ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Kurt Ceipek (Öffentlich-rechtlich: Sa, 18.04.2020, 22:22)
Die ORF'sche Retourkutsche für den bösen Rechnungshof

Folgende Diskussion könnte bei der Redaktionsbesprechung für die Zeit im Bild 1 am Samstag den 18. April  zu hören gewesen sein.

 Redaktionsleiter: Oiso gemma's an. Was is für die heutige ZiB am wichtigsten.

Einer von vielen Redakteuren: Der Chef meint, am wichtigsten ist, dass wir heute dem Rechnungshof eine auflegen.

Redaktionsleiter: Wieso? Was is passiert?

Ein Redakteur: Haben Sie nicht gehört? Der Rechnungshof hat gestern den ORF in aller Öffentlichkeit heftig kritisiert.

Redaktionsleiter: Na, hob i net mitkriagt. Ich schau ja nur die ZiB 1 und da war gestern nix vom Rechnungshof.

Ein Redakteur: Aber im Mittagsjournal war ein kurzer Beitrag dazu.

Redaktionsleiter: Warum soll i ma des anhearn? Do heart doch eh kana zua.

Ein Redakteur: Und in ORF.at haben wir es auch gebracht.

Redaktionsleiter: Des interessiert mi normalerweis a net. Aber zur Sache. Wos hot da Rechnungshof gstänkert?

Ein Redakteur: Die haben der Öffentlichkeit einen Prüfbericht über den ORF-Neubau präsentiert und gemeint, dass da ziemlich viel in die Hose gegangen ist. Die ORF-Führung sei bei einem 300-Millionen-Projekt orientierungslos gewesen.

Redaktionsleiter: Oiso des geht ja wirklich net. Was büldn si de ein?

Ein Redakteur: Naja, die machen auch nur ihre Arbeit. Und der Bericht war halt fertig. Die sind ja auch öffentlich-rechtlich, oder so irgendwas.

Redaktionsleiter: Dass de rechtlich san, is ja in Urdnung, aber deswegn miassns ja net glei damit öffentlich wern. Des hätt ma ja sicher a ohne Öffentlichkeit regeln können. Hamma ja früher a net anders g'macht.

Ein Redakteur: Sowieso. Aber der Bericht hat unsere Chefetage ordentlich geärgert.

Redaktionsleiter: Alles kloar. Wia woll ma die Retourkutschn gegen den Rechnungshof anlegen? Ihr habt's ja sicha scho was vorbereitet.

Ein Redakteur: So isses Herr Chef. Wir haben da im Archiv etwas ausgegraben, das jetzt besonders gut passt, mit Corona und so.

Redaktionsleiter (vergnügt): Des Archiv is die Rache des Schurnalistn. Um wos geht's?

Eine Redakteurin: Der Rechnungshof hat vor Jahren kritisiert, dass die Intensivbetten in den österreichischen Spitälern zu viel und zu teuer sind.

Redaktionsleiter: Super! Daraus mach ma die Spitznmöldung. Tuat's as urndlich aufmascherln. Und legt's eana a feste auf.

Ein Redakteur: Machen wir. Aber als Spitzenmeldung wäre nicht so gut. Da würden manche erkennen, dass da irgendeine Absicht des ORF dahinter stecken könnte.

Redaktionsleiter: Oiso guat, dann halt an zweiter Stöll. Oba die Anmoderation muass a schoaf sei. Wer modariert?

Ein Redakteur: Die Höggerl.

Redaktionsleiter: Des is guat, die kann des fost so guat wia da Tarek. Und wos wird's sogn?

Eine Redakteurin: Dass der Rechnungshof immer wieder die Einsparung teurer Spitalsbetten gefordert hat. Jetzt sind genau diese Betten ein Segen. Und im Text zur Meldung wird gesagt, dass es ein Glück war, dass die Politik die Vorschläge des Rechnungshofes nicht umgesetzt hat.

Redaktionsleiter: Oiso anders g'sagt, dass der Rechnungshof öfter amoi an Bledsinn daher red't. Dass ma desweg'n a die Kritik am ORF net  so ernst nehman muass, weu da Rechnungshof liegt öfta amoi danebn.

Ein Redakteur: Es wird auch darauf hingewiesen, dass diese Fehleinschätzung für den Rechnungshof sicher künftig Folgen haben wird.

Ein anderer Redakteur: Aber die Gefahr, dass manche Leute vermuten könnten, dass es sich bei dieser Meldung um eine Retourkutsche des ORF gegen den Rechnungshof handeln könnte, die sehe ich schon.

Redaktionsleiter: Des spü't ka Rolle. Nachdem die meist'n ZiB-Schauer eh nur ZiB schau'n und sonst nix, hams ja gestern von uns keinen Ton zur Rechnungshof-Kritik am ORF g'hört. Die ORF-Kritik am Rechnungshof ist dann im Zusammenhang mit der Corona-Krise eine journalistisch korrekte und für das Land und seine Menschen bedeutsame Kritik an der Fehleinschätzung einer wichtigen und früher hoch angesehenen österreichischen Institution. Von Retourkutsche kann da keine Rede sein. An die Oabeit!

Mo, 20.04.2020, 06:13 | Dieser Linke Auftragsschreiber kommt jetzt...

...bereits für eine Satire mit der Nazi-Keule!?
Was seid ihr doch f.ein verblendeter,elender,gemeingefährlicher Schei..haufen,ihr Linken Brüder,daß ihr daraus Vergleiche zu 1938 zieht?
Ihr seid Mist.
So, 19.04.2020, 20:59 | kamamur

Nicht vergessen Lückenfunker-irgendwann bricht der Krug da steter Tropfen sogar bei dem blindesten Wähler die Birne/Stein hõhlt. Und hier wird dafür gearbeitet.
So, 19.04.2020, 20:59 | Bitte weiter so

Hr.Ceipek,danke für die tolle,aber auch leider traurige Satire,die der
Realität schon eher entspricht.Weiter so.
So, 19.04.2020, 20:43 | Haaa Haaa Haaa, wenn das eine Satire sein soll dann ist das

nur noch traurig!!!

Mir bleibt das gequälte Lachen im Hals stecken!!!

Das ist ca. so lustig wie die Karnevalsumzüge mit den "lustigen Judenwitzen" im Mainzer Karneval im Jahr 1938!

:-((((
So, 19.04.2020, 20:48 | Hr.Ceipek da haben Sie sich ordentlich im Ton vergriffen!

Eine Nachrichtensendung wie die ZIB & d.Abendinformation in e. großen TV-Sender ist nichts was man in den Dreck zieht!!!

Ein jeder Bericht der ZIB wird genauestens recherchiert & geprüft!
So, 19.04.2020, 20:51 | Dieser ZIB-Bericht wo es um die Intensivbetten & den diesbezügl.

RH-Bericht geht ist vom ersten bis zum letzten Wort WAHR & TATSACHENGEMÄSS!

Mit diesem ZIB-Beitrag ERFÜLLT der ORF seinen gesetzlichen Auftrag!

Sie enttäuschen mich!
Das war von Ihnen ni.in Ordnung!
So, 19.04.2020, 21:10 | Habakuk

@20:51. Dass die Geschichte mit der Kritik des Rechnungshofes stimmt hat ja niemand bestritten. Diese Story ist uralt. Interessant wäre nur, warum sie gerade einen Tag nach der RH-Kritik am ORF kommt.
So, 19.04.2020, 21:15 | Greta Schwan

Gute Satiren erkennt man ab besten daran, dass sich Betroffene so richtig darüber ärgern, ich aber herzlich lachen kann. Das scheint hier genau der Fall zu sein. Köstlich!
Mo, 20.04.2020, 06:09 | Lustig @20:43 ff...

...wenn einer,der RotGrün anhimmelt,etwas über Juden sagt.Die größten Juden/Israelhasser u.-verleumder wagen es,auch nur EIN Wort darüber zu verlieren.
Es muß also Hrn.Ceipeks Satire voll richtig sein
So, 19.04.2020, 19:26 | Herbertl

Die überlegenste Waffe der Welt ist der Humor. Wo immer man ihn einsetzt, führt er zum Siege!

Nieder mit den Linken ;-)
Mo, 20.04.2020, 06:14 | 100 % !!!

Endgültig !!!
So, 19.04.2020, 18:36 | Captain

Einige ORFler leiden sicher darunter, dass man die höchst unterhaltsame Satire für ziemlich realistisch halten kann. Bei manchen Passagen kann man herzlich lachen. Das tut Betroffenen richtig weh.
So, 19.04.2020, 15:34 | nemo

.
Wenn so viel gegen diesen Artikel von Hr. Ceipek geschrieben wird, dann hatHr. Ceipek zu 100% das Richtige geschrieben !

BRAVO Hr.Ceipek ! Weiter so !
.
So, 19.04.2020, 16:42 | Ja, es ist sehr auffallend, dass gegen eine Satire derart angegr

Der Autor, die Seite orf-watch, red bull, ServusTV ..

So viel Aufwand um eine lustige Geschichte schlecht zu schreiben? Etwa doch knapp an der "Wahrheit"?
So, 19.04.2020, 13:41 | Dass diese ZiB ein Racheakt des ORF

gegen den kritischen Bericht des Rechnungshofes war sieht doch ein blinder. Für wie blöd halten die ORF-Verantwortlichen ihre zahlenden und mitdenkenden Kunden eigentlich?
So, 19.04.2020, 14:12 | Wrabetz seine Mitarbeiter haben zuviel "Mein Kampf" geschnüffelt

Dort wird, auf Seite 236, genau erklärt wie der ORF vorgeht ..

" .. eine Lüge, die nur durch die unbedingte, freche, einseitige Sturheit .."
So, 19.04.2020, 13:34 | Fällt Euch auf auch, dass der ORF-Klatscher immer die Kritiker d

und seine Genossen IMMER über den Klee lobt? Wie damals Adolf seine Schärgen. Wie auch Mao & Co! Jeder Kritiker ist ein Untermensch mit allerlei Charakterschwächen und Defekten ..

Echte Nazimethode!
So, 19.04.2020, 12:52 | Susanne Höggerl ist eine ausgezeichnete

Nachrichtenmoderatorin die fehlerfrei agiert!

Viele Privat-TV-Sender wie z.B. der Red-Bull-Sender oder ATV wären froh so eine brillante, tadellose Nachrichtenmoderatorin zu haben!!!
So, 19.04.2020, 13:12 | Öst.Patriot

Was werfen sie da bloß ein?
So, 19.04.2020, 13:35 | @12:52 - Hast du auch Argumente oder kannst du nur haten?

#LeftsAreTrash
So, 19.04.2020, 16:58 | Freier Mensch

Hätte Sie@12:52 jemals i.d.60ern/70ern die Nachrichtensprecher Annemarie Berte,Franziska Kalmar,Herbert Kragora gehört, so würden Sie den Namen Höggerl nie wieder i.Zusammenhang mit Qualität nennen !!
So, 19.04.2020, 12:46 | Dieser Ceipek-Artikel ist ein in eine Satire mit

viel Schein-Humor verpackter&gut getarnter brutaler Angriff auf e.sehr gut recherchierte ZIB-Sendung
D.ORF so wie jedes andere seriöse Medium bewegt sich ni.auf so e.Primitivebene wie Ceipek schreibt!
So, 19.04.2020, 13:19 | kamamur

Und ihre Antwort ist keine Satire sondern selbsterklärender Zustand d.Hammer u.Sichelfraktion. Als doch christl.Denkender verspüre ich mit diesem Zweig d.Linksgepolten Mitleid.
So, 19.04.2020, 13:26 | Sie beschreiben wie der ORF gerne wäre

aber nicht ist ist. In der linksverseuchten Redaktion werden Themen nach Kriterien ausgewählt, die bestimmte politische Ziele verfolgen, aber mit seriösem Journalismus wenig zu tun haben.
So, 19.04.2020, 13:34 | Anastasius Grün

Armer ORF! Jetzt müssen die schon einen Menschen beschäftigen, der in diesem Blog den ORF verteidigen muss und damit noch lächerlicher macht. Der ORF hat einfach zu viel Geld. Unsere Zwangsgebühren.
So, 19.04.2020, 14:10 | boris

Ach weini,warum so heuchlerisch,wenn's um
austeilen geht kennst kein halten mehr,aber
einstecken,? tu brav deinen geliebten FÜHRER
Malen,aber bitte KONZENTRIERT.
So, 19.04.2020, 12:32 | Der Beitrag im ORF zur Anzahl der Intensivbetten

in Österreichs Spitälern & die damalige RH-Äußerung dazu war sachlich & korrekt!

Ganz genau so muss ein Medium berichten!!!
In diesem ORF-Beitrag gibts überhaupt nichts zu kritisieren!
Da irgendwas h
So, 19.04.2020, 12:36 | ...hinein interpretieren oder irgendein unlauteres

Motiv unterschieben zu versuchen ist oberflächliche Dummheit die aber auf ORFwatch nicht ganz neu ist.

Schwebt der RH so über den Wolken & ist er so sakrosankt dass man gar nichts über den RH bericht
So, 19.04.2020, 12:40 | ..berichten darf & darf man beim RH nicht d.kleinste

Frage stellen?

Ja?

Das würde bedeuten dass sich d. ORF selber kastriert & der ORF wäre dann kein ernstzunehmendes Medium mehr!
D. ORF ist gesetzl.zur genauen aktuell. Berichterstattung verpflichtet!
So, 19.04.2020, 14:14 | Warum berichtet dann der ORF nicht gesetzeskonform?

Der Beitrag ist es jedenfalls schon, wie 100te weitere, nicht!
So, 19.04.2020, 14:40 | Saufst du@12:32 ff...

...oder ist das schon das Blutschwitzen der untergehenden Kommunisten ?? Merkst du nicht,daß dein Geschreibsel wie Erbrochenes rüberkommt, weil es eben richtige Kummerl-Prop ist !!? Wie szt.in RUS,DDR
So, 19.04.2020, 12:14 | Am Beispiel des ORF-Klatschers zeigt sich die Grundeinstellung

der heutigen Linken! Sie sind antidemokratisch, Feinde der Menschenrechte, der Pressefreiheit, der Meinungsfreiheit, der Kunst .., und erklären wieder eine Religion zur Rasse

Sie sind wie echte Nazis
So, 19.04.2020, 12:16 | Und der ORF und die APA sind Teil ihrer Lügenpresse!

#LeftsAreTheRealNazis
So, 19.04.2020, 11:30 | Endlich afoat ma, wia da Ton in de Redakzionskonfarenzna . . .

. . wirkle is. Des san anfoch unsare Leet, jo! De redn so, wia ses ghert, oiso net so gschpreizt wie de Eigschpritztn! Und dos de a guats Brogram fia uns hom, is jo eh kloa. Und dos be da Baddee san.
So, 19.04.2020, 11:18 | Da ist einem offensichtlich sehr fad

Kommentare um 6:03, 6:42, 8:18, 9:54, 10:03, 10:18

Ähnlich wie Reichel, der schon im Haltagestakt schreibt
So, 19.04.2020, 11:25 | fr

Richtig,du Sumper!Das darf Hr.Reichel ja auch,ist es doch eine Seite,auf der sich alle äußern dürfen. Sogar wissensarme Stänkerer wie du,Sumperle.Maann,was hast du für eine verklemmte Jugend gehabt???
So, 19.04.2020, 11:42 | Sag ,du ORF-Lohnschreiber @11:18...

...zählst du jetzt auch schon die Beiträge aller hier Schreibenden?Bist du nicht nur Reichel-Stalker?
Zählst du auch,von deinem Zimmerl bei Mama,die 10-12jährigen Buberln u.Mäderln,die vorbeigehen?
So, 19.04.2020, 12:20 | Der ORF-Klatscher versucht Kritik zu diffamieren!

Selbst die #Umweltsau/#Nazisau hat er als Satire verteidigt, aber wenn es den ORF satirisch trifft, da fürdert er "mundtot machen"!

Wer das fordert ist eine #Nazisau im Sinne Holleks!

#LeftsAreTrash
So, 19.04.2020, 14:18 | boris

11:18,bald in Stundentakt,,,,,,,,,
Mo, 20.04.2020, 10:19 | @11:42

Seltsam, wenn jemand gegen euch Rabiatposter schreibt dann wohnt er immer noch bei Mama! Da müßte ich permanent am Friedhof wohnen.
Es fällt halt auf, wenn jemand dauernd seine Platitüden absondert.
Mo, 20.04.2020, 10:34 | @12:12 Ich würde Ihnen dringend empfehlen sich zu mäßigen

Weder habe ich mich gegen die Satire von Ceipek geäußert noch gefordert jemand mundtot zu machen!
"Nazisau" verwenden nur politisch Verbohrte und Bildungsresistente wie Sie und Ihresgleichen.
So, 19.04.2020, 10:33 | Satiren wie diese sind eine Sauerei

Auch Satire darf nicht alles. Im ORF wird seriös gearbeitet, nicht wie hier beschrieben, mit dem Ziel, den ORF zu schädigen. ORF-Watch gehört endlich mundtot gemacht!
So, 19.04.2020, 10:45 | boris

10:33,Genosse/innen regt dich nicht auf.
Auf einmal darf Satire nicht alles, beanspruchen Linke
Satire nur für sich selbst,?Verlogenes Pack
So, 19.04.2020, 10:48 | Die Themenwahl für die Zeit im Bild

erfolgt nach streng journalistischen Grundsätzen und stehen Verfehlungen des Rechnungshofes ganz weit oben. Mit „Retourkutsche“ hat das nicht das geringste zu tun.
So, 19.04.2020, 10:49 | boris

10:33,Immer wenn man euch auf die Schaufel
nimmt,geht das weinen los.Wie kleine rotzfreche Kinder
Nur eben Brandgefährlicher.
So, 19.04.2020, 11:10 | fr

Satire darf(fast)alles,sagen die"Steuerfinanzierten Staatskünstler"immer.Die verarschen in jedem billigen Kabarett ca.20% d.Wähler/FPÖ,keiner traute sich bisher,was zu sagen
Der Wind dreht sich...:-))
So, 19.04.2020, 11:12 | fr Forts.

Und was hier (oft satirisch) geschrieben wird,das ist m.E.viieel zu milde im Umgang mit dem ORF.
Es ist an der Zeit,diesem Lügenprop-Sender den Kampf anzusagen.Ohne Limit.Auch in DEU ist ein Trend da!
So, 19.04.2020, 11:21 | Markus Dorn

In welchen Sender sagte der Satiriker Jan Böhmermann, dass 8 Mio. Debile in Österreich leben? Und für welchen Sender arbeitet jene Moderatorin, die sagte, das Satire alles darf? Beim ORF. :-)
So, 19.04.2020, 12:09 | Wenn Genossen parodiert werden will Links mundtot machen

Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und die Kunstfreiheit gelten nur für "Linke"?

Die heutigen Linken sind die Nazis von gestern!
So, 19.04.2020, 12:21 | Im ORF wird nicht seriös gearbeitet!

Wenn dem so wäre, hätte der ORF keine 5.000 Euro an Sellner freiwillig bezahlt.

Du bist ein notorischer Lügner!
So, 19.04.2020, 10:15 | ORF quält uns doch täglich mit CoV-Fake-News, bis zum Abwinken.

Da haben sie ja kurz mal ein anderes Thema. Sonst spielen sie den ganzen Tag CoV hinauf und hinunter. Die Ansager machen sich schon selbst darüber lustig, daß es wieder nur für 24 Std. um CoV geht.
So, 19.04.2020, 10:18 | fr

Und die werden keine Halbsatz der Entschuldigung/Richtigstellung bringen,wenn sich herausstellt, daß die Corona-Kacke ein Riesen-Beschiss war.Eingefädelt von Unbekannt,ungefragt übernommen v.Kurz&Co !
So, 19.04.2020, 11:08 | Wir wissen genau, wer die Schuldigen sind

Das war Soros, in Aktionsgemeinschaft mit Anschober, Zajic, Wrabetz und den Lnksversifften, die schon immer millionenfach gemordet haben. Endlich hat auch Bolsonaro seinen Ges. Minister abgesetzt.
So, 19.04.2020, 11:17 | WER seid ihr ? @11:08...

..seid ihr die Vereinigten Trotteln vom Küniglberg samt Nebenbergen?
Oder seids ihr die letzten SPÖ-Wähler von Wien?
Oder seids ihr gar das erste Rollkomando d.friedfertigen Grünen,der Schwarze Block
Mo, 20.04.2020, 10:12 | Oh je, da fühlt sich einer durchschaut!

Das ist doch genau das, was immer von euch Verschwörungstheoretikern als gesicherte Erkenntnis verkauft wird.
So, 19.04.2020, 09:39 | https://www.unzensuriert.at/content/98774-zahlen-zur-verhaeltnis

......
So, 19.04.2020, 10:03 | fr

Sag ich ja immer!Man braucht sich nur d.Verhältniszahlen anschauen:Grippetot, Lungenkranktot,Herzkranktot,Aidstot..von Abtreibungen gar nicht z.reden.
Kurz ist d.GRÜNEN Panikmachern ins Messer gerannt
So, 19.04.2020, 09:27 | boris

Was ich mich Frage,: hat die Polizei nicht ein Eid geleistet?
Die Verfassung zu Achten (Wahren),wurde da die Verfassung aber
nicht ausgehebelt? Welche Verfassung also? Wann wird die Bande
Verhaftet.
So, 19.04.2020, 09:13 | franz7788

@fr: beißt unser Mc Witze keine Nägel? Sonst frißt er ja auch alles. Und das könnte man ihm noch beibringen.
So, 19.04.2020, 09:49 | antony

... und ob der beißt...!?))) selbst gesehen..., damals ging's dabei um einen "Arbeitskreis... wenn ein... nicht mehr weiter weiß"...
So, 19.04.2020, 09:54 | fr

Hmm@Gentlemen,da könnte man,bei so vielen Gemeinsamkeiten u.ihn Anlehnung an das große FührerIn-Beispiel in DEU,könnte man ihn ja"Korkel"nennen.Oder noch besser"McKorkel":-))
Klingt staatsmännisch !!?
So, 19.04.2020, 09:10 | antony

@fr 06:02
Ach wirklich...? Mc-Suff Erlass Öffnung f. Breitensport ...??? "Pferde-Segel-Golfsport...etc."; da werden sich die "Mindest Sicherungs-Sportlerherzen" aber freuen...
So, 19.04.2020, 07:43 | Habakuk

Hoffentlich lässt sich der Rechnungshof das nicht gefallen und schießt zurück. Die sitzen auf dem längeren Ast. Das könnte ein unterhaltsamer Krieg von Giganten werden.
So, 19.04.2020, 07:45 | Anhaltspunkte für substanzielle Kritik am ORF gäbe es genug

Da könnten sich die Rechnungshof-Kontrollore von ORF-Watch sehr gut inspirieren lassen. Die Parteien sind ja zu feig, dem ORF Schranken zu setzen. Der Rechnungshof könnte das erfolgreich tun.
So, 19.04.2020, 07:53 | Gusentaler

Dieser ORF-Bande ist der RH ziemlich egal, weil sie um die Feigheit der Politiker weiß. Die ORF-ler verdienen ein Nürnberg 2.0: lebenslang!!!
So, 19.04.2020, 08:18 | fr

So ist es@Gusentaler! Tägl.Attacke gegen den ORF,Gerichtsattacken gegen die Führung+Mittelmanagement,gerichtl.Vorgehen gegen ALLE ORF-Mitarbeiter.Sogar an Berufsverbote in AUT wurden schon gedacht :-)
So, 19.04.2020, 06:43 | fr

Ob der ORF darüber berichtet:"SPÖ-Burgenland Corona-Party?"
Eher nicht.Ist zwar im Prinzip genauso wie die szt.FPÖ-"Party", od.die gestrigen Balkon-Party im Soz.Ministerium,aber nicht so schlimm !!??
So, 19.04.2020, 07:16 | Typische Doppelmoral Linksversiffter!

Für diesen moralisch völlig verwahrlosten Abschaum ist nicht wichtig was getan/gesagt wurde, sondern wer und welchen ideologischen Standpunkt vertritt!
So, 19.04.2020, 06:38 | Öst. Patriot

Danke Herr Ceipek, genau so war`s. Und ich sehne den Tag herbei, wo diese linken Berufs-Gauner allesamt eingesperrt werden und der Küniglberg planiert wird.
Sa, 18.04.2020, 22:42 | Querdenker

Eine großartige Satire! Ein journalistisches Meisterstück. Ich hab mich zerkugelt.
Sa, 18.04.2020, 22:43 | Anastasius Grün

Das bedenkliche ist nur, dass ich mir vorstellen kann, dass solche Besprechungen genau so ablaufen könnten.
Sa, 18.04.2020, 22:39 | Die Selbstüberschätzung und Überheblichkeit des ORF

muss ja irgend wann einmal zum Bumerang werden. Der Unmut der Bevölkerung über diesen abgehobenen Sender wird immer größer. Darauf muss die Politik besser heute als morgen reagieren.
Sa, 18.04.2020, 23:25 | Dr. Speckdackel

...und WER von der 'Politik' glaubst wird da drauf 'reagieren'? Unsere Polit-Laiendarsteller halten quer durch alle Parteien den ORF für genauso 'alternativlos' wie die zutiefst antidemokratische EU..
So, 19.04.2020, 06:02 | fr

@Dr.Speckdackel:das nennt man dann wohl die"Merkelisierung"der Österr.Politik:-))
Obwohl,auf die Schnelle fällt mir in AUT keiner ein,der gleichzeitig strunzdumm,charakterlos ist,nägelbeißt UND säuft!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden