ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: So, 26.01.2020, 11:30)
Der ORF und der Davoser Fotoskandal

Klimaaktivistin ist derzeit der Traumjob für junge Mädels schlechthin. Verständlich. Man kommt in der Welt herum, hat viele Fototermine. Nur, dass man eben nicht die aktuelle Haute Couture, sondern Pappschilder und Pudelhauben trägt, trotz der rasanten Klimaerwärmung. Wichtigste Voraussetzung: Man muss halbwegs putzig aussehen. Weshalb fast alle Klimakinderstars Mädchen sind.

In Davos hat sich die Weltspitze der Klima-Mädchen getroffen. Der Fototermin vor der internationalen Presse wurde zum Skandal. Die Nachrichtenagentur Associated Press (AP) hat ein Foto angeboten, auf dem eine Aktivistin nicht mit am Bild war.

Dieses Mädchen ist aus Uganda. Ein Shitstorm brach über die Agentur herein, man witterte Rassismus. AP entschuldigte sich und erklärte, dass Mädel sei aus bildkompositorischen Gründen weggeschnitten worden.

Auch den ORF regt diese Geschichte dermaßen auf, dass er sie prominent auf seiner Startseite platziert, verlinkt vom ORF-Sender FM4. Der „Jugendsender“, dessen Hörer ihre Jugend schon lange hinter sich haben, schreibt empört: „Vanessa Nakate am linken Bildrand wurde einfach weggeschnitten.“

Skandal. Ansonsten sieht es der ORF ja eher locker, was das kreative Wegschneiden von Inhalten betrifft. Wir erinnern uns: Bei der Tiroler Landtagswahl ist in einem ORF-Beitrag die entscheidende Aussage des FPÖ-Spitzenkandidaten der Schere zum Opfer gefallen, damit der Mann als Nazi dasteht.

Wir erinnern uns, als die linken Mainstreamsender während des Höhepunkts der Einwanderungswelle Bilder von einer Migrantin auf einem ungarischen Bahnhof gezeigt haben, die den Eindruck erweckten, ungarische Sicherheitskräfte wollten ihr ein Kind entreißen. Die vorangegangene und entscheidende Szene, die zeigt, wie ein aggressiver Asylwerber die Frau und ihr Kind attackierte und die Ungarn sie schützen wollten, hat man, sicher auch nur aus bildkompositorische Gründen, weggeschnitten. Die ungarischen Sicherheitskräfte sollten, dem Narrativ der Linken entsprechend, als menschenfeindliche Ungeheuer, die nicht einmal vor Babies haltmachen, rüberkommen.

Die AP wollte aller Wahrscheinlichkeit nach nicht manipulieren. Was hätte sie davon? Rassistisch motiviert war der Schnitt wohl auch nicht. Der naheliegende Grund: Die Aktivistin aus Uganda schaut erwachsen aus, entspricht nicht dem Greta-Kindchen-Schema, mit dem man den Klima-Alarmismus so gut verkaufen und vermarkten kann. Das hat nichts mit der Hautfarbe zu tun. Hätte Nakate Zöpfe und eine Stupsnase, sie wäre auch mit am Bild gewesen.

Das weiß man vermutlich auch bei FM4, aber mit Rassismusvorwürfen kann man den Klimakampf, der nichts anderes als ein Klassenkampf ist, mit mehr Schmackes verkaufen.

Lustig ist allerdings, dass auf dem Bild, das FM4 von den Klimaaktivistinnen veröffentlicht hat, gleich zwei von ihnen weggeschnitten wurden. In diesem Fall scheint das aber wurscht zu sein.

So, 26.01.2020, 23:30 | Nativ

Hier im Forum kriecht eine Made rum. Schlage vor, diese Hirnlosigkeit einfach zu ignorieren. Wenn sich niemand mit diesem Ding beschäftigt vertrocknet es einfach.
So, 26.01.2020, 21:47 | Was die Zukinftsbewegung "Fridays-For-Future"

betrifft: Für sie ist es jetzt ganz wichtig: Keinesfalls sich auch bei größtem Gegenwind entmutigen lassen!

Nur die wenigsten kämpfen für Eure Zukuft: Ihr Junge müsst selber Verantwortung übernehmen!
So, 26.01.2020, 22:03 | Du klingst wie Göbbels!

Oder einer seiner gehirngewaschenen Jünger!

Dir ungebildeten Menschen fällt gar nicht auf wieviel Nazi in dir steckt!
Mo, 27.01.2020, 04:39 | Was für FFF wirklich wichtig ist :

das ist die Bereitschaft u.der Drang der Rest-Gesellschaft,diesen MÜLL,seine Organisatoren,Mitglieder,Antreiber u.Nutzniesser samt u.sonders von dieser Welt in eine andere Welt zu bringen !! Los gehts
Mo, 27.01.2020, 07:34 | Die Neuen Nazis verbreiten Durchhalteparolen!

#LeftsAreTheRealNazis
So, 26.01.2020, 21:41 | Am So.26.1. waren 2Wahlen wo die FP bei beiden verlor

Die FPÖ verlor in NÖ & im Burgenland. Keine gute Nachrichten f.d. Hr.Reichel!

Aber Reichel wird sicher wieder beim ORF irgendwas finden, Motto: Der ORF ist schuld. Ich bin schon neugierig.
So, 26.01.2020, 21:44 | Ich tippe darauf dass der ORF angeblich im ganzen Wahlkampf

im Burgenland & NÖ angeblich "schlecht berichtete" & die Wähler ganz verwirrte.

Ich bin jetzt mal ein Prophet.

Jedenfalls irgend sowas wird Hr.Reichel hier bald schreiben, bin schon neugierig.
So, 26.01.2020, 22:09 | Kein Wunder! Doskozil fordert auch

"mobile Einheiten des Bundesverwaltungsgerichts" die als zweite Instanz der Asylverfahren direkt vor Ort abgewickeln sollen.

Verwechselst wieder Ursache und Wirkung, lieber kleiner Brauner!
So, 26.01.2020, 20:32 | Fridays for Future arbeitet mit Rassisten zusammen

und das ist inakzeptabel! Auch arbeitet Fridays for Future mit Großkapitalisten zusammen deren Vermögen aus zuweifelhafter Weise zustande gekommen ist. FFF instrumentalisiert Kinder wir Nazis, ..
So, 26.01.2020, 20:34 | Kommunisten, Sozialisten und Sekten!

Auch missbraucht Fridays for Future kranke Kinder für ihre kapitalistischen Ziele.

Das ist verbrecherisch und inakzeptabel.
So, 26.01.2020, 20:40 | Bei den Klimaführern wie Greta Thunberg, Luisa Neubauer, Carla u

handelt es sich keineswegs um instrumentalisierte Kinder. Sie sind die Vertreter einer Klima-Lobby sowie zumeist die eigenen Eltern, die die Ideologie der angeblich von Schülern ins Leben gerufenen
So, 26.01.2020, 20:41 | „Fridays for Future“-Bewegung maßgeblich anschieben

und für die notwendige organisatorische Unterstützung sorgen. So war es der schwedische PR-Unternehmer Ingmar Rentzhog, der Greta Thunberg als Aushängeschild für die Geschäfte seines Unternehmens
So, 26.01.2020, 20:42 | „We don’t have Time“ nutzte, um Investoren anzulocken

ein Partner von Al Gores Climate Reality-Projekts. Es war die radikale Klimaschutzorganisation Extinction Rebellion, die Schulstreiks als Idee erstmals ins Spiel brachte und die es Greta Thunberg
So, 26.01.2020, 20:43 | ermöglichte, ihre Rede auf dem UN-Klimagipfel zu halten.

Und es ist die von keinem Geringeren als dem Vizepräsidenten des deutschen Club of Rome Fritjof Finkbeiner geleitete internationale Organisation „Plant-for-the-Planet“, die „Fridays for Future“ (FFF)
So, 26.01.2020, 20:44 | ein Spendenkonto zur Verfügung stellt.

Es dürfte dabei mehr als nur der Zufall gewesen sein, daß sein Sohn Felix Finkbeiner auf eine ähnliche Wunderkind-Karriere zurückblicken kann wie Cullis-Suzuki oder Thunberg. Bereits als Grundschüler
So, 26.01.2020, 20:45 | hält er ein Referat über den Klimawandel, gründet als Viertkläßl

mit seinem Vater die Jugendorganisation „Plant-for-the-Planet“ und hält wenige Jahre später ebenfalls eine Rede vor der UN-Vollversammlung. Auch Jakob Blasel, ein führender Kopf der FFF-Bewegung,
So, 26.01.2020, 20:46 | familiär-medialen Flankenschutz. „Supported by Daddy“, spötteln

spötteln hinter vorgehaltener Hand einige seiner Kritiker unter Studenten an der Kieler Universität. Nicht ganz ohne Grund. Vater Kristian Blasel ist der Lokalchef bei den Kieler Nachrichten.
So, 26.01.2020, 20:51 | Fridays for Future ist ein linksradikaler "Inzuchtverein" zur pe

Bereicherung!

LeftsAreTrash
So, 26.01.2020, 20:15 | Für die weltweite Klimabeweging Fridays for Future ist es

derzeit äußerst wichtig dass sie BREITER wird:

Nehmt Eure Lehrer, Schuldirektoren, Lehrlinge, Eure Freunde Eure Eltern Mütter Väter Angestellte Arbeiter Firmenchefs

nehmt sie alle mit auf die Demos!
So, 26.01.2020, 20:20 | Kämpft um Eure Zukunft!!

Ihr seid im Moment ganz alleine: Die junge Generation wird schändlich im Stich gelassen
Die Zukunft d. Jungen wird versaut: Man kann dabei zusehen: Live

Ihr seid ganz allein:KÄMPFT klug&entschlossen!
So, 26.01.2020, 20:47 | Lieber bezahlter Troll

Verbreite woanders deine Lügen. Hier bist du schon aufgeflogen!
So, 26.01.2020, 21:32 | Setze ein Zeichen

Und mach Klimaharakiri
Mo, 27.01.2020, 09:36 | Redneck72

Die Endzeit naht. Die totale Verblödung der Gesellschaft ist nicht mehr aufzuhalten, die Ideokratie ist da
So, 26.01.2020, 20:04 | Wenn ich heute 16 Jahre alt wäre

dann würde ich höchstwahrscheinlich in der Schule aufmucken & d. Klassenverantwortliche für die Friday-for-Future-Bewegung sein

DAS ist heute Verantwortungsbewußtsein: Für das 1,5° Klimaziel kämpfen!
So, 26.01.2020, 20:09 | Dabei wäre es ein Wunder wenn d. 1,5° Klimaziel

noch erreicht werden könnte. Es müsste e.riesige Kraft- & Überzeugungsanstrengung funktionieren damit das 2°-Klimaziel bis zum J. 2100 erreicht werd. kann.

Dafür lohnt es soch f.d. Jungen zu kämpfen!
So, 26.01.2020, 20:10 | Das 1,5-Grad-Klimaziel....

...ist eine Schimäre. Eine Lüge wie alles, was von den Initiatoren(letztlich finanziellen Nutzniesser) dieser Drecksbewegung ausgeht. Und mittendrin das Dreckschwein G.Soros, der über OS d.Fäden zieht
So, 26.01.2020, 20:12 | Ein heute 16jähriger ist im J. 2100

96 Jahre alt. Es ist sehr sehr nobel & altruistisch wenn die heutigen Jungen für die Klimaziele der UNO kämpfen!

Nehmt Eure Lehrer & Schuldirektoren auf die Kimademos mit!
So, 26.01.2020, 20:17 | DAS ist aber jetzt STAATSTERROR...

...du Früchtchen !! Das ist Volksverhetzung PUR !! Bitte den User anzeigen, vorerst nicht sperren !!
DAS ist gefährlich Hetze, DAS ist propagandistische Volks-Manipulation !!
EINSPERREN, diesen User !
So, 26.01.2020, 21:25 | Nativ

Drauf gekackt.
Mo, 27.01.2020, 09:32 | Red

Fürchtet euch Kinder! Wenn ihr 96 seidt wird es so heiß sein, das ihr euch die Füßsohlen am Asphalt verbrennt.
Brandblasen werden Volkskrankheit Nr.1 sein denn Schuhe werdet ihr euch nicht mehr
Mo, 27.01.2020, 09:35 | leisten können

Weil Grüne "Umwelt" und Einwanderungs Politik Österreichs industrie und Wohlstand zerstört hat und euere Heimat zu einem überbevölkerten Shithole Country geworden ist
So, 26.01.2020, 19:05 | Der ORF ist eben rassistisch, wie jeder andere Linksversiffte au

Nakate gestand unter Tränen, dass sie nun zum ersten Mal in ihrem Leben „die Definition des Wortes Rassismus“ verstehe, dass die Stimmen von Menschen mit dunkler Hautfarbe im Diskurs mißachtet werden.
So, 26.01.2020, 19:08 | „Ich habe geweint, weil es so traurig war, nicht nur, weil es ra

sondern auch wegen der Menschen aus Afrika. Es zeigte, wie wir wertgeschätzt werden. Das hat mir sehr wehgetan. Es ist das Schlimmste, was ich je in meinem Leben erlebt habe.

Danke ihr #Nazisäue!
So, 26.01.2020, 20:01 | Marand Josef

Wie traurig...jetzt brauch ich auch ein Taschentuch...furchtbar...wie konnte nur so etwas passieren? Hoffentlich überlebt das arme Hascherl...ist diese Tragödie wenigstens schon verklenkt?
So, 26.01.2020, 20:13 | Warum hilft das Hascherl...

...nicht ihren Artgenossen auf dem Schwarzen Kontinent, damit die es besser verkraften,wenn sie schon ihre Bäume verlassen haben? Was hindert sie,denen zu helfen?Oder kann sie auch nix Produktives ?
So, 26.01.2020, 17:33 | Nativ

Die ThunfischGretl ist ja besonders und auch besonders nervig. Allein ihr bös schräger Blick ist bereits eine Zumutung. Wäre toll, wenn auch diese besondere Person aus den Bildern verschwinden würde.
So, 26.01.2020, 17:42 | Freier Mensch

Das ist ein psychisch schwer gestörter Mensch : wer CO² aus den Rauchfängen aufsteigen sieht, wer beim Wutzeln von Gnocchi die Familienmitglieder terrorisiert,wenn nicht alle gleich oval sind, wer ...
So, 26.01.2020, 17:45 | Freier Mensch Forts.

...OHNE jegliches Fachwissen d.Weltuntergang vorhersagt,ist zu verhaften u.einzuliefern,bevor er weiteres Unheil anrichten kann.
Unterstützerinnen:Rackete(kriminell terroristisch),L.Neubauer(BoBoGirl)
So, 26.01.2020, 17:12 | Freier Mensch OT

Noch erschütternder als Davos ist die Art u.Weise,wie sich nun,nach d.Burgenland-Wahlen mit Dosko als Sieger,plötzlich die komplette Rote Bundes-Schei$$e vor d.Kameras aufbaut.Allen voran die Wiener !
So, 26.01.2020, 16:58 | Anti-AntiFant

Der ORF und seine APA verbreiten ein, von einem Rassisten, manipuliertes Bild! Das muss man sich mal geben:Der ORF als williger Helfershelfer von Rassisten!

Gibt es keine Qualitätssicherung beim ORF?
So, 26.01.2020, 17:08 | Der ORF zeigt wie Rassismus funktioniert!

"Vanessa Nakate told BuzzFeed News she was heartbroken to see websites use a photo featuring four white activists but not her."

Und genau das haben diese Rassisten und ihre Helfer beabsichtigt!
So, 26.01.2020, 18:13 | Nakate ?? da gibts einen Spruch...

..der geht ungefähr so : "Hallo Nakate, beim Bobscherl packate, am Schedl schlagate, daun bist hin "
:-)))
So, 26.01.2020, 16:39 | Linksversiffte sind Rassisten!

Warum sonst retuschiert man Afrikaner*Innen aus Gruppenfotos der eigenen Genossen*Innen?

Altersrassismus ist auch Rassismus!

Arme kranke Greta. Sie wird von #Nazisäuen missbraucht!

#LeftsAreTrash
So, 26.01.2020, 16:27 | Das nächste Mal fällt in China ein

Fahrrad um und Herr Reichel lastet das dem ORF als Verschulden an.

Mit genau solchen Methoden arbeitet Herr Reichel.

Ist doch LÄCHERLICH!!
So, 26.01.2020, 16:32 | Der ORF ist an.....

...ALLEM Schuld :am Klima,amWetter,an den Fußballergebnissen aller Ligen in aller Welt,am Fliegenschiß in Tichuana,an den Mißtönen in Uagadugu,an der Geburtenrate in Pischelsdorf u.am Meßwein i.Tulln!
So, 26.01.2020, 16:34 | Lächerlich

Lächerlich ist und bleibt der ORF auch ohne Fahrrad in China!
So, 26.01.2020, 16:34 | Rassismus ist nicht lächerlich!

Nur eine reale #Nazisau findet realen Rassismus "lächerlich"!

Wer PoC aus Fotos retuschiert ist eine #Nazisau!
So, 26.01.2020, 17:01 | Entsorgen und fertig !

Gefährliche Hetzer sollten aus der Gesellschaft verbannt werden. Durch allerlei Methoden...tralala....:-))))))
So, 26.01.2020, 18:08 | wernmannfayer

Seit Wochen werden wir von dem Bot beglückt. Immer der selbe Schwachsinn mit Zeilenabstand. Hoffentlich kennt sich bei orf-watch jemand damit aus u. kann den Spam abstellen bzw. rausfiltern.
So, 26.01.2020, 16:12 | franz7788

Was will man von einem Sender erwarten, der zu einer Parteiveranstaltung seine Nazis selber mitbringt?
So, 26.01.2020, 15:58 | Diese Jugendliche: Egal ob hübsche

Mädchen oder unsympathische Jungs, wurscht: Die alle sind GROSSARTIG!

Sie kämpfen für einen lebenswerte Erde. Für ihr Leben! Das imponiert mir & nicht nur mir!

Danke für diese großartige Jugend!!!
So, 26.01.2020, 16:03 | Blubb blubb

Blubb blubb.....
So, 26.01.2020, 16:10 | StrangeThings

Klar und die Kulturrevolution Maos war auch großartig. Mao war bestimmt ebenso stolz auf seine "großartige Jugend", zumindest bis er sie dann beseitigt hat weil sie keine Feldarbeit wollte ;)
So, 26.01.2020, 16:28 | Hast selber Kinder @ 15:58??

Wenn ja,schick sie freitags in die Schule !
Wenn nicht,dann halt die Fresse ODER laß deine Spermien beim Onkel Doktor entsorgen !!
Danke,gaaaaanz lieb....
Solche Höllenbrut braucht der Globus nich1 !
So, 26.01.2020, 16:46 | Und weil AFRIKANER "so großartig sind" retuschiert man

sie aus Gruppenfotos? Was bist du nur für ein Verharmloser von Rassismus und Nazidenken?! Wer so handelt ist eine #Nazisau und muss auch so benannt werden!
So, 26.01.2020, 18:07 | wernmannfayer

Seit Wochen werden wir von dem Bot beglückt. Immer der selbe Schwachsinn mit Zeilenabstand. Hoffentlich kennt sich bei orf-watch jemand damit aus u. kann den Spam abstellen bzw. rausfiltern.
So, 26.01.2020, 18:43 | Redneck72

Setz doch ein Zeichen und begehe "Klimaharakiri"
Spart x-tonnen Co2
So, 26.01.2020, 15:44 | Schon wiederum etwas was den ORF

nur ganz am Rande betrifft.

Aber es ist bekannt: Reichel schafft es IMMER irgendeine Schuld od. Verfehlung dem ORF hinüber zu schieben. Typisch Reichel!
So, 26.01.2020, 16:02 | Bla bla bla

Bla bla bla
So, 26.01.2020, 16:51 | Ich sehe das ganz anders! Der ORF veröffentlicht ungeprüft

ein von Rassisten manipuliertes Bild! Der ORF verbreitet somit Fake-News von Rassisten und so was verharmlost du?

Krieche in den Keller zurück aus dem du kleiner Brauner hervorgekrochen bist! *KOTZ*
So, 26.01.2020, 18:09 | wernmannfayer

Seit Wochen werden wir von dem Bot beglückt. Immer der selbe Schwachsinn mit Zeilenabstand. Hoffentlich kennt sich bei orf-watch jemand damit aus u. kann den Spam abstellen bzw. rausfiltern.
So, 26.01.2020, 14:33 | Mankovsky

Naive Mäderl bilden perfekt den Geisteszustand einer hysterisch-degenerierten Gesellschaft ab.
So, 26.01.2020, 16:13 | franz7788

So ist es!
So, 26.01.2020, 18:45 | Redneck72

Ob bald die ersten Klimahysteriker "Klimaharakiri" begehen?
So, 26.01.2020, 12:56 | Fragen über Fragen...

Hat man die chinesischen und arabischen Klima-Aktivistinnen auch weggeschnitten, oder gibt es die gar nicht?
Und ist die Aktivistin aus Uganda auch mit dem Segelschiff gefahren oder zu Fuß gegangen?
So, 26.01.2020, 14:41 | wernmannfayer

Ergänzend
Ist das Foto von Aktivistinen wichtiger als die Klimarettung selbst?
Ist das Geschwurble der Gören bei einer Konferenz quasi schon "die Klimarettung"?
So, 26.01.2020, 16:12 | StrangeThings

Klar, wichtig ist ja auch erstmal nur dass man 1000 Milliarden für den Klimaschutz abkassiert - was mit dem Geld geschehen soll weiß man halt noch nicht. Ist aber auch egal, Hauptsache kassieren ;)
So, 26.01.2020, 16:14 | franz7788

Das Geld braucht man für lebenslange Alimentierung von Flüchtlingen.
So, 26.01.2020, 18:20 | antony

Na ja, der Afrikanerin wird wahrsch. die entspr. Lobby dahinter fehlen, oder man will damit tatsächl. u. "gezielt Rassismus schüren"!?
So, 26.01.2020, 12:23 | kamamur

Habt ihr Tatsachenbeschöniger wenigstens beim Wegscheider/SchweigeHalbminute z.Klimarettung mitgemacht?Genauso stelle ich mir eure moralischen Ansprüche vor- einfach beschissene Sitte in euren Reihen
So, 26.01.2020, 12:14 | Freier Mensch

Man nennt dies die "Persuasive Macht der Bilder" . Längstens seit 2015 ist diese Technik der Propaganda und Medien-Kriegsführung das Um und Auf der Konsumentensteuerung !! Ein Irrweg der Sonderklasse.
So, 26.01.2020, 12:05 | Wenn in einem Artikel das Wort "Klima" vorkommt, blättere

ich weiter. Ich laß mich halt so ungern von "Aktivisten" bzw. "AktivistInnen" belügen und betrügen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden