ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Andreas Unterberger (International: Mo, 17.02.2020, 00:29)
Johnson macht Ernst mit Kampf gegen BBC

Die Berichterstattung über Boris Johnson im ORF wird jetzt gewiss noch unfreundlicher werden. Sofern das noch möglich ist. Das wird freilich den konservativen britischen Premierminister nicht hindern, seinen mutigen Plan voranzutreiben, das Gebührenmonopol der BBC zu beenden. Damit wird sich aber auch in Österreich die Debatte über den Gebührenzwang unweigerlich wieder intensivieren. Auch wenn die Regierung unter Einfluss der Grünen das Thema derzeit nicht anzugreifen wagt.

Der ORF fährt deshalb aus Dankbarkeit zu den Grünen ein ganz massiv grüngefärbtes Programm. Ununterbrochene Auftritte grüner Politiker, die nur im devoten Stile einer Hofberichterstattung gefragt werden, finden eine Umrahmung durch ständiges grünes Agenda Setting, wo selbst die Pinguine in der Antarktis breitere Berichterstattung bekommen als irgendein Thema, das positiv für die ÖVP wäre (die FPÖ darf sowieso nur noch als Verbrecherbande vorkommen).

In der ÖVP vermerken Spitzenpolitiker daher kritisch, wenn auch (noch?) hinter vorgehaltener Hand: „Unter Schwarz-Blau waren wir für den ORF noch die relativ Guten in der Regierung. Jetzt sind wir ständig die Bösen und die Grünen die Guten.“

Daher ist Großbritannien gerade für Österreich ein hochspannendes Präjudiz. Als erster Schritt soll es dort künftig kein Delikt mehr sein, seinen BBC-Beitrag nicht zu bezahlen. Als zweiten Schritt hat die britische Regierung nun angekündigt, die Gebührenpflicht nach Auslaufen des Lizenzvertrages überhaupt auslaufen zu lassen. Die BBC soll sich auf ein Abonnementsystem umstellen: Jeder, der ihre Programme sehen will, muss dann ein Abonnement abschließen.

Dabei hat die BBC mit ihrem „World Service“ sowohl im Radio wie auch im Fernsehen einen der besten Nachrichtensender der Welt, der trotz leichter Linkslastigkeit den ORF an Objektivität um Meilen übertrifft. Und an Qualität um Lichtjahre.

Andererseits hat die BBC schon in den letzten Jahren mehrfach Budgetkürzungen hinnehmen und einige Programme einstellen müssen. Die Abwärtsentwicklung ihrer Marktanteile läuft hingegen bei BBC und ORF völlig parallel.

Der Generalangriff von Boris Johnson auf die BBC ist auch deshalb ernstzunehmen, weil er unmittelbar nach seiner Wahl erfolgt. Und in diesem Zeitraum erledigen kluge Politiker primär viele schwierige Dinge – vor allem, wenn sie so tatkräftig sind wie Boris Johnson. Das große Allerdings ist aber der Zeitpunkt: Vor dem Auslaufen der Lizenz gibt es jedenfalls noch eine Unterhaus-Wahl. Und da könnte natürlich wieder einmal Labour zur größten Partei kommen. Um diese Chance zu vergrößern, wird die BBC wohl alles tun, um einen Machtwechsel in Downing Street herbeizuführen.

Wir werden also noch ein sehr spannendes Match in London sehen – bei dem alle Gebührenprofiteure gebannt zusehen werden.

Di, 18.02.2020, 09:19 | Wer hier von Freiheit und Demokratie spricht...

...sich aber gleichzeitig f.eine Zwangsgebühr und eine ideologisierten Propagandafunk einsetzt,der muß im Kopfe verseucht,im Geiste verwirrt,v.d.Gesellschaftunterstützt,also deppat sein!Links eben..:-
Di, 18.02.2020, 19:40 | Doppelmoral ist ein Synonym für Links!

Orwell-Sprech 2020!

#LeftsAreTheRealNazis
Di, 18.02.2020, 08:58 | Wer den Öff-Re-Rundfunk zerstört der

zerstört damit die Demokratie&Freiheit!

Welchen Sinn hat es in e.Gemeinwesen wie e. Staat gemeinsam zu leben & gleichzeitig die Demokratie & Information & Medium für ALLE wie den ORF zu zerstören???
Di, 18.02.2020, 08:59 | Wer so etwas tut

der ist ein vorsätztlicher Zerstörer von Demokratie & Staat & Freiheit!

Wer hier spendet wird zum Mittäter!
Di, 18.02.2020, 09:13 | Linkes Bezahlschwein...

...hau ab an deinen Futtertrog . Wo immer der auch steht, in Roten oder Grünen Gefilden , alles der gleiche Propagandadreck.
Di, 18.02.2020, 00:04 | Wer das Wort "Zwangsgebühr" nicht verwendet

der kämpft für die komplette Zerstörung der Demokratie.

Und das ist das wahre Ziel. Die Kritiker täglich mit Dreck zu bewerfen & madig zu machen bis sie zerstört werden kann.

ORF-Mitarbeit=Mittäter!
Di, 18.02.2020, 00:06 | @22:37 Merkst du eigentlich welchen Unsinn du schreibst?

Der Konstruktivist
Mi, 19.02.2020, 12:48 | @ 00:04

Wieviel haben Sie eingeschüttet, bevor Sie das arme Keyboard gequält haben? Das Schriftbild weist Sie als Insassen der Löwelstrassenkommune Abteilung Internet-Trolle aus (Lohnschreiber).
Sie Ärmster!
Mo, 17.02.2020, 23:37 | Wer das Schimpfwort "Zwangsgebühr" verwendet

der kämpft für die komplette Zerstörung des ORF.

Und das ist das wahre Ziel dieser Seite. Den ORF täglich mit Dreck zu bewerfen & madig zu machen bis er zerstört werden kann.

Wer spendet = Mittäter!
Di, 18.02.2020, 06:27 | Freier Mensch

Hören Sie auf,Sie Aufhetzer!Das sind Kommunist.Parolen,die Sie hier dreschen.Mit solchen Pamphleten hat Hitler bereits vor 33 seinen Weg bereitet!Unterstützt haben ihn d.Sozialist.Agitatoren,später SA
Mo, 17.02.2020, 23:27 | Das ORF-Programm ist Mist. Und die Zwangsgebühren sind -

- wie der Name so treffend sagt - Zwang. Und ich will nicht von irgendeinem Sender, der mir gestohlen bleiben kann, zu was gezwungen werden. Der ORF soll auf Gebührenfernsehen umgestellt werden !
Mo, 17.02.2020, 22:37 | StrangeThings

@antony - Ich glaube die Page hat bloß einen Spamschutz, nach ein paar Postings gehts für einige Minuten nicht mehr...
Mo, 17.02.2020, 22:15 | StrangeThings

"(...) den ORF an Objektivität um Meilen übertrifft. Und an Qualität um Lichtjahre." -da musste ich schmunzeln, jeder #Schinaschrott hat bessere Qualität und wird ehrlicher produziert als der Dreck ;)
Mo, 17.02.2020, 19:00 | Erich von Schwediken

Wenn Unterberger die weltweiten Aktivitäten der BBC lobt, dann denkt er bestimmt auch an dies:

bbc.com/pidgin

Ja, das soll Englisch sein. Und zwar für die Niedrig-IQler in Schwarzafrika.
Di, 18.02.2020, 06:16 | Freier Mensch

Muahahaaa @EvS,danke!!! Das nenne ich sozialistische Bildung: Vertrottelung ALLER auf d.gleiche Niveau !!Das klingt,wie wenn Günter Öttinger/DEU eine seiner berühmten reden auf Englisch hält !:-)))
Mo, 17.02.2020, 16:11 | Mankovsky

Den Deppen möchte ich dann sehen, der für den ORF ein Abonnement abschließt! Das wäre ja so, als würde jemand Wahlprospekte der Grünen freiwillig kaufen. Wasleider derzeit noch Zwang ist....
Mo, 17.02.2020, 16:14 | fr

Außer...diese Linksverseuchten Gutmenschen fangen an,zu beobachten, wer noch kein ORF-Abo hat, u.beginnen,diesen gesellschaftlich zu ächten. In Kirche,Verein,Fußball,Geschäften,Parteien....wie in DEU!
Mo, 17.02.2020, 15:45 | Nur linksversiffte Journalusten lassen sich ihre Dreckspropagand

vom Steuerzahler bezahlen. Das muss ein Ende haben! Wenn dieser gesellschaftliche Abschaum keinen objektiven Journalismus machen will, soll er doch einer Partei beitreten und sich wählen lassen.
Mo, 17.02.2020, 14:52 | Erich von Schwediken

Die BBC hat keine "leichte Linkslastigkeit", sondern ist lägst linksradikal wie der ORF - auf allen Ebenen! Angefangenen bei der Information bis hin zu legendären Unterhaltungsformaten wie Doctor Who.
Mo, 17.02.2020, 14:54 | Erich von Schwediken

Beispiele:
Die BBC hat in einer Troia-Verfilmung Achilles von einem Schwarzen spielen lassen.
In einer Doku über das röm. Britannien war der Druchschnittsrömer ein Schwarzer mit blonder Frau.
Mo, 17.02.2020, 14:57 | Erich von Schwediken

Noch ein Beispiel:
In "Doctor Who" wurde die Hauptrolle, die seit Jahrzehnten von Männern gespielt wurde, durch eine Frau ersetzt (daraufhin erfolgte ein Einschaltquotenabsturz).
Mo, 17.02.2020, 16:11 | fr

@ EvS : genau so ist es !!! Die BBC ist vollschwanger mit Gender, Femen u.Nigger-Quoten . Schlimmer geht nur noch in DEU.:-)
Mo, 17.02.2020, 13:00 | ORF ist nur ein Teil des Problems

Die nichtdemokratische AT-Twitter-Journoblase versteht sich als 4. Kraft im Staat, verabredet, koordiniert sich, referenziert auf sich selbst und blockiert konsequent alle Kritiker.
Mo, 17.02.2020, 13:36 | ...und betreibt Propaganda...

..im Stile der Prawda, des Stürmer, sowie aller Kommunist.-Faschistischen medien,seit Gutenberg die Schrift druckbar machte u.für(im Positiven)mehr Volkserziehung sorgte !Weg vom Monopol des Klerus !!
Mo, 17.02.2020, 12:22 | Nativ

ÖR bedeutet Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Dies ist schon lange nicht mehr der Fall, im Gegenteil, der Staatsfunk gebärdet sich mittlerweile als Linxxlinke Partei. RECHTSBRUCH ist Usus geworden
Mo, 17.02.2020, 22:19 | StrangeThings

Leider auch bei der Justiz wie man dem Artikel "Österreichische Präsidentschaftskanzlei deckt Enteignungen" entnehmen kann... so hat es damals bei den Juden auch begonnen :/
Mo, 17.02.2020, 12:00 | frenkel

Das muß rasch und zügig gehen .Die Umwandlumg in Abo oder PayTv ist gemeint.Zuvor soll der ORF der ÖVP das Vorgehen noch schmackhaft machen,er wird es perfekt schaffen.
Mo, 17.02.2020, 11:43 | In England tobt der Sturm Dennis

Jetzt wo Naturkatastrophen GB heimsuchen kann B. Johnson endlich beweisen wie gut er das Land regieren kann.

Da muss er mehr leisten als e. paar schräge Fotos & Fernsehauftritte im Murdoch-Fernsehen!
Mo, 17.02.2020, 15:19 | Das wird er! Er ist ja kein bildungsferner Linksversiffter

Die linksversiffte Journallie wir eh notorisch lügen ..

#LeftsAreTheRealNazis
Mo, 17.02.2020, 10:57 | Je mehr Grüne in den Medien

desto mehr kommt an die Öffentlichkeit, wieviel Unsinn die reden: Wie sei ein Testfeld, wörtlich: "Versuchslabor" für Grüne Ideen. Gesellschaftsklempner, Welt- und Menschenverbesserer hatten wir genug
Mo, 17.02.2020, 10:48 | ZZUUUUSSSPPPEEERRREEENNNNN....

...dieses Ideologisch-propagandistische Superschei..haus namens ORF ! Weg damit, und das schnellstens !!
Mo, 17.02.2020, 11:13 | Jammern und Stammtischparolen helfen nicht!

W.Reichelt hat es vor Jahren erklärt. Der Zirkus performt auch vor leeren Rängen, solange die Eintrittsgelder sprudeln. Gebührenzahler haben diesen Unfug zu verantworten, müssen handeln.
Mo, 17.02.2020, 10:41 | Faun

"Der ORF fährt deshalb aus Dankbarkeit zu den Grünen ein ganz massiv grüngefärbtes Programm."
Die Grünen wähle ich schon langen nicht mehr u. ich zahle als Streamer nur noch (unwillig, umsonst) Radio
Mo, 17.02.2020, 10:33 | Wieviel Geld zahlt Rupert Murdoch Boris Johnson und

Dominic Cummings?

Murdoch hat mit seinen Medien bisher schon Johnson geholfen & Johnson erweist jetzt ihm e.Gefallen

EINE HAND WÄSCHT DIE ANDERE

Lässt sich das Volk in GB das ganz einfach gefallen?
Mo, 17.02.2020, 10:41 | B.Johnson zahlt den beiden....

...meines Wissens nach eine Betonbunker voller Goldmünzen, u.zw. in der Größe des Entenhausener Geldspeichers mit den Initialen DD !!!
Ist dir zu hoch, gell, du Drattel....:-))
Mo, 17.02.2020, 13:41 | Quasimodo

Was soll an einer Abgabesenkung den schlecht sein? Wer die BBC will, kann auch weiterhin (freiwillig!!!!) dafür zahlen. Und das ist wahre Demokratie.
Mo, 17.02.2020, 16:09 | Sugar Mama

BBC ist meine Lieblingssparte auf xvideos , oder so !! Ich mag sie,die dicken fetten Gehänge der sozialhilfelüsternen Könige aus dem Affenland !! Juhuuuu, nur weiter so ! Asis vor, noch ein Tor..:-))
Mo, 17.02.2020, 09:52 | Ö1 am Morgen bringt nur Kogler und NGOs wie Greenpeace.

Ein reiner Propagandasender für Linksgrün. Gibt es Kurz und seine Leute noch? Sind sie schon ganz von Linksgrünen übernommen? Auch Karas, der EU-Verräter, darf gegen seine eigene Partei hetzen. Super!
Mo, 17.02.2020, 10:44 | wernmannfayer

Jetzt wird der fatale Fehler vom Basti für alle sichtbar. Regierung aufgelöst, Krone übernommen u. dennoch bleibt der Erfolg aus weil die linksradikale Medienmeute das nicht zulassen wird.
Mo, 17.02.2020, 10:46 | In deren Welt,der ORF-Welt gibt es ...

...auch keine anderen Probleme.Der Riesen-Vorteil solch einer Grünmedialen Superblase ist der Umstand,daß sie(einmal eingerichtet)sich nach allen Richtungen abschotten läßt.Man kann sie aber zertreten
Mo, 17.02.2020, 09:13 | T.Freiherr

@Gerichtl. Erkenntnis hiezu ...

Die GIS GmbH verhindert (rechtswidrig) eine gerichtliche Entscheidung in nächster Instanz. Siehe fragdenstaat.at/a/1759
Mo, 17.02.2020, 08:38 | wernmannfayer

ORF = Ständig über Globalisierung und Weltoffenheit berichten aber selbst mit aller Macht ein Zwangsgebührensystem für 9Mio Einwohner aufrecht erhalten. Privatisieren od. zusperren SOFORT!!!
Mo, 17.02.2020, 12:15 | Nativ

9 Mill??? Abzüglich der eingedrungenen Sozialschmarotzer, der nicht arbeitswilligen Einheimischen, vorwiegend dem Linxxlager zugeordnet, bleiben nur die Aufrechten im Land die Zwangszahlung leisten.
Mo, 17.02.2020, 08:13 | T.Freiherr

Das Abo-System hat der ORF mit simpliTV vor Jahren eingeführt. Ich frage mich wann die Rundfunkteilnehmer erkennen, dass die Verweigerung von Programmentgeltzahlungen bereits heute kein Delikt ist.
Mo, 17.02.2020, 08:16 | Gerichtl. Erkenntnis hiezu ...

...??? Danke freundlichst :-)
Mo, 17.02.2020, 06:51 | Herbertl

Ich finde, dass die Entkriminalisierung eine vorbildliche Maßnahme gegen die Berufskriminellen vom Küniglberg wäre da die Justitz nichts gegen deren systematischen Rechtsbruch unternimmt.
Mo, 17.02.2020, 22:27 | StrangeThings

Weil die Justizfaschisten selbst chronische Rechtsbrecher sind, kein Wunder wenn man die Doku des Schweizer Rundfunks "Hitlers Eliten nach 1945: Juristen - Freispruch in eigener Sache" bedenkt ;)
Mo, 17.02.2020, 06:42 | Öst. Patriot

Danke Herr Unterberger ja, die grauslichen linken Berufsverbrecher vom Küniglberg fühlen sich offenbar sicher. Weil der Gesegnete zu unerfahren ist und nicht sieht, wie sehr ihm der ORF schadet.
Mo, 17.02.2020, 22:29 | StrangeThings

Naja. Gemessen an den Einschaltquoten ist der Zenit mit dem Wahlergebnis der Grünen wohl schon erreicht... ;)
Mo, 17.02.2020, 06:21 | Macht auch aus dem ORF ein Pay-TV für Linksversiffte!

Wer linksversiffte Propaganda verbreitet haben will soll diese auch selbst finanzieren!

#LeftsAreTrash
Mo, 17.02.2020, 01:18 | axel01

BBC ist sehr links geworden! Anti-Johnson, Naturfilme triefen vor Klimapropaganda, Briten gibt es eigentlich gar nicht, histor. Figuren werden von Asiaten u. Afrikanern verkörpert etc.
Mo, 17.02.2020, 01:22 | axel01

nicht nur die "snowperson" im FrühstücksTV, auch der Jubel f. Moderator Schofield (outete sich, verließ Fam., um von Belästigungsvorwürfen abzulenken) zeigt eindeutig die schwere ideolog. Schlagseite!
Mo, 17.02.2020, 07:00 | fr

Right @axel01 - erschütternd der Linksdrall der BBCler ! Wie wenn eine göttliche Macht die Leute auf Links umgepolt hätte!Wiewohl,die göttl.Macht dürfte der Mammon sein,bzw.die Aussicht auf Geldsegen.
Mo, 17.02.2020, 22:32 | StrangeThings

@fr - oder einfach die moralische Selbstüberhöhung, sich einzubilden etwas Besseres zu sein als das Fußvolk... gepaart mit indoktriniertem Selbsthass (ewigen Erbschuld und so) ;)
Mo, 17.02.2020, 00:49 | Die BBC ist eine Öffentlche Einrichtung

die allen Briten gehört! Allen Einwohnern von GB!

Aber Dominic Cummungs der Einflüsterer v. B. Johnson will jetzt die BBC zertrümmern.

Wieviel Geld fließt da von Rupert Murdoch zu den Zweien?
Mo, 17.02.2020, 05:26 | Anti-AntiFant

Ein Kennzeichen von Nazi-Propaganda ist Gerüchte streuen ..
Mo, 17.02.2020, 06:25 | Wieviel "Körberlgeld" verdienen BBC-Mitarbeiter für die eigene T

Nachrichtenchef Kamal Ahmed (Jahresverdienst 205.000 Pfund) zusätzlich 12.000 Pfund für eine Rede ..

Was casht den Armin Wolf so nebenbei alles ab? Moderatorenauftritte mit bis zu 3000 Euro Tagesgage
Mo, 17.02.2020, 07:12 | Bissu sogar ein britischer Drottel ?

Was machst du denn hier bei uns??Bist gschwommen,übern Ärmelkanal,in den Rhein,u.dann i.d.Main gewechselt,od.bist gleich unterirdisch i.d.Donau gelandet!?
Mußt ja ganz deppat sein vor Schwimmen :-)))
Mo, 17.02.2020, 00:45 | Der Kampf gegen die BBC

Der Kampf gegen den ORF

das wird hier propagiert!

Deutlicher gehts nicht!

Wer für diese Seite spendet wird zum Mittäter!!!
Mo, 17.02.2020, 05:29 | Anti-AntiFant

Wieviel Nazi steckt in dir?

Der KAMPF ..
Mo, 17.02.2020, 07:15 | fr

Wenn schon Kampf,dann"Befreiungskampf"gegen das Joch der Zwangsgebühr!
Völker Europas,erhebt euch im Kampf gegen den Bolschewismus!
Kampf gegen Links,gegen die Neue STAZI!
Greift zu den...Bleistiften!
Mo, 17.02.2020, 08:43 | wernmannfayer

Ein Traum wir wahr, Mittäter bei der Privatisierung d. linksradikalen Stasifunk zu sein. Da bin ich ja quasi ein Freiheitskämpfer
Mo, 17.02.2020, 20:12 | TiNTiFAX

Ja, genau! Der Kampf dagegen, für etwas bezahlen zu müssen, das man nicht konsumieren will. Was soll daran bitte falsch sein? Kannst du das auch argumentativ untermauern?
Mo, 17.02.2020, 00:38 | franz7788

1 : 1 übernehmen. Bravo! SOFORT!!!
Mo, 17.02.2020, 08:22 | antony

man wird auch hier Zensiert-automatisch...???, sofern man den "WUNDEN PUNKT" trifft...



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden