ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: So, 24.11.2019, 12:59)
Vom Wettern

Heinz Christian Strache war am Samstag auf der Raucher-Demo in Wien. Wissen Sie, was er dort getan hat? ORF Wien gibt Auskunft: Er „wetterte“. Dieses abwertende, veraltete und dümmliche Wort wird vom ORF immer dann verwendet, wenn die entsprechende Person, also der Wetternde kein Linker ist. Die Bedeutung von „wettern“ ist laut Duden: „laut und heftig schimpfen“.

Hat Strache auf dieser Demo laut und heftig geschimpft? Ich war nicht dabei, kann es mir aber nicht vorstellen. „Wettern“ ist gemäß Duden zudem ein Ausdruck, der nur noch umgangssprachlich verwendet wird. Vielleicht sollte man der Duden-Redaktion Bescheid geben, dass sie ihren Eintrag aktualisieren sollen: „Gebrauch: umgangssprachlich und besonders häufig beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Österreich. Dieser will damit die Kritik oder Meinung von politisch Andersdenkenden und sogenannten Rechtspopulisten entwerten, um eine ernsthafte Debatte im Keim zu ersticken.“

Schließlich ist das Rauchverbot so wie auch die Masseneinwanderung aus der Dritten Welt alternativlos. Dass der Mensch für den Klimawandel hauptverantwortlich ist und der Islam vielleicht doch keine lupenreine Friedensreligion, darf ebenfalls nicht angezweifelt werden. Wer es dennoch wagt, der wettert. Was wiederum eine Vorstufe zu hetzen ist.

Aber was schreib ich. Ich bin ja auch nur einer derjenigen, die aus Frust und Hass gegen den untadeligen ORF wettert. Schließlich ist der Gebührenfunk über jede Kritik erhaben, so wie Grüne, Feministinnen, Linke oder Klimaschützer. Deshalb können nichtlinke Dumpfbacken, wie ich eine bin, eben nur wettern und nicht kritisieren.

Mo, 25.11.2019, 17:19 | Rocco Siffredi | orf.at/stories/3145309/

Nachdem der SPÖler Hoscher ebenso unqualifizierterweise in die Position des CASAG-Vorstandsdirektors gehievt wurde, meint der orf völlig wertfrei, VP + FP hätten sich auf Hoscher "eingeschossen".
Mo, 25.11.2019, 17:46 | Freier Mensch

Auf EU-Infothek steht die Recherche von Prof.Schmidt,der in excellenter Art u.Weise das ganze Spiel d.Casino-Affäre aufdeckt.Peu a peu kommen die Ränkespiele der Politik ans Licht.Novomatic u.Sidlo...
Mo, 25.11.2019, 17:48 | Freier Mensch Forts.

...sind eigentlich Randfiguren.Im letzten Bericht heute kommt auch Sebastian Kurz ins Spiel.Es kann noch ganz spannend werden.Die Roten Drecksäcke sind wirklich geldgeile Loser,aber d.Schwarzen detto!
Mo, 25.11.2019, 16:47 | Erich von Schwediken

WC Strache soll endlich in der Versenkung verschwinden. Dieser selbstverliebte, wichtigtuerische Gockel hat schon genug Schaden angerichtet. Je schneller Gras drüber wächst, umso besser.
Mo, 25.11.2019, 11:02 | Vermehrtes Wettern

ist eine Folge des Klimawandels. Das weiß doch jedes Kind!
Ist auch in der FPÖ ein Klimawandel im Gange?
Mo, 25.11.2019, 03:25 | Joachim Pfeifer

Das funzt, solange Brot und Spiele vorhanden sind. Ist die Party vorbei, ist es auch, siehe "DDR", mit den rigidesten Systeme schnell vorbei. Wir sind 1 Tag u. 3 Mahlzeiten von d. Revolution entfernt.
Mo, 25.11.2019, 08:59 | kamamur

Aber wie die dralle Erika werden Wrabetz und d. Links/Handaufhalterklüngel ihren Vorteil wahren. Die dämlichen Zuarbeiter machens ja möglich.
So, 24.11.2019, 16:23 | Mainstream

Aha, "wettern" ist veraltet. Passt zum hervorragend zum grundelnden ORF mit seinen linksversifften Vasallen +Innen.
So, 24.11.2019, 16:28 | Mainstream

Sorry, ein "zum" zu viel! Danke.
So, 24.11.2019, 14:28 | Macht doch aus dem linksversifften ORF ein Pay-TV!

Dann können sich die Asozialen und Verhetzer ihre Gräulpropaganda selbst finanzieren und die Masse der Berufskriminellen bekommt Mindestsicherung.
So, 24.11.2019, 13:46 | Freier Mensch

Irgendwie bedrückend,diese Situation in AUT,auch DEU.Auf Tichys Enblick schreibt F.Goergen grade eine Folge über den"Feudalismus d.Parteien".Was er meint:Parteien haben sich als Souverän eingenistet !
So, 24.11.2019, 13:48 | Freier Mensch Forts.

Damit will er in mehreren Folgen erläutern,daß d.Parteiensystem d.eigentlichen Souverän,das Volk(früher:den Kaiser)abgelöst hat.Die Polit.Tätigkeit ist nicht mehr auf Bedürfnisse d.Volkes ausgerichtet
So, 24.11.2019, 13:50 | Freier Mensch Forts.2

Daher hält sich die Politik(die Eliten=Parteien) auch Dinge wie den ORF,den man gegen das Volk einsetzt. Ähnliches tut man dann mit der Justiz,d.Exekutive, den Kirchen,den Gewerkschaften,tw.den NGOs !
So, 24.11.2019, 13:53 | Freier Mensch Forts.3

Daher hört man naturgemäß auch d.Ausdruck"Volk"nicht gerne,spricht eine andere als Volkes Sprache,hat andere als Volkes Sorgen u.Bedürfnisse! UND:man muß gewisse Dinge verbieten,sonst ufert d.Volk aus
So, 24.11.2019, 15:20 | franz7788

Herrenmenschen& Herdenmenschen. Herdenmenschen sind viele viele Milliarden mehr, aber sie dürfen sich ihrer Macht nie bewußt werden. Dafür gibt es ORF/Benklos und alle anderen Inazis - Sch...gruben.
So, 24.11.2019, 19:13 | Marand Josef

Richtig @Freier Mensch! Auf die Verfassung wird geschissen. Wo kämen wir denn hin, wenn das Recht tatsächlich vom VOLK ausgehen würde.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden