ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Andreas Unterberger (Ideologie: Do, 05.12.2019, 11:17)
Bis in die Knochen verlogen

Das Lügen im ORF erfolgt fast immer dadurch, dass man unangenehme Sachverhalte, die eindeutig berichtenswert sind, einfach nicht meldet. Oder das Wichtigste dabei weglässt. Das passiert dann ganz besonders oft, wenn Sozialdemokraten kriminell werden.

So hat man zwar berichtet - wenn es auch mehr nach Pflichtübung geklungen hat, dass in zwei EU-Staaten Regierungschefs in Zusammenhang mit Auftragsmorden an Journalisten zurücktreten mussten, nämlich in der Slowakei und Malta. Aber in den meisten Berichten hat man das Wichtigste weggelassen: nämlich dass es beide Male Sozialdemokraten sind! Auch bei den innig mit der Kriminalität verbundenen rumänischen Sozialisten wird die Erwähnung der Parteizugehörigkeit gern "vergessen".

Man kann hundertprozentig sicher sein, dass die Parteimitgliedschaft (die ja via EU-Parlament noch eine viel direktere Verbindung mit der österreichischen Schwesterpartei bedeutet!) in all diesen Fällen ständig sehr prominent erwähnt worden wäre, wären die Politiker Christdemokraten, Konservative oder Rechtspopulisten.

Noch drastischer und skandalöser ist die Berichterstattung über politische Kriminalität im eigenen Land. Ganz Österreich hat noch in Erinnerung, wie dramatisch - allerdings nicht nur im ORF - über das sogenannte Rattengedicht eines freiheitlichen Kommunalpolitikers aus Oberösterreich berichtet worden ist. Obwohl daran nichts strafbar gewesen ist. 

Am Mittwoch aber ist ein SPÖ-Kommunalpolitiker aus Oberösterreich (rechtskräftig) zu einem Jahr bedingt verurteilt worden. Er hatte via Facebook den "Islamischen Staat" und den "Dschihad" verherrlicht.

Dazu finde ich absolut keine ORF-Berichterstattung. Nicht einmal unter "Ferner liefen" auf den oberösterreichischen Lokalseiten von orf.at!

Diese seit Jahr und Tag verlogene Berichterstattung schafft natürlich bei sich nur aus dem ORF informierenden Menschen den Eindruck, dass die einen ein Haufen Verbrecher und die anderen prinzipiell gute Menschen voll Haltung und Anständigkeit wären.

So, 08.12.2019, 10:12 | Und die SPÖ hat ein türkichstämmige Zuhälterproblem

Linke Parteien als Sammelbecken für Kriminelle. Kein Wunder, sind Linke doch gesellschaftlicher Abschaum.
Fr, 06.12.2019, 00:09 | Ossi Spengler: Doktor Unterberger irrt.

Schön, daß im ORF SP-Dinosaurier die rote Fahne hoch-halten. Die anderen 90% bejubeln grüngefärbt pausenlos-penetrant freitägliche Klima-HJ, mißbrauchte Klima-Kindersoldaten. Ö1: Radio Moskau 2.0 grün
Do, 05.12.2019, 22:19 | ORF ist nur mehr widerlich und völlig verlogen. Zum Abdrehen.

Er manipuliert die Nachrichten, wie es ihm paßt. Verschweigt, verdreht, hetzt. Bei jeder Ö1-Sendung wird negativ über Strache, Trump, Orban berichtet. SPÖ und Grüne dürfen schwafeln, ohne Unterbrechen
Fr, 06.12.2019, 05:07 | Die GrünRoten Gesellschaftsterroristen...

...nennen diese 2 Vorgänge in ihrer kommunist.Einheitssprache"Feindbild-Pflege"und"Medien-Gleichschaltung".Auf diese beiden Kampfmittel wird d.Straßenkampf(Antifa,FFF, Ext.Reb.)draufgepackt - fertig !
Do, 05.12.2019, 17:45 | kamamur

So wie seinerzeit die Nürnberger Prozesse den Nazischergen ihre Schandtaten anlasteten werden dereinst die Lügenbolde/Verschweiger sich zu verantworten haben.Aber uneinsichtig bis zum Schluß waren FF
Do, 05.12.2019, 17:56 | kamamur

zB. der Rote Baron Ceau?escu oder Erich/Margot Honecker.Ob allerdings unsere Münchausens ebenso mit aufrechtem Gang abtreten werden ist auszuschließen.Wenig Moral/Ehrgefühl oder innere Stärke fehlt
Do, 05.12.2019, 15:29 | Die Linken, Freimaurer etc.sind eben "sakrosankt"

Um heutzutage überhaupt noch korrekt aus aller Welt informiert zu sein,ist man auf mutige,wahrheitsgetreue Blogger angewiesen.Die Wahrheit ist nicht"Jedermanns Sache",speziell den Linken/Sorosvasallen
Do, 05.12.2019, 12:46 | Barracuda

Müssen wir auf eine Entscheidung irgendeines allerobersten Gerichtshofs warten um notorisch verschwiegene Details als Lüge bezeichnen zu dürfen?
Egal. In meinen Augen lügt der Staatsfunk.
Do, 05.12.2019, 12:43 | Linksversiffte sind notorische Lügner und im Falle

von ORF-Mitarbeitern auch noch Berufskriminelle!

#LeftsAreTrash
Do, 05.12.2019, 11:51 | Hatschi Bratschi

Ich habe das ORF-TV abgemeldet, muss das ORF-Radio aber weiterfinanzieren, 7,40 monatlich, obwohl ich keine ORF Sendungen mehr höre. Statt Zwangsgebühren abzuschaffen, kommt jetzt die Haushaltsabgabe.
Do, 05.12.2019, 11:44 | Erich von Schwediken

Anderes Beispiel: Trump wird laut ORF und Co im Impeachment-Verfahren "schwer belastet".

Wie objektiv die Experten dabei sind, sieht man hier:
video . foxnews.com/v/6113016627001#sp=show-clips
Do, 05.12.2019, 14:29 | septua

Siehe auch:
youtube.com/watch?v=FwlwO2Z2HBk

Die unabhängigen Experten, auf die sich der ORF beruft, sind von den Demokraten geladen worden und überwiegend notorische Trump-Hasser.
Fr, 06.12.2019, 00:44 | Den OrflerInnen geht jedesmal einer ab, wenn sie nur den Namen …

… Nänssi Pelosi aussprechen dürfen. ;-)
BTW, nachdem Hannelore Veit berichtet hatte, dass das Impeachment eh nicht durchgehen wird, hat die dümmste unter den ModeratorInnen fast zum heulen angefangen.
Fr, 06.12.2019, 05:13 | Hannelore Veit u.Nänssi Pelosi....

...äähhh, ist das nicht ein- und dieselbe Person??Oder ha ich mich da getäuscht??Das Perückerl v.Ludwig 14.,das Gsichterl von d.Nänssi Reagan,die Stimme v.Marge Simpson!??Nageh,ich werd älter,gell..!?
Do, 05.12.2019, 11:40 | Freier Mensch

Danke,Dr.Unterberger,Sie sprechen mir u.vielen Anderen aus der Seele.Das macht der ORF ganz bewußt,er verletzt m.E.die ausgewogene Berichtspflicht,UND - er wird dadurch KRIMINELL.Ich warte auf Klagen!
Do, 05.12.2019, 12:00 | Rocco Siffredi

Leider klagen immer nur direkt Betroffene und da geht's um genau einen singulären Beitrag. Das betrifft idR die FPÖ und die blitzt vor der Richterin regelmäßig ab.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden