ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

njr (Monopol: Do, 29.08.2019, 10:01)
Anstelle eines Vorwortes

Man kann es dem Zwangsgebühren-Funk eigentlich nicht übelnehmen, dass er das ominöse und mittlerweile sattsam bekannte Ibiza-Video wahlweise im TV, Online oder via Ö1 in Dauerschleife sendet. Getreu dem biederen Sprichwort, dass man einem geschenkten Gaul nicht ins Maul schauen solle, gebärdet sich der Zwangsgebühren-Sender in Sachen Ibiza-Video seit Monaten oberlehrerhaft und verlogen-empört.
Neuartige wie banale Sendeformate werden praktisch im Wochentakt kreiert, um das verwackelte Machwerk im Gedächtnis der Gebührenzahler nachhaltig und fest zu verankern.

Weil man bekanntlich den Teig kneten muss, solange er noch weich ist, haben die „Aufdecker“ von der Süddeutschen Zeitung (SZ) - rechtzeitig vor der Nationalratswahl - ein gar sonderbares Buch auf den Markt geworfen. Selbstverständlich ist der ORF mittendrin statt nur dabei und berichtet atemlos und in bester boulevardesker wie reißerischer Manier von dem Elaborat. Die vermeintlichen Aufdecker von der SZ werden eiligst vor die ORF-Kameras geholt und dürfen Inhaltsloses, schon Bekanntes sowie vage Andeutungen vor den ehrfürchtig lauschenden ORF-Journalisten ausplaudern.

Es ist ein sonderbares Buch, weil darin ein Video - anstatt es zu zeigen, was der übliche Weg wäre – mehr oder weniger ausführlich beschrieben wird. Die beiden biederen „SZ-Aufdecker“ wollen die Deutungshoheit über ein Video behalten, welches die Leser leider, leider nicht zu Gesicht bekommen werden. Diesen Umstand rechtfertigen die beiden Möchtegern-Aufdecker bedeutungsschwer mit einem ominösen „Quellenschutz“. Beispielsweise hätte der weibliche Lockvogel für monatelange, intensive Einschulung, für Casting, Proben, Reisen und tagelanges Training sowie die reale Umsetzung des Verbrechens, welches zweifellos auch einige Gefahren mit sich bringen hätte können für Leib und Leben, rein gar nichts an Geld erhalten, ja eh, klar, alles gratis! Eine Märchenstunde...

Dass die beiden „SZ-Aufdecker“ sich gleich mal auf der Titelseite brüsten, die österreichische Regierung gestürzt zu haben, ist selbstverständlich Mumpitz! Die beiden „Aufdecker“ sind lediglich als Laufburschen benutzt worden, um exakt jenen Auftraggeber zu schützen (Quellenschutz), der tatsächlich und wahrhaftig eine frei gewählte, demokratisch legitimierte Regierung stürzen wollte und sich zur Umsetzung
dieses Zieles verbrecherischer Methoden bediente.

Journalisten, also echte, wahrhaftige Journalisten wissen natürlich schon seit dem Auffliegen der ganzen Affäre, dass hier nur eines aufzudecken wäre: Wer war der Auftraggeber?

Die sonderbare Mythenbildung zum Video-Erwerb durch beide „SZ-Aufdecker“, die an schlechte Krimis gemahnenden Szenerien samt Hotelzimmer, USB-Sticks und ähnlichem mehr sind lediglich Ausdruck der unverrückbaren Tatsache, dass die beiden schlicht und ergreifend als Boten eingesetzt wurden. Aufgedeckt hat man hier gar nichts, im Gegenteil, man bemühte sich intensiv um Geheimhaltung aller mit der Produktion und der Beauftragung involvierter Personen sowie der Produktion und
Verbreitung wissentlich und willkürlich geschnittener Videosequenzen, deren Authentizität leider, leider nicht überprüfbar ist, da ja - siehe Quellenschutz –
das komplette Video-Material nicht herausgegeben respektive gezeigt werden kann.

Die gesamte österreichische Medienwelt hat ihr grandioses Unvermögen gezeigt, hat ureigenste journalistische Grundwerte außer Acht gelassen, fungierte lediglich als Verstärker der Kurzversion des Videos und gab und gibt sich damit zufrieden.

Die wahren, investigativen Journalisten, die wahren Aufdecker, finden sich bei privaten Blogs und Webseiten, die all das ausführen und unternehmen, was eigentlich die hochsubventionierten österreichischen Medien schon längst machen hätten sollen. In einer seltsamen Attitüde aus Blödheit, Arroganz und Besserwisserei gingen dann sogenannte „Qualitätsmedien“ im trauten Verbund mit dem Zwangsgebühren-Sender ORF just jene Aufdecker an, die tatsächlich stöberten und suchten, sichteten
und ordneten, die Schlussfolgerungen zogen und Handlungsstränge aufzeigten, die sich unbeirrbar auf die Fährte setzten, um Drahtzieher, Hintermänner und Auftraggeber ausfindig zu machen.

Der Zwangsgebühren-Funk gefällt sich seit Auffliegen der ganzen Affäre als Sprachrohr der „Aufdecker“ von der SZ, mehr aber als Nebelmaschine, wenn es darum geht, Licht in die Sache zu bringen.

So weit, so sonderbar. Seicht plätschert der Text des Buches dahin, noch seichter findet ein Vorwort zum Buch, das niemand geringerer als Armin Wolf beigesteuert hat, das in seiner simplen Sprache mehr offenbart, als dem Autor wohl lieb sein dürfte: Es verfügt weder über fesselnden Sprachstil, noch deutet es Kenntnis von schriftstellerischem Handwerk an. Somit zeigt sich ein schwaches, seichtes, oberflächlich an Gemeinplätzen festgemachtes Elaborat, das in sich – no na – des Autors aggressives Unbehagen, ja dessen offenkundige Feindschaft gegen eine österreichische Parlamentspartei offenbart.

Das ist nun an und für sich nichts neues, wenn man sich diverse Interviews noch einmal zu Gemüte führt, die Herr Wolf mit Proponenten eben jener Partei getätigt hat. Dass dieses Vorwort dennoch in die Welt gehen wird, dafür hat der „Autor“ schon höchstpersönlich gesorgt, da er sich beim Verlag ausbedungen hat, selbiges eigenhändig via seines Blogs zum Download anzubieten. Was für den literarischen Bereich der Vorworte wohl eine Premiere darstellen könnte. Vielleicht ist dies aber lediglich Ausdruck jener Eitelkeit, welche Jung-Autoren nachgesagt wird...

Fr, 30.08.2019, 10:21 | Eich

Wer bisher nicht glaubte, was hinter Hern Wolf steckt, gewinnt durch das Vorwort endgültig Klarheit. Man erkennt die ganze like Politszene und ihr unheilvolles Wirken für Österreich.
Fr, 30.08.2019, 10:41 | fr

Als Erich waren Sie eh gut.Jetzt@Eich? Aufpassen,nach@EichMann suchen die Omas gegen Räächzz noch immer.Obwohl er unehrenhaft zu Tode gekommen ist:-))Aber das können die GoldenenGebisse nicht wissen !
Sa, 31.08.2019, 16:26 | amsel

Die Geltungssucht klein gewachsener Menschen ist oft hochinteressant.....
Sa, 31.08.2019, 16:55 | fr

Hmmm, ja @amsel : Napoleon Bonaparte, Chruschtschow,Berlusconi,A.Hitchcock,Putin,Schröder,Helm.Schmidt....aber Heiko Maas,A.Wolf, J.Böhmermann sind ja nicht nur klein im Körper,nein auch im Geiste !!
Sa, 31.08.2019, 17:21 | amsel

ad fr 16.55: ZDF Claus Kleber ist noch zu ergänzen...
Sa, 31.08.2019, 17:33 | fr

Naja@amsel, der Clausi ist zumindest etwas größer als die Super-Stasi-Schlampe Marietta Slomka,seine abgehobene TV-nuttöse Kollegin. Aber das will ja nix sagen...
Fr, 30.08.2019, 09:19 | jagoda

eu–infothek hat viel gefunden.Der mit Milliarden ausgestattete Staat hat nicht viel zusammengebracht.Das Augenmerk ist nur auf Kontrolle der Bürger gerichtet.In der Vorwahlzeit
gibts viele Zuckerl.
Fr, 30.08.2019, 08:27 | sokrates9

Da sprengt man eine Regierung, und dann ist plötzlich die Suppe ganz dünn??Die Staatsverweigerer wurden zu 10 - 15 Jahren Gefängnis verurteilt, Ibiza ist harmlose Gaudigeschichte???
Fr, 30.08.2019, 09:12 | Das ist so wie beim Liedbuch!

Strafrechtlich relevant war nur die Pädophilie des sozialistischen Liedbuchillustrators (Mittäter). Und um keine erneute Panne im linksversifften Narrativ zu haben, ermittelt man gleich gar nicht!
Fr, 30.08.2019, 09:19 | fr

Schön langsam fliegt dieses ganze kriminelle Geflecht dieser linkslinken Mischpoke auf.Gaanz langsam.Aber sicher.Denn Menschen vertreten die schon lange nicht.Alles elendes Gesocks. Furchtbar....
Fr, 30.08.2019, 08:05 | Wernmannfayer

Das Video ist mittlerweile Bestandteil Staatsanwaltschaft. Ermittlungen. Warum kann und darf die Herausgabe noch immer verweigert werden? Anscheinend haben die Beschuldigten keine Rechte mehr in Ö
Fr, 30.08.2019, 13:16 | zippo2

Eh klar: für Rechte gibt es hier keine Rechte!! Nur für Linke und Fremde.
Fr, 30.08.2019, 00:37 | nowhere man

Auch wenn es mir schwerfällt: Auch ein blindes Huhn findet ein Korn - Lob für die Poirot-Serie in ORF III. Warum geht das nicht bei anderen Serien auch so?
Fr, 30.08.2019, 10:17 | Erich

Ja schon, aber die Serie (mit teilweise kürzeren Episoden) lief schon lange vorher auf ONE; immer noch Mittwoch um 20h15. Der ORF hat sich einfach wie so üblich angehängt.
Do, 29.08.2019, 22:44 | www.bitchute.com/video/WQoKc7jnqBE/

Eine Million Straftaten durch Asylbewerber – Ex-Polizist und Bestsellerautor Stefan Schubert im Interview
Fr, 30.08.2019, 04:44 | Nur die "polizeilich erfassten"...

...Straftaten sind gemeint. NICHT angezeigte Vergehen mit Straftatbestand sind nicht berücksichtigt. Genauso wenig wie diejenigen,die weg."politischem Kalkül" gar nicht strafrechtl.verfolgt werden !!
Do, 29.08.2019, 18:11 | Die SZ-Journalisten kommen sich unglaublich wichtig vor.

Wie sonst hätten sie jemals eine solche Bühne bekommen? Und mit dem Buch verdienen sie noch. Auch Wolf braucht wohl solche Einkünfte aus dem Vorwort. Und immer der Hinweis: Das Video zeigen wir nicht.
Do, 29.08.2019, 21:04 | Linke sind geldgeile "Hass & Hetze - Nazis 2.0", vulgo Antikapit

#LeftsAreTheRealNazis
Do, 29.08.2019, 18:07 | orf.news berichtet, Justiz verzichtet auf Ermittlungen zum Ibiza

Lange hat es gedauert. Es war eigentlich klar: Wie kann jemand, der etwas verspricht, was er gar nicht bewirken kann (für den Fall, daß er etwas würde und dann könnte) angeklagt werden? Komische Sache
Fr, 30.08.2019, 06:42 | Anti-AntiFant

Politiker lügen? Komische Sache ;-)
Do, 29.08.2019, 16:35 | Wie verlogen linke Journalisten sind, erkennt man

an der "Liedbuchgeschichte"! Kaum war der sozialistisch-pädophile Illustrator aufgeflogen, verschwand das Gschichtl in der Versenkung.

#LeftsAreTrash
Do, 29.08.2019, 16:44 | Keine der gezeigten Äußerungen sind strafrechtlich relevant

Nur die kriminelle Herstellunh ist strafrechtlich relevant und da ermittelt die Justiz und die Polzei im Schneckentempo. Googelt mal "Lanzky Justiz unterwandern"!!!

#LeftsAreTrash
Do, 29.08.2019, 15:35 | Freidenker:

Eine wahrlich ausgezeichnete Analyse in dieser Causa die einmal mehr tief blicken lässt, in welch gleichgeschalteten und verlogenen Medien wir uns bereits befinden. Danke!
Do, 29.08.2019, 15:59 | njr

Danke sehr!
Do, 29.08.2019, 15:26 | jagoda

@14:23 nativ,wie wärs : jedesmal ,wenn einer der linken Vernaderungswelt mit......anfängt,antwortet man stur mit Proksch,Lucona,BAWAG,Konsum,Blecha.....oder fragt einfach,wie das war,damals bei....
Do, 29.08.2019, 15:31 | carlos

im orf-forum bekommt man bei so einer antwort von den forums-wächtern zur antwort, das man wie ein kind ist, weil man sagt der andere hat auch. naja die wahrheit tut den linken und wächtern immer weh
Do, 29.08.2019, 16:13 | jagoda

15:31@ carlos , infantil nicht ganz falsch,ABER die Welt dreht sich jetzt auch um/durch Greta und für den HBP geht die Menscheit unter ,demnächst.Macht das was aus ?
Do, 29.08.2019, 16:31 | carlos

@16:13 jagoda, um es ehrlich zu sagen was diese selbsternannten forum-wächter machen ist egal, ich schreibe dort nicht mehr. aber so können die wächter glauben sie haben die Wahrheit gepachtet
Do, 29.08.2019, 17:02 | Der HBP ist bereits schwachsinnig!

Für den Geschichtsfälscher haben Dänen den Judenstern aus Solidarität getragen und Frauen der weltweit am meisten verfolgten Religion sollen aus Solidarität mit ihren Verfolgern "ein Kopftuch tragen".
Do, 29.08.2019, 17:58 | Scheint so, wenn für ihn die Menschheit untergeht und ...

er nur Fotos von sich als Wandervogel auf der Alm postet, in Lederhose ganz auf Heimat eingestellt. Sollte er nicht etwas dagegen unternehmen od. tun? Nein, er ist ja mit Kickl-Verhindern beschäftigt.
Do, 29.08.2019, 18:52 | fr

HBP VdB ist ein Symbol für das kettenrauchende Vergessenwerden! Keiner wird an ihn denken,keiner wird ihn vermissen.Außer den Grünen,Jetzten,Pilzen u.ähnlichen Marxistentreuen Losern. Igittowitsch...
Fr, 30.08.2019, 06:44 | Van der Bellen - Der mieseste BP ever!

Kein BP hat soviel gelogen wie er ...

#LeftsAreTrash
Do, 29.08.2019, 15:25 | carlos

ich bin vom orf enttäuscht. warum wird nicht jeden tag über die neuesten entwicklungen in sachen ibiza-video berichtet? das video sollte jeden tag zur hauptsendezeit ausgestrahlt werden. so lange bis
Do, 29.08.2019, 15:27 | carlos forts.

auch der letzte österreicher begreift was er wählen muss um vom orf geliebt und gelobt zu werden. und dann lehne ich mich zurück und warte auf das wahlergebnis, das die orf´ler berichten müssen
:-)))
Do, 29.08.2019, 14:53 | kamamur

Nicht vergessen, alles sammeln und sichern. Die Zeit kommt, die LinksLinken werden sich am Pranger wiederfinden. Aber auch Denunzianten und Lügenbolde werden die Rechnung erhalten
Do, 29.08.2019, 15:10 | Freier Mensch

@kamamur:die Denunz./Lügenb.sind fast deckungsgleich mit d.heimischen Linken.Ich nenne sie Kulturverächter.Sie solidarisieren sich(noch)mit den Zugeströmten,Musels,Nafris.Die nenne ich Kulturfremde...
Do, 29.08.2019, 15:12 | Freier Mensch Forts.

...es kommt bald der Tag,an dem die Kulturfremden neben uns Patrioten auch die Kulturverachtende Linke jagen wird.Ich weiß bereits jetzt,daß ich mich auch dann mit d.Linken NICHT solidarisiere.NIEMALS
Do, 29.08.2019, 14:48 | Freier Mensch

Das Beste über Ibiza-Gate bisher,danke@njr !!Was die beiden Obermayers,die SZ u.unser aller Wolf`erl betrifft,so ist zu erkennen,aus welch verderbten,verseuchten Journo-Schluchten die alle kommen !
Do, 29.08.2019, 14:58 | njr

Besten Dank@Freier Mensch!
Do, 29.08.2019, 14:25 | franz7788

Super Beitrag, DANKE!!! Bitte auch eu-infothek com guggen. Unglaublich was in Austria abgeht!
Do, 29.08.2019, 15:00 | njr

Danke! ja, infothek!
Do, 29.08.2019, 14:23 | Nativ

Das Ibizag'schichterl ging und geht mir nur am Arsch vorbei!
Club 45, ein nackt festgebundener Puffbesucher Blecha, die Waffenschiebereien vom Lü usw., das hat Substanz.
Pardon, betraf ja die Sozen.
Do, 29.08.2019, 14:27 | franz7788

Trotzdem brachten gute Journalisten einige linke Sauereien ans Tageslicht. Wie Pretterebner.
Do, 29.08.2019, 14:19 | wolfgang

Neben einigen ORF-Journalisten stehend, kommt sogar ein Rechtsanwalt sympathisch rüber!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden