ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Sa, 30.11.2019, 19:55)
Vorweihnachtliche Einzelfälle im ORF

Alle Jahre wieder. Wenn die Ungläubigen sich auf ihr wichtigstes Fest vorbereiten und sich die Kinder auf das Christkind freuen, greift so mancher zu uns eingeladene und gekommene Gotteskrieger zum Messer, zur Schusswaffe oder steigt in einen LKW. Das hat mittlerweile blutige Tradition.

Wir erinnern uns an den Berliner Breitscheidplatz, wo ein Schutzsuchender 2016 mit einem Sattelschlepper zwölf Menschen ermordete und über 50 verletzte. 2018 erschoss im französischen Straßburg ein Islamist bei einem Weihnachtsmarkt fünf Menschen und verletzte weitere elf. Bereits 2014 rasten in Nantes und in Dijon Islamisten in Weihnachtsmärkte und verletzen dabei zahlreiche Besucher. Nur ein paar Beispiele. Viele Terrorattacken konnten zudem verhindert werden. Immer mehr Wintermärkte, die Bezeichnung Weihnachtsmärkte verwendet man nicht mehr so gerne, gleichen mittlerweile Hochsicherheitszonen. Die Betonklötze, die man traditionell hinter bunter Weihnachtsdeko versteckt, gehören jetzt wie der Christbaum zu Weihnachten.

Auch heuer beginnt der Advent blutig. In London ersticht ein Islamist zwei Menschen, im niederländischen Den Haag attackiert ein Attentäter mit einem Messer wahllos Passanten.

Von einem halbwegs seriösem Medium würde man sich erwarten, dass es über diese Ereignisse nicht nur umfassend und korrekt berichtet, sondern, dass es die Taten auch in einen größeren Kontext stellt, die Hintergründe und Ursachen beleuchtet, Zusammenhänge herstellt, es mit anderen Terrorattacken vergleicht und daraus nachvollziehbare Schlüsse zieht.

Was macht der ORF? Er berichtet, als wäre jeder dieser Anschläge ein Einzelereignis. Man erwähnt zwar, wenn es, wie jetzt in London, gar nicht anders geht, dass die Terroristen Islamisten sind, leitet daraus aber nichts ab. In Den Haag dürfen der ORF und die anderen Mainstreammedien noch über Motiv und Täter rätseln. Was für ein Glück.

Es wäre Aufgabe des ORF, umfassend zu informieren, unbequeme Fragen zu stellen, Entwicklungen kritisch zu beleuchten, Hintergründe aufzuzeigen, den Menschen die Wahrheit zu sagen. All das passiert bei solchen Terroranschlägen nur eingeschränkt. Dass in London ein Islamist Menschen erstochen hat, erfährt man von Tausenden anderen Medien auch. Gratis. Warum gibt es im ORF keinen Report, keine Sondersendung, keinen runden Tisch, wo echte Experten und keine linken Beschwichtiger diskutieren, keine Chronik des vorweihnachtlichen Terrors.

Würde der ORF nur ein Zehntel seiner Energie und Ressourcen, die er für seine Anti-FPÖ-Kampagnen aufwendet, in die Berichterstattung über Islamismus, Terror und andere für Linke unangenehme Themen investieren, die Österreicher hätten ein viel klareres und umfassenderes Bild von dem, was da auf uns und vor allem unsere Kinder zukommt.

Genau das gilt es zu verhindern, es geht vielmehr darum, möglichst wenig (Hintergrund)Informationen und die in möglichst kleinen und harmlosen Häppchen den Menschen zu servieren. Damit bei ihnen ja kein großes ganzes Bild entsteht, damit niemand die falschen - also die richtigen Zusammenhänge herstellt. Schließlich ist islamistischer Terror nur ein Aspekt einer viele größeren Entwicklung, die Europa bedroht.

Mit dieser Art der Berichterstattung gelingt es dem ORF und anderen Medien ganz gut, die Menschen Schritt für Schritt an den islamistischen Terror und die neuen Realitäten im multikulturalisierten Europa und Österreich zu gewöhnen, weil man immer schnell wieder zu den wirklich „wichtigen“ Dingen übergeht und den Menschen einhämmert, die einzig echte Bedrohung für unsere Gesellschaft sind die FPÖ und all die anderen Rechtspopulisten.

Politiker wie Viktor Orbán machen schließlich dermaßen böse und schlechte Politik, dass die armen Menschen in Ungarn Weihnachten ohne die in Westeuropa traditionellen Terrorattacken feiern müssen. Warum das so ist, werden wir vom ORF wohl nie erfahren.

Fr, 06.12.2019, 01:21 | Ossi Spengler

Besitzt jemand valide Zahlen zur ominösen Umfrage, derzufolge JournalistInnen dieselben tiefen Vertrauenswerte besitzen wie PolitikerInnen und Prostituierte? Wenn die Zahlen stimmen: warum wohl?
Mo, 02.12.2019, 08:51 | sokrates9

Randthema: Klimanotstand in Europa! In Österreich schneit es Anfang Dezember bis in die Täler!
Mo, 02.12.2019, 10:00 | Die Notstandsgesetze aus 1933...

..brauchen die"geistigen Erben"von Dolferl nur mehr zum Anlaß nehmen,ihre Verbotsgesetze,Enteignungsgesetze,Verfolgung Andersdenkender...,in die Tat umzusetzen!! Die Zeit ist reif - Kampf gegen LINKS
Mo, 02.12.2019, 08:25 | wernmannfayer

Dank an die ÖVP denn die hat im Mai die Büchse der Pandora geöffnet und nur deshalb kann der Hetzsender vom Küniglberg unwidersprochen seine Drecksideologie verbreiten.
Mo, 02.12.2019, 10:03 | Richtig ! Es ist ein Dreckssender...

...mit DrecksJournalismus, vorgetragen und ausgeheckt von DrecksJournalisten!! Menschlich sind es Leute, die der Kriminalität näher stehen als der Gesellschaft.Und die ihre Verachtung veröffentlichen!
Mo, 02.12.2019, 11:00 | astuga

Die ÖVP ist das bevorzugte ausführende Organ der neofeudalen Globalisten aus der Spinelli Gruppe, Bilderbergern & Co.
Darum auch die guten Kontakte von Kurz zu Soros der ja Teil dieses Zirkus ist.
So, 01.12.2019, 21:27 | Ostwind

Nach dem die SPÖ in die Pleite steuert, kann der ORF als Filiale der linken Genossen auch gleich zugesperrt werden. Der GIS Strafsteuerzahler DANKT!!
Mo, 02.12.2019, 07:31 | Genau so ist es !!

Leider wird das Rot-Grün-Linke Schweinegesindel einen Riesen-Bahöö machen,wenn es seiner fürdersten Propaganda-Höllenmaschine beraubt wird.
Aber seid sicher,kein noch so großes Schwein weint euch nach
So, 01.12.2019, 19:48 | Wahrheit

Sichtlich sind die Multi-Kulti Freaks zu doof um zu erkennen,was die Islamisierung/Errichtung einesGottesstaat bedeutet.Wir befinden uns wieder in einer Vorkriegszeit.Der3.Weltkrieg=einReligionskrieg!
So, 01.12.2019, 20:04 | Linksversiffte und Religionsversiffte

Die Pest und Cholera des 21ten Jahrhunderts!
So, 01.12.2019, 12:50 | Schöne Geschichte:und sogar wahr

auf YouTube zu sehen.-Reporter fragt Passanten, was er denn gerne zu Merkel sagen würde . Passant: "Sie sind verhaftet !!"
So, 01.12.2019, 14:09 | Merkels Reaktion auf die Frage....

..."Was soll mit diesem Passanten geschehen ?" sollte man auch erwähnen !
Merkel : "Verhaften !" Und was glaubt man,wer i.diesem Falle gewinnt ??? Richtig...:-))))
So, 01.12.2019, 10:29 | ach was

Ich wüsste nur zu gerne was sicch der ORF bzw. seine Mitarbeiter davon versprechen oder erwarten, wenn sie so begeistert dem Islam den Weg bereiten. Auch einen Sitz neben Allah?
So, 01.12.2019, 10:55 | jagoda

nein,die wollen nur ins Paradies,denn dort gibt es angeblich Jungfrauen und Wein genug.Der Ö ist ja schlau.
So, 01.12.2019, 11:11 | Freier Mensch

Und die ORF-Frauen ?? WAS wollen die ,bzw.was erwarten die im Paradies ?? Den gerechten,friedvollen,frauenverstehenden,quotensichernden Islam - vorgetragen und verteidigt von Allah himself?? Kacke....
So, 01.12.2019, 12:32 | Die Linksversifften glauben mithilfe der Religionsversifften

die ersehnte Weltrevolution auszulösen. Für sie sind die Religionsversifften Mittel zum Zweck, wie auch die Massenmigration, um die Gesellschaft zu zerstören.
So, 01.12.2019, 12:59 | jagoda

@12:32 So ist der Plan . Aber,wer herrscht dann??
So, 01.12.2019, 13:01 | kamamur

Sie sind bloß so borniert,dass sie die Gefahr nicht erkennen.Wenn ihnen oder den irigen die Hand abgeschlagen wird,ihr letztes Röcheln nach dem Halsschnitt verklungen ist,werden sich die FF
So, 01.12.2019, 13:03 | kamamur

FS:Standhaften gegen Rechts an früher zurücksehnen.Und mit den Melonen gehts im Eiltempo in diese Richtung.
So, 01.12.2019, 10:17 | astuga

Passend die Kampagne der Stadt Wien in der eine "tapfere" Frau zu mehr Zivilcourage auffordert.
Linke schaffen Probleme, diffamieren uns Männer und verlangen dann, dass wir für sie ins Messer laufen.
So, 01.12.2019, 11:13 | Freier Mensch

Linke muß man sterben lassen,sie sehnen sich vielleicht auch nach einem Märtyrer-Tod !? Ich krümme kein Glied,sollte ich ein Linkes Bauxerl im Blute sehen - ich verdrücke mich (aus Eigen-Vorsicht) :-)
So, 01.12.2019, 10:11 | Religionsversiffte tun der westlichen Gesellschaft tatsächlich "

Eines der London-Bridge-Opfer, Jack Merritt aus Cottenham, war offenbar Brexit-Gegner und Labour-Anhänger! Die Religionsversifften beginnen ihre linksversifften Helfeshelfer zu ermorden ..
So, 01.12.2019, 09:57 | carlos

nachdem das in london passiert ist, hat der polizist nichts zu befürchten. wäre das in wien passiert, gäbe es eine mordanklage und lichterketten und solidaritätsdemos für den armen islamisten
So, 01.12.2019, 09:05 | Redneck72

Weihnachtszeit ist Terrorzeit und alle Jahre wieder den einen oder anderen Abstecher wert, kein Aufschrei nur Achselzucken denn die Ablenkung funktioniert dank Klimanotstand vor allem bei der Jugend
So, 01.12.2019, 09:21 | Die Instrumentalisierung von Kindern und Jugentlichen

ist eines der Kennzeichen totalitärer Systeme!
So, 01.12.2019, 08:57 | ORF findet Liederbücher und Spesen viel gefährlicher.

Täglich hören wir wieder davon, plus Ibiza. Jetzt dürfen sogar zwei Obereier an der Uni darüber schwafeln. Tolle Uni! Das sind für ORF wichtige Themen, nicht Messermörder und ihre Opfer. Irre Medien!
So, 01.12.2019, 09:54 | Medien sind beinahe Hauptschuldige !!

an diesem Zustand d.Gesellschaft in Europa. Man muß ganz genau überlegen,was man mit der Presse,den TVs u.besonders den Rädelsführern d.Medien danach anstellt .Es soll nicht milde sein,sondern gerecht
So, 01.12.2019, 07:27 | Freier Mensch

Juhuuu , Sozialismus-Sterbern in DEU !!! Plattenbaugesichter(Borjans,Esken),Plattenbauideologie, Plattenbausprache !! Plattenbau,wohin deutsche das Auge reicht !! Zum Kotzen....diese DDR 2.0 :-)))
So, 01.12.2019, 09:38 | otti

Freier Mensch: GENAUSO habe ich es empfunden. Zusätzlich scheint das weibliche Wesen unter einem besonderen Missionsdrang zu stehen.
Mit DEN beiden wird`s auch nix.
So, 01.12.2019, 09:57 | Freier Mensch

:-)))@otti :wie weit es die Sozialdemokratie im Musterland d.Wirtschaft,in DEU,gebracht hat,das erkennt man an den beiden Kommunistenfratzen!! Dämlich bis unverschämt,einfach unpackable die beiden !!!
Mo, 02.12.2019, 03:48 | Joachim Pfeifer

Mit diesen beiden "TypInnen" ist doch kein Blumentopf zu gewinnen. Einfach lachhaft, die wählt doch niemand. Ist die SPD von allen guten Geistern verlassen oder haben die wirklich niemand Besseren?
Mo, 02.12.2019, 07:33 | fr

Und beide @J.Pfeifer,sind noch NIE gewählt worden, sind immer über Listenplätze an den Futternapf gekommen.
Allerdings wünsche ich mir die Beiden sooo sehr an d.Spitze,weil das d.Tod der SPD bedeutet.
So, 01.12.2019, 06:30 | antony

Bewusst gest.Realität:In 9 gr.Engl.Städten incl. London, ber.Musl. Bürgermeister,dazu noch ein Musl. Innenminister-alles klar!?
Immer vor Weihn.i.d. EU ein Anschlag u.lässt so einen m. Fußfessel...
So, 01.12.2019, 06:45 | antony

Die für die Islamisierung Verantwortl. sattsam bekannten Verbrecher in UN-EU in d. USA-Europa-Weltweit festnehmen-und...!!!
So, 01.12.2019, 08:02 | jagoda

“einen töten,1 Million ängstigen”.Der Islam hat seit Anfang an,eine Ausbreitungsideologie.In EU gibt es kaum Gegenstrategien.Nett sein und der Gleichheitsschmäh helfen dabei eher nicht.
So, 01.12.2019, 08:26 | Freier Mensch

Richtig@jagoda,leider begreifen dies d.linken,strunzdummen Kräfte i.d.EU nicht.Hauptsache Trump ist böse.Je rascher diese dekadente EU-Spezies v.d.Erdoberfläche verschwindet,umso besser f.d.Menschheit
So, 01.12.2019, 04:43 | fr

Hmmm @03:54, vielleicht wären heute Internierungs-u.Umerziehungslager für Kriminelle u.Linksradikale zeitgemäßer. Ohne Zweifel aber sind diese Elemente v.einer funktionieren Gesellschaft zu isolieren.
Sa, 30.11.2019, 22:14 | astuga

Solche Terroranschläge sind wahrscheinlich auch wieder bloß ein Männerproblem, und haben mit einer bestimmten kulturell-religiös bedingten Haltung nichts zu tun.
Sa, 30.11.2019, 23:30 | axel01

Rotkommunistin-Radikalfeministin Sibel Schick dazu: In #London und #DenHaag stachen mehrere Männer Menschen mit Messern. Das Problem heißt Männlichkeit. Die Lösung ist, Männlichkeit neu zu definieren.
So, 01.12.2019, 00:06 | https://youtu.be/AeVzMeoGWJs

London hat sich zu einem Ort des Schreckens entwickelt...
So, 01.12.2019, 03:46 | Aber @axel01..

..eher müßte man den Begriff "Frau"vollkommen neu definieren,wenn man Bilder dieser kurdischen Radikalfeministin sieht.Die hat zuwenig "Zeltleben"i.d.kurdischen Urlaubskultur mitbekommen, scheint`s !!
So, 01.12.2019, 04:48 | fr

Wer dieser Frau in die Augen blickt, der erkennt, daß dahinter jedwedes Leben erloschen ist. Da ist NICHTS mehr. Es herrscht "Zelt-Stille",wie im Winter i.d.Kandil-Bergen.Da kommt sie her ...:-)))
So, 01.12.2019, 10:08 | astuga

Sibel... ist ja auch ein türkischer Name.
Ein vergleichbares Weib twitterte im UK die weißen, minderjährigen Vergewaltigungsopfer von Muslimen sollen ihr Maul halten um Multikulti nicht zu gefährden.
So, 01.12.2019, 10:09 | astuga

Mittlerweile ist sie im Schattenkabinett von Labour für Frauenangelegenheiten zuständig.
Sa, 30.11.2019, 22:00 | Nativ

Sogenannte Rechtspopulisten sind die einzige Hoffnung für die abendländische Zivilisation. Es gilt mit allen Mitteln diese Subkulturen zu vertreiben. Niemand braucht dieses Gesocks.
So, 01.12.2019, 03:49 | Leider zu spät@Nativ...

...dazu ist d.islamische Samen zu oft u.zu lange gesät worden,in unserer wehrlosen,dekadenten europäischen Nachchristen-Welt.Es ist eine bloße Rechenaufgabe,wann die Islamischen beherrschend werden !!
Sa, 30.11.2019, 21:07 | Terroranschläge in Europa (2018)

Islamistisch: 24
Linksextrem: 19
Rechtsextrem: 1

Linksversiffte sind nur gering weniger gefährlich als Religionsversiffte, aber die Fans der Linksversifften reden nur vom echten Einzelfall!
Sa, 30.11.2019, 20:56 | Man stelle sich vor: Ein Christ würde zu Ramadanbeginn

wahllos in Blackburn Passanten "abstechen".

Was würde die linksversiffte Journallie schreiben?
Sa, 30.11.2019, 22:18 | astuga

Wahrscheinlich, dass es sich um einen Einzelfall ohne jeden Zusammenhang handelt.
Und dass der Täter traumatisiert und Opfer von Christophobie und antiwestlichem Rassismus wäre.
Sa, 30.11.2019, 20:37 | Linksversiffte sind Rassisten und notorische Lügner

Im Falle der linksversifften Mitarbeiter des ORFs kommt Berufskriminalität hinzu.

Waren einst Nazis der Abschaum der Gesellschaft, sind es heute ORF-Mitarbeiter, diverse Politiker und Journalisten!
So, 01.12.2019, 03:52 | Das finde ich ebenfalls richtig...

...dessen muß man sich bewußt sein :die genannten Zielgruppen,insbesondere die handelnden Personen,sind zu den Hauptschuldigen des Unterganges Europas zu zählen.Dementsprechend wären sie anzuklagen !!
Sa, 30.11.2019, 20:28 | antony

Wir wüssten,was zu tun wäre,um derartiges was dieser...ORF auf Befehl so von sich gibt oder auch nicht-also,verschweigt,vertuscht-rigoros zu unterbinden..
Das selbe gälte für dieses Vasallenkonstr.EU!
So, 01.12.2019, 03:54 | Früher machte man solche...

...gefährlichen Menschenverachter einfach "vogelfrei" , und gut war es ! Vielleicht besinnt sich unsere Rest-Gesellschaft dieser Form von Schuld und Sühne !!? Leider nur ein Wunsch :-(((



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden