ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Fakten: So, 16.06.2019, 08:53)
Umfrage: ORF-Macht ungebrochen. Auch bei den Jungen

Wie und welche Nachrichten bzw. Medien die Österreicher nutzen, hat das Reuters Institut der Universität Oxford im Rahmen einer internationalen Studie erhoben. Die Umfrage mit einem Sample von über 2000 Österreichern bietet einige interessante Erkenntnisse, auch wenn sie aufgrund des sozial erwünschten Antwortverhaltens der Befragten die Realität in einigen Bereichen wohl nur äußerst verzerrt widerspiegelt. Eines der wichtigsten und unerfreulichsten Ergebnisse: Der ORF ist wie eh und je das Nachrichtenmedium Nr.1. Bei allen Altersgruppen!

ORF2 ist die mit Abstand meistgenutzte Nachrichtenquelle des Landes. Bei den klassischen Medien (Print und Rundfunk). 35 Prozent der Österreicher nutzen ORF2 häufig. Auf den Plätzen dahinter: ORF1 und die Kronen Zeitung. ServusTV liegt auf dem hervorragenden achten Platz. Zumindest das ist erfreulich.

Was einigermaßen überrascht, auch die Jungen schwören auf den ORF. Bei den 18-24-Jährigen sind die Top3 Nachrichtenquellen: Ö3, ORF1 und Krone Hit. Bei den 25-34-Jährigen: Ö3, ORF1 und Kronen Zeitung. Bei den 35-44-Jährigen: ORF1, Ö3 und ORF2. Bei den 45-54-Jährigen: ORF2, ORF1 und Kronen Zeitung. Bei den über 55-Jährigen: ORF2, Kronen Zeitung und ORF1.

Die Wahl der Nachrichtenquellen ist relativ unabhängig von der politischen Einstellung. Egal ob sich die Zuseher bzw. Leser politisch links, in der Mitte oder rechts verorten, ORF2 liegt bei allen drei politischen Gruppen ganz vorne. Einziger Unterschied, bei den rechten Nachrichtennutzern rangieren die Kronen Zeitung und Servus TV im Ranking weiter vorne als bei den Linken.

Bei den Online-Nachrichtenquellen liegt - wenig überraschend - orf.at an erster Stelle. Und zwar in allen Altersgruppen! Hier ist die Situation also noch trister als bei den klassischen Medien. Auch viele Jahre nach dem Ende des Rundfunkmonopols beeinflusst der ORF wie kein anderes Medium die öffentliche Meinung. So eine markt- und meinungsbeherrschende Stellung ist, noch dazu für einen Sender, der linke Parteien und Ideologien offen propagiert, für einen demokratischen Staat untragbar. Wenn der mittlerweile ehemalige FPÖ-Chef auf Ibiza von der Übernahme der Krone träumt, können die Linken nur lachen, sie verfügen seit Jahrzehnten über das mächtigste und effizienteste Propagandatool des Landes.

Zurück zur Studie: Bei der Auswahl der Nachrichtenquellen spielt im Internet die politische Einstellung der User eine etwas größere Rolle. Während bei den linken Usern derstandard.at an zweiter Stelle kommt, ist es bei den Rechten krone.at. Die Krone hat übrigens, als Konsequenz aus der Ibiza-Affäre, einen Blattwechsel angekündigt. Man will künftig nur noch auf politisch korrektem Kurs segeln, so wie der ORF. Damit fällt auch eines der letzten großen und relevante Gegen- bzw. Ausgleichsgewichte zum ORF weg. Es lebe die Meinungsvielfalt.

Wie die User zu ihren Nachrichten kommen, ist überraschend und spannend. Vor allem wegen der weitreichenden Konsequenzen. Stichwort: Algorithmen. In den meisten Fällen (30,32 Prozent) gelangen sie via Facebook zur einer Meldung, 29,5 Prozent besuchen die Nachrichtenseiten direkt und 28,5 Prozent verwenden Suchmaschinen.

Nur knapp 39 Prozent der Österreicher vertrauen Nachrichtenquellen im Allgemeinen. Am meisten Vertrauen genießen folgendene Medien: ORF, Die Presse, Der Standard, Servus TV und die Bezirksblätter. Über 54 Prozent der Falter-Leser sind laut dieser Umfrage Linke. Bei falter.at sind es 75 Prozent. Blattlinie und Leserschaft sind bei der Wiener Wochenzeitung zwar stramm links, als Nachrichtenquelle spielt der Falter aber keine Rolle. Im Ranking der meistgenutzten Nachrichtenquellen liegt er mit 0,6 Prozent irgendwo im hintersten Hinterfeld, sogar CNN und BBC rangieren vor der Wiener Linkspostille. In Österreich wohlgemerkt.

Das ist insofern spannend, weil der Falter als Nachrichtenquelle für die Österreicher keine Relevanz hat. Er ist den Lesern zu links. Wie gut, dass es Medien wie den ORF gibt, die den Falter als eine wichtige Informationsquelle nutzen. So werden die Österreicher – auch wenn sie das nicht wollen - via ORF oder Puls4 mit den Linksnews aus dem Falter versorgt . Das ist insofern für die Genossen wichtig, weil der Falter quasi das inoffizielle Amtsblatt und Verlautbarungsorgan für vertraulichen Informationen und Daten aus Ämtern, Justiz oder Nachrichtendiensten ist, die den Linken nutzen und den Rechten schaden. Der Falter selbst nennt das Veröffentlichen von solchen Informationen großspurig investigativen Journalismus. Der ORF ist sozusagen der Lautsprecher des Falters.

Umso wichtiger wäre ein große Reform oder Zerschlagung des ORF. Dass eine einzige Medienanstalt bis auf den immer unwichtiger werdenden Printmarkt den gesamten Medienbereich dominiert, ist demokratiepolitischer Wahnsinn.

Das wissen im Grunde auch jene, die für den ORF arbeiten oder von seinem Output profitieren. Deshalb schwadronieren sie gerne über seine Objektivität, den öffentlich-rechtliche Auftrag und seine innere Pluralität, obwohl alle wissen, dass der ORF das unverzichtbare Machtinstrument der Linken ist. Auch die ÖVP, obwohl sie vom ORF immer nur mit Krumen abgespeist wird, und die meisten Österreicher scheinen sich mit der Situation arrangiert zu haben bzw. sogar damit zufrieden zu sein. Normalisieren wird sich die Lage, vor allem nach Ibiza, wohl nur aufgrund von internationalen und technischen Entwicklungen.

Auch das ORF-Monopol ist seinerzeit ja nur gefallen, weil Österreich vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt wurde und der EU beigetreten ist. Andernfalls hätten wie noch immer ein ORF-Rundfunkmonopol. So viel hat sich seither allerdings nicht geändert. Im Nachrichtenbereich haben wir jetzt nur noch ein Quasi-ORF-Monopol, wie diese Umfrage belegt.

Mi, 19.06.2019, 15:45 | Umso wichtiger wäre ein große Reform oder Zerschlagung des ORF

Warum? Weil offensichtlich eine Mehrheit mit dem ORF zufrieden ist? Da muß gleich eine rechtsextreme Minderheit unter Führung von Unterberger weiter hetzen.
Das ist wahres Demokratieverständnis !
Mi, 19.06.2019, 17:11 | Und wieder eine Lüge!

Selbst Sozialdemokraten fordern eine ORF-Reform, und man muss kein Rechtsextremer" sein um für eine Reform des ORFs zu sein.

Spar dir deine Lügen für deine Genossen.
Mi, 19.06.2019, 17:37 | fr

Die"rechtsextreme Minderheit"betrug bei der BuPrä-Wahl fast 50% !!Gegen den ORF braucht man gar nicht mehr hetzten, er rechtfertigt TÄGLICH die Nazi/Stasi/Fascho-Vorwürfe dieses Blogs. Täglich !!
Do, 20.06.2019, 13:39 | Reform ja,Zerschlagung nein

Es ist kaum anzunehmen, daß alle ehem. Hoferwähler für die Zerschlagung des ORF sind! Nur Nazi/Stasi/Fascho Beiträge im ORF? Die werden in diesem Forum von einer rechtsextremen Minderheit gepostet.
Di, 25.06.2019, 20:44 | Reinhard

Selten so einen Schwachsinn gelesen! Aber jeder, einer kann.
Mo, 17.06.2019, 18:29 | Öst. Patriot

Kogler bekommt im linksversifften Rotfunk eine von den zwangsverpflichteten GIS-Zahlern finanzierte Gratis-Bühne. Blümel ist dabei einer der Handlanger, auch der Messias braucht den Links-Funk....
Mo, 17.06.2019, 21:41 | jagoda

abwarten was in der Kurzsache herauskommt.Ich hab noch nie einen Politiker gehört,der so ängstlich in die Offensive geht.EU- infothek schreibt darüber.Um welche Emails es geht,wurde noch nicht gesagt.
Mo, 17.06.2019, 23:39 | Erich von Schwediken

EU-Infothek liest nur ein winziger Bruchteil der Bevölkerung. Der Mainstream wird hingegen die gewonnenen Erkenntnisse totschweigen bzw. auf möglichst kleiner Flamme köcheln.
Mo, 17.06.2019, 17:48 | Dreht diesen Drecksfunk endlich zu....

...unglaublich, schon wieder eine unfassbare Aktion : die Grünen werden zuden Wahl-TV-Runden eingeladen, obwohl nicht im Parlament. ZUUUUUSSSPPPPPEEERRRRRREEEENNNNNN !!!!!!!!!!!
Dreckssender, elender.
Mo, 17.06.2019, 20:14 | antony

Nicht zu fassen!!!!!!
@17:58 Schließe mich dem Posting voll und ganz an,auch was die Wortwahl betrifft; auch mein Zorn ist unermesslich,die sekkieren uns bis auf's Blut; diese verdammte Drecksbande!!!
Mo, 17.06.2019, 15:34 | Wahlkampf = GIS Freie ZEIT

Jeder GIS Zahler hat das Recht eine ORF Strafsteuer zu zahlen wenn der rot/GRÜN ORF für seine Genossen unbezahlte Werbung zum Machterhalt 24/7 liefert.
Mo, 17.06.2019, 15:36 | Wahlkampf = GIS Freie ZEIT

Jeder GIS Zahler hat das Recht keine ORF Strafsteuer zu zahlen wenn der rot/GRÜN ORF für seine Genossen unbezahlte Werbung zum Machterhalt 24/7 liefert.
Mo, 17.06.2019, 14:18 | Freak

Das Radio,vor allem Ö3 lockt die Bürger mit Gewinnspielen und Mitsprache bei aktuellen Themen. Die intelligenzbefreiten Statements sind teilweise schon mehr als peinlich.Hauptsache auf"Gleichmache"!
Mo, 17.06.2019, 13:48 | njr

sample von 2000 sagt genau gar nichts aus....ab fünfstellig wird es interessant, da kann man dann wirklich rückschlüsse ziehen....
Mo, 17.06.2019, 13:25 | Ö1 Mittagsjournal: Journalisten interviewen sich gegenseitig.

Und bedanken sich dann noch untertänigst. Dafür bezahlen wir GIS? So ein dummer Schmarrn. Da sind die Hörer- bzw. Seherzahlen sicher auch intern ausgemacht. Der Manipulationsfunk wird verschwinden.
Mo, 17.06.2019, 14:44 | fr

Eben.Nur auf diese Weise können d.ORFler*innen ihre Blase aufrecht erhalten.Das hat mit Info nix zu tun.Das ist,als ob ein lebenslängl.Raubmörder einen lebenslängl.Lustmörder üb.die Motivlage befragt
Mo, 17.06.2019, 05:16 | Nietzsche

Oxford und Cambridge gehören, neben London, zu den linkesten Städten in GB. Ist sicher Zufall, daß die Studie dort in Auftrag gegeben wurde.
So, 16.06.2019, 23:46 | sokrates9

Klimadiskussion im Zentrum zeigt das Niveau des ORF schön auf! Keiner traut sich zu sagen was es heiss t% CO2 zu sparen!600.-€ zusatzkosten im Monat, Verzicht auf Flugzeug und Fleisch 1x proWoc
Mo, 17.06.2019, 06:05 | Eben,das sind die Beispiele....

dafür,daß d.ORFler*innen persönlich diese Lügenpropaganda durchführen.Daher muß man sie auch PERSÖNLICH dafür z.Verantwortung ziehen.Jetzt,in 20 Jahren,in 30,in 50 - bis sie gebüßt haben.Gerechtigkeit
Mo, 17.06.2019, 07:44 | jagoda

Es sind nur 0,04 Prozent CO2 in der Luft,davon produziert die Natur 96 Prozent, den Rest, also vier !!! Prozent, der Mensch
Das wird echt teuer und ändert NULL.
Mo, 17.06.2019, 08:37 | sokrates9

Jagoda@ Europa produziert 8% Co2 für das "Weltklima", was die restlichen 92% angeht liegt nicht in unserem Bereich und daher sind alle Maßnahmen irrelevant!
Mo, 17.06.2019, 09:19 | fr

Die Kirche naante sowas wie diesen CO²-Irrsin "Ablaßhandel" . Bis Luther kam u. das beendete. Jetzt sind es die Luthernachkommen(verstärkt durch Marxisten) - die ham das wieder eingeführt !! Nix neues
So, 16.06.2019, 18:39 | Noch schlechtere Nachrichten für Linksversiffte

Der ORF ist weiter im Sinkflug, auch wenn er noch immer auf Platz 1 ist und verliert weiter an Vertrauen.

Vergleicht mal die Berichte 2017, 2018, 2019 ;-)

Linksversiffte sind nicht die Hellsten!
So, 16.06.2019, 21:27 | www.youtube.com/watch?v=sTXQYc9AG9M

Wieder ein Rückschlag für die linke Jagdgesellschaft und die Fake News-Medien von ORF bis Krone.
So, 16.06.2019, 22:22 | Q.E.D. Linksversiffte sind selbst die größten Lügner!

#LeftsAreTrash
So, 16.06.2019, 17:25 | Schlechte Nachrichten für Herrn Reichl

Der ORF ist das meist genutzte Nachrichtenmedium in Österreich. Reichls jahrelange Hetze hat nichts genützt. Aber Reichl kämpft anscheinend weiter um den ORF & öff-rechtl.Rundf. restlos zu vernichten.
So, 16.06.2019, 17:49 | jagoda

@17:25 sie sind ein Durchschauer ,solche Männer bräuchte der ORF.Sie sind in ORFnahen-Foren wesentlich nützlicher.
So, 16.06.2019, 18:35 | Armhirn Wolf @17:25

Ich schäme mich für sie! Leider können sie nicht sinnerfassend lesen.

Das allgemeine Vertrauen in Nachrichten sinkt das zweite Jahr in Folge.
So, 16.06.2019, 18:55 | fr

Sie ham recht@7:25,Hr.Reichel wird weiter anschreiben geg.Lüge,Korruption UND gegen d.Machtmißbrauch d.ORFler,die den Öff.Rechtl.Auftrag bewußt verletzen.Und wir ALLE helfen mit,den ORF zu vernichten.
So, 16.06.2019, 19:08 | boris

fr,gut ding braucht weile,,,,-:)
So, 16.06.2019, 21:25 | astuga

@17:25 - Na hoffentlich!
Und wir helfen ihm gerne dabei.
*Ironie off. ^^
So, 16.06.2019, 21:29 | astuga

Die Prawda als meistgenutztes Medium der UdSSR hat man ja auch irgendwann "vernichtet".
So, 16.06.2019, 17:21 | Franz7788

Ich verrate ein Geheimnis, aber psssst. Der Mond ist ein Emmentaler. Echt wahr!
So, 16.06.2019, 18:49 | Anti-AntiFant

So was ähnliches versuchte erst kürzlich ein "Genosse" zu erklären

welt.de/videos/video137574653/Islamgelehrter-erklaert-warum-die-Erde-sich-nicht-dreht.html

#LeftsAreTrash
So, 16.06.2019, 18:50 | Mea culpa!

@LeftsAreTrash
Mo, 17.06.2019, 01:11 | astuga

Laut Koran ist die Erde flach und ausgebreitet wie ein Zeltplatz.
Natürlich dreht sie sich nicht. ;)
Übrigens dreht sich laut Koran auch die Sonne um die Erde - schwach für eine göttliche Offenbarung.
Mo, 17.06.2019, 05:33 | fr

Genau@astuga: jetzt ist auch klar,warum die Musels keine Nobelpreisträger stellen,bzw. niemals stellen werden!! Ausser: sie kommen an die Macht.Dann allerdings mutiert die Erde wieder zur Scheibe :-))
Mo, 17.06.2019, 06:26 | @fr - Das ist nicht richtig! Muslime haben sehr wohl Nobelpreist

hervorgebracht! 7 Friedensnobelpreise, 2 für Literatur, 1 in Physik, 2 in Chemie. Wobei fast alle Nobelpreisträger in ihrem Geburtsland von Muslimen verfolgt, verletzt und sogar ermordet wurden!
Mo, 17.06.2019, 07:05 | fr

Naja@6:26,die 3 Naturwissenschafter okay,die Literaten auch noch,aber die 7 Menschenrechtsaktivisten,darunter Sadat und Yassir Arafat!??Kann doch nicht ihr Ernst sein,oder!? Bei 1,3 Mrd.Musels wenig !
Mo, 17.06.2019, 07:13 | fr

Um es zu präzisieren :
Juden weltweit ca. 15 Mio. - Nob.preisträger 180
Moslems weltweit 1,3 Mrd. - Nob.preisträger 10

Dies läßt zumindest Überlegungen zu, wieviel u. wo Hirn weltweit verteilt ist.
Mo, 17.06.2019, 12:57 | axel01

die Natwi-NP wurden, wenn die Anzahl stimmt, von damals vor Jahrzehnten in die USA ausgewanderten Moslems gewonnen. Hat nix mit den Flache-Erde-Typen (1,6 Mrd) zu tun
So, 16.06.2019, 17:00 | Maria

Das nennt man auch "in den eigenen Sack lügen". Ich gebe eine Studie in Auftrag, die ich teuer bezahle und die Frage ist: Wer ist der größte im ganzen Land, ich oder ich oder doch ich.
So, 16.06.2019, 14:33 | Desinformation=Verblödung

Eigentlich diktieren die Eliten was dem Bürger präsentiert werden darf. Mit dem"Links+Rechts Gelabere" wird das Volk in Geiselhaft genommen . Optimal für die Unterminierung mit Lügenpropaganda.
So, 16.06.2019, 14:41 | Links/rechts ist kein Gelaber. Es ist eine politische

Dimension die jedoch ohne weitere Dimensionen, wie z. B., totalitär/liberal wenig Aussagekraft besitzt, da Links mit Links vor 50 Jahren wenig gemein hat.

#LeftsAreTrash
So, 16.06.2019, 15:23 | jagoda

14:41@;und wie ist es mit rechts?Ist rechts was links so vorgibt (Klima,Gender,Mietpreise,Alles Soziale,Migrationshängematte....) ?Links ist heutzutage meist ANTI–, in Ermangelung eigener Denkvorgänge
So, 16.06.2019, 15:32 | Freier Mensch

@jagoda:in DEU faselt der neue Superstar Habeck im Spiegel-Interview bereits v.Verlassen d.demokratischen Struktur,weil zu langsam,u.einer mögl.Hinwendung zu Chines.Verhältnissen !!Gaaanz offiziell !!
So, 16.06.2019, 16:18 | Begrifflichkeiten klären: Links versus Linksversifft

Das Ziel linker Politik war nie, Armut und Konflikte zu importieren, sondern Wohlstand und sozialen Frieden zu exportieren. 

Massenzuwanderung ist DAS Interesse der Linksversifften.
So, 16.06.2019, 16:23 | Begrifflichkeiten klären: Rechts und die linksversiffte Nazikeul

Erst durch die Entmenschlichung Andersmeinender als linksversifftes Feindbild wird "uns" jegliche gute Absicht, als unmöglich unterstellt. "Wir" werden kriminalisiert!

Siehe Sarah Wagenknecht ..
So, 16.06.2019, 16:30 | Links ist realpolitisch ANTI*

Man sagt, man sei Demokratisch, handelt aber antidemokratisch. Man sei antifaschistisch, will aber faschistische Strukturen aufbauen.

Linksversifft ist nicht links. Das sind die Neuen Nazis!
So, 16.06.2019, 17:22 | Bobo

@14h41
Sie haben Recht. Das Ziel ist, dass man sich ob der politischen Gesinnung bekämpft/eliminiert. Hauptsache der perfide Plan(Islamisierung,Massenmigration) kann beinahe"unbemerkt"fortschreiten.
So, 16.06.2019, 12:35 | Marand Josef

Komisch, die ORF eigenen TV-Quoten sprechen eine ganz andere Sprache. Auf einen Nenner gebracht: Die Quoten sind miserabel. ZIB oder ZIB2 sehen tägl. nur ca. 850.000 Österr. (10%)
90% sehen nicht ORF!
So, 16.06.2019, 13:23 | Propaganda ist meist nicht logisch ;-)

Erst recht nicht die Propaganda von Linksversifften! Deshalb werden nur Prozentwerte angegeben.

Das kleine 1x1 des Lügen mit Zahlen.

#LeftsAreTrash
So, 16.06.2019, 12:35 | jagoda

ich verstehe nicht was Reuters dazu drängt eine teure 2000-er Studie in Oxford (das geht hier auch) zu machen.Wer zahlt diese fragwürdige Studie.Nicht alles was sich Studie nennt,ist auch wahr.
So, 16.06.2019, 13:31 | astuga

Die Studie wurde im Auftrag von Reuters aber von einem Institut aus Salzburg erstellt.
So, 16.06.2019, 14:35 | Schaut Euch mal das Team an

welches diese Fake-Studie erstellt hat: digitalnewsreport.at/contact/

Wen wundert das Ergebnis, wenn der ORF, die APA, der Standard mit "an Bord" sind?

#LeftsAreTrash
So, 16.06.2019, 18:53 | boris

Aus umweltschutzgründen sollte man Printmedien
per Gesetz verbieten.Wenn schon dann schon.Gretl würde sich freuen.
So, 16.06.2019, 12:07 | peter789

Bei den Linken gilt:
Je lauter die Propaganda, desto näher das Ende
So, 16.06.2019, 12:19 | Freier Mensch

Wollte ich gerade mit anderem Zitat sagen :"Nichts ist so sichtbar wie das,was man verbergen will " . Alter japanischer Erntehelfer-Slogan :-)))
So, 16.06.2019, 12:04 | Erich von Schwediken

Man lässt sich lieber passiv vom TV berieseln, anstatt aktiv Texte Online zu lesen. Und weil der Mensch nicht nur faul, sondern auch ein Gewohnheitstier ist, greift er auf den altbekannten ORF zurück.
So, 16.06.2019, 16:37 | Du solltest an deinen Vorurteilen arbeiten

Kleiner Tipp: Versuch' mal Seher, Quoten, Reichweite mit der Anzahl von Wahlberechtigten, Nichtwähler usw. in Zusammenhang zu bringen.

Vielleicht entdeckst das Wort "Minderheit" ;o)

#LeftsAreTrash
So, 16.06.2019, 11:34 | LinxLinkes ORFloch

haha, eine von den linken Küniglberger Rundfunkrattlern selbst bestellte Lügen-Statistik - ich kenn KEINEN einzigen Jungen, der sich diesen Manipulationsfunk anschaut, geschweige denn noch ernst nimmt
So, 16.06.2019, 18:58 | boris

11:34,ich auch nicht,ORFler haben sich anscheinend
die diverse Streamingsdienste nicht angeschaut,ich
aber schon,und da GLÜHEN die SERVER.
So, 16.06.2019, 11:22 | Nativ

Eine Umfrage mehr, die, wenn in Druckform nicht mal als Klopapier taugt.
KZ nun nur mehr politisch korrekt im Sinne von Benko, so wie die Strabag Neos.
Zerschlagung des orf ist das einzig Sinnvolle.
So, 16.06.2019, 12:10 | Freier Mensch

Es wird i.d.Studie nirgends erwähnt,wie oft die jew.Zielgruppen die Medien besuchen:einmal täglich, wöchentlich od.jährlich?Außerdem,was APA veröffentlicht,darf in höchstem Maße angezweifelt werden !!
So, 16.06.2019, 11:19 | kamamur

Klarstellung d. Chefredakteure/Unabhängige Medien/Wer d. Grenze zwischen Journalismus und Politik missachtet/Beste Erklärung dazu v.Gerald Grosz,YouTube/Zur Unabhängigkeit d.Presse.Gilt auch f.Rotfunk
So, 16.06.2019, 11:04 | https://www.krone.at/1942455

Oh Gott, die Krone ist noch nicht völlig auf Linie...
Mal schauen, wie lange es noch solche Artikel gibt!
So, 16.06.2019, 12:07 | Freier Mensch

Ach was,das nennt man"exemplarisches fraiming":vorgestern noch als Flüchti ein Kuvert mit € 2.000 auf d.Gehsteig"gefunden"u.abgegeben,gestern bereits Kollege d.Ordnungshüter,heute ein"Lobbyist". IQ ?
So, 16.06.2019, 10:32 | Das heißt aber auch: 65% nützen ORF(2) nicht!

Auch auf die, die den Trottelsender Ö3 als Informationsquelle nutzen, ist der Rotkommunistische Einfluss gering - ist nicht so deprimierend wie es auf den ersten Blick scheint!
So, 16.06.2019, 10:30 | astuga

So falsch wirds nicht sein. Aber was wird abgefragt, ja eigentlich bloß, ob jemand die jeweiligen Medien kennt.
Die Studie spricht zB. auch vom sinkenden Vertrauen in die Medien.
So, 16.06.2019, 10:36 | astuga

Nur für 36.5 % sind die Themen ihrer Medien überhaupt relevant.
"55,5% betrachten Zuwanderung als eine Bedrohung für die nationale Kultur. 25,3% der Befragten widersprechen
dieser Aussage." Seite 17
So, 16.06.2019, 10:40 | astuga

Seite 38 ff. - Auswahl der Medien ist interessant. CNN oder BBC werden wohl von weniger Personen konsumiert als türkische oder andere Medien (Sat-TV, Internet) die aber nicht gelistet sind.
So, 16.06.2019, 11:05 | 25,3% der Befragten - Das entspricht dem Wähleranteil

der antidemokratischen Parteien Österreichs. Die Auswahl der Medien sagt viel über die Absicht dieser "Studie" aus. Es handelt sich um linksversiffte Propaganda im Kleide der Wissenschaft.
So, 16.06.2019, 10:20 | Die Frage ist meiner Meinung nach auch

wie ehrlich sind die Antworten, die bei Befragungen gegeben werden?
Manche Befragte sagen zwar ja, wollen aber so schnell wie möglich das lästige Befragtwerden beenden und sagen was, nur um die Sache
So, 16.06.2019, 10:02 | Ich erlaube mir, diese sogenannte Studie einfach . . .

. . . nicht zu glauben. So dumm, wie die Studie behauptet, sind die Österreicher nämlich nicht. Sie wissen sehr wohl, wer sie andauernd belügt, und wer sie immer wieder zu manipulieren versucht.
So, 16.06.2019, 12:12 | Richtig ! Die APA !!!!!

Und zwar permanent ! So ein Lügenverein....
So, 16.06.2019, 13:32 | Ich erlaube mir, den Schmarren nicht nur nicht zu glauben,

sondern ihn für eine weitere Manipulation (!) zu halten. Wer sind denn die Quellen von Reuters? Der Falter? Standard? Kurier? oder vielleicht eine Wahrsagerin im Drogenrausch? Ich glaub denen nix . .
So, 16.06.2019, 09:57 | Peter Eder

Bemerkenswert ist, dass die Servus Nachrichten nach gerade mal vier Jahren auf Sendung bereits als die viertvertrauenswürdigste Informationsquelle genannt werden. Das macht zumindestn etwas Hoffnung!
So, 16.06.2019, 10:33 | axel01

Ein schöner Erfolg für die kleine, aber sehr sauber arbeitende Redaktion und die sympathischen Moderatoren.
So, 16.06.2019, 09:55 | So agiert der Benkokrone-Miteigentümer

spiegel.de/wirtschaft/rene-benko-will-medien-verbieten-ueber-seine-verurteilung-zu-schreiben-a-1238929.html
Da ist das Gefasel eines Hr. Strache - in welchem Rausch auch immer
direkt harmlos dagegen.
So, 16.06.2019, 10:35 | axel01

Selbstverständlich funktioniert das genau so. ZB Die SPD ist an vielen Medien beteiligt oder sogar 100% Eig. Wie sollten diese etwas Negatives über die SPD schreiben?
So, 16.06.2019, 10:36 | axel01

Auch die Krone wird künftig nichts als Positives über Benko schreiben. In der Krone bunt wird er mit Familie (sofern vorhanden) breit und nett dargestellt werden.
So, 16.06.2019, 11:00 | Wettig-Danielmeier über SPD-Medienbeteiligung

"Auch dort, wo wir 30 oder 40 Prozent haben, kann in der Regel nichts ohne uns passieren. Doch wir behalten uns nur Einfluss auf den Wirtschaftsplan und die Besetzung der Geschäftsführung vor. "
So, 16.06.2019, 11:01 | Wikipedia: Deutsche_Druck-_und_Verlagsgesellschaft#Beteiligungen

Natürlich Vorbild für die SPÖ.
So, 16.06.2019, 09:50 | kamamur

Was mir wieder einmal eindrucksvoll bestätigt, dass die Jungen bes.gut die neuen,techn.Möglichkeiten zu nutzen beherrschen,zum Denken,hinter den Vorhang blicken sind sie allerdings nicht in der Lage.
So, 16.06.2019, 11:35 | axel01

kenne keinen unter 30, der Zeitung liest. Nicht mal die Krone. Ist ihnen einfach zu anstrengend, 1/2 Seite Text zu lesen. Wahrsch. können sie ihn auch nicht erfassen (siehe Mathe-Matura)
So, 16.06.2019, 09:39 | ORF ist ein links-linker Meinungsmacher und Manipulator.

Er besitzt faktisch das Meinungsmonopol und nützt das unverschämt aus. Er manipuliert die Bevölkerung, zB NR-Wahl-Werbung f. Grün, wenige durchschauen das. Die Redakteure agieren als Links-Grüne.
So, 16.06.2019, 09:19 | jagoda

Niederschmetternd wenn wahr ,ABER ich lese nichts von Reichweite.Die Zahlen haben was von Selbstmotivation "linker Gruppen" an sich.Was ist mit den Gratisblättern??
So, 16.06.2019, 09:13 | Macht aus dem Rotfunkt ein Pay-TV!

Die Linksversifften sollen sich ihren Propagandsasender selbst erhalten!

#LeftsAreTheRealNazis



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden