ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Kurt Ceipek (Ideologie: Mi, 12.02.2020, 00:39)
Wolf-Interview mit Zadic und Kurz – ein Vergleich

ORF-Seher und -Hörer wissen mittlerweile, dass die Wirtschafts- und Korruptions-Staatsanwaltschaft absolut überparteilich arbeitet und keine juristisch unsauberen Aktionen gegen Menschen im Sinn hat, die möglicherweise der ÖVP oder der FPÖ nahe stehen.

Natürlich ist auch der ORF selbst völlig überparteilich. Das steht ja auch so im ORF-Gesetz.

Wie das in der Praxis aussieht, konnten ORF-Konsumenten erfahren, die am Montag und am Dienstag die Härte gegenüber sich selbst aufgebracht haben, die ZiB2 mit dem unumstrittenen Armin Wolf zu sehen und zu hören.

Da interviewte der (möglicherweise doch umstrittene) Wolf am Montag Bundeskanzler Sebastian Kurz. Am Dienstag folgte zum selben Thema – einzelnen Fehlleistungen von Staatsanwälten – ein Interview mit Justizministerin Alma Zadic.

Welch ein Unterschied. Armin der Wolf interviewte beide etwa gleich lange. Allerdings nicht gleich respektvoll, denn dass der Wolf den jungen Bundeskanzler nicht mag, war auch diesmal nicht zu übersehen.

Das lässt sich auch in Zahlen belegen. In dem Interview am Montag fiel Wolf dem Bundeskanzler 24 mal (!) ins Wort, ließ diesen also nicht seinen Gedanken fertig aussprechen.

Und wie oft hat der überparteiliche Armin Wolf die von ihm freundlich und schonend interviewte Justizministerin Alma Zadic unterbrochen? Genau drei mal, wobei in zwei Fällen eher eine Lücke zu überbrücken war. Einer der wölfischen Zwischenrufe war außerdem nicht gegen Zadic gerichtet. Als die Justizministerin sagte: „Ich übe keinen Druck auf die Justiz aus ...“ unterbrach Wolf mit dem Einwurf „der Bundeskanzler übt Druck aus“. Sollte das als Frage gemeint gewesen sein, so war das aus Wolfs Tonfall nicht zu erkennen.

Auch Respektlosigkeit ist messbar. Das grüne Regierungsmitglied Alma Zadic sprach Armin Wolf immer zuverlässig als „Frau Bundesministerin“ oder als „Frau Justizministerin“ an, wie sich das in Österreich bei wohlerzogenen Interviewern gehört. Beim Kanzler war Armin Wolf da nicht ganz so genau, denn den redete der selbstgefällige ORF-Star mehrmals als „Herr Kurz“ an.

Auch bei den Fragen waren Unterschiede unübersehbar. Beim Gespräch mit Sebastian Kurz ließ Wolf kein unangenehmes Thema aus.

Wenn ein ordentlicher Journalist die Gelegenheit bekäme, Frau Zadic zu Problemen in der Staatsanwaltschaft zu interviewen, dann würde er ohne Zweifel fragen, wie es denn sein kann, dass bei Hausdurchsuchungen in ganz frühen Morgenstunden, die natürlich absolut geheim vorbereitet werden, Journalisten samt Kamerateams parat stehen können. Oder wie manche Medien (wie das linksextreme Skandalblatt „Falter“) immer wieder gezielt ganz geheime Unterlagen über laufende Untersuchungen zugespielt bekommen, die so gut wie sicher aus der Staatsanwaltschaft kommen müssen.

Aber solche Fragen stellte Armin Wolf der armen Frau Zadic nicht. Sie war mit dem Interview aber auch so schon ziemlich überfordert.

Das passierte Sebastian Kurz nicht. Er spielte – wie schon mehrmals zuvor – Armin Wolf mit starken Argumenten an die Wand. Was Wolf dazu veranlasste, Kurz noch böser anzuschauen und noch häufiger und aggressiver zu unterbrechen.

Vielleicht braucht es noch einige solche unverfrorenen Wolf-Interviews, damit Sebastian Kurz und die ÖVP dahinterkommen, dass der ORF mindestens so reformbedürftig ist wie manche Bereich der Justiz. Die Mehrheit der Österreicher würde ihm das danken.

Do, 13.02.2020, 10:35 | Der "Herr Kurz" möge bald Geschichte sein ...

diese Koalition, diese Minister*I*nnen: selber Schuld.
Wenn Arminius ihn respektlos behandelt, hat er es nicht anders verdient: wie hat es Herr Kurz mit den Wähler gemacht? Ganz genauso!
Do, 13.02.2020, 09:08 | kamamur

17:57/Der ORF bricht.. /und kein Staatsanwalt..-!Ergänzung zu obig (09:16) angef.Pressekonferenz Pilz. Etwa bei Min. 10/ NOLL mit "Achillesferse Staatsanwalt". Wie darf man das verstehen.........
Do, 13.02.2020, 08:58 | kamamur

@16:20 StrangeThings-mir nicht wichtig,ob mich das Linkskader richtig versteht.Dort wo notwendig, werde ich verstanden-siehe deine Rückäußerung.
Mi, 12.02.2020, 18:16 | @ORF-Troll

Zeig mir ein linksdominiertes Land welches die Menschenrechte, Meinungsfreiheit einhält und demokratisch ist!
Mi, 12.02.2020, 18:57 | StrangeThings

Österreich jedenfalls nicht, sonst wären Zustände wie im Artikel "Österreichische Präsidentschaftskanzlei deckt Enteignungen" undenkbar. Eigentumsrecht = Menschenrecht (u.a. gem. Art.1 des 1.ZPMRK)
Mi, 12.02.2020, 19:49 | Linksversiffte haben sich noch nie um Menschenrechte gekümmert

außer sie konnten sie für ihre ideologischen Ziele missbrauchen@
Mi, 12.02.2020, 19:53 | StrangeThings

@19:49 - Merkt man halt erst wenn man selbst von illegalen Hausdurchsuchungen, Enteignungen, Entmündigungen und sonstigen Menschenrechtsbrüchen seitens des Staates betroffen ist.
Mi, 12.02.2020, 19:56 | StrangeThings

Oder frag mal die über viele Jahre hinweg misshandelten Kinder aus den sozialistischen Kinderheimen... die Kinderschänderin Ute Bock wird ja als Ikone abgefeiert - nur widerlich und krank, links eben.
Mi, 12.02.2020, 18:10 | Der ORF ist eine sozialistische berufskriminelle Tarnorganisatio

Von dort verbreiten linke Netzwerke ihre Lügen, Fake-News, Desinformation, Verbreitung von Inhalten linker Ideologien.

Ich sehe nicht ein warum ich mit einer Zwangsgebühr Kriminelle finanzieren muss!
Mi, 12.02.2020, 18:00 | Klartext

Geschieht Herrn Kurz recht. Mit der FPÖ hätte er die Möglichkeit gehabt aus dem Rotgrünen Werbesender wieder ein für alle Gebührenzahler gerechtes Programm zu gestallten.
Mi, 12.02.2020, 19:00 | StrangeThings

Ja er hat dafür gesorgt dass der ORF weiterhin an dem Ast sägen darf auf dem er sitzt... hoffe auf baldigen Absturz, mehr als verdient. Und auch für alles was danach kommt trägt er die Verantwortung.
Do, 13.02.2020, 15:42 | ORF will ihn absägen, jetzt geht es auch gegen Edtstadler.

Schön der Reihe nach demontiert der ORF die ÖVP-Minister. Und nach der nächsten Wahl wird er Kogler zum Bundeskanzler ernennen. ORF ist die neue politische Kraft in Ö, eine linksextreme Partei.
Mi, 12.02.2020, 17:55 | Linke fordern doch ständig Gesetze zu ändern

Warum keine Abschaffung der Zwangsgebühr?

Weil die Allgemeinheit ihre Propagandaanstalt bezahlt!

Journalisten sind linksversifft!

bazonline.ch/articles/17603575
Do, 13.02.2020, 06:27 | Redneck72

Weg mit der Medienparasitenfinanzierungssteuer
Mi, 12.02.2020, 16:44 | Genausogut könnte man sagen dass es einen

Zwang gibt dass man die Gesetze in Österreich einhalten muss.

Dann ruft man die Parole aus: "Weg mit den Zwangsgesetzen" - absurd.

Das Wort "Zwangsgebühr" sagt ALLES welche Einstellung jemand hat!!!
Mi, 12.02.2020, 16:54 | StrangeThings

Ja richtig, die Einstellung für die eigene Unterjochung durch Neofaschisten nicht auch noch bezahlen zu müssen. Und jetzt lauf brav weiter mit steifem linken Arm deinen Schlächtern hinterher.
Mi, 12.02.2020, 17:05 | Völlig verquerer Ansatz...

der orf wäre tatsächlich PER GESETZ zu objektiver und unparteiischer Berichterstattung verpflichtet. So weit er dem entspräche, könnte man nicht von Zwangsgebühren sprechen. So weit die Theorie..
Mi, 12.02.2020, 17:11 | Freier Mensch

Natürlich gibt es Zwang in AUT,Gesetze einzuhalten.Es gibt auch Strafen für Zuwiderhandelnde.
Die Parole"Weg mit den Gesetzen"haben Sie v.ihrer Linksextremen Terrororganisation übernommen,ev.Grünen ??
Mi, 12.02.2020, 17:57 | Der ORF bricht systematisch das Gesetz und kein Staatsanwalt

erhebt Anklage? Ist die Justitz doch von linken Netzwerken unterwandert?
Do, 13.02.2020, 06:25 | Redneck72

der Zwangsgebühren finanzierte Meinungsdiktatoren Propagandafunk hat mit Demokratie und Meinungsfreiheit so viel zu tun hat wie N-korea & Saudiarabien
Mi, 12.02.2020, 16:39 | Sollen wirklich nur bloß die Reichen in Österreich

ein ordentliches Rundfunk&Fernsehvergnügen mit erstklassigen Informationen & Bildungsmöglichkeiten haben?

Oder ALLE Bürger?

Öffentl.Rechtl-Rundfu-Fernseh ist der Garant f. FREIHEIT & DEMOKRATIE!
Mi, 12.02.2020, 16:45 | Nietzsche

Haha, der war gut.
Mi, 12.02.2020, 16:55 | StrangeThings

Natürlich. Sieht man besonders gut wie das in anderen sozialistischen Staaten wie der "demokratischen Volksrepublik Nordkorea" oder der "Volksrepublik China" der Fall ist, gell?
Mi, 12.02.2020, 17:59 | Lügen und Fake-News sind keine Information!

Und das verbreitet der ORF täglich!
Mi, 12.02.2020, 18:24 | ach was

Wieso? Servus TV ist doch ohnehin gratis.
Do, 13.02.2020, 06:25 | Redneck72

der Zwangsgebühren finanzierte Meinungsdiktatoren Propagandafunk hat mit Demokratie und Meinungsfreiheit so viel zu tun hat wie N-korea & Saudiarabien
Mi, 12.02.2020, 16:25 | Wer das Schimpfwort "Zwangsgebühr" verwendet

outet sich als jemand der das Öff-Rechtl.Rundfunk-Fernseh. ORF auf Nimmerwiedersehen vernichten will!

Das ist die wahre Agenda dieser Seite "ORF-Watch"!

Wer hier spendet wird zum Mittäter!
Mi, 12.02.2020, 16:29 | Öffentlich-Rechtl. Rundfunk-Fernsehen

ist etwas wo alle Bewohner e. Staats mitmachen & mitfinanzieren, wobei sich Arme Kranke usw befreien lassen können so wie jetzt in Ö.

Sinn:
ALLE BÜRGER bekommen erstklassige Information&Unterhaltung!
Mi, 12.02.2020, 16:32 | Und du bist ein Mitesser...

...ein eitriges Wimmerl d.Civitas,dem die Sprache zwar gegeben wurde,aber jemand muß Teile davon wieder zurückgefordert haben.
Gottfr.Keller sagte"Der Gedanke ist es,der das Wort adelt".Du bist Plebs!
Mi, 12.02.2020, 16:33 | Öffentlich-Rechtl.Rundfunk-Fernsehen wie der ORF

ist eine der wesentlichen Stützen d.DEMOKRATIE in Ö. & in praktisch allen entwickelten Ländern d. Welt!

Auch Arme&Benachteiligte können durch den ORF zu ordentlichen Infos&Bildung kommen & teilhaben!
Mi, 12.02.2020, 17:15 | Nicht"Arme und Benachteiligte können ...ORF"...

...NEIN : Arme im Geiste und Benachteiligte im Denken und Verhalten SIND im ORF angestellt. Sie verraten u.verkaufen das Volk, das ihren Broterwerb finanziert.
DAHER : ins Feuer mit den Scharlatanen!
Mi, 12.02.2020, 18:01 | Die Verbreitung linker Ideologie ist demokratiegefährdend!

Der ORF ist ein linksversiffter Propagandasender@
Do, 13.02.2020, 06:24 | Redneck72

der Zwangsgebühren finanzierte Meinungsdiktatoren Propagandafunk hat mit Demokratie und Meinungsfreiheit so viel zu tun hat wie N-korea & Saudiarabien
Mi, 12.02.2020, 15:47 | StrangeThings

Vom Justizminister ernannte und weisungsgebundene Staatsanwälte, Parteibuchsoldaten als Gerichtsvorsteher, Gefälligkeitsgutachter wie Sand am Meer... aber klar, die Justiz ist unabhängig. Lächerlich.
Mi, 12.02.2020, 16:03 | kamamur

Ich glaube fest daran,dass vor dem Gesetz alle gleich sind. Wer vermeint,einen Unterschied i.Urteilen oder Behandlung/Bevorzugung v.gewichtigen Persönlickeiten zu erkennen liegt gaaanz falsch.
Mi, 12.02.2020, 16:20 | StrangeThings

Hättest zumindest *Ironie* dazuschreiben können, jede Wette dass dein Posting so falsch verstanden wird ;) Was ist eigentlich mit der "Liste von Teilnehmern an Bilderbergkonferenzen" @ Wikipedia?
Mi, 12.02.2020, 16:42 | Freier Mensch

@Strange - ich würde diesem Treffen weniger Bedeutung beimessen,als Sie es tun.Oder glaubt man, daß Urs.VdL, d.100jähr.Henry Kissinger od.die AUT-Vertreterin Fr.Edeltraud Hanappi-Egger wichtig sind?
Mi, 12.02.2020, 16:56 | StrangeThings

Nein aber vielleicht die Vorstandsvorsitzenden der Axel Springer SE, der Bertelsmann AG und der Hubert Burda Media Holding in Kombination mit Konzern- und Bankenbossen sowie dem NATO-Generalsekretär.
Mi, 12.02.2020, 16:58 | StrangeThings

Abgesehen davon mal den Standard-Artikel "Wut auf Bilderberger eint sonst verfeindete Lager" lesen Was geschahwenige Monate später? Nur Zufall dass alle relevanten Welcome-Politiker dabei sind?
Mi, 12.02.2020, 17:19 | Freier Mensch

Kenn ich alles. Mir ist das CFR samt allen Matrix-Organisationen viel obsoleter !! Die Bedeutung d.Bilderberger schwindet,das CFR weitet sich dzt.in NGOs u.Medien aus.
NL-Prinz Bernhards Nazi-Wahn...
Mi, 12.02.2020, 17:22 | Freier Mensch Forts.

...nach 1945 hat während seiner Obmannschaft 1954-75 aufgeblüht,immerhin war er danach bis 2004 EhrenObmann.
Die Macht von"Americas Empire an its Media"wird an anderen Strängen gefestigt.Mal googeln..
Mi, 12.02.2020, 19:08 | StrangeThings

Nur mit dem Unterschied dass Linksversiffte nicht von "rechter Verschwörungstheorie" brabbeln können da die Demo 2015 selbst lt. Standard von linksen Parteien organisiert wurde ;) Paradebsp.Bohrn-Mena
Mi, 12.02.2020, 19:57 | boris

kamamur,kann kein normalo nicht verstehen,-:)))
Mi, 12.02.2020, 20:05 | boris

FM,im Buch,Das Komitee d.300 da steht so einiges über
d.CFR,und noch einige mehr.,,Wenn meine Söhne Krieg wollen,dann wird Krieg" Rothshilds.
Do, 13.02.2020, 09:05 | Freier Mensch

Eben @boris, sag ich ja !! Die Bilderberger sind eine LuLu-Veranstaltung geworden. Das CFR bündelt mittlerweile über den Transatlantik-Pakt die gesamte Medienwelt ! Drum sind ja die Medien so fies !!!
Do, 13.02.2020, 10:40 | StrangeThings

Ändert aber nichts daran dass man es besser belegen kann (u.a. wurde die Agenda von Wikileaks veröffentlicht) und dort auch Hochverräter aus der Öst. Politik teilnehmen. Vgl mit Ibiza, DAS ist LuLu.
Do, 13.02.2020, 10:44 | StrangeThings

Mal "Bilderberg Power Structure" in der G-Bildersuche ansehen, wie gesagt, was ist da Ibiza im Vergleich? BB ist selbst für gehirngewaschene Medienopfer gut recherchierbar. Und nur darum geht es ;)
Mi, 12.02.2020, 15:45 | Dem Herrn Wolff gehört sein Schemerl vor die Tür gestellt!

Er agiert nur mehr wie ein böser Geist. Nix Frage - nur Agression. Nix Moderation - nur Bosheiten. Wie lange möchte der Bundeskanzler sich das noch bieten lassen? Er sollte Wolff boykottieren. Schluß.
Mi, 12.02.2020, 15:49 | StrangeThings

Beim Kurz war Wolf mit seinem Berlusconi-Vergleich sehr "mutig"... warum hat er nicht auch Zadic mit Ayatollah verglichen? Österreich ist wirklich eine Mischung aus Kleptokratie und Kakistokratie...
Mi, 12.02.2020, 14:33 | antr

Bei der Anzahl der Kommentare durch unsere linksextreme Pustel scheint mir, dass es sich hier wirklich um einen Künigelberger Versorgten handelt...
Mi, 12.02.2020, 15:00 | Stell dir mal vor wie kriminell der als MS-Bezieher wäre

Da ist es mir lieber, er wird vom ORF versorgt!
Mi, 12.02.2020, 13:33 | Wer das Wort "Zwangsgebühr" nicht verwendet

will damit die Demokratie ruinieren. Das ist ein Anschlag auf die Meinungsvielfalt und das Ende der Meinungsfreiheit in unserem Land.
Mi, 12.02.2020, 13:31 | antony

Das was uns dieser Kurz da als Justizministerin vor die Nase gesetzt hat, ist ein"Affront gegen jeden integeren-indigenen Österreicher"!
Zuvorderst d.völlige Überfordg.d.Dame u.deren Abgehobenheit...!
Mi, 12.02.2020, 13:47 | antony Forts.

...Typische Merkel Doktrin: Ein Problem welches man seit Jahren selbst mit verursacht hat, ist am schnellsten "bereinigt" wenn man es mit Geld zuschüttet...oder?
Egal wer dabei die Drecksarbeit macht!
Mi, 12.02.2020, 15:51 | StrangeThings

Kritik an der heiligen Alma ist aber bitteschön verboten, sachliche Fragen wie der Besuch einer islamistischen Moschee oder ihre bosnisch-nationalistischen Aussagen im Werbespot bleiben unbeantwortet.
Mi, 12.02.2020, 13:25 | frenkel

"der Kurz geht solange zum Wolf bis er bricht".
Mi, 12.02.2020, 15:52 | StrangeThings

Selbst schuld... wer sich mit Hunden ins Bett legt... ;)
Mi, 12.02.2020, 12:57 | Der linksversiffte ORF-Befürworter hat Naziniveau erreicht

Wie ein Nazi bestimmt er Wortdefinition, wie, wann und von wem Worte zu gebrauchen sind.
Mi, 12.02.2020, 14:17 | franz7788

Ich glaube nicht, dass die Nazis so blöd waren.
Mi, 12.02.2020, 12:46 | Wer das Wort „Zwangsgebühren“ verwendet

will damit den ORF ruinieren. Das wäre ein Anschlag auf die Demokratie und das Ende der Meinungsfreiheit in unserem Land.
Mi, 12.02.2020, 12:53 | boris

Meinungsfreiheit? Wo? Sicher nicht in AT.
Mi, 12.02.2020, 12:54 | Wer so argumentiert, ist auf Naziniveau angekommen

Du denkst wie ein Nazi!
Mi, 12.02.2020, 12:57 | Das ist narürlich

nur ein Witz gewesen, vielen ist inzwischen klar das der Zwangsgebühren finanzierte Meinungsdiktatoren Propagandafunk mit Demokratie und Meinungsfreiheit so viel zu tun hat wie N-korea & Saudiarabien
Mi, 12.02.2020, 13:20 | kamamur

Ein nackter Affe hat mir noch nie soviel Mitleid eingeflößt wie ein Affe in seidenem Jäckchen, mit einem Barett auf dem Kopfe und einem kleinen Gewehr auf der Schulter/Ebner Eschenbach
Mi, 12.02.2020, 13:42 | Freier Mensch

Der Anschlag auf unser AUT wurde szt.von RotGrün gestartet,die d.Gesellschaft intellekt.u.moral. Unredlichkeit injiziert haben.Nun fürchten sie,daß d.Bürger die diktator.Deutungsmacht wiedererlangt !
Mi, 12.02.2020, 14:28 | antr

Welche Meinung? Die linke Meinung? Es gibt auch andere Meinungen - nur nicht im Rotgrünfunk!
Mi, 12.02.2020, 15:55 | StrangeThings

Auf "Meinungsfreiheit" wie in anderen sozialistischen Staaten wie der Republik Venezuela, der "demokratischen Volksrepublik Nordkorea" oder der "Volksrepublik China" kann getrost gesch***en werden.
Mi, 12.02.2020, 12:39 | Mich ärgert die berufskriminelle Endergie Armin Wolfs!

Der ORF ist gesetzlich zur Meinungsvielfalt und Objektivität verpflichtet und er, wie auch viele weitere ORF-Mitarbeiter, treten das Gesetz systematisch mit Füßen. Gelten Gesetze für Linke nicht?
Mi, 12.02.2020, 12:44 | Der ORF sendet linke Einheitsmeinung,

verbreitet völlig unkritisch linke Ideologie, schließt konservative und islamkritische Stimmen völlig von der Sendezeit aus. Armin Wolf ist dabei ein braver Helfershelfer der linken Netzwerke.
Mi, 12.02.2020, 15:59 | StrangeThings

Nein. Und Zustände wie im Artikel "Österreichische Präsidentschaftskanzlei deckt Enteignungen" treffen wohl auch keine Linken sondern nur kritische Journalisten, Whistleblower und dumme Steuerzahler.
Mi, 12.02.2020, 12:14 | Wer bringt den Rechtsstaat in Gefahr? Ein Kanzler

der offensichtlich völlig berechtigt einige Justiz-Missstände kritisiert, oder einzelne linke Justizvertreter, die linken Medien geheime Akten zukommen lassen, um damit Wahlkämpfe anzuheizen?
Mi, 12.02.2020, 12:19 | Wurde zur Causa Chorherr schon geleakt?

Wenn Linksversiffte krumme Dinge drehen leakt niemand Akten aus der Justiz!

Ergo: Linke Netzwerke existieren!
Mi, 12.02.2020, 12:24 | Mundwerker

@12:19. Dass uns der ORF jetzt weismachen will, es gebe in der Justiz keine linken Netzwerke, ist schon fast wieder lustig. Der ORF ist mittlerweile selbst zum linken Netzwerk verkommen.
Mi, 12.02.2020, 16:01 | StrangeThings

Tja und die linksfaschistischen Netzwerke in der Justiz sind wieder eifrig am Werken, siehe Artikel "Abschied vom Rechtsstaat – Österreichische Volksanwaltschaft legte Jahresbericht für 2018 vor"...
Mi, 12.02.2020, 11:55 | Gemeiner

Jetzt wird immer wieder "Zwangsgebühren" zum ganz bösen Schimpfwort erklärt. Warum? Der ORF ist doch nach Eigendarstellung so großartig, dass ihn seine Fans auf Lebenszeit durchfüttern würden.
Mi, 12.02.2020, 11:58 | Greta Schwan

Was soll an „Zwangsgebühren“ ein Schimpfwort sein? Freiwillig zahle ich die ORF-Steuer nicht. Dabei schaue ich so gut wie nie ORF und zahle dafür gar nicht so wenig.
Mi, 12.02.2020, 12:16 | Warum soll jemand für eine Nichtkomsumation bezahlen?

Wenn du beim Billa nicht einlaufst musst dem Billa auch nichts bezahlen!

Übersteigt das deinen Intellekt?
Mi, 12.02.2020, 12:20 | Mundwerker

@12:16 Beim Billa gibt es keine Zwangsgebühren. Beim ORF schon.
Mi, 12.02.2020, 12:24 | Die Zwangsgebühr gehört abgeschafft!

Naturlich aber darf jeder für die linksversiffte Propaganda selbst aufkommen. Nennt man Meinungsfreiheit ..
Mi, 12.02.2020, 12:36 | boris

11:55,Es sind ZWANGSGEBUEREN, was sonst.
Mi, 12.02.2020, 13:46 | Freier Mensch

Natürlich @boris , sind das "Zwangsgebühren" !! Warum sonst ergriffe der ORF bei Nichtzahlung gerichtliche Zwangsmaßnahmen gegen den verweigernden Nichtzahler !?? Also - Zwangsgebühr ist richtig !!
Mi, 12.02.2020, 11:51 | Kronjuwel

Die vielen stramm linken Staatsanwälte sind auch Menschen und machen Fehler. Aber warum soll man sie dann nicht kritisieren dürfen. Weil sie unfehlbarer als der Papst sein wollen?
Mi, 12.02.2020, 16:04 | StrangeThings

Weil man so verschleiern will dass die Staatsanwaltschaften seit vielen Jahren massenweise vorsätzlichen Missbrauch der Amtsgewalt betreiben und gezielt Strafverfolgung vereiteln.
Mi, 12.02.2020, 11:45 | O-Dorf Aufsteiger

Würde mich interessieren ob Herr Wolf bei seinen beiden Interviews einen unterschied erkennt. Auch was seine Deutschen Freunde dazu sagen, die schweben ja auch in Ihrer extrem Linken Blase.
Mi, 12.02.2020, 14:09 | Wolf ist intellektuell völlig degeneriert!

Ider konnten Nazis hemals ihren Rassismus selbstkritisch hinterfragen?
Mi, 12.02.2020, 11:35 | njr

Eine orf-reform unter kurz wird es nicht geben, da passen schon die landeshaeuptlinge auf...so wie es keine ak-pflichtbeitragsabschaffung gibt u.aller anderer Kammern. Hat er zwar mal versprochen..
Mi, 12.02.2020, 11:46 | Macht aus dem ORF ein Pay-TV für Linksversiffte

Soll dieser menschliche Abschaum selbst für seine Dreckspropaganda aufkommen!
Mi, 12.02.2020, 11:13 | Mankovsky

Wolf'sche Art und Weise: Linken in den Arsch kriechen und Nichtlinken gehässig ins Wort fallen. Objektivität auf Art des Hauses ORF.
Mi, 12.02.2020, 12:48 | Sag @ 11:07...

...zahlt dir der Ex-O-Dorfler was für deine Lobeshymnen !?? Gottseidank ist deine Mailadresse verfüg-u.speicherbar. Für die Zeit "danach". So kann dich das Glückwunschkommittee besser auffinden ! :-))
Mi, 12.02.2020, 12:49 | Uuups....

...Beitrag gehört zum Löwelstrassler runter !! Tschuldigung :-)))
Mi, 12.02.2020, 11:07 | Heute ist Armin Wolf möglicherweise

einer der besten ober überhaupt der beste Nachrichtenpräsentator & Fernsehmoderator im ganzen deutschen Sprachraum!

Der ORF & ganz Österreich können stolz auf Armin Wolf sein!
Mi, 12.02.2020, 12:18 | und so ausgewogen

;-P
Mi, 12.02.2020, 14:13 | Schreibt er das selbst über sich? Offensichtlich.

Den so einen Unsinn kann kein normaler Mensch behaupten. Also Armin: Eigenlob stinkt.
Mi, 12.02.2020, 14:31 | antr

"Präsentator" ist ein super Begriff für diesen Typen!
Mi, 12.02.2020, 16:49 | Der Armin ist ein Psycherl...

..@11:07,ein gaaanz ganz großes Psycherl.Schau dir sein Fratzerl an,das schwitzende,seine Hängelefzen,sein irrer Stahlblick,seine Gestik,das Wegdrehen vom Gast,seine verachtende Sprache...ein Psycherl
Mi, 12.02.2020, 11:05 | Redegeschwindigkeit von A.Wolf ist beeindruckend!

Ausgez. Moderatoren wie Wolf müssen die knappe Zeit in d.Nachrichten&Interviews optimalst nützen

Deshalb machen d. Fernsehmenschen Redetrainings & Übg. ihrer Sprechwerkzeuge. Er spricht sehr schnell!
Mi, 12.02.2020, 12:17 | Schnell geredet hat der Goebbels auch

und er hat das Volk damit beeindruckt und manipuliert. Hat dafür sicher auch viele Auszeichnungen bekommen.
Mi, 12.02.2020, 12:52 | Lenin u.PolPot haben ...

..auch schnell gesprochen.Die ham sich das selber gelernt.Der Wolf lernt das in den Lenin-Akademien in AUT u. DEU - da wird denen gelehrt, wie man das Volk bescheißt,und so !Toller Hecht,der Wolf :-))
Mi, 12.02.2020, 11:02 | Anti-AntiFant

Eine linksversiffte Krähe hackt einer anderen linksversifften Krähe kein Auge aus!

Armin Wolf ist parteiisch und gehört wegen Verstoß gegen das ORF-Gesetz fristlos entlassen.
Mi, 12.02.2020, 10:28 | Megalodon

Armin Wolf war doch schon immer ein linker Jakobiner mit Hang zu Schlagseite-Inquisition. Ich schau mir das nur noch sehr selten an.

Mein Tipp: GIS abmelden und nur noch streamen!
Mi, 12.02.2020, 10:23 | Armin Wolf kennt alle Tricks der Politiker im Studio

Die Politiker sind geschult für Fernsehinterviews: Die Zeit in d. Abendnachrichten ist kurz.

Die Fragen d. Moderatoren nicht beantworten, sondern herumreden & Parteistehsätze & Parolen aussprechen.
Mi, 12.02.2020, 10:29 | Armin Wolf lässt sich v.diesen Tricks nicht ablenken sondern bri

immer wieder auf den Punkt & fragt nach bis er eine Antwort auf die Frage hat.

E. Fernsehmoderator handelt an Stelle & für den Zuseher!

Der Zuseher braucht d. Moderator damit der für ihn nachfragt!
Mi, 12.02.2020, 11:48 | Seltsam? Armhirn stellte aber keine Fragen zu Salafisten?

War doch sie doch in einer (oder gar mehreren) salafistischen Moscheen zu Besuch!

Deine Lügen haben kurze Beine!
Mi, 12.02.2020, 12:56 | Falsch @ 10:23....

...Wolf ist in seiner Branche das, was man in Anlehnung an den Medizin-Bereich die "Urinprobe der Medienseuche" nennt. Also etwas zur Bestätigung,daß eine unheilbare Erkrankung besteht. Unheilbar....
Mi, 12.02.2020, 10:22 | A. Wolf ist absolut widerlich, eine vor Haß verzerrte Fratze.

Der Oberinquisitor der ORF-Journaille zeigt täglich sein böses Gesicht. Warum kommen Politiker noch zu seinen tendenziösen Interviews? ORF gehört reformiert bzw privatisiert. Dann kann Wolf es zeigen.
Mi, 12.02.2020, 10:30 | Megalodon

" Die Hass verzerrte Fratze"
Wolf wirkt immer giftiger und unsympathischer!
Mi, 12.02.2020, 10:44 | carlos

naja, kickl und viele fpö'ler lassen ihn ja schon "verhungern" und tun sich die verhöre von ihm nicht mehr an. ich warte nur noch bis er das als ende der pressefreiheit anprangert.
Mi, 12.02.2020, 11:50 | Die "pressefreiheit " ist doch längst am Küniglberg tot!

Linksversiffte Einheitsmeinung ist die neue "pressefreiheit" da Linksversiffte selbst Nazilikepropaganda verbreiten dürfen!
Mi, 12.02.2020, 10:12 | Dass Justizministerin Alma Zadic fair befragt wurde ist vollkomm

in Ordnung! Sie ist erst e. paar Wochen im Amt

Schon mal was von e. 100Tage-Schonfrist gehört?

Beim Interview mit Zadic gings nur um Sachfragen &nicht um irgendwelche Vorwürfe das war d.Unterschied!
Mi, 12.02.2020, 11:51 | Lüg dir nur selber ins eigene Hemd!

Ihr Linksversifften seid notorische Lügner!
Mi, 12.02.2020, 12:59 | Die 100-Tage-Schonfrist...

...gilt nur für aufrechte Politiker. Bei denen,die sich im Stillen mit Islam.Gegnern d.Österr.Verfassung treffen, gilt das nicht.
Schon genug,daß sich der Verfass.schutz nicht sofort einschaltet !!!!
Mi, 12.02.2020, 14:13 | Bei Zadic müsste der Verfassungsschutz längst ermitteln!

Ihre wahrscheinlichen Verbindungen zu linken Netzwerken und zu islamistischen Netzwerken gehören aufgeklärt!
Mi, 12.02.2020, 16:07 | StrangeThings

Komisch, bei Türkis-Blau gab es keine "100 Tage Schonfrist"... da fanden die Demos schon bei der Angelobung statt. Schön also wenn einem Linksversiffte die Demokratie erklären wollen ;)
Mi, 12.02.2020, 10:04 | Der Herr Armin Wolf ist immer super vorbereitet auf

seine Interviews in der ZIB2. Armin Wolf ist e. ganz ausgezeichneter Fernseh-Moderator.

Bundeskanzler Kurz hat vielleicht etwas unüberlegt eine staatl. Behörde e. Staatsanwaltschaft kritisiert.
Mi, 12.02.2020, 10:07 | Solche Vorwürfe eines Bundeskanzlers

sind nicht alltäglich sondern ungewöhnlich

Natürlich wird da e.Fernsehmoderator genau nachfragen: Wie? Was? Wann? Warum?

Bundeskanzler Kurz ist es gewohnt in Fernsehstudios hart befragt zu werden.
Mi, 12.02.2020, 11:52 | Wie sexistisch bist du?

Weil die Ministerin eine Frau ist, darf sie nicht "hart befragt" werden? Was ist mit ihren Verbindungen zu Salafisten? Was ist mit ihrem Hang zur Diffamierung? Ist Nazideutschland für sie ein Vorbild?
Mi, 12.02.2020, 13:01 | Nein @11:52...

..dem armen Irren ist grade seine Mutter gestorben,zwar durch seine Hand, aber trotzdem. Jetzt liegt sie da u.er sucht nach Opfern für seinen abtriebigen Hass. Und das ist Hr.Reichel u.unser Blog.:-))
Mi, 12.02.2020, 13:42 | Wahrheit

@10:04
Herr Wolf und gut vorbereitet? Nur bei den "Traumichnicht/Weicheier-Ösis" von denen leider genug vorhanden sind. Im Interview mit Putin wurde der "Möchtegern"-Anchorman entzaubert.
Mi, 12.02.2020, 16:09 | StrangeThings

Unüberlegt? Wenn man sich Artikel wie "Österreichische Präsidentschaftskanzlei deckt Enteignungen" ansieht gehört da mal ordentlich aufgeräumt und dieser Wahlbetrüger des Amtes enthoben!
Mi, 12.02.2020, 09:59 | Das ist wieder einmal die Gelegenheit, sich bei den Herren zu be

die sich das antun (müssen), solche Sendungen anzuschauen. Es ist dann so erheiternd, wenn man lesen kann, was man sich wieder erspart hat, wenn man nicht orf geschaut hat. Danke, danke.
Mi, 12.02.2020, 10:25 | Große Bewunderung für die Autoren, die sich die ZIB 2 geben.

Diese gesundheitsschädliche Sendung mit Wolf, Lou etc kann man kaum mehr ertragen. Danke dafür, daß hier Autoren diese Haß- und Lügen-Sendung analysieren. Dafür spendet man gerne für orf-watch.
Mi, 12.02.2020, 09:29 | Nativ

Wenn Linxxe schon könnten wonach ihnen der Sinn steht, wäre eine Form des Stalinismus Staatsreligion, samt Gulags.
Mi, 12.02.2020, 09:20 | Sandwalk

Solange "Herr Kurz" ORF-Gott Armin an die Wand spielt, ist es wurscht, wie oft Armin schnaubte, unterbricht oder böse dreinschaut.
Mi, 12.02.2020, 09:17 | axel01

Na, da wird der Armin gleich zwei weitere Preise einheimsen: einen, weil er zum ultrabösen Kurz so unfair war und einen, weil er zur tollen Justiz-Muslima so freundlich war..
Mi, 12.02.2020, 09:16 | kamamur

Pressekonferenz 04.10.2017 z.Arbeitsprogramm d.Liste Pilz/YT:Nun dürfen sie tätig werden,Fr.Zadic:Besetzungen,keine Parteizugehörigkeit,Parteibuchwirtschaft Straftatbestand,Resozialisierung in Mutter-
Mi, 12.02.2020, 09:23 | kamamur

sprache,Kostenersatz d.Republik n.1 Jahr Verfahrensdauer,gibt Fälle,wo Einflußnahme best.Parteien erwiesen werd.kann/NOLL,Postenschacher u.a.-Zadic NR 18.10.1918 YT ab 0,10-Klima/Kunstschnee Kitzbühel
Mi, 12.02.2020, 09:28 | kamamur

Und zum -BLUTSBRÜDER/Die Karl May-Boygroup-Möchtegerncowboy u.Scheinanchorman AW kann ich nur lächeln.Ein bedauernswertes Geschöpf des Lückenfunkes.
Mi, 12.02.2020, 08:41 | sokrates9

Wolf hätte Zadic fragen können ob jetzt die Grünen als Sauberpartei hinterfragen wohin 55 Mio zugegebene Bestechungsgelder des Eurofighters geflossen sind oder ob es hier vereinbarte Tabuthemen gibt
Mi, 12.02.2020, 08:31 | Scheiberl

...und Herr Wolf lässt sich in der Twitterblase ob seines grandiosen „Interviews“ abfeiern, unglaublich!
Mi, 12.02.2020, 08:30 | frenkel

Viele glauben immer noch ,daß Gesetz und Recht etwas Absolutes ist.Nur, das ist ein großer Irrtum.
Mi, 12.02.2020, 07:55 | Gott sei Dank, dass es noch andere Info-Quellen gibt

Meine Emotionen für Kurz halten sich in Grenzen. Es bestand die Möglichkeit unter Türkis-Blau den ORF zu reformieren. Die gesamte ORF-Truppe/Antifa wären für eine Ablöse überfällig!
Mi, 12.02.2020, 08:07 | wernmannfayer

Genauso ist es. Kein Mitleid mit dem Sprengmeister denn er bekommt jetzt nur geliefert was er bestellt hat.
Mi, 12.02.2020, 08:17 | wernmannfayer forts.

..und was Armhirn betrifft: Seine andauernden Kompetenzüberschreitungen als "Nachrichtenansager beim Zwangsgebührenfunk" müssen endlich strafrechtlich untersucht werden.
Mi, 12.02.2020, 08:17 | Anastasius Grün

Kurz braucht kein Mitleid, weil er sich in Diskussionen sehr gut selbst wehren kann. Aber warum er nicht den Versuch unternimmt, den ORF zu echter Objektivität zu drängen, verstehe ich nicht.
Mi, 12.02.2020, 16:13 | StrangeThings

Aus demselben Grund warum die deutsche CDU eine Person aus der Mauermörderpartei die noch dazu offen Stalin verehrt als Ministerpräsidenten will - "wenn der Faschismus wiederkehrt..." ;)
Mi, 12.02.2020, 07:12 | WABU

Zu dieser Zeit würde einer Sendung mit dem Herrn Wolf eine schlaflose Nacht folgen. Servus TV informiert objektiv, unaufgeregt und wahrheits-getreu. Auch der Wetterbericht ist wesentlich informativer.
Mi, 12.02.2020, 06:52 | Armhirn ist ein primitiver Sexist!

Er diskriminiert Männer!
Mi, 12.02.2020, 06:27 | fr

Der Vorwurf an Kurz kann nur lauten : wer sich mutwillig, ohne Not, mit Grünen ins Bett legt,ja kopuliert, der hat die Republik AUT schon jetzt in einem Ausmaß beschädigt,welches fast irreparabel ist!
Mi, 12.02.2020, 10:18 | Unser Land wird durch diese ungewollte Regierung stark beschädig

Wer hätte noch vor kurzer Zeit gedacht, daß so eine Koalition möglich sei? Es ist schrecklich, wie Ö den Bach hinuntergeht. Linke Extremisten sind nun Minister mit ungeahnten Möglichkeiten. Traurig!!!
Mi, 12.02.2020, 05:55 | Poschek

Die ÖVP bzw.Kurz sind genau so verlogen wie die Grünen und die SPÖ.
Ich kann nicht verstehen wie man Kurz bzw. die ÖVP hier in Schutz nehmen kann, war das Justizministerium doch 20 Jahre bin ÖVP Hand.
Mi, 12.02.2020, 06:18 | fr

Ebenfalls richtig,aber Kurz ist i.diesem Falle das kleinere Übel als A.Wolf,der seine Aufgabe als Journalist längst verlassen hat,ein stalinistischer Kampfhund geworden ist! DEN gilt es abzstellen !!!
Mi, 12.02.2020, 06:28 | Öst. Patriot

Herr Ceipeck nahm weder Herrn Kurz noch die ÖVP "in Schutz", sondern wies freundlich darauf hin, dass der Interviewer Armin Wolf eine voll hinterfotzige Sau ist.
Mi, 12.02.2020, 02:41 | querkopf

Den Tag an dem die nicht bezahlte Zwangsgebühr straffrei gestellt wird beantrage ich als nationalen Feiertag. Das wird ein Jubelfest.
Mi, 12.02.2020, 01:35 | zerberus

Herr Ceipek, sie haben sich verzählt! Armin Wolf hat Sebastian Kurz mehr als 24 mal unterbrochen.
Mi, 12.02.2020, 01:33 | Wenn ich solche Interviews mit dem Wolf höre

möchte ich am liebsten meinen Fernseher aus dem 4. Stock beim Fenster hinauswerfen und sofort abmelden, um die unverschämt hohen Zwangsgebühren für dieses „free-tv“ zu sparen.
Mi, 12.02.2020, 00:58 | Habakuk

Kanzler Kurz ist ein schlauer Mensch. Ich bin sicher, er wird sich nicht auf Dauer vom ORF beflegeln lassen, weil er weiß, dass ihm das unnötig viele Wählerstimmen kostet. Er muss den ORF umbauen.
Mi, 12.02.2020, 00:55 | Alma-Öhi

Wenn ein Interviewer wie Armin Wolf mit blödsinnigen Unterstellungen kommt, dann sollte endlich einmal ein namhafter Politiker sagen: ”So reden Sie nicht mit mir!“ und dann sollte er gehen.
Mi, 12.02.2020, 06:21 | fr

Das genügt leider nicht! Es muß der polit.Wille da sein,diesen ORF aufzulösen,zu zerschlagen.Es gibt andre Möglichkeiten.Wrabetz, A.Wolf u.deren Entourage jedoch sind anzuklagen,gerichtl.zu verfolgen!
Mi, 12.02.2020, 10:33 | kamamur

Martin Graf machte es bei einer Pressekonferenz gegenüber einem ORF-MArbeiter deutlich klar-Gespräch mit Journalisten abgebrochen/co Unzensuriert.Dazu braucht man aber Hoden.....



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden