ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: So, 22.09.2019, 18:33)
Wie der ORF Wahlen beeinflusst

Besuch bei einer betagten Bekannten in Niederösterreich. Die Dame ist weit über 80 und politisch nicht besonders interessiert. Sie hat ein für diese Alters- und Zielgruppe durchaus typisches Mediennutzungsverhalten. Das Kurier-Abo hat sie vor einiger Zeit gekündigt, nicht aus politischen, sondern aus Kostengründen. Das Internet nutzt sie gar nicht, die einzige Zeitung, die sie regelmäßig liest, sind die Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN). Hier erfährt sie, was in ihrer direkten Umgebung los ist. Ansonsten informiert sie sich ausschließlich über den ORF, konkret über die ZiB1 und Radio NÖ.

Bei meinem Besuch erzählte sie mir, dass sie nicht mehr wisse, welche Partei sie wählen solle. Bisher machte sie ihr Kreuz meistens, wie das in ländlichen Gegenden in Niederösterreich verbreitet ist, bei der ÖVP. Doch die vielen sogenannten Skandale, über die der ORF in den letzten Wochen und Monaten berichtet hatte, haben sie offenbar verunsichert.

Was sie vom Korruptionsskandal der Grünen halte, will ich wissen. „Was für ein Skandal?“, bekomme ich zur Antwort. Sie hat von der unappetitlichen Causa Chorherr noch nie etwas gehört. Von einem Skandal, bei dem es um Korruption, Bestechung, Bestechlichkeit und Amtsmissbrauch, bei dem es um Millionenbeträge geht, bei der ein dubioser Afrika-Verein möglicherweise nur die gutmenschliche Fassade ist, um finanzielle Machenschaften zu verdecken.

So wie meiner Bekannten geht es vielen Österreichern. Sie gehen kommenden Sonntag zur Wahl und haben noch nie etwas von der Affäre der selbsternannten Anstandspartei gehört. Dafür wurde ihnen das Schreddern von Festplatten als Skandal verkauft und die FPÖ wird ihnen ohnehin seit langem fast ausschließlich als korrupte, unfähige, rechtsrechte Fascho-Partei präsentiert. Dabei wiegen die Vorwürfe, die gegen Chorherr im Raum stehen, weit schwerer, als alles, was H.C. Strache in Ibiza von sich gegeben hat. Trotzdem hat der Ibiza-Skandal aufgrund seiner hysterischen medialen Aufbereitung und Inszenierung des illegalen Videomaterials nicht nur die Regierung gestürzt, sondern rund um den Globus Wellen geschlagen, während der Chorherr-Skandal dem ORF nicht einmal eine Spitzenmeldung in einer Hauptnachrichtensendung wert ist.

Meine Bekannte und viele andere Österreicher treffen ihre Wahlentscheidung auf Basis dieser öffentlich-rechtlichen Informationspolitik, auf Basis einer einseitigen und lückenhaften ORF-Berichterstattung. Wer keine anderen Informationsquellen nutzt, weil er dem ORF vertraut, ist in dieser linken Scheinwelt, die an die Höhle in Platons berühmten Gleichnis erinnert, gefangen.

Selbstverständlich berichtet der ORF über die Causa Chorherr. Allerdings selten, verharmlosend, wohlwollend, vom Wesentlichen ablenkend und möglichst verwirrend. Mit Erfolg. Wie meine Bekannte mir eindrücklich vor Augen geführt hat.

Diese nicht einmal halbherzige Alibi-Berichterstattung geht in den permanenten Skandalisierungs- und Hetzkampagnen gegen FPÖ und ÖVP völlig unter. Beim ORF sind die Grünen noch immer die Partei der Anständigen und der Moral, ganz egal, welche Schweinereien sie anstellen, während die FPÖ ausschließlich als Gefahr für das Land und die Demokratie dargestellt wird, auch wenn die türkisblaue Regierung eine der erfolgreichsten seit langem war. Differenzierter geht es nicht.

Der ORF verzerrt die Realität nicht, er schafft eine eigene, in der linke Parteien stets auf der Seite des Guten stehen und ÖVP und FPÖ als Projektionsfläche für den Hass, die Ängste und Aggressionen einer zunehmend verunsicherten Linken herhalten müssen.

Haben ORF-Konsumenten wie meine Bekannte kein Korrektiv, keine anderen Bezugspunkte zur außermedialen Realität, weil sie fälschlicherweise annehmen, der ORF sei eine vertrauenswürdige und objektive Informationsquelle, sind sie den Praktiken dieser Anstalt weitgehend hilflos ausgeliefert. Wir reden hier nicht von Einzelfällen. In unserer Gesellschaft sind diese Gruppen wahlentscheidend. In Österreich leben rund 1,3 Millionen über 70-Jährige. Viele von ihnen vertrauen aus alter Gewohnheit dem ORF, nutzen ihn als primäre oder gar einzige mediale Informationsquelle.

Wäre der ORF ein privater Sender, der in Konkurrenz zu andern steht, sich über den Werbemarkt finanzieren muss und auf einen einstelligen Marktanteil kommt, wäre das kein Problem. Doch der ORF missbraucht seine Sonderstellung als öffentlich-rechtlicher Sender, sein Milliardenbudget und die daraus resultierende marktbeherrschende Stellung, um die Politik, die öffentliche Meinung und die Wahlen in seinem Sinne zu beeinflussen. Das ist demokratiepolitisch hochgradig gefährlich.

Ohne ORF würde die politischen Landschaft in Österreich völlig anders aussehen, wären die politischen Kräfteverhältnisse andere. Würde der ORF so agieren und berichten, wie es der öffentlich-rechtliche Auftrag vorschreibt, würde er die linken Parteien und Gruppierungen so behandeln wie die rechten – oder umgekehrt –, hätte sich Österreich in eine völlig andere Richtung entwickelt. Das Traurige daran, jene Kräfte, die der ORF seit Jahren, seit Jahrzehnten bekämpft, haben das bis heute in seiner gesamten Tragweite nicht begriffen. Sie können offenbar nicht abschätzen, welchen enormen Schaden und Nachteile sie durch den parteiischen ORF erleiden.

Man lässt sich Tag für Tag medial abwatschten, demütigen und vorführen, sieht zu, wie Grüne und Rote gepusht und hofiert werden. Die einzige erkennbare medienpolitische Reaktion der türkisblauen Regierung war, auf Kuschelkurs mit dem ORF zu gehen. Medienminister Gernot Blümel war eine Nullnummer, ist einer der Hauptverantwortlichen für das frühzeitige Scheitern dieser Koalition. Auch Kanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler H.C. Strache versuchten es mit dieser Einschleim-Strategie. Mit welchem Erfolg, wissen wir. Man hatte offenbar Angst, sich mit dem ORF anzulegen, was wiederum zeigt, welche Macht, Dominanz und welchen Einfluss diese milliardenschwere Meinungsanstalt hat.

Diese Untätigkeit, diese Feigheit waren nicht nur dumm und jämmerlich, sondern auch politisch unverantwortlich. Wem Demokratie und eine pluralistische Medienlandschaft tatsächlich Anliegen sind, der kann und muss den ORF entweder abdrehen oder völlig neu aufstellen. Es ist aber zu befürchten, dass das ÖVP und FPÖ selbst nach diesem ORF-Schmutzkübelwahlkampf noch immer nicht verstanden haben.

Mo, 23.09.2019, 12:53 | Öst. Patriot

Kein normal denkender Mensch versteht den Gesegneten samt Metternich Blümel. Das der Rotfunk immer noch ungestraft und in Permanenz öffentlich lügen darf, ist mir schleierhaft.
Mo, 23.09.2019, 08:07 | Peter Kurz

Die (dumme) ÖVP hat den Sozialisten kampflos das Land überlassen. Der rote Schleim überzieht fast alle Institutionen. Aber keiner hat den Mut, den Kärcher anzuwerfen. Aus Angst vor dem linken Gebrüll
Mo, 23.09.2019, 05:52 | fr

Erschütternd mitanzusehen,wie die SPÖ im Wahlkampf peu a peu ihren"Inneren Dreck"preisgibt.Da ist sich auch TschoiPäm nicht zu blöd.Was da an verdreckten Charakterzügen ans Licht kommt ! Grauenhaft !!
So, 22.09.2019, 22:29 | Nativ

Kurz (lol) und knapp: FPÖ und Vorzug KICKL!
Mehr können sie für diesen Staat nicht machen.
So, 22.09.2019, 22:48 | jagoda

Nativ,@22:29 ich fürchte,sie haben recht.
So, 22.09.2019, 23:35 | franz7788

3 Möglichkeiten.
FPÖ + Kickl +
oder FPÖ + Kickl +
oder FPÖ + Kickl +
Immer diese Entscheidungen. :-)
Mo, 23.09.2019, 05:21 | fr

FPÖ + Kickl !! Was sonst..???
Mo, 23.09.2019, 07:09 | Freier Mensch

So ist es@Nativ. Besonders jetzt,wo d.FPÖ als einzige Partei d.Kooperationsvertrag mit div.NGOs nicht unterschrieben hat.Bravo FPÖ!Damit sind alle anderen unwählbar,weil sie Staatszersetzung betreiben
So, 22.09.2019, 22:14 | Bin über 70. Dennoch nicht blöd. Und garnicht verORFtrottelt.

Und ich hoffe, ÖVP und FPÖ begreifen langsam, dass es gegen den Lügen-Linx-ORF nur eine totale Konfrontation mit Bekanntgabe aller der unzähligen Verstöße gegen das Gebot der Objektivität geben kann !
So, 22.09.2019, 23:39 | franz7788

Ich würde weiter gehen, Landeshochverrat, schwere Verbrechen gegen Demokratie und Verfassung. Dazu Aufwiegelung, Verbrechensvertuschung usw usf.
Mo, 23.09.2019, 05:25 | fr

Richtig.Mit Volksverhetzung kommt man der Sache schon näher.Werden doch bewußt Informationen ausgesucht(vergessen, verändert),die den Info-Gehalt f.d.Verbraucher(Wähler)TOTAL einseitig gestalten !!!
So, 22.09.2019, 21:52 | Man kann auch ganz einfach Erziehungsarbeit leisten!

Wenn irgendwer aus meinem näheren Bekanntenkreis mir etwas erzählen will, das er/sie im ORF gehört/gesehen hat, dann kommt immer schon der Nachsatz, ah Du schaust ja ned ORF. So ist es. orf-watch genü
So, 22.09.2019, 21:51 | Barracuda

Ich wechsle als sehr früher Grünwähler über die FPÖ nun endgültig zur ÖVP. Nicht gefühlsmäßig, Sonden nach reiflicher Überlegung. Wenn die ÖVP aber wieder einknickt, dann nur noch FPÖ. ORF=Bullshit.
So, 22.09.2019, 21:53 | Und was gefällt Ihnen jetzt an der ÖVP?

Ich höre von alten, ewigen ÖVP-Wählern, jetzt reicht's - warum wechseln sie jetzt gerade zur ÖVP. Ich möchte es verstehen können.
So, 22.09.2019, 22:01 | Barracuda

Ich habe viele TV-Konfrontationen gesehen. Kurz ist für mich am glauwürdigsten. NEOs wären auch wählbar. Rot und Grün sind absolute NOGOs.
So, 22.09.2019, 22:07 | boris

Barracuda, Neos??????????????
Hilfeeeeeeeeee,aber jeder wie er will.:-)
So, 22.09.2019, 22:11 | boris

fort,Neos=Vereinigte Staaten von Europa,oder USE.
Austria First.
So, 22.09.2019, 22:27 | Barracuda

Shit egal. Ich wähle diesmal türkis. Ist beschlossen. Die ganze Familie wählt türkis, was denn sonst.
So, 22.09.2019, 23:05 | Maha

Sie sollten sich überlegen, welche Koalition Sie wollen. Wenn Sie Grün od Neos i d Regierung wollen, dann bitte.Wenn nicht, dann sollten Sie noch mal überlegen nachher nicht sagen:Das wollte ich nicht
So, 22.09.2019, 23:35 | Joachim Pfeifer

Werter Barracuda, Sie bezeichnen allen Ernstes einen Mann ohne Handschlagqualität, der seinen Koalitionspartner ganz mies hineingelegt hat, als "glaubwürdig"?

Sehr originell.
So, 22.09.2019, 23:40 | franz7788

Na Barracuda, voll im Wahlkampf?! Die ÖVP liest mit. Gut so.
Mo, 23.09.2019, 05:29 | fr

Wenn ichs übers Herz brächte,zusagen@Barracuda,dann"koalieren wir=FPÖ halt mit den Roten", dann wärs vorbei mit d.türkisen Kurzerl.Kann ich aber nicht,denn Rot bedeutet Politischen Tod für jed.Partner
So, 22.09.2019, 21:43 | István Pannon

ORF und die Schmiernippeln:

m.oe24.at/oesterreich/politik/Die-geheime-Gagenliste-des-ORF-Wer-was-kassiert/398562008
Mo, 23.09.2019, 08:25 | Marand Josef

Wie die Maden im Speck....Der Herr zürnt!!!
So, 22.09.2019, 21:08 | Petro Vinoschenko

Ich wähle strategisch und sicher nicht im Sinne con ORF und falter / standard auch nicht
So, 22.09.2019, 21:06 | Erich von Schwediken

Eben. Und warum dann Ihr oftmaliges Jauchzen mit Verweis auf spezielle Wahlergebnisse, dass auf den ORF eh niemand mehr hört?

In Wirklichkeit wäre die FPÖ ohne ORF längst auf Platz 1.
Mo, 23.09.2019, 05:33 | fr

Right!!!!Und in DEU die AfD.Der Blockparteien-Kult ist in DEU noch mehr ausgeprägt als bei uns. Alle gegen AfD od. FPÖ,das ist die Devise.Jetzt schwenkt plötzlich d.Bewegung FFF um"Gegen d.System".:-)
So, 22.09.2019, 20:51 | sokreates9

Mit meinem 92jährigen Schwiegervater - ehemaliger treuer ÖVP - Wähler diskutiert: konsumiert ORF und die linken OÖ Nachrichten! Unglaublich wie die Indoktrination der Linksideologie wirkt!
So, 22.09.2019, 21:36 | boris

Die Macht der Gewohnheiten.:-))))))))
Darum ist immer wieder (Abständen) umdenken notwendig.
So, 22.09.2019, 20:50 | Wer ständig Gesetze bricht ist ein Berufskrimineller u. der ORF

Berufskrimineller ..
So, 22.09.2019, 20:50 | kamamur

Oe24 Österreich-Gehaltsliste der ORF Angestellten. In den Schandkorb mit den Abkassierern. Und wer ist dabei-Grüne.
So, 22.09.2019, 20:38 | Warum haben Nazis anderen Nazis kein "Auge ausgehackt?

Weil Grüne auch anderen Grünen kein "Auge aushacken"!

Wer wie ein Nazi denkt, redet und handelt, IST ein Nazi!

Warum sollte "der" ORF negatives von "den" Grünen berichten?
Kein Nazi hat einem ...
So, 22.09.2019, 19:57 | franz7788

Kann von ähnlichen Erfahrungen berichten. Der erste der heimkommt dreht den Trottelkübel auf. Es läuft: ORF. BL Heute ist Pflichtsendung. Aber Gottseidank werden es immer weniger.
So, 22.09.2019, 20:14 | Freier Mensch

Wenn man beobachtet,wie sich in DEU plötzlich die Parolen d.FFF-Demos ändern"Systemwechsel statt Klimawandel",so ist klar,woher der Soros-Wind weht!Es soll Umsturz geben.Dachte ich mirs doch. Bingo!!!
So, 22.09.2019, 20:17 | Freier Mensch Forts.

Und ich wette ,daß dieser Typ auch versucht hat,westliche Medien zu infiltrieren und zu kaufen. Ob der ORF dabei war - man weiß es nicht. Die Fänge dieses Herren reichen via OSF bis ins Politische !!
So, 22.09.2019, 19:56 | Linxlinkes ORFloch

Diese völlig verkommenen verlogenen linksradikalen Drecksparasiten vom Küniglberg, gehören auf der Stelle ohne Pensionsansprüche entlassen und zur Läuterung ins Bergwerk versetzt.
So, 22.09.2019, 19:59 | franz7788

Mit den Nixnutzen kann dort keiner etwas anfangen.
So, 22.09.2019, 20:01 | fr

Ja, aber nur die Frauen ins Bergwerk. Ist wegen der Gleichberechtigung,weil bisher waren es nur Männer. Die Bubis müssen ins Ländle zum Strickkurs, oder zu Melken auf die Berg !! Zuwiderhandelnde...??
So, 22.09.2019, 19:53 | antony

'Dergneißt' wird er's jetzt hoffentlich wohl haben, dass dieser ... Hetz Sender längst eliminiert gehörte...,seine Landes Kaiser auch...???
So, 22.09.2019, 19:36 | Wahlplakate werden mehr als bisher verunstaltet.

Die von Neos und den Grünen am wenigsten. Nach sowas! Wer verunstaltet dann wohl die Plakate der anderen Parteien? Schwierige Frage!
So, 22.09.2019, 19:47 | boris

Persönlich lehne ich JEGLICHE Sachbeschädigung strikt ab.Wundern tut mich es aber nicht,und schon gar nicht
b.grinsenden Pam,das gespieltes lächeln, sowas durchschaubar
So, 22.09.2019, 19:35 | Freier Mensch

Punktgenau,Hr.Reichel.Mir geht es mit d.Bekannten meiner Schwiegermutter,auch ländl.Raum, genau so.Die vertraut dem ORF als parteifreies,unabhängiges Medium.Die sind Verbrecher,die ORFler.Ganz schwere
So, 22.09.2019, 20:01 | boris

Irgendwann stirbt jeder Generation,darum auch die Invasion,usw,und das Wissen die bonzen ganz genau.
So, 22.09.2019, 20:18 | boris

FM,früher gingen die Leut (i.d.Kirch,war-ist um Welten besser),heute zu Wahl,hahaha,bonzen bleiben bonzen,
1 oder vielleicht 2 Ausnahmen,das war's.
So, 22.09.2019, 19:31 | Dr. Hans Christ

Bitte nicht immer ÖVP und FPÖ. Letztere wollte dem ORF bekanntermaßen auf den Pelz rücken, aber der Blümel spielt noch immer das Schutzengerl für den Zwangsgebührensender.
So, 22.09.2019, 19:28 | VdB bespricht bereits jetzt mit Lauder die Zeit nach der Wahl

In NY machen sich die beiden bereits Gedanken über Österreich nach der Wahl. Interessant! Was geht Lauder unsere Wahl an? Was tut der Hofburg-Greis dort? Hat er Kurz zur Neuwahl gedrängt? Wohl ja.
So, 22.09.2019, 20:06 | boris

Die Wahl ist gefallen.Wie damals die Vasi,(1Woche v.d.Wahl) ,,VdB gewinnt 100%" Vasi.Also ist die Sache wohl klar,was am 29.09. passieren wird.
So, 22.09.2019, 19:18 | Zuhörer

Blümel ist der Gudenus der Türkisen.
So, 22.09.2019, 19:17 | Demo mit SPÖ und Gwerkschaft gegen Wahl von Schwarz-Blau.

Wozu wählen wir? Wollen uns Rot-Grün die demokratische Wahl absprechen? So eine Ungeheuerlichkeit hat es noch nie gegeben. Wer nicht ihrer Meinung ist, bekommt einen Plasterstein auf den Kopf.
So, 22.09.2019, 20:47 | Die Linksversifften versuchen mit dem bildungsfernen Mob

die demokratischen Parteien zu erpressen. "Macht ihr nicht was wir wollen werden unsere ungebildeten Sockenpuppen euch zusammenschlagen"

Gewalt ist Teil der "ideologischen DNA" von Linken.
So, 22.09.2019, 19:07 | Man belog die Wähler schon immer

Eine gewisse Generation wählt was die Vorfahren gewählt haben.Die Sozis/Gewerkschaften veranstalteten doch regelmäßig vor Wahlen mit den Pensionisten Busfahrten nach Wien, inkludiert mit einem Essen!
So, 22.09.2019, 18:58 | Grantiger

Was Kurz nach der Wahl mit dem ORF machen wird?
Nix, wie immer. Der ist nicht an einer starken FPÖ interessiert.
So, 22.09.2019, 18:52 | Heimgarten

Keine Sorge. Den Fehler macht Kurz nicht mehr. Die Uhr tickt. Nach der Wahl bricht Panik am Küniglberg aus - endlich. Bis dahin wird schamlos manipuliert - Endzeitgehabe breitet sich aus. Recht so.
So, 22.09.2019, 19:43 | Freier Mensch

Ihr Wort in Gottes Ohr.Ich glaube es nicht.Kurz darf nur,was die Hanni aus NÖ,bzw. ihre Gesinnungsfreunde aus Sbg.,Tirol etc. wollen.Keinen Deka mehr.Und beim gebühr.finanzierten Privat-TV ORF is Ende
So, 22.09.2019, 18:39 | Fieber statt Grüner Mio. Skandal mit SPÖ Unterstützung

Der rot/grüne ORF kämpft mit allen illegalen Mitteln umd die Wahlen zu Gunsten Rot Grün zu beeinflussen.
Vertuscht Millionen Korruption der Grünen!!!!
So, 22.09.2019, 19:44 | Das ist eigentlich...

...mittlerweile ein Straftatbestand ! WER wird tätig, wer zeigt an, wer klagt !???? Es ist höchste Zeit, diese Bagage zur Strecke zu bringen ....
So, 22.09.2019, 20:08 | boris

19:44,geht nicht,WEGEN IMMUNITÄT.
So, 22.09.2019, 20:19 | Der ORF ist aber...

...nicht durch Immunität geschützt. Daher muß man dort angreifen, wo Rechtsbruch zur Veränderung gesellschaftlicher Verhältnisse führt. Und das tut der ORF durch Indoktrination, mit Zwangsgebühren.
So, 22.09.2019, 20:43 | boris

20:19,Politisch sind die geschützt,kommt Immunität gleich.
So, 22.09.2019, 21:42 | Bei Anzeige

habe den ORF bei der Medienbehörde aufgrund Verletzung des Medien.Gesetzes angezeigt. Rückmeldung: sind nicht zuständig! Zustandigkeit liegt beim Kanzleramt!!!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden