ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Do, 27.06.2019, 09:53)
ORF ignoriert Kernaussage der Schulabrecherstudie

Zwei Drittel der Kinder mit Migrationshintergrund brechen im oberösterreichischen Bezirk Urfahr-Umgebung die Schule vorzeitig ab, haben keinen Schulabschluss. Fünf Wiener Multikulti-Bezirke, mit Favoriten an der Spitze, führen die Schulabbrecher-Hitparade an. In Favoriten schaffen nur noch drei von vier Schülern den Pflichtschulabschluss. Österreichweit liegt die Quote bei knapp 13 Prozent.

Diese katastrophalen Zahlen hat das IHS veröffentlicht. Ö1 berichtet im Morgenjournal. Leider ist die komplette IHS-Studie im Internet nicht zu finden, man muss sich also auf die von ORF, APA und anderen Mainstreammedien veröffentlichten Zahlen und Teilergebnisse stützen. Aber selbst aus diesen selektiv veröffentlichten Daten kann man das wichtigste Ergebnis dieser Studie herauslesen:

Bei Kindern mit Migrationshintergrund ist die Schulabbrecherquote dramatisch höher als bei ihren autochthonen Altersgenossen. Weil das politisch korrekte Medien so aber niemals sagen oder veröffentlichen, interpretiert man so lange um den heißen Brei, bis die Zahlen die linken Klischees und das linke Weltbild bestätigen. Und das geht so: „In den Städten sind mehr junge Menschen betroffen als am Land. Allerdings: Wenn jemand Migrationshintergrund hat, dreht sich das Bild, dann ist es am Land schwieriger als in der Stadt“, berichtet der ORF, ohne diesbezüglich konkrete Zahlen zu nennen.

Man konzentriert sich auf einen Nebenaspekt, dass Migranten in der Stadt etwas besser als am Land abschneiden, um von der Kernaussage abzulenken, die zeigt, dass sich die linken Multikultiträume gerade in Alpträume verwandeln. Wie sieht die Abbrecherquote angesichts der demographischen Entwicklungen in zehn Jahren aus? Mit Sicherheit noch katastrophaler als jetzt.

Zurück zur Gegenwart: Die wesentlich aussagekräftigeren Vergleichszahlen zwischen autochthonen Schülern und Kindern mit Migrationshintergrund werden vom ORF unter Verschluss gehalten. Man weiß warum.

Die Lehre, die IHS-Studien-Autor und ORF aus dieser Studie ziehen: „Allein mit individueller Leistung oder Nicht-Leistung nach dem Motto ‚Selbst schuld‘ lassen sich die Zahlen nicht erklären.“ Stimmt. Neosozialisten und Multikultiapologeten sind immer der Meinung: „Wir sind schuld“.

Deshalb liefert man als Erklärung, warum Migrantenkinder am Land etwas schlechter als in der Stadt abschneiden, dass sie dort nicht im sozialen Gefüge integriert seien. Aha. Aus dem Gutmenschendeutsch übersetzt heißt das: Die Bauernschädln am Land mit ihrem latenten Rassismus sind unser eigentliches Problem.

Insgesamt haben übrigens die bösen Landbezirke Zwettl (NÖ), Rohrbach (OÖ) und Scheibbs (NÖ) die niedrigste Schulabbrecherquote. Was kann man gegen die hohe Zahlen an Schulabbrechern tun? Das fragt sich Ö1 und lädt dazu ausgerechnet jenen Mann ins Studio, der für die Schulen verantwortlich ist, die das Negativranking überlegen anführen: Wiens Bildungsdirektor Heinrich Himmer.

Der brave Mann ist trotzdem nicht um gute Ratschläge verlegen und schiebt die Schuld an dem Bildungs- und Integrationsdesaster in Wien allen Ernstes auf die türkis-blaue Regierung. Dass in Wien die Sozialisten seit Jahrzehnten für die Schulen und damit für diese katastrophalen Zustände verantwortlich sind, kommt selbstredend nicht zu Sprache. Dass er, so wie sehr viele seiner Wiener Schüler, absolut nicht lernbereit ist, stellt Himmer auf Ö1 eindrücklich unter Beweis.

Das Wiener Bildungsdesaster will er mit noch mehr Sozialismus lösen. Er kommt mit ebenso ranzigen wie unwirksamen Rezepten daher. Etwa der Gesamtschule. Außerdem nutzt er den Auftritt, um Wahlwerbung für seine marode Partei zu machen und schwärmt von den Glanztaten seiner roten Ex-Ministerin Sonja Hammerschmid. Wäre sie noch im Amt, wir hätten nur noch Vorzugsschüler. Die Ö1-Redakteurin unterbricht die rote Märchenstunde nicht durch kritisches Nachfragen. Das macht nichts. Himmer demonstriert auch so eindrucksvoll, dass er und seine Politik nicht die Lösung, sondern das Problem sind.

Insofern hat Ö1 – wenn auch unabsichtlich – eine der Ursachen für dieses Destaster selbst herausgearbeitet.

Di, 02.07.2019, 18:23 | jaguar

Wo bleibt die artikulierte Sorge der Wirtschaftsvertreter hinsichtlich zukünftige Wettbewerbsfähigkeit des Personals im internationalen Umfeld? Diese Sorgen haben Japan, Korea oder Vietnam nicht...
Di, 02.07.2019, 18:18 | jaguar

Alles seit vielen Jahren von Normaldenkenden vorhergesagt.
Die nächsten Pisa Studien werden interessant.
Mo, 01.07.2019, 06:39 | fr

Die Studie zeigt kristallklar auf, WER der eigentliche Schuldige für den Zerfall unserer Gesellschaft ist : Linke!! Mit all ihren Marotten in Bildung,Wirtschaft,Gesellschaft,Energie,Gemeinwohl .....
Fr, 28.06.2019, 13:32 | Der Rotfunk lügt sich "sein" Welbild zurecht ;-)

#LeftsAreTrash
Fr, 28.06.2019, 09:22 | Barracuda

Es wird völlig verschwiegen, dass die Bildungskatastrophe nur MUSLIMISCHE Migranten betrifft. Nicht hingegen syrische Christen, Aleviten, alle Asiaten usw. Die Muslime sind das Problem, sonst niemand.
Fr, 28.06.2019, 09:24 | Barracuda

Pars pro toto: Der Superkoch Ali Güngörmüs ist Alevit aus einem armenischen Dorf. Noch Fragen?
Di, 02.07.2019, 18:14 | jaguar

Auch Chinesen oder Vietnamesen sind ohne Probleme unterwegs und achten auch die weiblichen Lehrkräfte.
Fr, 28.06.2019, 07:55 | Solange wir eine Hochintelligente Experten

Regierung haben, ist das völlig nebensächlich. Hauptsächlich WIR SIND "IN", und machen uns "Sorgen" um vertrottelte, besoffene Videogespräche. Hoch lebe Sebastian, unser Landesvater!
Fr, 28.06.2019, 07:59 | Nachsatz:

Und der ORF(!!!) natürlich..... Hab ich vergessen. Sorry.
Fr, 28.06.2019, 01:06 | maha

Man müsste auch zwischen spanischen/französischen/italienischen ect. Migahintergrund und "eh schon wissen" Migrahintergrund unterscheiden.
Aber das macht beim ORF natürlich keiner...
Fr, 28.06.2019, 08:17 | jagoda

der Migrahintergrund ist seit gut 20-30 Jahre das linke Markenzeichen.ZIEL :Zerstörung. Jetzt ,-die erst seit eingen Jahren bearbeitete Weltrettung mit CO2.ZIEL:mit Angst die Massen lenkbar machen.
Do, 27.06.2019, 21:23 | 1956

Danke für d Beitrag. Hochinteressant u erschreckend. Mich widert d ORF Propaganda a la Goebbels schon dermaßen an, daß ich es nicht in Worte fassen kann. Sie sind wie d Faschisten, d pol.correcten.
Do, 27.06.2019, 17:44 | Marand Josef

Austria auf dem Weg zu einem Dritte Welt Land...
PS: Ich sehe am Weg zur Arbeit immer viele Frauen in langen schwarzen Kartoffelsäcken herumlaufen, arbeiten habe ich jedoch bisher noch keine gesehen.
Do, 27.06.2019, 21:53 | Aron Sperber

mit Bart und Burka schützt man sich vor unislamischer Arbeit. Sozialhilfe zu kassieren, ist hingegen halal.
Do, 27.06.2019, 23:35 | an Marand Josef

Vollverschleierte Kinderwagenschieberinnen sehe ich - leider - nie in Museen oder Leihbibliotheken oder in Ausstellungen. Bildungsferne aber auch deutlich zu benennen ist politisch nicht korrekt.
Do, 27.06.2019, 17:41 | jagoda

das Ranking der Wiener TU hat sich gebessert, von 199 auf 192 im letzten Jahr.die andere Uni ist auch jenseits 150.
Do, 27.06.2019, 16:14 | kamamur

Der eine oder andere mag ja eine Schulbildung vorweisen können,Randfächer d.akadem.Bildung/Politik/Soziologie ua. weisen allerdings nicht gleichzeitig auf Ehrlichkeit,Herzensbildung,Ideologiefrei hin
Do, 27.06.2019, 15:42 | Margarethe G.

Warum bloß schickten Gusenbauer, Rendi-Wagner und die schleierhafte Islam-Sprecherin ihre Kinder in teure Privatschulen? Wasser predigen, Wein trinken - und die eigene Bevölkerung verachten.
Do, 27.06.2019, 17:03 | corvo nero

...Androsch, Cap, Stoisits, usw. nicht vergessen!
Was wurde eigentlich aus Grandezza-Claudia?
Do, 27.06.2019, 21:48 | astuga

Claudia "Saliera" Schmied, wurde SPÖ-Bildungsminister nachdem sie mithalf die Kommunalkredit id. Sand zu setzen. Gerüchteweise hält sie heute Vorlesungen zum Bildungsmanagement an div. öst. Unis ab.
Do, 27.06.2019, 21:50 | astuga

Eines ihren faulen Eier die sie uns gelegt hat und die bis heute nachstinken ist die sog. Neue Mittelschule.
Also exakt die Art von Schule wo kein Politikerkind hingeht.
Do, 27.06.2019, 15:37 | Roni

Und Thilo Sarrazin, der in seinen Büchern genau diese Folgen des islamischen Zuzugs bildungsferner Schichten seit Jahren thematisiert und nachweist, soll aus der SPD ausgeschlossen werden.
Do, 27.06.2019, 18:35 | Öst. Patriot

Die SPÖ wusste schon immer, ein deppertes Volk kann man viel leichter regieren. Leider ging der Plan für die SPÖ nur teilweise auf, weil die Eingefleischten alten SPÖler im Sekundentakt wegsterben...
Do, 27.06.2019, 14:34 | Erich von Schwediken

Wenn man nicht einmal die Landessprache richtig beherrscht, wen wundert dann so etwas?

Apropos Landessprache: Der helle Wahnsinn auch in den USA: youtube.com/watch?v=zyifyOZ7QwQ
Do, 27.06.2019, 15:15 | axel01

Wie Sellner mal so schön herausarbeitete, kommt die ethnische Wahl, bzw. ist sie schon da. ZB Kern bei Mili Görus-Verein, Welser ÖVP warb mit Kopftuch & Koranvers... Multi-Kulti-Sazialismus "ahead"!
Do, 27.06.2019, 12:10 | www.krone.at/1948855

"Shoot first, ask later", möchte man da empfehlen
Denen hilft auch kein Schulabschluss mehr.
Do, 27.06.2019, 11:47 | Macht aus dem Rotfunk ein Pay-TV!

Sollen sich die Linksversifften ihre Lügen selbst finanzieren!
Do, 27.06.2019, 12:02 | astuga

Hahaha... der war gut!
Als ob sich Linke jemals etwas selber finanzieren würden.
Na vielleicht wenn ihnen das fremde Geld ausgeht...
Do, 27.06.2019, 11:22 | Lügenpresse ist zutreffend

Wer mit Lücken lügt, lügt! Und wer lügt ist nicht objektiv. Somit ist der verantwortliche ORF-Redakteur ein Krimineller da er gegen das ORF-Gesetz verstößt.

#LeftsAreTrash
Do, 27.06.2019, 11:08 | carlos

kann es sein, daß die sendungsverantwortlichen bei ö1 migrationshintergrund haben?
Do, 27.06.2019, 11:57 | Möglich, denn jeder hat "Migrationshintergrund"

Ein Kärntner, der in Wien wohnt. Ein "Tscheche", der in Wien wohnt. Ein Piefke, der in Wien wohnt.

Alles Migranten! Wobei ich beim Piefke nicht sicher bin ob er ein Nummerus clausus Flüchtling ;o)
Do, 27.06.2019, 11:59 | astuga

Mitunter haben sie den tatsächlich.
Schlagend wird dort aber vorrangig der Idiotenhintergrund.
Oder frei nach Armin W.: dort gibts kein intelligentes Leben.
Do, 27.06.2019, 15:16 | Linkaversiffte sind Analphabetem

Ein Volltrottel wie Armhirn, ist grundsätzlich ein Nazi!
Do, 27.06.2019, 11:03 | jagoda

der Weg nach unten ist schwer aufzuhalten.Es stimmt was im Beitrag steht,ich höre ja täglich im öffentl.Raum das oben Geschilderte.Schade.
Do, 27.06.2019, 11:09 | jagoda

die Jugendlichen mit ihrem"Türkendeutsch"
merken (wissen) nicht,daß sie benützt werden und in wenigen Jahren,wenn das Erwachsenenleben beginnt,
ganz unten stehen,auch in ihren Herkunftsländern.
Do, 27.06.2019, 10:39 | Redneck72

So wie in den Kriminal Statistiken hat auch hier nichts mit dem großen nichts zu tun...
Der Klimawandel ist schuld da es in den Städten um zwei drei Grad wärmer ist als am Land.
20% Co2 Steuern sofort
Do, 27.06.2019, 10:21 | astuga

Ich hatte einmal das zweifelhafte Vergnügen mit Himmer zu korrespondieren. Und kann alle negativen Einschätzungen leider nur bestätigen.
Do, 27.06.2019, 10:13 | Die Roten haben seit Jahrzehnten die Schulpolitik versaut.

Früher hatte die HS ein hohes Niveau, heute reicht nicht einmal die AHS heran. Seit Jahren wird hinunter nivelliert. Himmer ist präpotent, negiert die Wahrheit. Hauptsache er lobt Rot,Posten gesichert



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden