ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Niklas G. Salm (Ideologie: Fr, 14.02.2020, 17:51)
Ö1: Ein Tag mit Radio Prawda

Wenn mal wieder ein Tag mit viel Zeit hinter dem Steuer auf dem Programm steht, folgt auch meist die Frage: Sind wir heute mutig, oder nicht? Sind wir heute robust, oder nicht? Wollen wir uns heute wieder umerziehen lassen, oder nicht? Der Verstand sagt dann meist, lass es - und dann wird dennoch wieder Ö1 im Autoradio eingeschaltet. Bloß so.

Das ist zwar nichts für schwache Nerven, aber Mut kann man schließlich nicht kaufen! Also rein ins Vergnügen. Bereits um 6.56 Uhr morgens wird Max Horkheimer beleuchtet - also einer der großen "Vordenker" der Frankfurter Schule. Einem der Begründer des Kulturmarxismus, der unsere Gesellschaft bis heute erfolgreich zersetzt, wird bereits zum Frühstück gehuldigt. Sowas nennt man wohl Auftakt nach Maß. 

Im Ö1-Journal um acht gibt es die nächsten Highlights aus sozialistisch-zentralistisch-kommunistischer Sicht. Zum einen darf uns EU-Kommissar Johannes Hahn davon überzeugen, dass Österreich gefälligst noch mehr Kohle an Brüssel abdrücken soll. Weil das einfach ursuper und total sinnvoll ist. Unter anderem deswegen, um im internationalen Wettbewerb nicht zurückzufallen. Dafür gibt es, wie wir aus dem Beitrag erfahren, sogar ein eigenes Wettbewerbskommissariat. Wettbewerb wird in der EU nämlich planwirtschaftlich von oben verordnet. Wer dabei einen Widerspruch findet, darf ihn behalten. Bonus-Info: Wettbewerbskommissarin ist übrigens eine linke Dame aus Dänemark (Margrethe Vestager). Vermutlich eine Bestbesetzung. 

Danach wird im selben Journal wieder einmal die Situation der armen Schutzsuchenden auf den griechischen Inseln beweint - offenbar in Vorbereitung auf das geplante neue Willkommensklatschen im Frühjahr. Im Rahmen dieses Beitrags darf ein Deutscher von „Ärzte ohne Grenzen“ sein großes Verständnis darüber ausdrücken, dass die mittlerweile lautstark demonstrierenden griechischen Inselbewohner die Schnauze voll haben von Überfremdung, Migranten-Tsunami und Okkupation ihrer Städte durch illegale Zuwanderer.

Interessanterweise wird als Lösung angepriesen, diese Illegalen in andere Länder wie Deutschland, Österreich, Frankreich und ein paar weitere handverlesene Zieldestinationen zu verbringen. Ob die Einheimischen dort begeistert sind, interessiert offenbar weniger. Und wenn die sich auch wie die Griechen erdreisten sollten, gegen die Überfremdung zu demonstrieren, dann kann man die zumindest flockig mit der Nazi-Keule plattmachen. Das sagt im Beitrag zwar keiner, aber es wird offenkundig impliziert. Denn warum die Griechen gegen Massenmigration sein dürfen, Österreicher und Deutsche aber nicht, kann vermutlich nicht einmal ein linker Ö1-Schlauberger schlüssig erklären. 

Doch weiter geht die wilde Fahrt. Ab 9.05 Uhr gibt es Buchrezensionen. Die Auswahl hat vermutlich Josef Stalin getroffen unter freundlicher Mithilfe von Mao und Theodor Adorno. Es geht los mit "Schluss mit der Ökomoral: Wie wir die Welt retten, ohne ständig daran zu denken". Dabei erfahren wir, dass keine neuen Flughafenpisten gebaut werden dürfen und keine neuen Straßen und schon retten wir die Welt, ohne dass irgendjemand etwas verliert. Ist doch ganz einfach, oder?

Es folgt: "Unsichtbare Frauen: Wie eine von Daten beherrschte Welt die Hälfte der Bevölkerung ignoriert". Da geht es darum, dass die Welt nur für (vermutlich weiße) Durchschnittsmänner ausgelegt ist, während Frauen vor die Hunde gehen. Aber fast noch genialer ist "Die Kunst des Miteinander-Redens: Bernhard Pörksen und Friedemann Schulz von Thun über den Dialog in Gesellschaft und Politik". Das ist wirklich ein Höhepunkt des Diskurses. Echt jetzt, ganz ehrlich. 

Da erfährt der brave Linke, wie er mit dem minderbemittelten rechten Verschwörungstheoretiker und Freizeit-Nazi umgehen sollte. Den sollte man nämlich erst mit ins Boot holen, bevor man ihm eine stramm-linke Umerziehung angedeihen lässt. Etwa, indem man ihm versichert, dass er zumindest nicht alles unhinterfragt glaubt. Das soll dem rechten Deppen ein wohliges Gefühl geben, bevor man ihn als eben solchen entlarvt. 

Mein persönlicher Oscar des Vormittags geht an diese Buchrezension. Da erfahren wir nämlich auch, dass man wirklich mit jedem eine Diskussion beginnen sollte, bevor man ihn linkskonform wachrüttelt. Außer er vertritt die Verschwörungstheorie des "großen Austauschs" der Bevölkerung. Das sei eine rote Linie, die man besser nicht überschreiten solle. Obwohl man ja mit jedem reden sollte. Von wegen Kunst des Miteinander-Redens und so. Aber dann doch nicht.

Der "große Austausch" sei nämlich auch noch eine antisemitische Verschwörungstheorie. Warum und wieso wird nicht erklärt - antisemitisch reicht wohl als Totschlagargument. Und warum etwas, was gerade vor unser aller Augen ganz offiziell abläuft (Bevölkerungsstatistik mit Migrationshintergrund und so), eigentlich eine Verschwörungstheorie sein soll, ja das wird auch nicht erläutert. Einigen wir uns darauf, dass es einfach so sein muss, wenn es in Radio Prawda, ähm, sorry, auf Ö1 läuft. 

Ab 13 Uhr geht es um "Down-Syndrom - na und?", wobei die totale Inklusion vor allem in der Schule gefordert wird. Und natürlich eine Gesamtschule. Sowieso. Das sei das Beste für Menschen mit Down-Syndrom. Was das für alle anderen Schüler ohne Down-Syndrom bedeuten würde (also schulisch, nicht bezüglich "Bereicherung") und für die gesamte Volkswirtschaft, das wird selbstverständlich nicht hinterfragt. Dass es für alle ein tolles Erlebnis wäre, das reicht für unsere von Zwangsgebühren finanzierten grün-bunten Vordenker. Ein bezeichnendes Zitat aus dieser Sendung: "Noch ist mehr die Normalität die Regel und nicht die Vielfalt als Normalität." Na klar, die Normalität ist natürlich abzulehnen zugunsten einer bunten Vielfalt, logisch. 

Dann geht es weiter mit Forschung zu Feminismus und Ungleichheit. Und mit Weltuntergangsphantasien, weil in der Antarktis einmalig punktuell eine hohe Temperatur gemessen wurde und auch ein Eisberg abgebrochen ist. Ab da bewegt man sich zwar im Konjunktiv, aber es ist ziemlich klar, dass bis 2100 alles ganz schlimm sein wird. Oder könnte. Und überhaupt.

Fest steht jedenfalls, dass die Herausgeber der Prawda vor Freude geweint hätten angesichts des Ö1-Programms vom 14. Februar 2020. Und fest steht auch, dass jeder, der behauptet, Ö1 betriebe von früh bis spät linksideologische Umerziehung, nur ein schröcklicher Nazi sein kann. Für diese Behauptung gibt es nämlich keinerlei empirischen Beweis. Freundschaft Genossen!

Di, 18.02.2020, 18:14 | Antonio

Wer hört denn noch auf Ö1 solchen Sendungen zu? Lasst diesem Häuflein auch eine Spielwiese! Es gibt für alle anderen - außerhalb des ORF - genug qualifizierte Sendungen/Informationen.
Mo, 17.02.2020, 10:08 | Ö1ha

In den letzten 15 Jahre habe ich als Ö1-Hörer unbewusst einen totalen Wandel durchgemacht und höre nur noch Musiksendungen.
Sollte ich den Moderationstexten auch schon misstrauen?
Mo, 17.02.2020, 10:25 | Ja, sogar dem Wetter...

...alles gelogen, irgendwie. Nur das Wetter im TV mit Königin Christa Kummer ist excellent :-))
So, 16.02.2020, 18:04 | Freier Mensch

Na da schau, BBC baut mit B.Johnson offensichtlich gäntlich um : schlanker Netflix-Sender mit Auslandsschwerpunkt UND Entkriminalisierung der Nichtzahlung d.Zwangsgebühr !!
Bestens!!! ORF/ZDF...detto
So, 16.02.2020, 15:16 | StrangeThings

Na dann soll Ö1 doch mal erklären was die offiziellen Dokumente zu "Replacement Migration" auf den Seiten der Vereinten Nationen zu suchen haben? Auch antisemitische Verschwörungstheorien?
So, 16.02.2020, 10:24 | frenkel

früher habe ich mich -aus psych.Gründen-oft selbst beschädig.Das führte zu Spitalsaufnahmen.Dann riet mir meinArzt folgendes :jedesmal wenn Selbstaggression aufsteigt,soll ich Ö1hören.Es wirkt immer.
Sa, 15.02.2020, 17:18 | Tuts endlich den ORF....

...zusperren! Verkaufts den ganzen Krempl,mitsamt Kameras,Musikinstrumenten,Autos,Handys u.sonst.Unnötigkeiten!!
Hauts die Leut v.ORF raus,klagts die Rädelsführer an und gut is...:-))
Kampf d.Linken!!
Sa, 15.02.2020, 21:29 | wernmannfayer

Finde ich gut nur wer kauft die Lulu den Armhirn u. den Frapetz? Verhaltensauffällige sind schwer an den Mann (Frau) zu bringen.
So, 16.02.2020, 06:22 | Die Genannten firmieren....

...unter "Rädelsführer" wie oben beschrieben. Deren Weg ist gekennzeichnet durch folgenden Leitspruch :
"Von der Kündigung bis zur Bahre ,
Verhandlungssäle und Talare !"

So soll es sein. Amen. :-))
Sa, 15.02.2020, 10:24 | Pruritus

Ö1 war einmal ein wirklich toller Klassiksender, aber dann hat man ihn zu einem DDR-Schulfunksender umgewandelt.
Schade!
Sa, 15.02.2020, 12:23 | Freier Mensch

Man hat auch das Parade-Pferd ORF 1 in ein Netflix-Derivat umgewandelt. Also : keine Kultur,keine Geografie/Geschichte, keine Wissenschaft, keine Musik....alles Netflix-Serien ! Fallweise SED-Taorte !
Mo, 17.02.2020, 10:12 | Ö1ha

Vor 15 JAhren warenes auch überwigend Linke, die die Textsendungen gestaltet haben. Dennoch war das Programm ausgewogener. Nunmehr ist alles nur noch linkslinks-güne Propaganda.
Sa, 15.02.2020, 09:56 | frenkel

vivat Salm. Auch ich gestehe,daß ich schon mehrmals Ö1 eingeschaltet habe. Freiwillig und ohne Zwang.Oft hat das Gehörte in mir Gefühle der Schuld erzeugt,aber nur wegen des Einschaltens.
Sa, 15.02.2020, 09:51 | otti

K.Valentin:
"Die (Rosen) stechen,
die (Veilchen) stinken,
schei.. auf die (Blümchen)
wir gehen was trinken."
Die Begriffe in den Klammern sind austauschbar !
So, 16.02.2020, 07:51 | Freier Mensch

Danke !!!! :-))))))
Sa, 15.02.2020, 09:45 | otti

Gratulation und Dank Herr Salm - und aufrichtige Bewunderung, daß Sie diesen unsäglichen, hundsmiserablen Sender aushalten und für uns aufbereiten !
Sa, 15.02.2020, 03:23 | Wer is`n dieser ORF-Jubler ???

Isses leicht der
1. Frabetz himself
2. Hyperl
3. Linda Pervers
4. Untersteininger
5. der Buagamasta v.Lanzersdorf
6. der Lohnschreiber v.der Hannerl Doppelname
7. wie heißt`n der SP-Trottel bei d.EU?
Sa, 15.02.2020, 07:42 | Antr

Ich glaub, der ist einfach ein ungustiöser Couch potato, geistig ein bissl zurückgeblieben, dessen Eltern schon immer die Genossen gewählt haben.
Sa, 15.02.2020, 08:19 | Der ist in Karl-Marx-Vorlesezirkeln sozialisiert worden

Kein Wunder, dass er nur vorgegebene Stehsätze von sich geben kann.
Sa, 15.02.2020, 08:38 | franz7788

Irgendein ORF-alimentierter Nixnutz.
Sa, 15.02.2020, 09:00 | fr

Ja @franz7788 , aber kann man tatsächlich diesen Grad der Verdummung erreichen, ohne hopp genommen zu werden u.einem Bio-Fleischwolf zugeführt zu werden !?? Ist es möglich, soooo zu verblöden ??? :-((
Sa, 15.02.2020, 09:11 | Schau dir statistisch den typischen Linksextremen an

Vorbestraft wegen Gewaltkriminalität, Hotel Mama, hauptberuflich Sozialhilfeempfänger, kleines Gehirn, dissozial persönlichkeitsgestört, asoziales Verhalten ..
Sa, 15.02.2020, 14:38 | antony

@fr 00:09 Doch doch; is' mäglich bei Prawda Radio, aber nur wenn stimmt Zasta ...
Fr, 14.02.2020, 23:04 | Marand Josef

Herrlicher Artikel, der dem Propagandasender mit spitzer Feder den Spiegel vor's Gesicht hält.
Wer bitte braucht noch eine mit Zwangsgebühren gemästete, geschützte Propagandawerkstatt?
Fr, 14.02.2020, 22:43 | Typen wie Salm oder Reichel können Gott sei Dank nicht

darüber entscheien ob es e. Öff-Re-Rundf-Fernseh. ORF in Ö.gibt!

Weil dies d. Öst.Staatsvolk als Ganzes gehört & es wird sich seinen ORF nicht zerstören lassen

Regierung & Parlament &Volksabsimmung!
Fr, 14.02.2020, 23:26 | astuga

Herrlich wie ein einzelner Verhaltensorigineller für das gesamte Staatsvolk zu sprechen glaubt.
Redet vielleicht Gott auch noch zu Ihnen persönlich?
Sa, 15.02.2020, 00:39 | franz7788

Astuga, der Freigang ist beendet.
Sa, 15.02.2020, 03:37 | Nein @ 22:43,der ORF ist ...

...gemeinsam mit ZDF u.a. der HAUPTSCHULDIGE am erbärmlichen Zustand der Gesellschaft/Völker im deutschsprachigen Raum !
Eigentlich müßte d.Verfassungsschutz d.ORF u.die Verantwortlichen arretieren !!
Sa, 15.02.2020, 07:02 | antony

Na,d."Stimme im Kopf"d. hier im Forum zu Tage kommt,ist doch d. untrügliche Beweis dafür,dass man nur mehr derart agieren kann,um auf d. hauchdünnen Eis auf dem man tanzt,nicht urplötzl. einzubrechen!
Sa, 15.02.2020, 07:15 | antony

... ach und eben so redet sich die Rendi-Joy-Päm nur mehr um Kopf u. Kragen.
Genüsslich...
Sa, 15.02.2020, 07:34 | Redneck72

Dann haben Orf und einzelne Öff.rechtl. Fetischisten ja nichts zu befürchten, weg mit der Zwangsfinanzirung das Ö- Staatsvolk wird seinen geliebten Orf doch sicher auch freiwillig in Gold aufwiegen
Sa, 15.02.2020, 09:45 | Kein Geld für Nazis

"Weil der ORF dem Öst.Staatsvolk als Ganzes gehört"

Und warum missbrauchen Linke mein Vermögen zur Verbreitung ihrer persönlichen Sicht auf die morderischste Ideologie der Menschheitsgeschichte?
Sa, 15.02.2020, 13:08 | Quasimodo

Und woher willst du das wissen, dass ganz Österreich den ORF und seine Zwangsgebühren liebt? Haben ja eh "nur" 320.000 Österreicher die Abschaffung der Gebühren gefordert. Wer den ORF will, zahlt!!!!!
Sa, 15.02.2020, 13:23 | Wenn das "Öst.Staatsvolk als Ganzes" entscheiden könnte, was...

...mit dem ORF geschehen soll, dann sähe sich der ORF mit seinen zahllosen Günstlingen bereits im Orkus!!
"Nicht zerstören lassen"??? Dieser Lügensender gehört ein für alle mal stillgelegt. Und bald!
Fr, 14.02.2020, 22:40 | Nativ

Es muss doch möglich sein, auf Grund der ultralinxxen Ideologie im öffentlich rechtlichen Sender wegen permanenter Verletzung des gesetzlichen Auftrags, betreffend Gisverweigerung, Recht zu bekommen.
Fr, 14.02.2020, 22:44 | Eigendlich ist die Zwansgebühr so was wie Pizzo!

Erpresste finanzielle Unterstützung von Berufskriminellen ..
Sa, 15.02.2020, 08:11 | Mankovsky

Bei unserer unparteiischen Justiz?
Fr, 14.02.2020, 22:35 | Heute Freitag den ganzen Tag ausgezeichnetes ORF-Fernsehen!!

In ORF1 ausführliche Sportübertragungen Ski Alpin Skifliegen Biathlon usw.

Die Barb-Karlich-Show, Abends Kaiser-Satire Krimi Vera Universum History Outlander u.v.m.:
AUSGEZEICHNETES PROGRAMM!!!
Fr, 14.02.2020, 22:38 | Für dieses hervorragende Programm

mit dem kein Privatsender mithalten kann zahle ich sehr gerne die GIS-Gebühr!

Vielen Dank an die bisherigen Österr. Regierungen dass sie das Öff-Re-Rundf-Fernsehen eingeführt & beibehalten haben!!!
Fr, 14.02.2020, 22:41 | Du bist ein sehr ein sehr einfach gestrickter Mensch

Bei Nazis, Kommunisten, Sozialisten und Islamiste wärst du sehr willkommen. Dort bist du auch unter Deinesgleichen und glaubt deinen Aussagen!

#LeftsAreTheRealNazis
Sa, 15.02.2020, 03:08 | Du @22:35 ff.....

...du mußt der Frabetz himself sein,der sowas hier schreibend abliefert.WER sonst hätte Interesse,einen derartigen Dreckssender ORF zu loben!?WER??
Ja,ein komplett Irrer,der ein Gummizellerl bewohnt..
Sa, 15.02.2020, 07:34 | Antr

Genosse: Ihnen gefällt also wirklich die Karlich Verblödung? Sind Sie einer vom Klatschvieh im Studio, oder schauen Sie sich das in der Glotze an. So früh schon Zeit zum fersehen?
Sa, 15.02.2020, 07:46 | Orf Programm

Sportübertragung : Sport interessiert mich nicht
Barb-Karlich: echt? Was war das Thema "ich höhre stimmen"?
Kaiser : seit 20jahren das selbe, es reicht schon lange
Sa, 15.02.2020, 07:47 | Muuaaahahahaaaaa.....

...die"Barbara-Karlich-SHOW"!!??Muuuaaaahahahaaaa,ich leg mich weg,ich sauf mich gleich tot!!
Was außer der peinlich,menschenverachtenden Publikumsverarsche ist hier SHOW??? Welche Kunst wird gezeigt?
Sa, 15.02.2020, 07:50 | Orf Programm 2

Vera: kann ich mir über streming jeder Zeit ansehen
Universum History: neben sich mit fremden Federn schmücken siehe " Vera"
Outlander: eigentlich uraltfilm siehe Vera- Universum "streming"
Sa, 15.02.2020, 13:12 | Quasimodo

Warum finanzierst du den ORF nicht alleine, wenn er dir doch so gut gefällt? Oder gehörst du zu jenen, die von der Gebührenpflicht befreit sind? Jeder Privatsender liefert bessere Sportübertragungen.
Fr, 14.02.2020, 22:09 | franz7788

Bravo Herr Salm, wie sie diese gequirelte Dauersch... unfallfrei hingekriegt haben. Ihnen gebührt höchster Respekt und Dank!
Fr, 14.02.2020, 21:55 | Ö1 ist wirklich unerträglich, mehr als ein paar Minuten hält man

das linke Gewäsch nicht aus. Täglich stereotype Anwürfe gegen Trump, Orban, etc. Sonst fällt den beschränkten Journaillen nichts Neues ein. Allein der süffisante Ton, diese primitive Ausdrucksweise.
Sa, 15.02.2020, 03:40 | Richtig ! der Sender Ö1....

...gehört mit zu d.erbärmlichsten,tiefsten, uninformativsten Sendern i.ganzen EU-Raum !Wer sowas als Programm zuläßt,sollte staatsanwaltlich überprüft werden.
Vom Niveau der Gestalter ganz z.schweigen
Fr, 14.02.2020, 21:06 | Heimgarten

#Salm: Ich bewundere Ihren Mut. Ich hab´s vor 2 Tagen versucht. Gleich nach Haydn kam Gehirnwäsche. Wieder Schluss für ein Jahr.
Fr, 14.02.2020, 20:53 | Sandwalk

Nieter Nuhr, Gerhard Polt, Andreas Rebers & Co sind Comedy-Waisenknaben im Vergleich zu den Ö1-Redakteuren. Chapeau! Politcomedy at its best.
Fr, 14.02.2020, 20:53 | youtube.com/watch?v=5ngl4NzytyU

Der ORF ist eben die lokale Zweigstelle des westlichen Woketopia.
Auch bekannt als Kulturmarxismus.
Fr, 14.02.2020, 20:46 | wernmannfayer

Toller Beitrag Herr Salm, aber bitte im Zusammenhang mit der Frankfurter Schule immer das Adjektiv "Pädophil" verwenden. Das haben sich diese kranken Bastarde hart erarbeitet.
Fr, 14.02.2020, 20:56 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Wobei der Begriff "Pädophil" so klingt als ob ihn die Päderasten zur Verharmlosung selbst in Umlauf gebracht hätten.
Fr, 14.02.2020, 22:12 | franz7788

Mein Kind würde ich nicht alleine im ORF -Studio lassen. Wo die GrünInnen heimisch sind, ist "Kinderliebe" nicht fern.
Sa, 15.02.2020, 03:12 | Die Grünen sind ......

...auch"Pedophil",also auf Du und Du mit den Füßen!! Sagen sie,obwohl die unaussprechliche Griechenkatastrophe aus Wien szt.nur kurze Wege zu Fuß gegangen is: aufs Klo,zurück,zum Kühlschrank,zurück...
Fr, 14.02.2020, 19:26 | Und zum mm. Millionenbetrug um OktoTV schweigt Ö1!

Der linksextremistische Falter-Herausgeber Armin Thurnher und die linksradikale Chefreporterin der Wiener Wochenzeitung, Nina Horaczek müssen als Zeugen aussagen.
Fr, 14.02.2020, 22:13 | franz7788

Stimmt, davon hört man nix.
Sa, 15.02.2020, 03:17 | Bitte FPÖ, nicht vergessen...

...eine "SOKO Okto" einzurichten, die alle Beteiligten in bester Stasi-Manier aufblattelt. Das wäre eine tolle Sache, sie wäre auch politisch notwendig und wünschenswert.
Nieder mit den Linken !!!!!!!
Fr, 14.02.2020, 19:15 | Ö1 erinnert immer mehr an Nazisender der Vergangenheit

Diese ständigen Wiederholungen von Lügen, qie Hitler es forderte und Göbbels umsetzte, sollte jeden Demokraten zur Kündigung bei der GIS anregen.

*Kein Geld für Nazis*
Fr, 14.02.2020, 18:47 | QED: Linksversiffte wie du sind bildungsferne funktionale Analph

Linksversiffte haben aber auch zu wenig Intelligenz um Ironie zu erkennen!
Fr, 14.02.2020, 18:46 | Freier Mensch

Guter Beitrag @Salm!! Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte - die ORFler sind in extremis angelangt - u.zw. Links! Soweit links,daß sie übermorgen als rechtsrechts wieder auftauchen könnten ! :-))
Fr, 14.02.2020, 18:44 | Bekommt man eigentlich Verstopfung, wenn man einen solchen

Sch . . hört, wie das Programm von Ö1? Oder eher Durchfall? Oder wird einem "nur" übel?
Fr, 14.02.2020, 18:50 | Beides

Bei mir bewirkt es Brechreiz und Durchfall, zum Glück gibt es einen Sendesuchlauf.
Fr, 14.02.2020, 18:43 | boris

Raaaaaaaauuuuusssssss aus der EU.
Raaaaauuuuussssss,ausser Spesen nix gewesen
Fr, 14.02.2020, 22:14 | franz7788

Doch Boris, der Untergang.
Fr, 14.02.2020, 18:42 | Der Herr Salm ist nervlich fix & fertig

Für den kann man nur noch hoffen dass er sich zu e. Erholungsurlaub entschließt!

So ein Mensch in dem Zustand sollte sein Gedanken-Wirrwarr nicht auf einer Seiter wie "ORF-Watch" den Lesern zumuten!
Fr, 14.02.2020, 18:46 | Armer kranker Mensch!

Lass dich bitte behandeln, und drehe bitte sofort Ö1 ab! Sollte zur ersten Sofortmaßnahme recht hilfreich sein!
Fr, 14.02.2020, 18:49 | boris

Ich war (bin) stets d.Meinung,d.nur Betriebe(Firmen)
subventioniert (Staat.gefördert) werden müssen,die Menschen
mit Körp.Geist.einschrenkung beschäftigen.
Mainstream gehört wohl dazu.
Fr, 14.02.2020, 18:49 | Freier Mensch

@18:42:was schreiben Sie da?Können Sie dem Salm`schen Beitrag gedanklich folgen?Ich vermute,Sie sind Grünwähler!?Dann sei Ihnen verziehen.Nach d.Wende wird man Sie i.einem Freundschafts-Lager pflegen.
Fr, 14.02.2020, 22:16 | franz7788

Armin himself? Auf alle Fälle ein ORF-Loch.
Sa, 15.02.2020, 07:39 | Antr

Wäre Herr Salm nicht so ein gefestigter Charakter, wäre er nach dem Konsum der öst. Prawda sicher fertig. Aber er ist ja kein linker Dodl!
Fr, 14.02.2020, 18:35 | Macht aus dem Rotfunk ein Pay-TV für Linksversiffte!

Dieser menschliche Abschaum der heutigen Gesellschaft soll für seine Dreckspropaganda selbst bezahlen!

#LeftsAreTheRealNazis
Fr, 14.02.2020, 18:35 | Alle Achtung!

Man muss schon eine enorme Härte aufbringen um sich das alles anzuhören. Ich habe ein paar mal versucht Ö1 zu hören, bin aber immer wieder nach kurzer Zeit gescheitert an der linken Gehirnwäsche.
Fr, 14.02.2020, 18:25 | Walter S.

Herr Salm verfügt über eine äußerst robuste Natur. Gratuliere zu einem wirklich gelungenen Beitrag! Auch wenn es um depremierende Inhalte geht, zaubert einem dieser Text ein Lächeln ins Gesicht.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden