der Wirtschaftswunderjahre ansehen, die ein Ende der Nachkriegsnot brachten, welche hunderttausende Österreicher in die Emigration getrieben hat.

Aber beim Staatsvertrag geht es ja nur um Österreich. Und die Ereignisse des Jahres 1955 mit einem Julius Raab als Hauptdarsteller bieten ganz offensichtlich keine Gelegenheit, sozialistische Geschichtsfälschung und Ideologiekampagnen zu betreiben. Daher ignoriert man sie einfach.

PS: Das ist natürlich auch Folge der Bemühungen auf allen Ebenen (nicht zuetzt der des "Bildungs"-Systems und der "Kultur"-Szene), die gesamte Geschichtdarstellung weitestgehend auf den Kampffeminismus die NS-Jahre zu reduzieren. Dadurch versucht ja die heutige Linke mangels anderer eigener Relevanz fürs 21. Jahrhundert sich – leider 80 Jahre zu spät – zu tapferen Kämpfern wider den nationalen Sozialismus zu machen ... 

Do, 16.05.2019, 20:47 | Rocco Siffredi

Herr Unterberger, Sie haben einen der höchsten Feiertage vergessen: den 70. Geburtstag des "Ostbahnkurti" – dieser wurde mindestens 12 Monate lang begangen.
Do, 16.05.2019, 01:38 | Artenforscher

Frei nach dem Goldstück Deniz Yücel ("Deutschland, das ist Völkersterben von seiner schönsten Seite"): ORF , das ist linkes Mediensterben von seiner schönsten Seite!
Do, 16.05.2019, 00:35 | Dass der Staatsvertrag vom ORF nicht erwähnt wird ----

--- ganz einfach: selbst schuld. Warum hat dort auch der Figl-Poldl sprechen müssen! Hätte man z.B. den Fredi sprechen lassen "Österreech est freee" - dann wäre de Situation eene ganz aandare.
Mi, 15.05.2019, 20:49 | boris

Wenn das NATIONALE nicht erwünscht ist,bitte alle LINKE AT-Pass abgeben,ihr seits damit STAATENLOS.
Mi, 15.05.2019, 20:51 | boris

fort,somit ohne NATIONALITÄT
Do, 16.05.2019, 11:25 | @boris

Wenn Sie einmal Ihren AT Paß abgeben und dafür den SQ Paß erhalten wäre das ein Freudentag für mich.
Do, 16.05.2019, 12:12 | Na geh @11:25....

...willst ihn nicht lieber in ein K-Lager schicken,den @boris!? Ist ja die Erziehungsmethode der Sozialisten.Du bist wirklich ein grausliches Cerealien-Okular,egal ob du Hyperl od.Untersteininger bist
Do, 16.05.2019, 20:14 | @12:12 Kleine Verwechslung

Das K-Lager ist doch von Kickl (konzentrierte Unterbringung)! Daß ihr Braunen das noch immer verwechselt! Ihre Beleidigungen gehen an mir vorbei, denn Leute wie Sie können mich nicht beleidigen.
Fr, 17.05.2019, 16:46 | Nöö, die K-Lager...

...waren IMMER Linkslinke Spezialität :Lenin,Stalin,Dolferl,Mao,PolPot,Honecker,Ceaucescu...!!Woooo sind da andere Staatenlenker!? Nein,nein,liebes Nudel-Auge,du bist auf dem Holzweg.ALLES Böse=Links.
Mi, 15.05.2019, 19:24 | gissofortabmelden.at

Nicht jammern, GIS abmelden, noch diese Woche!
Mi, 15.05.2019, 20:50 | boris

Schon längst erledigt-:))))
Mi, 15.05.2019, 19:09 | jagoda

der ORF ist in den letzten Jahrzehnten nie besonders österr.gewesen,sondern wurde nach und nach
international-sozialist. geformt.Kurze Phasen mit Hurrapatriotismus gabs schon,dann aber sozialistisch.
Mi, 15.05.2019, 20:34 | boris

S.g.jagoda,100% Zustimmung.
Mi, 15.05.2019, 18:45 | Segafred

Neuer Verschleierungsbegriff des ORF "Bewaffnete" Bewaffnete stürmen Hotel und schießen wild um sich, wäre bei Unbewaffneten nicht gut möglich oder: Bewaffneter ersticht 15 jährige oder Beamten usw.
Mi, 15.05.2019, 17:48 | Erich von Schwediken

"Staatliche Souveränität" passt nicht zur aktuellen politischen Agenda der journalistischen Blase. Deshalb hört man ja auch nichts mehr von den Gefahren der Globalisierung, einst ein ur-linkes Thema.
Mi, 15.05.2019, 17:33 | boris

Damals CSSR.In AT dachte ich,jetzt passt alles.Irrtum,
und jetzt d.nächste DIKTATUR,die zweite,
Das nenne ich Glück.-:))))
Mi, 15.05.2019, 18:17 | Leider sehr wahr!

Der Sozialismus dringt mehr und mehr in das gesamte Leben ein, er steigt wie das Hochwasser. Plötzlich versteht man ganz genau, wie das damals in der DDR gewesen ist - und wohin es noch gehen wird!
Mi, 15.05.2019, 20:54 | fr

In DEU ist d.Machtübernahme bereits gelungen.IM Erika alias Merkel hat alle Postionen mit gesinnungstreuen Leuten besetzt,den Rest mund-od.funktionstot gemacht.Presse gleichgeschaltet.Staat ruiniert .
Do, 16.05.2019, 11:27 | @boris

Niemand hindert Sie, in Ihre ehemalige Heimat zurück zu kehren. Täglich mehrere Züge, Flieger und die Grenzen sind offen.
Do, 16.05.2019, 12:14 | Was bist du @11:27...

...für ein Super-Sozi-Dummerl !!! Nein, nicht Dummerl, du bist ein ausgewachsener Trattel, ein sazialistischer !!!!
Do, 16.05.2019, 20:16 | @12:14

Typischer ORF Watch Poster:Primitiv, vulgär und mit Glaskinn.
Fr, 17.05.2019, 16:49 | Bitte ich gebs zu@20:16...

...so eine Oasch-Sprache wie die Fenningers,Hackers, und wie die ganzen Langenzersdorf-Ähnlichen bei euch heißen, sooo gut kann ichs nicht !! Aber man bemüht sich. Und sazialistischer Trattel = Satire
Mi, 15.05.2019, 17:28 | boris

Die schwärmen förmlich v. Vereinigte Staaten von Europa(NEOS) AT kümmert die nicht mehr.
Da aber bereits EU(Brüssel,Paris,Berlin) das sagen hat,
Wozu dann AT-Reg.?
Do, 16.05.2019, 09:31 | Die NEOS sind haselsteinsche Politsöldner.

Realpolitisch handelt es sich um eine von Kryptoneomarxisten unterwanderte geldgeile "Truppe" von Schwachköpfen ;-)
Mi, 15.05.2019, 17:05 | boris

Hr.Unterberger,d.Sieger schreibt die Geschichte.
Das d.Geschichte ne andere ist als gelehrt wird,ist
mir klar.
Mi, 15.05.2019, 16:31 | HansAdolf

Die Besetzung Ostösterreichs durch russische Soldaten wird im ORF als Freudentag bejubelt, der 15. Mai 1955 (den ich als12jähriger erlebte) wird nicht erwähnt. ORF ein Rundfunk zum schämen.
Mi, 15.05.2019, 18:24 | @ 16.31 HansAdolf

Die Frauen in meiner Familie haben die "Befreiung" durch die Rote Armee miterlebt. Deshalb begann unsere Befreiung erst 1955.
Mi, 15.05.2019, 18:40 | boris

1945 das war keine Befreiung.
Mi, 15.05.2019, 18:47 | boris

Rote Armee waren Tiere,nein, schlimmer als Tiere.
Mi, 15.05.2019, 16:19 | Wächter

Österreich ist seit dem Beitritt zu der immer mehr in die Diktatur ausartenden EU, nicht mehr frei. Das nächste Übel bahnt sich mit der Islamisierung an und die Linken sind zu blöd um das zu erkennen
Mi, 15.05.2019, 16:45 | Freier Mensch

Ja,leider.Die Linken glauben tatsächlich,das gemeinsame Feindbild mit den Palästinensern(Israel,Juden)würde in Zukunft ausreichen,um"gemeinsam"mit den Islamischen zu regieren.Sie täuschen sich enorm!!
Mi, 15.05.2019, 16:58 | boris

Das predige ich schon ewig (d.1994) war
der größte FEHLER überhaupt,es ist höchste Zeit
sämtliche LÜGEN seit 1994 jeeeden besch..... Tag
aufzuzeigen.
Mi, 15.05.2019, 17:02 | boris

fort,damals Moskau,heute Brüssel,Berlin,Paris.
DIKTATUR.
Mi, 15.05.2019, 17:28 | Öst. Patriot

Sind sie nicht, die Linken fördern und betreiben seit Jahrzehnten die Islamisierung. Und das auch noch ziemlich erfolgreich. Von denen leben sie, sind ja ihre Wähler. Noch.
Mi, 15.05.2019, 15:25 | Der ORF ist rassistisch und antidemokratisch!

Über "inländische" Täter wird im Detail berichtet, über "ausländische" wird sehr lückenhaft berichtet.

Dasselbe gilt bei nichtlinken Parteien. Und wenn berichtet wird, dann nur um zu diffamieren.
Mi, 15.05.2019, 17:52 | Wenn ORF nur von "Tätern" berichtet, weiß man schon ...

woher sie kommen. Denn ansonst schreibt er ganz groß von "österr. Tätern". Wobei das ebenfalls nichts sagt, denn meist folgt dann ein "xxxstämmig", also wieder Migranten.
Mi, 15.05.2019, 19:48 | an 15.25 Der ORF ist...

Die Presseaussendungen der Polizei nuancieren fein: Täter Österreicher, oder österreichische Staatsbürgerschaft. ORF kein Medium, sondern Filter, Zensor und Rosa-Brillen-Träger.
Mi, 15.05.2019, 15:19 | jagoda

als Nachgeborener interessiert mich,wie es fernab der Propaganda wirklich war.
Ebenso die Zeit nach WK l ,europaweit.
Mi, 15.05.2019, 15:16 | Figl 1955

"Vor allem möchte ich dem Herrgott danken, daß ich diesen Tag noch erleben darf." Ich heute: Privatisierung des Rotfunks + Ende der Enteignung durch GIS. Dann wäre Ö frei.
Mi, 15.05.2019, 15:14 | Neutralität für ORF nur interessant

wenn er in der täglichen EU-Wahlwerbung für Gamon/Neos die Forderung nach Abschaffung der Neutralität bis zum Erbrechen bejubeln darf.
Mi, 15.05.2019, 17:55 | NEOS sind derzeit die ORF-Lieblingspartei.

Sie dürfen ständig im ORF auftreten, ihre unsinnigen Forderungen verlauten. NEOS haben überhaupt kein Zugehörigkeitsgefühl zu Österreich, wollen unser Land auflösen. Wer so etwas wählt, muß krank sein
Mi, 15.05.2019, 18:04 | boris

Ja richtig krank,d.träumen schon Vereinigte Staaten von Europa,(Wahlplakat).Hoffentlich 0,0% am 26.
Mi, 15.05.2019, 15:08 | István Pannon

Der entscheidende hist. Satz damals am 15. Mai 1955: "Österreich ist frei", ein Horror für die Rotfunker!
Mi, 15.05.2019, 15:18 | an 1508 Istvan Pannon

Aber dafür berichtet der Pornosender ORF.at über Festwochen, daß Autorin Geschlechtsteile in Hand und Mund nimmt, man Finger in Körperöffnungen steckt etc. Dies ist für ORF Kultur und bejubelnswert...
Mi, 15.05.2019, 15:43 | Die Empörung

Und jetzt kann sicher der ORF nichts Schöneres vorstellen als einen neuerlichen Anschluss an Deutschland. Diesmal halt DDR 2.0, versteckt hinter dem Kürzel "EU".
Mi, 15.05.2019, 15:50 | Freier Mensch

@15:18:irgendwann landen die Kultur*innen und die ORFler*innen eben dort ,wo sie hergekommen sind.Der Nitsch Hermann wird das Ganze mit frischem Blut weihen.Er ist ja der zugehörige (Schweine)Priester
Mi, 15.05.2019, 17:18 | boris

Die Museln werden die körperöffnungen v.linken
schon füllen.-:)Ob ORF auch dann noch berichtet?
Mi, 15.05.2019, 17:59 | Nitsch wirbt für Sarah Wiener.

Ein illustres Personenkomitee für Wiener hat sich gebildet, mit Nitsch etc. Na danke, ob das Wiener gut tun wird? Vielleicht ein neues Rezept für Blutwurst?
Mi, 15.05.2019, 15:07 | ORF zeigt Flagge

Die Fahne des ORF ist eben nicht rot-weiß-rot, sondern rot-ich weiß-rot.
Mi, 15.05.2019, 18:26 | @ 1507 ORF zeigt Flagge

Rot mit Hammer und Sichel, und argumentativ wie Rot mit Swastika.
Mi, 15.05.2019, 14:49 | Freier Mensch

Danke @Dr.Unterberger.Sie haben es erfasst, analysiert u.kommen zum gleichen Ergebnis wie ich : es muß den Linken ein Gräuel sein, an Österreich auch nur zu denken.Ich kenne,außer DEU,kein Land ......
Mi, 15.05.2019, 14:52 | Freier Mensch Forts.

...der Erde,in welchen die Sehnsucht nach Geschichtsverleugnung,Auslöschung,(Selbst)Zerstörung mit brutalster Radikalität gegen Andersdenkende sooo ausgeprägt ist, wie in AUT!! Es ist eine Schande !!
Mi, 15.05.2019, 17:46 | boris

FM.Selbsthass,ich hab's nieee verstanden.Schule etc,,,ist für mich keine ausreichende
erklärung,da muß sehr viel mehr drinn stecken.Menschen d.sich selbst hassen,springen z.b.
v.d.Klippe.
Mi, 15.05.2019, 14:48 | Ossi Spengler

Der ORF würde über den Staatsvertragskanzler Ing. Raab sicher ganz groß berichten, wäre der nicht bei der Heimwehr, sondern bei der NSDAP gewesen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden