ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Mi, 28.08.2019, 08:13)
Wer ist der größte Urwald-Vernichter? Falsch!

Die Welt von Ö1 ist recht einfach. Da gibt es die Guten und die Bösen. Wer auf der Seite des Bösen steht, ist für die Hörer leicht und sofort erkennbar. Der wird nämlich stets mit abwertenden Adjektiven und Bezeichnungen versehen. So kann auch der größte Depp sofort erkennen, wen er gut zu finden hat und wen er hassen muss. Wobei die Ö1-Faustregel, dass die Linken auf der guten und die Konservativen und Rechten auf der bösen Seite stehen, ohnehin nicht sonderlich komplex ist.

Zu den Oberbösewichtern zählt neben Trump, Kickl und Orbán auch der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro. Seit es im Amazonas-Urwald brennt, ist er im ORF täglich präsent. Und er kommt dabei nicht gut weg. Im Gegensatz zu seinem bolivianischen Kollegen Evo Morales. Im bolivianischen Teil des Amazonas-Urwaldes brennt es derzeit besonders arg. Davon haben Sie noch nichts gehört? Das hat einen Grund:

Bolivien hat Anfang Juli ein Dekret in Kraft gesetzt, das die massenhafte Brandrodungen im Urwald nicht bloß erlaubt, sondern systematisch fördert. Es sei ein Recht des bolivianischen Volkes, die Erde für alle zu nutzen und den Urwald zu lichten, verkündete Morales.

Seither vernichtet eine gewaltige Feuerwalze große Urwaldflächen Ostboliviens um Weideland zu schaffen. Morales sei der größte „Urwald-Abfackler“ schreibt der Nachrichtensender NTV. Doch davon hört man auf Ö1 praktisch nichts, auch nicht im heutigen Morgenjournal. Dort darf sich Morales wie üblich als Opfer inszenieren. Ö1 und die gesamte linke Weltpresse verdammt und verteufelt Bolsonaro, über Morales haben sie den Schutzmantel des Schweigens gebreitet.

Sein Brandrodungs-Dekret wird vom bolivianischen Regime als sozialistische Errungenschaft gefeiert. Dann ist ja für Ö1 und Co. alles in bester Ordnung. Wie gesagt: Die Ö1-Welt ist recht einfach konstruiert. Evo Morales ist ein strammer Sozialist. Was er macht, kann nicht schlecht sein. Selbst wenn er den gesamten Urwald in Bolivien vernichtet.

Mo, 02.09.2019, 10:38 | Palmöl Leo

Nicht nur für Viehweiden und Soja wird abgeholzt sondern zu 70% für Baumwolle, Rohrzucker, Kautschuk, besonders für Palmöl bzw. Kokosöl, wo bei der Produktion besonders viel Glyphosat eingesetz wird!!
Do, 29.08.2019, 08:31 | Freier Mensch

Leider wird N.Hofer immer grüner:jetzt der Vorstoß d.Förderung von Neuanschaffung E-Autos.Wie ist die Mobilität,Wirtschaftlichkeit u.Ressourcenverträglichkeit d.Batteriefresser zu sehen??Herrgott hilf
Do, 29.08.2019, 10:44 | astuga

Hofer wird leider wirklich immer grotesker. Hat der seit neuestem rot-grüne Spindoktoren?
Er sollte bereits wissen, dass Autos am umweltfreundlichsten sind je länger sie genutzt werden.
Do, 29.08.2019, 10:57 | Freier Mensch

Ja@astuga,ich meine auch d.undiskutierte blinde Goutierung v.Lithium,Kobalt - Abbau weltweit!Ist das den bei den Batteriefressern kein Thema?Offensichtlich ist d.Glaube an die Macht d.Steckdose immens
Do, 29.08.2019, 19:09 | boris

Jawohl,über langlebigkeit spricht niemand.
Früher (70,80er)schafte ein Mercedes locker 700.000km.
E-Auto???????
Do, 29.08.2019, 07:56 | Italien bekommt eine linksversiffte Regierung und

Italien wird wieder den "Massenimport" von "Flüchtlingen" nach Italien/Europa zulassen.

Der Völkermord an Europäern wird munter weitergehen!

#LeftsAreTheRealNazis
Do, 29.08.2019, 08:19 | fr

Das erledigt dann alles der Musel.Was der nicht schafft,erledigt der Nafri. Linke,Pädophile,SchwuLesbis..werden es kaum schaffen,mit den ideologisch-religiösen Ansichten dieser zu kooperieren.Gut so..
Do, 29.08.2019, 08:24 | fr

Uuups...eine wichtige Gruppe vergessen : die Grünen Khmer !! Sorry, meine Tastatur stottert ,natürlich K-r-i-e-c-H-s-c-h-l-e-i-M-E-R :-))))
Do, 29.08.2019, 09:39 | Die deutschen Rettungsschiffe machen sich schon auf ...

Sie werden nun alle in Richtung ital. Häfen fahren und dort alles abladen. Gute Nacht Italien! Hoffentlich schützen wir die Brenner-Grenze, denn alle werden sich per Bahn zu uns aufmachen.Sehr einfach
Do, 29.08.2019, 10:48 | astuga

Conte hat ja hinter dem Rücken von Salvini mit Merkel und Juncker gepackelt. Davon gibt es sogar Videoaufnahmen.
Die neue Koalition wird ohnedies nicht lange halten, dann schlägt Salvinis Stunde.
Mi, 28.08.2019, 23:38 | Vielleicht findet sich wer im Lückensender Ö1, der uns sagt . .

. . . dass ja eh alles nicht wahr ist und dass sie JEDE Regenurwaldvernichtung echt arg finden und nicht nur die vom Bolzonaro. Oder wissen die nix vom WALDVERNICHTER MORALES? Naja, wieder eine Lücke.
Do, 29.08.2019, 06:45 | Linke sind Doppelmoralisten!

Wenn Linke massenmorden siehe Venezuela, ist das nicht berichtenswert. Wenn aber sogenannte Rechte nur gewählt werden, erfinden Linke allerlei "Verbrechen um zu "berichten".

#LeftsAreTrash
Mi, 28.08.2019, 22:27 | Erich von Schwediken

Noch ein Riesenschmäh der Massenmedien: Der Amazonas sei "die Lunge der Erde".
In Wahrheit werden rund Dreiviertel des globalen Sauerstoffs von Algen erzeugt.
Mi, 28.08.2019, 23:06 | boris

EvS,psssssst,nicht soooo laut.:-)))))
Do, 29.08.2019, 06:48 | Psst! Nur keine Fakten

Da reagieren die auf debatte.orf.at mit Zensur und Usersperren!

#LeftsAreTrash
Do, 29.08.2019, 07:53 | jagoda

wann ertönt :“ rettet die Algen“? (Gibt es dafür schon eine Art Greta?)
Mi, 28.08.2019, 20:52 | https://tinyurl.com/y5ozpah2

Dabei hätte man in Europa genug damit zu tun vor der eigenen Türe zu kehren. Siehe Bodenversiegelung - auch dabei gehen wertvolle Ressourcen verloren, und Politiker könnten etwas dagegen unternehmen.
Mi, 28.08.2019, 21:02 | https://www.krone.at/1981698

Und ausgerechnet auch im rot-grünen Wien werden laufend Grünflächen ebenso wie historische Bausubstanz zerstört.
Natur und Kultur waren niemals linke Projekte, sondern nur Mittel im Ringen um Macht.
Mi, 28.08.2019, 22:33 | fr

Die schlimmste Bodenversiegelung findet derzeit durch die Windkraftanlagen statt. Wasseradern,Wurzelgeflechte von Bäumen,Moosen,Pilzen - alles unrettbar zubetoniert.Dazu die verheerenden Rotorblätter.
Mi, 28.08.2019, 22:49 | fr

Gaaaanz vergessen : die unökonomische Verwendbarkeit des Windstromes, die irre Negativbilanz von Betriebsfähigkeit ,Netzeinspeisung u.Förderung !!Und überhaupt,alles is furchtbar mit der Windschei..e
Mi, 28.08.2019, 23:10 | boris

Wien ist mittlerweile eine Betonwüste.D.i.d.grund warum
ich noch niee in Wien mein Urlaub verbrachte.
Mi, 28.08.2019, 20:30 | Freier Mensch

Hmmm,interessant jedenfalls,wieviel Kriminelle Energie sich in den Spartensendern des ORF mittlerweile ansammelt.Die Psychogramme der Redakteur*innen wären interessant.Die Ausbildung weniger bis Null!
Mi, 28.08.2019, 21:26 | astuga

Narzisstische Persönlichkeitsstörung (NPS) dürfte weit verbreitet sein.
Ebenso wie Opportunismus und Mitläufertum.
Mi, 28.08.2019, 16:49 | Origenesgm

Der ORF bezieht halt seine Nachrichten vom 'Project Syndicate' des George Soros. Da kann man nicht zusätzlich auch noch selber ermitteltn (und vielleicht die Wahrheit herausfinden)
Mi, 28.08.2019, 17:57 | Redneck72

Bei dem notorisch unterfinanzierten Budget? Unmöglich!
Mi, 28.08.2019, 16:39 | hagar

Die einfach gestrickte Welt der ORFler ist halt wie ein Hollywooddrehbuch. Dumm nur, dass sich die Wirklichkeit nicht immer an dieses Drehbuch hält.
Mi, 28.08.2019, 15:24 | Der ORF verbreitet Fake-News!

Wann wird einer dieser Berufskriminellen vor Gericht gestellt?
Mi, 28.08.2019, 14:51 | jagoda

gut ,daß uns Reichel einiges an Tatsachen über die Feuer mitteilte
Aber der ORF hat einige Tage Vorsprung im Verbreiten von Zerrbildern und Möchtegerntatsachen.
Mi, 28.08.2019, 14:59 | Wahlbeobachter

NASA Satelliten ermittelten innerhalb von 48 Stunden 6.902 Feuer in Angola, 3.395 im Kongo und 2.127 in Brasilien. Kein ungewöhnliches Phänomen...

bartels-news.de/2019/08/27/brennender-regen/
Mi, 28.08.2019, 15:30 | Den linksversifften Berufskriminellen des Rotfunks

darfst nicht mit Fakten kommen! So deckst du ihre Lügen auf, und das geht gar nicht.
Mi, 28.08.2019, 14:08 | Diese linksversifften Journalisten sind Lügner!

#Volksverhetzung #Lügenpresse
Mi, 28.08.2019, 13:54 | Wahlbeobachter

ORF-Vorwahl-Panikmache nicht gerechtfertigt!

NASA: Brände im Amazonas-Becken im 15-Jahresdurchschnitt

tichyseinblick.de/daili-es-sentials/nasa-braende-im-amazonas-becken-im-15-jahresdurchschnitt/
Mi, 28.08.2019, 13:36 | Redneck72

Vor ein paar Tagen war auf orf online ein nasa Satellitenbild zu sehen das die Brände in Südamerika zeigte und zu meiner Verwunderung strahlte nicht Brasilien sondern Bolivien und Peru am Hellsten.
Mi, 28.08.2019, 13:44 | fr

Da ham die aber Afrika ausgeblendet, oder ?? :-)))
Mi, 28.08.2019, 14:11 | Redneck72

@fr..stimmt, Sambia,Tansania,usw. leuchteten noch heller,..aber bei orf&co. Ist natürlich nur von Brasilien die Rede....seltsam
Mi, 28.08.2019, 14:17 | Natürlich hat der ORF manipuliert!

Ansonsten hätten selbst die verblödeten Stammseher die Lüge erkennen können ..
Mi, 28.08.2019, 13:18 | Nativ

Noch eine linkstraurige Geschichte - Dirk der Sterman darf als Deutscher in Ö nicht wählen, ebenso darf auch sein Hund nicht seine Stimme abgeben. Beim Hund finde ich es wenn er Ö gebürtig ist schade.
Mi, 28.08.2019, 14:26 | Wer braucht schon Stimmen von Nazis

in Österreich wenn die SPÖ so viele in die Partei aufgenommen hat und grüne "Ex"-Parteimitglieder wegen Wiederbetätigung verurteilt werden?
Mi, 28.08.2019, 17:21 | Sterman kann ja österr. Staatsbürger werden, oder?

Wenn ihm soviel am Wählen liegt, muß er sich halt einbürgern lassen. Da er schon sehr lange hier lebt, will er das wohl nicht. Also was soll sein Gejammer? Ich kann ja auch nicht in derBRD wählen.
Mi, 28.08.2019, 20:44 | astuga

Er hatte ja lange genug Zeit um die Staatsbürgerschaft anzusuchen.
Wobei - wer als Ausländer zur Ermordung eines heimischen Politikers aufruft, dem sollte man die Einbürgerung grundsätzlich verwehren.
Mi, 28.08.2019, 20:45 | astuga

Und ob er das im Spaß, im Ernst oder auch halblustig meinte ist dabei irrelevant.
Mi, 28.08.2019, 10:32 | Hr. Reichel, danke für die Infos zu Bolivien u. Morales.

Das erfährt man ja in den Medien nicht. ORF belügt ständig seine Hörer/Seher bzw. verschweigt. Man kann sich nur mehr anderswo informieren. Aber GIS zahlen darf man.
Mi, 28.08.2019, 12:01 | Maria

Betreffend Waldbrände lügt nicht nur der ORF, sondern die ganze EU-Medienlandschaft. Erschreckend was sie da versuchen, uns aufzutischen. Die Leute sind aber nicht mehr so blöd und glauben das alles.
Mi, 28.08.2019, 12:24 | Freier Mensch

aMaria : hiezu ein Artikel auf EIKE v.27.8.2019,NASA Brände im 15 J.Durchschnitt! Da ist erkennbar,wie die ganze Linke Mischpoke lügt und betrügt.Der ORF ist ein wesentlicher Täter in AUT !Abschalten!
Mi, 28.08.2019, 10:21 | Anti-AntiFant

Wenn Linke per Dekret den Urwald brandroden schweigen die Lügner des ORFs. Wenn die Natur den Urwald "anzündet" ist der "Rechte" schuld.

ORF-Mitarbeiter sind hetzende Demagogen!
Mi, 28.08.2019, 10:00 | Der MERCOSUR-Vertrag trägt Mitverantwortung. Recherche der "Unbe

Die größten Urwaldvernichter sind die Grünen ,die statt Fleisch,die Sojaprodukte als Ersatz empfehlen! Außerdem,Bolsonaro ist angeblich ein"Rechter"und muss darum eliminiert werden.
Mi, 28.08.2019, 10:03 | @10h

Recherche der "Unbestechlichen"lesen!!
Mi, 28.08.2019, 09:26 | Die Rotfunker und deren APA sind Fake-News-Verbteiter

Linksideologisierte sind notorische Lügner und viele Rotfunker sind auch Berufskriminelle!

#LeftsAreTrash
Mi, 28.08.2019, 08:56 | Nativ

Öeinsler sind wohl im Innersten zutiefst verdorben. Der Ekel kommt einem hoch.
Mi, 28.08.2019, 08:38 | jagoda

Linke Ideologien lieben die Kindsweglegung sehr.
Ich denke dabei an das Morden in Russland nach 1918.Im Vergleich dazu ist die Linke ja harmlos geworden und zündet nur Wälder an.Abwarten was noch komm
Mi, 28.08.2019, 08:30 | Kurt B.

Das stellt man sich die Frage: sind die beim ORF wirklich so unterbelichtet, oder stellen sie sich bloß so?
Mi, 28.08.2019, 08:34 | antr

Ich würde sagen, die Rotfunker halten ihre Hörer- und Seherschaft für unterbelichtet.
Mi, 28.08.2019, 08:27 | Freier Mensch

E.Morales ist eben ein Inka der alten,sozialistischen Schule.Klar,daß die linken ORFler den mögen.Zudem war Bolivien nach 1945 ja ein Sammelbecken österr.+deutscher ehem.Nazibuben.Da muß man helfen...



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden