ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Di, 17.09.2019, 20:02)
Grüne Skandale gibt es nicht

Es war der böse Boulevard und nicht die investigative Qualitätspresse. Oe24 hat die Geschichte vor wenigen Tagen ins Rollen gebracht. Zögerlich haben ein paar Medien die Story aufgegriffen und über die laufenden Ermittlungen in der Causa Christoph Chorherr berichtet.

Die Korruptionsstaatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts der Bestechung, Amtsmissbrauch und Bestechlichkeit gegen sieben Personen und einen Verein. Es geht um riesige Geldsummen. Einzelspenden in der Höhe von über 800.000 Euro sind an einen Verein geflossen, den Chorherr gegründet hat. Die Großspender stammen aus der Immobilienbranche, der Grüne Chorherr war zu dieser Zeit Mitglied des Planungsausschusses und stellvertretender Vorsitzender im Wohnbauausschuss im Wiener Rathaus. Die äußerst großzügigen Spenden hätten keinerlei Einfluss auf sein politischen Entscheidungen gehabt, so der Verdächtige.

Nachdem man die Berichterstattung in "Österreich", auf oe24.at und im Kurier nicht völlig ignorieren kann, muss auch der ORF über die für die selbsternannte grüne Sauberpartei äußerst unangenehme Affäre berichten. Er tat es in einer Weise, wie man es sich vom rotgrünen Parteifunk erwarten durfte.

Beispiel Mittagsjournal: Die unangenehme Chorherr-Geschichte wird hinten im einstündigen Journal versteckt. Man erreicht damit zweierlei, erstens hören diesen Beitrag weniger Menschen als zu Beginn des Journals, zweitens ist es eine Botschaft an die Hörer: Die Affäre ist nicht sonderlich wichtig bzw. spannend.

Anmoderiert wurde der Beitrag so: „Vorwürfe der Korruption hat es in den vergangenen Wochen vor allem betreffend die Freiheitlichen gegeben und die Volkspartei war wegen umstrittener Parteispenden in der Kritik.“

Noch bevor auch nur einmal die Grünen erwähnt werden, hat man schon an prominenter Stelle darauf hingewiesen, dass FPÖ und die ÖVP in Skandale verstrickt seien. Diesen rhetorischen Uralt-Trick nennt man Whataboutism. Er dient dazu, von Skandalen und anderen unangenehmen Dingen abzulenken, sie zu relativieren, indem man mit dem Finger auf andere zeigt. Danach betont die Ö1-Sprecherin, dass nun eine grüne Affäre „neu beleuchtet“ werde.

Nur ein alter Hut, so die Botschaft. Es gehe um eine Spendensammlung für Südafrika, ergänzt die Ö1-Dame. Das wiederum soll Chorherr in ein möglichst gutes Licht rücken. Dabei geht es in der Affäre nicht darum, was Herr Chorherr angeblich oder tatsächlich mit den Hunderttausenden Spendeneuros angestellt hat.

Was die Korruptionsstaatsanwaltschaft interessiert, ob es einen Zusammenhang zwischen den enormen Geldbeträgen, die Immobilienfirmen an einen von Chorherr gegründeten Verein gespendet haben, und den Umwidmungen von Liegenschaften gibt.

Was Chorherr mit den eingesammelten Geldern gemacht hat, spielt keine Rolle. Und gleich nochmals relativiert Ö1 die Affäre, indem man Chorherr noch in der Anmoderation zitiert: Das alles sei nur eine für den Wahlkampf aufgekochte Sache.

Auch im Beitrag kommt der Verdächtige ausführlich zu Wort, obwohl er gar kein Interview gegeben hat. Ö1 spielt eine ältere Aufnahme ein, in der Chorherr ausführlich darlegen durfte, dass er mit diesen Geldern Schulprojekte in Afrika finanziert habe und er in jeder Hinsicht unschuldig sei.

Außer Chorherr kommt im Ö1-Beitrag über Chorherr niemand zu Wort. Statements von politischen Mitbewerbern oder eines investigativen Journalisten hätten die weichgespülte ORF-Version dieses Skandals kontakariert. Auch Parteichef Werner Kogler und der grünen Vizebürgermeisterin Birgit Hebein ersparte man peinliche Fragen zur Causa. Die Grünen sind diesebzüglich auf Tauchstation gegangen. Auch das bleibt unerwähnt, obwohl es ein bezeichnendes Licht auf die selbsternannte Sauberpartei wirft.

Deshalb zitiert man lieber den grünen Spendenprofi Chorherr gleich nochmals. Diesmal aus einer SMS, die er zu seiner Verteidigung versandt hat. Darin betont er einmal mehr, dass die Geschichte nur deshalb in den Medien thematisiert werde, weil Wahlen vor der Tür stehen. Das hatten wir schon. Egal. Doppelt hält besser. Im Gegensatz dazu war der Zeitpunkt der Veröffentlichung des zwei Jahre alte Ibiza-Videos reiner Zufall. Und auch die ÖVP-„Skandale“, die im Wochenrhythmus vom Falter veröffentlicht und vom ORF aufgeblasen werden, haben nichts mit der anstehenden Nationalratswahl zu tun.

Zum Schluss weist der Beitragsgestalter darauf hin, dass die Staatsanwaltschaft bisher keine Hausdurchsuchung durchgeführt habe, was man als entlastend deuten könne.

Schon ist man beim nächsten Thema. Pflicht erfüllt, Thema abgehakt. Conclusio: Eine uralte, von hinterlistigen Medien vor der Wahl aufgekochte Geschichte, die den Grünen schaden soll, obwohl, wie allgemein bekannt ist, Christoph Chorherr ein grüner Philanthrop ist. In dem Beitrag wurde nicht einmal versucht, die Causa und deren Hintergründe zu beleuchten: Wer hat welche Summen gespendet, welche Verbindungen gibt es, wer hat von Flächenumwidmungen profitiert etc. Nichts.

Müssten die Grünen die Werbung, die Sendezeit, die Propaganda und das Krisenmanagement des ORF bezahlen, sie würden das Wahlkampfkostenlimit um ein x-Faches überschreiten.

Deutlicher kann der ORF seine Parteilichkeit, seine Nähe zu den Grünen nicht unter Beweis stellen. Während man auf der einen Seite die journalistischen Grenzen ausreizt und selbst harmlose Geschichten zu einem Skandal aufbläst – Beispiel Schredder-Affäre – arbeitet man auf der andern Seite mit allen journalistischen Tricks, um die Affären seiner linken Gesinnungsgenossen möglichst klein zu halten.

Stellt sich die Frage, ob Sebastian Kurz und die FPÖ, so sie erneut koalieren, aus der aktuellen Wahlkampfberichterstattung des ORF gelernt und daraus die richtigen Schlüsse gezogen haben. Vermutlich nicht. Sie träumen wohl noch immer davon, dass sie, wen sie nur brav und lieb genug sind, vom ORF dasselbe Rundum-Sorglospaket bekommen wie die Grünen.

Fr, 20.09.2019, 09:44 | xxx

wo steht eigentlich die riesen Schulstadt in Afrika finanziert von der Wiener Stadtregierung ?
Fr, 20.09.2019, 17:54 | Freier Mensch

Wenn Sie es interessiert :"Subventionsbericht d.Stadt Wien"eingeben,dann staunen !!Zum Beisp.2015 ,von den 245 Mio.Subventionen ging 1/5=52 Mio.an "firmeneigene Konstrukte u.Vereine der Stadt Wien !!!
Fr, 20.09.2019, 18:01 | Freier Mensch Forts.

Exemplar.Förderungen f.Afrika in Ts€ sind :
-Stärkung d.Ernährungssicherheit/Mali 18Ts.
-Internatsgebäude f.höhere Berufsschule/Uganda 17Ts
-Schulbau u.Infrastruktur Ithuba Wild Coast/Südafrika 50 Ts
Do, 19.09.2019, 17:10 | LÜCKENPRESSE: Was der linksversiffte ORF vertuscht!

Minister Jabloner hat vor 3/4 Stunde im Nationalrat bestätigt, dass sich Verdacht gegen Chorherr im bisherigen Ermittlungsverfahren erhärtet hat.
Und dass der Magistrat ein 3/4 Jahr untätig war!!!
Do, 19.09.2019, 16:31 | Petro Vinoschenko

Mit NOGIS sparst Du die GIS Gebühr!

Geräte von NOGIS haben keinen Tuner und Antennenanschluss, sind keine Rundfunkempfangsgeräte und sind somit GIS befreit. Du streamst gratis...
mehr unter: nogis.at
Do, 19.09.2019, 13:42 | ORF hilft kurrpten Grünen wieder in Parlament

Durch dauerpräsents der korrupten Grünen im ORF und Verheimlichung der Grünen Skandale durch den ORF wird den Grünen geholfen wieder in Parlament zu kommen. Der Wiener Schaden reicht noch nicht!
Do, 19.09.2019, 13:17 | Öst. Patriot

Gestern auf ORFIII, Turnher, Bürger und Komplizen wahlkämpften völlig ungeniert auf Zwangsgebühren-Kosten für RotGrün, das war zum Speiben. Der Linksfunk muss abgedreht werden, und zwar schnellstens.
Do, 19.09.2019, 11:31 | kamamur

09:27 jagoda-man wird sehen.Für mich gibts ohne Kickl keine Stimme f.d.F-auch zukünftig. Und Hofer zeigt vielleicht einmal später Konturen. Denn nur immer lieb funktioniert id. linken Gesellschaft 0
Do, 19.09.2019, 11:31 | Edmund Burke

Wir konservativen haben vollkommen versagt. Das Feld ist jetzt Kurz, Kickl, Hofer, Raiffeisen, Kogler wie Joy Pam überlassen.
Do, 19.09.2019, 13:21 | Hast du die linksversiffte Journallie nur vergessen

oder absichtlich nicht aufgezählt? Auch fehlen linksextreme Organisationen wie SOS Mitmensch, FfF, etc.
Do, 19.09.2019, 09:18 | Freidenker:

Ich warte noch immer, dass Herr Hofer diesen von ORF und Medien unterdrückten Mega-Skandal der Grünen jetzt nachhaltig thematisiert, damit auch die breite Öffentlichkeit etwas davon erfährt!
Do, 19.09.2019, 09:27 | jagoda

Hofer ist sozialdemokratisiert,menschlich gibt er sich nett,artig,gut.....Von dieser Art Pölitiker gibt es genug.Danke
Do, 19.09.2019, 08:43 | Klimaschützer

Es ging um Schutzgelder für grüne Projekte, wo bleibt jetzt der falter und der Orf?
:-)
Do, 19.09.2019, 10:06 | Die denken gerade darüber nach was sie falsch gemacht

haben. Immerhin hat man den Korruptionsskandal 2 Jahre lang vertuschen können!
Do, 19.09.2019, 08:36 | ORF lustigen Staatskünstler

Die zwei ORF Komiker bei Willkommen Ö, ziehen alles tief durch den KAKAO nur die Grüne KORRUPTION ist kein Thema. Seltsam, ist das nicht lustig?????? oder stehen sie auch auf der Payrole?
Do, 19.09.2019, 10:37 | Die beiden Linksversifften machen das aus Überzeugung!

Denen sind 100 Millionen Morde einfach zu wenig!

#LeftsAreTheRealNazis
Do, 19.09.2019, 08:04 | Gelernter Österreicher

Immer wieder erstaunlich:
Grün - Rote KORRUPTION ist gut und nicht verwerfliche. Also bei linken und linksextremen Medioen ORF, Falter, Krone, Standard, Presse, Heute (SPÖ) gibt es GUTE KORRUPTION!
Mi, 18.09.2019, 23:04 | Rosalinde Kafko

Das kann ja auch nicht stimmen, den die Grünen haben ja "Anstand und Sauberkeit" plakatiert!
Bei den linksextremen "Grünen" Moralaposteln haben immer nur die anderen die Sünden.
Do, 19.09.2019, 00:03 | https://www.bitchute.com/video/alOgfepfR-o/

Die Grüne Hebein (Wiener Vizebürgermeisterin) - unfassbar!
Fr, 20.09.2019, 18:02 | fr

Nochmal : die heißt Hebsbein, so wie die Hunderln im Stadtpark !! Hebsbein - und draufgeschissen....:-))
Mi, 18.09.2019, 21:53 | Argumentieren wie Grüne

"Es sei ein Fehler gewesen, dass sich Strache in Ibiza mit der falschen Oligarchin getroffen hat"
Mi, 18.09.2019, 21:55 | Argumentieren wie Grüne

"Die Anzeige sei eine politische Revanche von Gegnern gewesen und habe keine Substanz."

„Die Geschichte ist zwei Jahre alt.“

#LeftsAreTrash
Mi, 18.09.2019, 21:50 | Refuzziblaster

Natürlich haben die konservativen Parteien nichts daraus gelernt, wo auch?
Dem Bobo und Grünen den Hof zu machen, das können jene... Es gibt keine "Alternative für Österreich". Alle links auch die FPÖ
Mi, 18.09.2019, 18:29 | kamamur

Warum fällt mir zum Lückenfunk sofort Grölemeyer ein. Herrliche 7,12 Minuten auf YT zu Grönemeyer-"Das wahre Gesicht d.Herbert G.,Tim Kellner". Wie sie sich bloß in der Gutheit gleichen.
Do, 19.09.2019, 21:55 | Grölemeier erklärt uns, wo es lang geht?

Sind die Deutschen wieder auf dem Einmarsch nach Österreich? Danke, wir brauchen die radikalen und demokratiefeindlichen Aussagen des Grölers nicht. Einmal hat uns genügt und nur Leid und Not gebracht
Fr, 20.09.2019, 18:42 | Freier Mensch

Grölemeier ist d.ypische deutsche Nazi.Bei denen liegt es im Blut,in den Genen oder sonstwas.Denn wie könnte einer,der vorgibt,Menschenfreund zu sein,solches von sich geben im Wiener Sportpalast 2019?
Mi, 18.09.2019, 14:05 | Linke sind notorische Lügner!

#LeftsAreTheRealNazis
Mi, 18.09.2019, 05:58 | Öst. Patriot

ZIB2 sendete einen manipulativen 3-Minutenbeitrag, mit schwarzen Kindern und Bildern von Herrn Tojner, was suggerieren sollte, er ist der Pülcher. Ablenken und manipulieren gleichbedeutend mit Rotfunk
Mi, 18.09.2019, 07:33 | Die ORFler lügen,lügen,lügen...

...daß sich die Balken biegen. Das sind Verbrecher. Volksverbrecher. WER tut endlich was dagegen ??????????
Do, 19.09.2019, 01:23 | @07:23

ORF-Watch und wir alle, die das hier geschriebene weiter verbreiten tun etwas dagegen. Bald wird ORF-Watch mehr Leser haben als Ö1 noch Zuhörer hat. Dafür hasst der ORF dieses ORF-Watch.
Mi, 18.09.2019, 00:46 | Pilz

Man stelle sich diese furchterregende Apokalypse vor, diese gefährliche Korruptionistentruppe bekäme Regierungsämter und - verantwortung!
Mi, 18.09.2019, 04:02 | Hmmm, ja,furchtbar....

..da wäre es dann bei uns wie in Deutschland, unser Land verloren, eine Beute von Banden,Clans,Drogendealern !Die Wirtschaft kaputt,Energie,Polizei,Bundesheer,alles gaga ! Hey....fast wie in Wien :-))
Mi, 18.09.2019, 00:32 | Grapschpilz

Ich halte die Grünen seit vielen Jahren für linksextrem,äußerst aggressiv und daher brandgefährlich- hoffe,der Verfassungsschutz hat ein wachsames Auge auf diese Truppe.
Wehret den Anfängen!
Mi, 18.09.2019, 09:24 | genau so ist es!!!

die Grünen sind radikale Antidemokraten. Jetzt wird öffentlich wie man sie immer schon erlebt hat. Die Medien und ORF haben die Grünen immer nett dargestellt. Lebensgefährte von Vassilakou sagt alles.
Do, 19.09.2019, 07:53 | kamamur

@Grapschp./zu spät,bereits b.Noricum ist es Pilz gelungen,d. damalige Staatspolizei so zu deformieren,d. Schrankweise Infos über d. dklrote.Kummerlbewegung vernichtet werden mussten.Und das BVT heute?
Mi, 18.09.2019, 00:11 | ORF an Grünen Korruption mit beteiligt

ORF hat immer das Hochhaus Projekt unterstützt und darüber falsch informiert. Die ORF Verbrecher sind beteiligt an dem Grünen Bestechungsskandal und der Korruption, als Unterstützer.
Di, 17.09.2019, 23:58 | Nativ

Die Linxxgrünen Satanisten zeigen ihr wahres Gesicht - Korruption steht ihnen gut.
Wird der 29. ein Desaster? Hoffentlich und gleich auch den Grabschpilz hochkant aus dem Parlament werfen.
Di, 17.09.2019, 23:54 | Sandman

Die Sonne bringt es an den Tag. Die Sache stinkt so, dass sie auf Dauer nicht vertuscht werden kann. Die Geschichte auf oe24 liest sich haarsträubend. Die Chorherr-Bande muss gewaltig gecasht haben.
Mi, 18.09.2019, 21:46 | Und das völlig ohne Belege!

Chorherr legt keine Spenderliste vor, so agieren die SAUBEREN GRÜNEN. Was geht das die anderen an? Man gibt sich beleidigt. Und Hebein lügt weiter. Das ist GRÜNER ANSTAND. Und kein Wort von Kogler!
Di, 17.09.2019, 22:14 | Erich von Schwediken

"Deutlicher kann der ORF seine Parteilichkeit, seine Nähe zu den Grünen nicht unter Beweis stellen.

Oh doch, kann er. Und zwar objektiv und unwiderlegbar!
Di, 17.09.2019, 21:25 | Linxlinkes ORFloch

Am Küniglberg sitzen die selben korrupten linksextremen verlogenen Dreckschweine wie in der Grünen Parteizentrale. Schämt euch
Di, 17.09.2019, 20:48 | kamamur

Das sockenlose Blümchen und sein Chefgefährte Basti sind bloß Versager. Außer Blenden, Worthülsen keine Substanz. Mit denen geht's den Bach runter.
Di, 17.09.2019, 19:47 | Öst. Patriot

Soeben in der ZIB1, völlig uninteressante Headlines, das Grüne Watergate redete man in einem Kurz-Beitrag ganz am Ende schön. Herr Blümel hat ganze (NICHT) Arbeit geleistet. Wrabetz lacht nur noch...
Di, 17.09.2019, 18:51 | jagoda

Am Wahltag gab es noch nie Konsequenzen für schwerwiegende rotgrüne Vergehen. Was denken sich die Wähler dabei ?
Ob Türkis/Blau beim ORF etwas substanziell ändern werden, bezweifle ich.
Di, 17.09.2019, 19:14 | Es reicht die Zwangsgebühr abzuschaffen ;-)

Dann ist der Rotfunk ein von linken Idioten finanzierter Propagandasender. Wer anderer wird den Rotfunkern kein Geld in den Rachen werfen, außer Soros ..
Di, 17.09.2019, 19:36 | Die Empörung

Es gibt nur 2 Arten von Rotwählern, senile Pensionisten und Museln. Bei den Grünen gibts nur 1 Art, selbstgerechte Marxisten,die alles was nicht auf Linie ist,ins Gas schicken möchte und Nazis hasst.
Di, 17.09.2019, 17:45 | Die "korrupt-kriminellen" doppelmoralischen Grünen

Gegen "Glücksspiel" reden,für "Glücksspiel" arbeiten.
Gegen "Korruption" reden, korrupt agieren.
Flüchtlingskriminalität "kleinreden" u. hunderte Flüchtlingsverbrechen aktiv vertuschen!

Bigott, grün!
Di, 17.09.2019, 18:02 | Herbertl

Und der ORF macht fleissig Wahlwerbung für diese korrumpierte Bsnde von Linken!
Di, 17.09.2019, 19:29 | Öst. Patriot

Und daran wirken die RotGrünfunker aktiv mit. Und die bekannten linksversifften anderen Medien.
Di, 17.09.2019, 17:34 | Karli Kraus

Ist die Frau von Herrn Chorherr, die GF der Firma mit den Machbarkeitsstudien, auch im Kreis der Verdächtigen oder ist das ein anderer Fall?
Di, 17.09.2019, 22:51 | Das wird verschwiegen, nur OE24 deckt auf.

Chorherr und Frau sind nicht erreichbar - so geht's auch, um miese Machenschaften und Korruption zu leugnen. Das nenne ich GRÜNEN ANSTAND UND GRÜNE SAUBERKEIT. Kogler hat es die Sprache verschlagen.
Di, 17.09.2019, 17:26 | Edmund Burke

Der Apfel ist weit vom Baum gefallen.
Di, 17.09.2019, 17:36 | Freier Mensch

:-)) Eva hat den Apfel weggeworfen. Adam sucht ihn, hat aber was Anderes gefunden ! Neeeiiin, nicht d.Baum der Erkenntnis ,nein, sondern den Baum der "Perpetuierenden Geldfrüchte",den ORF-Baum !!!
Di, 17.09.2019, 17:12 | Simon Kräuter

Offensichtlich wollen aber auch unabhängige Medien nicht so recht über etwas berichten, was der monopolistische Marktbeherrscher beharrlich verdrängt. Das Thema bleibt auffällig klein.
Di, 17.09.2019, 18:08 | Die Empörung

Konnte man immerhin bei der Krone kurz finden und ist dort längst verschwunden.
Di, 17.09.2019, 17:07 | Öst. Patriot

Soeben in der ZIB um 17.00 Uhr - kein Ton über die Grünen. Dafür lang und breit Volkshilfe, abgemagerter Mann in Kärnten, marodes Bundesheer. Dreckspack dreckiges, ihr Rotfunker.
Di, 17.09.2019, 16:54 | Öst. Patriot

Ja Herr Reichel, diese linksversifften Rotfunker verhindern mit aller Macht das Grüne Watergate. Und der Kettenraucher steckt mit denen unter einer Decke. Zum Schaden des Gesegneten und der Blauen.
Di, 17.09.2019, 22:57 | Genau, wo ist unser GRÜNER kettenrauchender Klimaschützer?

Sonst gibt er zu allem gleich seinen unnötigen Senf. Dort, wo es rasch fällig wäre, einen Ton aus der Hofburg zu hören, verkriecht er sich und bleibt still. Wozu brauchen wir diesen Großverdiener?
Di, 17.09.2019, 16:35 | Heimgarten

So Kurz/Hofer regieren, werden sie Maßnahmen setzen, um diesen gebührenfinanzierten Manipulationssender wieder auf den richtigen Weg zu bringen. So dumm wird Kurz nimmer sein.
Di, 17.09.2019, 16:43 | Hoffentlich nicht mit der FPÖ..

..denn Österreich wird unregierbar,wie DEutschland.Der Untergang beginnt,und die Politiker der FPÖ sollen daran keine Mitschuld tragen.Opposition okay.Liste erstellen(Rote/Grüne)f.d.Zeit danach.......
Di, 17.09.2019, 18:05 | Zuhörer

Noch viel dümmer.
Di, 17.09.2019, 16:20 | Der ORF ist eine sozialistische Tarnorganisation

welche Berufskriminelle beschäftigt!

#LeftdAreTrash
Di, 17.09.2019, 23:04 | UND WIR ALLE MÜSSEN ZAHLEN.

Wir finanzieren unfreiwillig einen linkslinken Manipulations- und Lügenfunk, seine verlogene Journaille mästet sich am Steuergeld. Und alle Politiker schweigen dazu, nur die GRÜNEN lachen lauthals.
Di, 17.09.2019, 16:20 | Freier Mensch

Guter Beitrag,Hr.Reichel!Wenn d.ORF v.RotGrün als Privatsender WahlkampfProp machte,wäre es mir egal.Aber mit Zwangsgebühren derart d.unabhäng.Berichterstattung zu verlassen,ist organisiert KRIMINELL.
Di, 17.09.2019, 16:09 | https://youtu.be/PX_9g5XUTnY

ORF
Di, 17.09.2019, 16:17 | Freier Mensch

Traurig, aber gut !! :-))



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden